Schlagwort-Archive: Schüler B

Kleiner Vorbericht zu den Bezirksmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler

Während der langsam anschleichende Winter zu einem gemütlichen Tag in den eigenen Federn einlädt, finden am morgigen Sonntag die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Schüler- und Jugendlichen im fernen Jever an der Nordsee statt. Mit dabei sind in diesem Jahr Nuria Brockfeld und Ivan Stahlke, die die OSC-Raute würdig vertreten möchten.

Hoch hergehen wird es in der Schüler B-Klasse, in der sich Ivan mit den stärksten Schülerspielern der Region Weser/Ems messen wird. Bemerkenswert sind die maximalen TTR-Punkte der Turnierfavoriten:

Mit über 1500 Punkte spiegelt sich der große Ehrgeiz der Jungs wider, bedenkt man, dass die ältesten Teilnehmer dieser Klasse gerade einmal 12 Jahre alt sind.

Ivan zählt mit seinen 1084- und gefühlten 1150 TTR-Punkten zur stärkeren Hälfte und hat somit gute Chancen, die Gruppenphase zu überstehen. Zu seinen besonderen Stärken zählen vor allem Wille und Trainingsfleiß. Mit Bernd Lüssing an der GSS, Privattrainer Marian von Oy und seinen drei Vereinstrainern hat er die Möglichkeit, mehrmals in der Woche professionell zu trainieren.

Ganz andere Vorzeichen ergeben sich in der Schülerinnen B-Klasse, in der Nuria an den Start gehen wird. Die Klasse ist mit einer maximalen TTR- Zahl von 1182 Punkten in der Spitze gut besetzt, doch fällt das Feld hinter den Favoritinnen schnell ab. Somit kann die sorglose Nuria an einem sehr guten Tag gar zum erweiterten Favoritinnen-Kreis gezählt werden.

Doch ganz egal, wie es ausgeht, wir sind mächtig stolz auf die beiden und drücken die Daumen, dass sie mit einem Lächeln nach Hause fahren werden.

Unser Nachwuchs bei der Bezirkvorrangliste

Während die meisten von uns heute einen schönen Sommersonntag im Freien genießen konnten, war unser Nachwuchstrainer Phil Lauenstein mit Nuria Brockfeld und Ivan Stahlke auf dem Bezirksvorranglistenturnier in Spelle-Venhaus aktiv.

Nuria Brockfeld bei der Bezirksvorrangliste

Nuria bei der Bezirksvorrangliste (Foto: Philipp Lauenstein)

Nuria und Ivan hatten sich ja am letzten Wochenende bei der Kreisrangliste OS-Stadt im Schülerinnen bzw. Schüler B-Feld qualifiziert (wir berichteten).

In Spelle-Venhaus startete Nuria in einem 13er-Feld. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen gespielt. Die ersten beiden jeder Gruppe spielten dann die Endrunde unter sich aus.

Nuria spielte prima, hatte allerdings Pech, denn das entscheidende Spiel zum Weiterkommen verlor sie im fünften Satz 11:13. – Schade, denn ein Sieg in diesem Spiel hätte die Qualifikation für die Bezirksendrangliste bedeutet. Macht aber nichts. Das war in jedem Fall eine tolle Leistung, Nuria.

Ivan, der ab 1. Juli offiziell ein OSCler ist, ging in der Schüler B-Konkurrenz für den SV Atter in einem 19er-Feld ins Rennen. Zweiter Stadtvertreter war dort der von Max Kempe betreute Gleb Chistov vom VfL Osnabrück.

Ivan und Gleb bei ihrem Einsatz in Spelle-Venhaus (Foto: Philipp Lauenstein)

Ivan und Gleb bei ihrem Einsatz in Spelle-Venhaus (Foto: Philipp Lauenstein)

Beide Jungs gaben alles und spielten gegen starke Konkurrenz gut mit. Am Ende stand für Ivan eine 3:6-Bilanz auf dem Ergebnisblock. Gleb gewann sogar noch ein Einzel mehr.

Für ein Weiterkommen reichte das leider für beide nicht. Doch das ist kein Grund geknickt zu sein, sondern hoffentlich Ansporn, weiter fleißig zu trainieren.

Der Nachwuchs zu Gast beim OSC

Doppelt abgeräumt: Ben-Ole Jansen vom SC Schölerberg

Am letzten Samstag war es wieder soweit. Die Tischtennisabteilung des OSC veranstaltete nach einjähriger Pause zum dritten Mal das alljährliche Nachwuchs-Kreisranglistenturnier für den Kreisverband Osnabrück-Stadt.

Ein bisschen Statistik vorweg

48 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 17 Jahren aus insgesamt neun Stadtvereinen spielten in diesem Jahr in vier Altersklassen die Stadtbesten aus. Die zwei jeweils besten Spielerinnen und Spieler jeder Klasse erhielten das Startrecht für das Bezirksvorranglistenturnier Weser-Ems Süd am 27./28. Juni in Spelle.

Das größte Spielerkontingent stellte diesmal der Nachwuchs des SV Hellern mit gleich neun Spielern.

In den acht Stunden, die das Turnier insgesamt ungefähr dauerte, wurden an zwölf Tischen insgesamt 175 Spiele absolviert. Ein echtes Mammutprogramm für Spieler, Betreuer und Organisatoren.

Schüler C

Bei den jüngsten Aktiven (Schüler C, 10 Jahre und jünger) siegte Leon Klink vom TSV Widukindland mit einer makellosen Bilanz von sechs Siegen aus sechs Spielen vor seinem Vereinskameraden Nils Westendorf.
Für die Bezirksvorrangliste der Mädchen dieser Alterklasse qualifizierten sich außerdem Leni Bartneck und Mira Jurcic vom SV Atter.

Schüler B

Voller Fokus auf das Zelluloid-Geschöpf!

In der Schüler B-Klasse (12 Jahre und jünger) war Johann Janßen vom VfR Voxtrup an diesem Tag unbesiegbar. Platz 2 belegte Lennart Flottemesch vom TSV Widukindland.
Bei den Mädchen qualifizierten sich Anita Christin Kuritsch vom VfL Osnabrück vor ihrer Vereinskameradin Melissa Ziegle-Jemenez für die Bezirksvorrangliste.

Schüler A

Die meisten Spieler meldeten sich für die Schüler A-Konkurrenz (14 Jahre und jünger). Hier benötigten die 20 Teilnehmer insgesamt 69 Spiele, bis sich am Ende in einem echten Endspiel der Favorit Ben-Ole Jansen vom SC Schölerberg gegen seinen Bruder Jan-Luca, der für die TSG Burg Gretesch startete, durchsetzen konnte. – Schön übrigens, dass es mit Henry Baumann auch ein OSC-Talent bis in die Endrunde schaffte.

Jugend

In der Klasse der Jugendlichen (17 Jahre und jünger) gingen 14 Spieler an den Start. Hier erntete einmal mehr der SC Schölerberg die Früchte seiner seit Jahren hervorragenden Jugendarbeit. Lukas Lampe, Ben-Ole Jansen und Jens Ole Heyen belegten erwartungsgemäß die drei ersten Plätze, bevor mit Christian Zimmann vom SV Hellern der erste Nicht-Schölerberger einen achtbaren vierten Platz erreichte.

Und sonst?

Hervorzuheben ist die Leistung von Ben-Ole Jansen, der obwohl für die Schüler B bereits vorqualifiziert, in gleich zwei Klassen (Schüler A und Jugend) startete und so insgesamt 22 Spiele absolvierte, von denen er nur ein einziges verlor. Das ist umso bemerkenswerter als er es ausschließlich mit älteren Gegnern zu tun hatte.

Kein Teilnehmer ging leer aus. Manch einer mit Extra-Ping-Pong-Tom-Gutschein und Medaille!

Fazit

Auch wenn das Turnier für den ein oder anderen Nachwuchsspieler vielleicht nicht ganz so erfolgreich wie erhofft verlief, so gab es doch wie im Tischtennissport üblich faire Wettkämpfe in freundschaftlicher Atmosphäre. – Und dank zahlreicher von Sponsoren gestifteter Preise ging auch kein Teilnehmer mit leeren Händen nach Hause.

Sponsoren-Ehrentafel

Für die gestifteten Preise bedanken sich die Organisatoren in diesem Jahr ganz herzlich bei:

Und zu guter Letzt …

… gebührt natürlich allen OSClern, die beim Aufbau am Freitag und/oder während des Turniers am Samstag an allen Fronten tatkräftig geholfen haben und/oder Kuchen für die Cafeteria gespendet haben, ein Riesendank für die Unterstützung. Das hat wieder ganz prima geklappt.

Nach einem Jahr Pause wieder beim OSC: Die Kreisrangliste Schüler/Jugend am 6. Juni 2015

Osnabrück sucht seinen Champion!

Am Samstag, den 6. Juni ist es wieder soweit. Der OSC veranstaltet für den Kreisverband Osnabrück-Stadt die Kreisrangliste für Jugend & Schüler.

Und Ihr könnt mit dabei sein!

Medaillen, Urkunden und Sachpreise warten auf Euch!

Die beiden Besten jeder Klasse qualifizieren sich zudem für die Bezirksvorrangliste.

Es gibt garantiert:

  • Viele Spiele für alle Teilnehmer!
  • Essen & Trinken für kleines Geld in unserer Cafeteria!

Der Zeitplan für Samstag, den 6. Juni in Halle A:

Jugend (m/w) – Jahrgang 1998 und jünger – Start um 10 Uhr
Schüler/innen B – Jahrgang 2003 und jünger – Start um 11:00 Uhr
Schüler/innen C – Jahrgang 2005 und jünger – Start um 12:30 Uhr
Schüler/innen A – Jahrgang 2001 und jünger – Start um 14:00 Uhr

Bitte vorzeitig per E-Mail oder Telefon anmelden und am 6. Juni spätestens 30 Minuten vor Spielbeginn der jeweiligen Klasse beim Turnierbüro seinen Start bestätigen.

Doppelstarts sind möglich!

Beispiel: Max Mustermann ist Jahrgang 2001 und darf daher noch Schüler A spielen. Da er sich auch schon in der Jugend ausprobieren will, nimmt er um 10 Uhr am Jugend-Wettbewerb und später ab 14:00 Uhr auch am Schüler A-Wettbewerb teil.

Hier gibt’s die Ausschreibung als PDF: *klick*

Sei dabei & meld‘ Dich an!:
Stefan Härtel, s.haertel @ tischtennis-osc.de, 05403 – 32 13 92 (bitte auf Anrufbeantworter sprechen)
Kreisrangliste_OS_A5_2015_1

Kreisrangliste_OS_A5_2015_2

 

Landesmeisterschaften Jugend und Schüler B am Wochenende in Dissen

Table Tennis Riocentro Pan 2007

Ganz so wird es bei den Meisterschaften in Dissen wohl nicht aussehen (Foto: Wilson Dias, CC-BY 3.0 br via commons.wikimedia.org)

Wer sich einen Eindruck davon verschaffen will, wie es um den niedersächsischen TT-Nachwuchs bestellt ist, der muss dafür am kommenden Wochenende nicht weit fahren. Die TSG Dissen richtet nämlich am 24. und 25. Januar in der „Neuen Sporthalle des Schulzentrums Dissen“ (Bergstraße 8, 49201 Dissen) die Landesindividualmeisterschaften aus.

Starter aus unserer Region sind auch ein paar dabei.

Gleich vier bei der weiblichen Jugend:  Gina Henschen und Niina Shiiba von der Spvg. Oldendorf und Leonie Krone sowie Lena Niekamp vom SV 28 Wissingen.

In der männlichen Jugend Nico Henschen von der Spvg. Oldendorf und Oliver Tüpker von den SF Oesede.

Bei den Schülerinnen B ist es Linn Hofmeister aus Oldendorf und bei den Schülern B sind dabei der Oldendorfer Bastian Althoff, Ricardo Klostermann vom BSV Holzhausen sowie Julian Recker von BW Hollage.

Doppel wird natürlich auch gespielt. Am Samstag geht es ab 11 Uhr los. Am Sonntag soll bis 14 Uhr alles entschieden sein.

Die gesamte Ausschreibung findet man selbstverständlich bei Click-TT: *klick*

Die Kreisrangliste 2013: Schüler B

Im Schüler B-Klassement starteten in diesem Jahr 14 Teilnehmer (2012: 18 Starter). Vier davon wurden von Katrin Pech für den OSC erstmals ins kalte (Turnier-)Wasser geworfen. Und auch wenn es diesmal noch keine vorderen Platzierungen für Lennard Hofmann, Moises Santelices, Bo Li und Jannik Westermann gab, so konnte man doch schon erkennen, dass die Jungs auf einem guten Weg sind.

Drei weitere Jungtalente hatte René Zietz für den TSV Widukindland gemeldet, Sven Schwarz vom SV Hellern nominierte ebenso wie Michael Steffens vom BW Schinkel je zwei Jungen aus seiner Talentschmiede. Hinzu gesellten sich noch je ein Vertreter vom SC Schölerberg und dem SV Atter.

kreisrangliste-osc-schueler-b

Bereits in der Gruppenphase ging es heiß her. Hier duellieren sich Felix und Niklas.

Gespielt wurde in zwei 7er-Gruppen, so dass jeder schon mal sechs Einzel vor der Brust hatte. Die Gruppeneinteilung erfolgte dabei nach Q-TTR-Wert. Die ersten beiden jeder Gruppe spielten dann in der Endrunde den Sieger unter sich aus, wobei eine bereits gespielte Begegnung aus der Gruppenphase mitzählte.

Für die Endrunde qualifizierten sich aus der Gruppe A:

  1. Jan-Luca Jansen (BW Schinkel), 6:0 Siege
  2. Matthis Bumann (TSV Widukindland), 4:2 Siege

Auch dahinter ging es sehr eng zu, denn auch Julius Pause (SV Hellern) und Joris Knäuper (TSV Widukindland) hatten eine 4:2-Bilanz auf dem Zettel, allerdings ein schlechteres Satzverhältnis als Matthis.

In Gruppe B setzten sich durch:

  1. Maximilian Meyer zu Bergsten (SC Schölerberg), 6:0 Siege
  2. Niklas Pfannenstiel (BW Schinkel), 5:1 Siege
kreisrangliste-osc-schueler-b-2

„So sehen Sieger aus! Schalalala …“

In der Endrunde ging es dann um die beiden Qualifikationsplätze für die Bezirksrangliste und da gab sich Maximilian Meyer zu Bergsten erneut kein Blöße. Er gewann alle drei Einzel und verlor dabei nur zwei Sätze. Glückwunsch für diese souveräne Leistung!

Platz 2 erkämpfte sich Niklas Pfannenstiel mit 2:1-Siegen. Dahinter belegten Jan-Luca Jansen und Matthis Bumann die Plätze 3 und 4.

kreisrangliste-osc-schueler-b-1

Auch wenn es diesmal (noch) nicht für ein Platz auf dem Treppchen gereicht hat, Urkunden und kleine Preise gab es am Ende für alle Teilnehmer.

kreisrangliste-2013-galerie
kreisrangliste-2013-galerie-2

Kreisrangliste 2012 – Schüler B & C im Fokus

Siegerehrung Schüler B

Nach etlichen Artikeln zu Relegation und Co. kehren wir heute an die alte Wirkungsstätte zurück.

Wir kommen zu den Ergebnissen der Schüler B und C Konkurrenz in der wir starke Teilnehmerzahlen auf der Kreisrangliste verzeichneten. 23 Meldungen, eine Menge Duelle, Spiel, Spaß, Spannung und Gewinner.

Wobei auf dieser Kreisrangliste jeder ein Gewinner war, denn schließlich gab es für jeden auch etwas zu holen. So konnten wir dank der freundlichen Mithilfe vom Mingolf Nettetal (www.minigolf-nettetal.de) jeden ausgeschiedenen Gruppenteilnehmer mit einer Urkunde und einem Minigolf-Gutschein versorgen.

Kommen wir zum sportlichen Verlauf: Bei den Schüler C erreichte Patrick Flottmann vom SW Rot-Weiß Sutthausen den 5. Rang, Leon Stockreiter (TSG Burg Gretesch) folgte auf Platz 4. Auf dem Podest fanden sich Felix Fangmeier vom SV Hellern, Sean-Lucas Fürbas (TSG Burg Gretesch) und Matthis Bumann vom TSV Widukindland wieder.

Siegerehrung Schüler C

Bei den Schüler B ging es mit vier Vorrundengruppen gleich gut los. Jacqueline Fortmann überraschte positiv mit Platz 1 in ihrer Gruppe in der Vorrunde.

Daniel Kodde und Jan-Eric Fortmann vom selben Verein (SV Atter) folgten ihr in die Endrunde. Dort mussten sie sich dann allerdings den Gretescher Kollegen beugen, die alle drei Podiumsplätze für sich vereinnahmten.

Tobias Kleine-Trimpe und Philipp Kuhnert sicherten sich die Fahrkahrte zur Bezirksvorrangliste. Florian Burton schnappte sich die Bronzemedaille, knapp vor Jan-Eric Fortmann, der nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses Platz 4 einnahm.

Ergebnisse der Schüler C Endrunde

  1. Matthis Bumann, TSV Widukindland, 8 : 0 Punkte
  2. Sean-Lucas Fürbas, TSG Burg Gretesch, 6 : 2 Punkte
  3. Felix Fangmeier, SV Hellern, 4 : 4 Punkte
  4. Leon Stockreiter, TSG Burg Gretesch, 2 : 6 Punkte
  5. Patrick Flottmann, RW Sutthausen, 0 : 8 Punkte

Ergebnisse der Schüler B Endrunde

  1. Tobias Kleine-Trimpe, TSG Burg Gretesch, 14 : 0 Punkte
  2. Philipp Kuhnert, TSG Burg Gretesch, 12 : 2 Punkte
  3. Florian Burton, TSG Burg Gretesch, 8 : 6 Punkte
  4. Jan-Eric Fortmann, SV Atter, 8 : 6 Punkte
  5. Daniel Kodde, SV Atter, 6 : 8 Punkte
  6. Christian Zimmann, SV Atter, 4 : 10 Punkte
  7. Jacqueline Fortmann, SV Atter, 2:12 Punkte
  8. Ben-Ole Jansen, BW Schinkel, 2:12 Punkte

Unter “Lesen” findet Ihr die komplette Teilnehmerliste samt Gruppenergebnissen und weitere Bilder zur Siegerehrung bzw. zur Kreisrangliste.

Weiterlesen