Schlagwort-Archive: SC Glandorf

3. Herren mit drittem Sieg in Folge

Nach dem Spiel am Freitag in Fürstenau (9:0 Sieg) und am Montag gegen Kloster Oesede (9:2 Sieg) standen wir am Mittwoch schon wieder am Tisch, um gegen Glandorf aufzuschlagen. Wir traten diesmal mit Christoph Gringmuth, Marian von Oy, Uli Kasselmann, Florian Remark, Andreas Hakemann und dem Autor an.

Gegen Glandorf konnten wir in der Hinrunde unser einziges Spiel gewinnen und so wollten wir natürlich auch das Rückspiel für uns entscheiden.

Aus den Doppeln gehen wir mit einer 2:1 Führung raus. Christoph und Andreas mussten nach 4 Sätzen dem Doppel 1 der Bäckerbörsenstädter Peters/Engler gratulieren. Marian und Florian als Doppel 1 sowie Uli und der Autor als Doppel 2 konnten die ersten Punkte für uns einfahren.

In der ersten Einzelrunde lief alles für uns. Fünf Spiele, die mit 3:0 gewonnen werden konnten. Marian vermochte eine 2:0 Satzführung gegen den im Laufe des Spiels immer stärker werdenden Peters nicht ins Ziel bringen. 7:2 Zwischenstand.

Oben hatten dann sowohl Christoph gegen Peters als auch Marian gegen Lefken das Nachsehen und Glandorf rückte auf 4:7 ran. Uli und Florian erstickten die Glandorfer Hoffnungen allerdings schnell im Keim und besiegelten mit ihren jeweils 3:0 Siegen die Auswärtsniederlage der Glandorfer. Am Ende hieß es 9:4 und wir nähern uns mit 8 Pluspunkten langsam den Mitbewerbern um die Nichtabstiegsplätze (Fürstenau +11 | Holzhausen +11 | Wallenhorst +12 | Venne +13).

Wir hatten wieder nur einen Tag Spielpause und reisten am Freitag Abend zum Auswärtsspiel nach Belm. Bericht folgt…

Spielbericht OSC III – Glandorf***KLICK

Die aktuelle Tabelle in der 1. Bezirksklasse

Die aktuelle Tabelle in der 1. Bezirksklasse

Glandorf geht in die 1. Bezirksklasse

Relegationswochenende, Tag 2

In Niedermark legten die Gastgeber mit einem 9:5 gegen den SC Glandorf schon vormittags den Grundstein für den Klassenerhalt in der 1. Bezirksklasse. Das zumindest glaubten wohl die meisten der dort Anwesenden.

Im Anschluss mussten die Nortruper gegen Glandorf ran. Doch aus dem erwarteten spannenden Spiel wurde nichts, denn die Nortruper mussten ohne ihre etatmäßige Nummern 4 und 6 an die Tische, und auch Stefan Neßlage war nicht 100% fit. Ergebnis 2:9 aus Sicht der Nordkreisler.

Im letzten Spiel des Tages hätte den Niedermarkern dann auch schon ein Unentschieden zum Klassenerhalt gereicht, zumal die Nortruper die Doppel ein weiteres Mal umstellen mussten. Doch es kam ganz anders, denn Uwe Schieferdecker – in seinem allerletzten Spiel für seinen Verein – & Co. gaben diesmal richtig Gas und überfuhren die Niedermarker sensationell mit 9:2! Ein Ergebnis mit dem so wohl niemand gerechnet hatte. Damit ist der SC Glandorf Sieger der Relegationsrunde und startet nächste Saison in der 1. Bezirksklasse.

Und sonst?

In der Verbandsliga-Relegation setzten sich die Luttener mit den Ex-OSClern Alexander Dubs und Sebastian Kerssen durch. In der Bezirksoberliga konnte Ankum seinen Platz in der Klasse durch einen Sieg über den BV Essen verteidigen.

Das Wochenende der Wahrheit

Aix galericulata -Belgium -pair-8a

Rele-Showdown am Wochenende (Foto: Jannes Pockele from Kalmthout, Belgium, CC BY 2.0. via Wikimedia Commons)

Es ist mal wieder soweit: Showdown am Saisonende.

An diesem Wochenende werden die Relegationsrunden auf allen Ebenen ausgespielt. Der OSC kann sich diesmal entspannt zurücklehnen, denn er ist nirgendwo beteiligt.

Interessante Spiele in der Nähe könnte es vor allem am Samstag in der Dodesheide (Relegation 2. Bezirksklasse) und am Sonntag in Niedermark (Relegation 1. Bezirksklasse) geben.

  • Am Samstag geht es in der Dodesheide für Atter, Engter II und die Gastgeber um die 2.BK-Wurst. Um 11 Uhr spielt Dodesheide gegen Atter. Das zweite Spiel soll dann 14:30 beginnen. Gegen wen Engter II im Anschluss spielt, hängt vom Ausgang des ersten Spiels ab. Üblicherweise ist das der Verlierer, damit das dritte Spiel ein echtes Endspiel ist.
  •  Am Sonntag in Niedermark treffen die Zweite des Gastgebers, der SC Glandorf und der SV Nortrup aufeinander. Los geht’s um 10:30 Uhr mit dem Spiel Niedermark gegen Glandorf. Um 14 Uhr greift dann der SV Nortrup ins Geschehen ein. Er bekommt es vermutlich mit dem Verlierer aus Spiel 1 zu tun, bevor er im Anschluss gegen den Gewinner des ersten Spiels antritt. Das könnte ein langer Sonntag werden.

Außerdem hat auch Belms 2. Herren mit Ex-OSCler Phil Lauenstein die Relegation zur Bezirksliga im Visier. Sie müssen am Samstag ab 15 Uhr in Brandlecht-Hestrup ran. Neben den Gastgebern bekommen sie es auch mit dem SC Baccum zu tun.

„Pump up the Jam“ – Damen wieder erfolgreich

Ein Blick auf das Foto verrät es sicher schon: Unser Abend in der Sporthalle in Glandorf (s. Foto) war ein voller Erfolg!

Die Damen in der Glandorfer Sporthalle (Foto: privat)

Die Damen in der Glandorfer Sporthalle (Foto: privat)

Da die Mädels aus Glandorf nur zu dritt angetreten waren, bestritten Post aka. Küken aka. Cookie und Lückmann aka. Cake das einzige Doppel. Drei knappe und hart erkämpfte Sätze zeigten uns, dass der Abend noch einige spannende und herausfordernde Spiele für uns bereit halten wird. Auf Lückmann konnten wir uns wie immer verlassen. Sie sorgte neben dem Doppel für drei weitere Punkte und lieferte sich, auch für die Zuschauer, interessante K(r)ämpfe.

Doro, die nach langer Spielpause zum ersten Mal wieder an der Platte stand, kämpfte sich nach einem verlorenen Einzel in ihrem zweiten Spiel bis in den fünften Satz und sorgte dann mit ihrem Sieg nicht nur für einen wichtigen Punkt sondern auch für das erste Time-Out der Saison! 😉

Zwar mussten Kathrin und Post beide ein Einzel abgeben, aber halb so wild. Man muss schließlich auch anerkennen, dass die Gegner in diesen Spielen einfach besser waren und ihre Spiele verdient gewannen. Als es dann nach ca 1,5 Stunden 5:3 stand, mussten Post und Sandkämper noch einmal ran und für den Sieg kämpfen. Kathrin konnte leider gegen die starke Glandorfer Nr. 1 nichts ausrichten und so musste Post ihr Spiel nach Hause holen. Perfekt getimt schaffte sie das als es am Nachbartisch gerade 4:3 für Kathrin stand. Und man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist.

Der Hahn im Korb (Foto: privat)

Der Hahn im Korb (Foto: privat)

Zu später Stunde machte sich unsere Kolonne samt Damenwart und Ranja auf Richtung Lienen, um dort den Abend ausklingen zu lassen (Danke dafür!! 🙂 )

Nächste Woche Samstag stellen wir uns dann zum ersten Mal der Herausforderung „Bezirkspokal“ und hoffen natürlich wie immer auf das Beste, aber vor allem auf einen schönen Nachmittag in Halle B.

Volles TT-Programm zum Wochenende

Armistice at the Cenotaph, Martin Place, Sydney, 1934 / photograph by Sam Hood

Tischtennis am Wochenende: Es ist wieder einiges los beim OSC (Foto: Sam Hood, public domain, via flickr)

An diesem Wochenende sind unsere OSC-Teams gleich sechsmal sportlich gefordert: viermal geht’s in die Fremde, zweimal ist die Halle B dran.

Freitag

  • Die 6. Herren fährt nach der schmerzhaften Niederlage gegen Sutthausen nach Gretesch, um dort hoffentlich mit einen konzentrierten Leistung eine neue Siegesserie in der Kreisliga zu starten. Um 19:30 Uhr geht’s los.
  • Die 3. Herren empfängt derweil um 20:15 Uhr die Spvg. Fürstenau in Halle B und hofft, sich mit einem Sieg noch weiter vom Tabellenkeller der 1. Bezirksklasse absetzen zu können.
  • Zur selben Zeit ist unser Damenteam zu Gast bei der Zweitvertretung von Glandorf und wird natürlich alles daran setzen, den zehnten Sieg(!) in der Kreisliga unter Dach und Fach zu bringen.
  • Die 2. Herren muss sich auf den Weg nach Laxten machen, um gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga ab 20:15 Uhr hoffentlich die nächsten beiden Punkte einzufahren.

Samstag

  • Die 3. Herren ist tags darauf erneut gefordert. Diesmal geht es zum Tabellenzweiten nach Belm, wo die Trauben sicher sehr hoch hängen. Beginn um 15 Uhr.

Sonntag

  • Am Sonntag sind es abermals die Belmer, die den OSC herausfordern. In der Landesliga geht es für beide Mannschaften im Derby um die Wurst. Der erste Sieg unserer 1. Herren in der Rückrunde am letzten Sonntag in Oldendorf gibt hoffentlich einen ordentlichen Motivationsschub im Kampf gegen den Abstieg.
    In der Hinrunde gab es noch eine 4:9-Klatsche. Diesmal läuft es hoffentlich anders. – Und auch wenn die Öffentlichkeitsarbeit unseres Teams seit geraumer Zeit unterirdisch ist, so darf man doch zumindest sportlich einiges erwarten. In jedem Fall wird es einige interessante Duelle auf hohem Niveau geben. Ab 14 Uhr startet das Derby in Halle B.

Wir drücken allen Teams die Daumen und würden uns freuen, wenn der/die ein/e oder andere am Sonntag den Weg in Halle B findet, um unsere Erste erstmals in gleißendem Licht 😉 zu unterstützen.

2. Herren: Doppelspieltag und Revanche am Wochenende!

Pro piracy demonstration

Enttäuschte OSC-Fans stehen nach dem bitteren Hinrundenspiel gegen Topspin Grönegau vor geschlossener Schranke in Eversburg!!

Für unsere Zweite standen am vergangenen Wochenende zwei eminent wichtige Spiele an. Samstag ging es zum Überraschungsteam Topspin Grönegau und Sonntag nach Glandorf.

Im Hinspiel sahen wir zuhause gegen Topspin Grönegau zeitweise wie der „sichere“ Verlierer aus. Oliver erwischte damals nicht seinen besten Tag und gewann kein Einzel.

Marvin ersetzte den brasilianischen Ballonabwehrer Stefan, sodass Uli Kasselmann in die Mitte rückte und dort nicht in sein Spiel fand. All diese Umstände führten zu einem 5:3, 6:7, 8:7 (dank Marvins genialer Aufholjagd gegen den unglücklichen Hanno Rosendahl) und nach verlorenem Abschlussdoppel zu einem Unentschieden. Zu allem Überfluss wollten wütende TT-Fans nach Schlusspfiff das Eversburg-Spielgelände fluchtartig verlassen, dies wurde jedoch von einer geschlossenen Schranke raffiniert unterbunden, sodass man zu einem Bier in der Spielhalle heimkehrte. Inzwischen soll es beim OSC-Vorstand zu einer Einigung gekommen sein, dass Tischtennis-Mitglieder mit schwachen Nerven einen extra Funkschlüssel erhalten, um so Panikattacken vorzubeugen.

Weiter geht’s unter Lesen! Weiterlesen

Kein Training am Freitag! Auswärtssieg!?

Allegro-Osnabruecker-SportclubAm Wochenende findet die Rollkunstlaufgala in Halle B und A statt. Dem zollen wir Tribut und verlassen schon am Freitag die Halle B und ziehen
nach Eversburg, um mit der 6. Herren gegen den SC Schölerberg zu fighten.

Am Samstag und Sonntag geht es für unsere zweite Herren in der 1. Bezirksklasse weiter.

Zwei Auswärtsspiele! 18 Uhr am Samstag bei Topspin Grönegau und 16 Uhr einen Tag später beim SC Glandorf.

Die erste Damen empfängt zudem am Sonntag in Eversburg den Hoogsteder SV.

Wir drücken die Daumen!

3. Herren: Punkteteilung im „Marathonmatch“

Spannend bis zur Ziellinie: Das Marathonmatch der Dritten gegen den SC Glandorf (Quelle: Wikimedia Commons)

Was für ein Abend, was für ein Spiel, was für ein Ausgang. Am Freitag durften Tischtennisspieler und -begeisterte wieder einmal erfahren, warum dieser Sport begeistern kann. Um ca. 0:30 und nach über 4 Stunden Spielzeit stand fest: Mit 8:8 trennt sich der OSC III vom SC Glandorf.

Der Spielverlauf

Wir treten ersatzverstärkt mit Johannes und Pascal aus der vierten Mannschaft an. Auch Glandorf spielt mit einem Ersatzmann. Die Doppel starten dieses mal gut, relativ glatt können Justus und Marvin (Doppel 1) und Johannes und Pascal (Doppel 3) 2 Punkte einfahren. Gegen das Glandorfer Spitzendoppel haben Christoph und Heinz-Peter das Nachsehen und so starten wir mit einem 2:1 in die Einzel.
Oben fightet Christoph, zeigt nach verlorenem ersten Satz super Tischtennis und gewinnt sein Spiel gegen Peters mit 3:1. Marvin kann Glandorfs Spitzenmann Lefken immerhin in den 5. Satz bringen, dort zeigt dieser allerdings „wie man mit Studenten spielt“ 😉 Es steht 3:2

Weiter unter „lesen“.

Weiterlesen

Dritte und Achte geben am Freitag kräftig Gas!

Am morgigen Freitag Abend kommt es gleich für zwei OSC-Mannschaften zu einem immens wichtigen Spiel.

Die 3. Herren steht aktuell punktgleich mit dem Verfolger Spvg. Niedermark auf dem Relegationsplatz. Den wollen wir gern weiter inne halten und dafür die Aufgabe gegen den Aufsteiger und Siebtplatzierten SC Glandorf mit Bravour lösen.

tabelle-niedermark-glandorf-osc-tischtennis

Los geht’s am Freitag um 20:15 Uhr! Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Zeitgleich spielt die 8. Herren, aktueller Tabellenführer der 2. Kreisklasse, am ersten Rückrundenspieltag gegen die TSG Burg Gretesch um Captain Johannes Welslau. Es verspricht ein heisser Tanz zu werden!

Dritte mit Punktgewinn zum Hinrundenabschluss

Die dritte Herren, von links nach rechts: Dominic, Justus, Marvin, Christoph, Lars, Lasse

Letzten Freitag beendete die dritte Mannschaft ihre Hinserie mit einem Punktgewinn in Glandorf und feierte somit einen gelungen Abschluss der Halbserie. Im vierten Versuch gelang es uns damit erstmals, etwas Zählbares aus der Fremde mitzubringen. Und das, obwohl anfangs alles ganz anders aussah …

Der Fehlstart

Zunächst: Wir das sechste mal in Folge mit Bestbesetzung – super Jungs! Diesmal allerdings mit einem späten Auto (5 Minuten vor Anpfiff), die werdenden Väter dieses Landes werden es uns irgendwann danken. 😉
Die Doppel sollen heute mal wieder nicht unser Prunkstück sein, lediglich das Doppel 3 sticht. Oben ist in der ersten Runde auch nichts zu holen. Christoph findet einfach nicht in sein Spiel, während Dominic zwar etwas näher dran ist, seinem Gegenüber aber auch in vier Sätzen gratulieren muss. Zuschauergast Stefan Härtel ist entsetzt: „Ihr spielt ja so, als hättet ihr schon verloren …“. Als dann auch noch Lasse nach drei Sätzen gratulieren muss, scheint bei einem Zwischenstand von 1:5 das Spiel schon fast gelaufen.

Die Kehrtwende

Aber nicht zuletzt dank Stefans Anfeuerungen können wir uns an den eigenen Haaren aus dem Sumpf ziehen (*pling*).  Marvin, Lars und Justus gelingen kollektive 4-Satz-Siege und so steht es plötzlich nur noch 4:5.
Nun also wieder das obere Paarkreuz, Christoph kann sich zunächst gegen einen starken Reinhard Lefken nicht durchsetzen. Aber Dominic mit einem starken 3:0-Sieg über Jürgen Peters. Sehr clever dabei die Auszeit bei 9:9 im 2. Satz (Endstand 11:9). 🙂

Die Mitte wieder 1:1, Christian Engler ist gegen Lasse erfolgreich, während sich Werner Witte mit seinem Unterschnitt gegen Marvin nicht durchsetzten kann. – Es steht 6:7. Nun aber wieder das super untere Paarkreuz. Justus und Lars spielen sich nahezu in einen Rausch und können gegen Jörg Mennemann und Burkhard Borgmeyer in je drei Sätzen brillieren – bärenstark! Leider schaffen es Christoph und Lars trotz super kämpferischer Leistung und einiger Chancen (8-8 und Aufschlag im ersten Satz, Satzball nach 6-Punkte-Rückstand im zweiten Satz) nicht, im Abschlussdoppel zu punkten, so dass wir in der Summe mit dem Unentschieden gut leben können.

Das Nachspiel

Nach der brüderlichen Punkteteilung, wurde auch das Bier gemeinschaftlich geteilt, danke dafür. 🙂 Trotz berechtigter Angst, die Glandorfer würde Stefan abwerben, verließen wir den Ort des Geschehens aber recht zügig, um uns auf den Weg ins Balou zu machen und dort mit der sechsten Herren zusammenzutreffen. Unterwegs fast von der Mafia überfallen, wurde unser fünfter Punkt dann ausgiebigst gefeiert, mit Fortsetzung im Jäger und abschließenden Duellen am Kickertisch.

In den nächsten Wochen wird die dritte Mannschaft also in den Winterschlaf fallen, freut euch aber dennoch noch auf eine kleine Hinrundenzusammenfassung in einigen Wochen. 🙂

Wir verabschieden uns mit einem top motivierten OS …  C

2. Herren: Anspruch und Realität stimmen überein!

Ulrich Kasselmann mit dem ultimativen Tipp für Oli: „Gib Schnitt!!!“

Unsere 2. Herren ist nach vier Spieltagen schon einen Schritt weitergekommen und man kann durchaus sagen, dass das Ziel am Ende unter den Top 2 zu landen, definitiv nicht zu hochgegriffen war.

Zwar dürfen Mannschaften wie Niedermark (Mit voller Besetzung. – Gute Besserung weiterhin an Marc!), Fürstenau, Grönegau, Oldendorf und Co. nicht auf die leichte Schulter genommen werden, trotz alledem sollte es der Anspruch sein, sich für die Bezirksliga 2013/2014 zu qualifizieren.

Das letzte Spiel (gegen den SC Glandorf) fand für uns in Eversburg statt, und man kann behaupten, dass man sich auf dem alten Kasernengelände immer mehr heimisch fühlt.

In den Doppeln starteten wir zum vierten Mal in Folge mit einem 3:0. Ein Beginn, der gerne so beibehalten werden darf. Uli und Stefan führten gegen das Einser-Doppel bereits mit 2:1 und 10:7, konnten den Sack dann aber nicht zumachen. Im fünften Satz dann umgekehrtes Spiel, und nach hohem Rückstand wird das Spiel dann doch noch gewonnen. So kann es weitergehen! In den Einzeln schwächeln Andreas und Oliver, die gegen Jörg Mennemann und Reinhard Lefken den Kürzeren ziehen.

Das nächste Spiel bestreiten wir am Samstag gegen den SV Oldendorf (17 Uhr). Zeitgleich kommt es zum Spitzenspiel zwischen unserer 4. Herren (Platz 1 in der 2. BK) und dem VfL Osnabrück.

Wir hoffen auf euer Kommen und doppelte Unterstützung! 🙂

Endspurt

Bundesarchiv Bild 183-36969-0023, DDR-Jugendauswahl für FIFA-Jugendturnier

Quelle: commons.wikimedia.org

Das letzte Punktspielwochenende steht vor der Tür. Lediglich zwei OSC-Teams müssen noch einmal an die Platten, dann ist auch für sie die reguläre Saison beendet.

Am heutigen Freitag spielt unsere 2. Damenmannschaft ab 20 Uhr gegen den SC Glandorf, und um 20:15 Uhr empfängt die 2. Herren in der 1. Bezirksklasse den Tabellenzweiten aus Belm. Auf- oder Abstiegssorgen hat dabei keine unsere Mannschaften mehr. 😉

Während es bei den Damen im Spiel gegen die Glandorferinnen vor allem um die Ehre geht, könnten Stefan Härtel & Co. aber durchaus noch das Zünglein an der Waage sein, wenn entschieden wird, wer den Direktaufstieg in die Bezirksliga schafft: Belm oder Riemsloh.

Gewinnt der OSC, gehört ihnen (Ehren-)Platz 3 und es freuen sich vor allem die Riemsloher, die auch bei einem Unentschieden auf Platz 1 blieben.
Gewinnen die Belmer hingegen, gehört der 1. Platz ihnen. Das Hinspiel entschieden die Belmer übrigens mit 9:2 klar für sich. Schauen wir also mal, wie sich die 2. Herren diesmal schlägt. Etwas Unterstützung kann da sicher nicht schaden.

P.S.: Und wenn Stefan Härtel Hubert Brake gegenübersteht, darf man auf spektakuläre Ballwechsel hoffen, auch wenn Stefan diesmal nach eigenem Bekunden am Tisch bleiben will. 🙂

Click-TT veröffentlicht Ligen-Zusammensetzung

Auch wenn schon ein paar Tage her, möchten wir euch für die einzelnen Klassen die jeweiligen Ligenteilnehmer für die Saison 2010/2011 hier einmal „vorstellen“.

Wir haben natürlich nur die Klassen mit Osnabrücker Beteiligung erwähnt.

2. Bezirksklasse OS-Nord:
SC Schölerberg, TuS Engter, SV Concordia Belm-Powe III, TSV Wallenhorst (Absteiger), TSG Burg Gretesch III, TuS Bramsche (Aufsteiger), Osnabrücker SC III (Aufsteiger), Spvg. Fürstenau (Absteiger), SV Nortrup, Spvg. Fürstenau II (Aufsteiger)

2. Bezirksklasse OS-Süd:
Spvg. Eicken, TSV Riemsloh II, TTC Topspin Grönegau, VfL Kloster Oesede, TTV Stirpe-Oelingen (Aufsteiger), SC Glandorf, Spvg. Oldendorf III (Absteiger), OFV Ostercappeln (Aufsteiger), VfL Bad Iburg (Aufsteiger), TSG Dissen III (Aufsteiger)

1. Bezirksklasse OSS/OSL:
Spvg. Niedermark II, SSC Dodesheide, SF Schledehausen, SV Concordia Belm-Powe II, BSV Holzhausen II (aus der Bezirksliga), SV Wissingen (Aufsteiger), TSV Riemsloh (Aufsteiger), Osnabrücker SC II (Aufsteiger), VfL Osnabrück

Bezirksliga Süd:
TTC Eintracht Nordhorn, TSV Venne II, SC Blau-Weiß Papenburg, SV Olympia Laxten II, SV Union Meppen II, Spvgg. Brandlecht-Hestrup (Aufsteiger), Osnabrücker SC, SV Olympia Laxten III, SV Bawinkel, TSG Dissen (alle Aufsteiger)

Bezirksoberliga Süd:
SV Concordia Belm-Powe, TTV Cloppenburg, BV Essen, SF Oesede II, SV Quitt Ankum (Aufsteiger), Spvg. Oldendorf II, TV Meppen (Aufsteiger), SV Olympia Laxten (Absteiger), TuS Blau-Weiß Lohne (Aufsteiger), TV Hude II

Landesliga Weser-Ems:
MTV Jever II, TuS Sande, SV Warsingfehn, BSV Holzhausen, SG Schwarz-Weiß Oldenburg (Absteiger), TSG Burg Gretesch (aus Oberliga), SV Blau-Weiß Langförden II (Absteiger), SG Schwarz-Weiß Oldenburg II (Aufsteiger), Spvg. Oldendorf, TTSC 09 Delmenhorst II (Aufsteiger)

Verbandsliga Nord:
TuSG Ritterhude, TuS Celle II, TV Hude, TSG Dissen, Neurönnebecker TV, TSV Lamstedt, TSV Eintracht Hittfeld, TTSC 09 Delmenhorst, TSV Venne, Spvg. Niedermark

Oberliga:
SF Oesede, TSV Lunestedt, VfL Oker, TK Berenbostel, MTV Wolfenbüttel, MTV Hattorf, VfL Westercelle, SV Union Salzgitter, TSV Schwalber Tündern, TTS Borssum II, MTV Tostedt, TSV Salzgitter