Schlagwort-Archive: SC Blau-Weiß Papenburg

2. Herren: Pascal Beckmann back in business!!!

Am vergangenen Sonntag stand für uns in der Bezirksliga Süd der siebte Spieltag an, der uns ins „weit“ entfernte Papenburg führen sollte.

Dieses Mal lässt der Autor mehr Bilder als Worte sprechen.

Kurz zusammen gefasst:
– in Papenburg gibt’s am Sonntag die Berliner-Bude schlechthin (30 Wartende)
– wir sind vor den Gastgebern an der Halle
– es gibt keine Tankstelle, aber nen ordentlichen Bäcker (der danach durch Tobi leer gekauft ist)
– Spitzenspieler Sebastian Memering ist mit von der Partie
– es wird in alten Erinnerungen geschwelgt (Aufstieg in die BOL: 9:7 zuhause gegen Papenburg)
– vier Papenburger von damals sind noch heute dabei
– mit Markus Priet, Sebastian Memering, Herbert Michalke & Reinhard Kuhlmann geht’s zum Griechen
– auch beim Griechen besticht der OSC durch Konstanz: 5x die „40“
– wie hoch muss ein Aufschlag geworfen werden? 😉
– Pascal Beckmann gewinnt offiziell sein erstes Spiel!!! Sein Gegner: Markus Priet
– wir gewinnen mit 9:3 und haben nun ein sehr positives 10:4-Punktekonto!
– alle Details zum Spiel gibt es hier: *klick*

pappenburg-baecker

vierzig-beim-griechen

paul-willenbring-vs-sebastian-memering

pascal-beckmann-vs-markus-priet

papenburg-osc-tischtennis

Kurz nach dem Papenburg-Spiel 2011: Dat waren noch Zeiten: Aufstieg in die BOL!

Relegation zur Bezirksliga: 3. Herren in Papenburg gefordert

Papenburg karte

Bis nach Papenburg geht es für die 3. Mannschaft am 10. Mai. Bildquelle: Fantast [Public domain], via Wikimedia Commons

Die Termine für die diesjährigen Relegationsspiele sind nun bei Click-TT öffentlich einsehbar. War letztes Jahr trotz diverser Auf- und Abstiege keine einzige OSC-Mannschaft an den Relgationsspielen beteiligt, so kommen dieses Jahr zwei Mannschaften in diesen Genuss.

Die 3. Herren hat in einer überragenden Saison in der 1. Bezirksklasse OSS/OSL den zweiten Platz hinter der Spvg. Oldendorf III erreicht. Zur Belohnung geht es für die Jungs um Pascal Beckmann nun zu den Relegationsspielen für die Bezirksliga Süd. Gastgeber und absoluter Favorit wird hier der SC Blau-Weiß Papenburg sein. Die Männer aus dem Emsland spielten mit 9:9 Punkten eine ausgeglichene Rückserie in der Bezirksliga, konnten dabei unter anderem unsere Zweite bezwingen und sollten nicht zuletzt aufgrund eines wieder aktiven Spitzenspielers Sebastian Memering auch nächste Saison wieder in dieser Liga aufschlagen können. Der dritte Relegationsteilnehmer kommt ebenfalls aus dem Emsland. Der SV Union Meppen II konnte sich in einer sehr ausgeglichen 1. Bezirksklasse EL/NOH den zweiten Platz sichern. In dieser verrückten Liga lagen lediglich 6 Punkte (!) zwischen Rang 2 (Aufstiegsrelegation) und Rang 8 (Abstiegsrelegation).

Am Samstag, den 10.05. wird sich in Papenburg entscheiden, wer nächstes Jahr in der Bezirksliga Süd aufschlagen darf. Das Auftaktspiel findet dabei zwischen Papenburg und Meppen statt, danach dürfen unsere Jungs eingreifen. Viel Erfolg!

2. Herren: Verdiente Auftaktpleite gegen Papenburg!

mirko-kretschmer-tobias-krueger-axel-preis-marcel-nee

Die „K & K Konnektion“ schlägt wieder zu!

Am Sonntag nachmittag wurden die Prioritäten auf die 2. Herren ausgerichtet, die gegen Blau Weiß Papenburg positiv in die Hinrunde starten sollte, um noch eine Chance im Kampf um Platz 1 und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga zu haben.

Doch das Geschenk der ersten Herren, Matthias Mötsch „auszuleihen“ und stattdessen Uli Kasselmann sowie Andreas Hakemann (für Dirk Moldenhauer / Jörg Kuhlmann) in der Landesliga gegen Spitzenreiter Sande einzuladen, wurde von uns nicht konsequent genutzt.

Stefan blieb nach Operation noch auf der Zuschauertribüne, Thomas und Mathias spielten oben, Oli und Tobias mitte sowie Dominik und Mirko im unteren Paarkreuz.

Wie schon im Hinspiel schwankte der OSC-Trupp gewaltig. Statt einem knappen 2:1 Doppelstart (wie im Hinspiel), musste sich unser Einserdoppel (10:12 im Fünften, nach 2:1 Führung) und Doppel #2 mit Mötsch / von der Haar geschlagen geben. Nur Krüger / Kretschmer riefen Normalform ab.

Und es ging bescheiden weiter. Thomas fand nie zu seiner Form und unterlag gegen Michalke sowie Priet. Matthias konterte mit zwei Erfolgen im oberen Paarkreuz. Im Hinspiel noch mit einem 4:0 Erfolg, sollte hier nur ein 2:2 auf dem Scoreboard stehen.

In der Mitte erreichte nur der aus dem oberen Paarkreuz ins Mittlere delegierte Oli Aprile seine Normalform. Tobias, wie im Hinspiel zwar zweimal dran, aber es reichte nicht. 2:2 in der Mitte!

Unten revanchierte sich der beste Hinrunden Spieler des unteren Paarkreuzes, Dominik von der Haar, für seine Niederlage aus dem Hinspiel. Gegen Axel Preis gelang zwar noch keine gelungene Offensivaktion, doch das gelungene Blockspiel war der Auslöser für einen 3:1 Erfolg. Im zweiten Spiel agierte er nach 0:2 Rückstand gegen Nee immer besser, musste sich jedoch letztendlich auch verdientermaßen mit 9:11 im Fünften geschlagen geben. Mirko kämpfte und kämpfte, doch es sollte im ersten Spiel der Rückserie nicht reichen. 1:3 im unteren Paarkreuz!

1:2, 2:2, 2:2, 1:3 = 6:9

Ein Einstand nach Maß, der uns gleich wieder auf den Teppich bringt. Nun grüßen wir weiterhin vom zweiten Tabellenplatz, mit drei Punkten Rückstand auf Platz 1 (Ankum). Nur das bessere Spielverhältnis lässt uns derzeit vor Riemsloh stehen.

Trotzalledem ein Danke schön für das große Zuschaueraufkommen und die tolle Unterstützung bei den Spielen unserer ersten und zweiten Herren.

Jetzt heisst es trainieren ;)!

Am 23.2. geht es auswärts gegen Emslage und am 6.3 gegen Dissen.

2. Herren: Pape, Kretsche, Tzazzze – Gelungener Einstand in Papenburg!

priet-vs-oli

Markus Priet im Duell mit Oli Aprile!

Für unsere zweite Herren begann am Samstag das Abenteuer Bezirksliga im 160 KM entfernten Papenburg.

Während bekanntlich drei unserer Spieler aus der Vorsaison in der dritten Mannschaft am Montag debütierten (Christian Kauke, Andreas Hakemann und Uli Kasselmann), bekamen wir mit Tobias Krüger und Mirko Kretschmer aus der Vierten sowie Dominik von der Haar von der Spvg. Fürstenau die nötige Unterstützung, um mehr als positiv gestimmt den kommenden Aufgaben entgegen zu sehen.

Der Gastgeber musste aufgrund von Verletzungspech gleich auf beide Spitzenspieler des Vereins, Sebastian Memering und Elmar Kuper, verzichten, weshalb die komplette Mannschaft ein Paarkreuz hochrücken musste.

Umso mehr sind die sympathischen Papenburger dafür zu bewundern, dass sie am vergangenen Wochenende mehr als stark dagegen hielten und erst durch Dominik im vorletzten Einzel der Sack für den OSC zugemacht werden konnte. In den vorangegangenen beiden Spielen hätten Tobias (drei Matchbälle) und Stefan (2:1, 10:10) das Match früher beenden können.

mirko-und-dominik

Mit Tzazzze lässt es sich aushalten – Prophet Kretschmer und sein Jünger von der Haar!

Mirko gelang ein klasse Start in die Bezirksliga-Saison und rang seinen Kontrahenten Marcel Nee mit 3:1 nieder. Unser oberes Paarkreuz (Thomas und Oli) holte fünf von neun OSC-Punkten und zeigte mal wieder, dass auf sie Verlass ist.

Nach dem erfreulichen 9 zu 5 tranken wir noch gemeinsam  das ein oder andere Getränk und bewegten uns eine Stunde später gen Griechen Mykonos, wo wir es uns noch richtig gut gehen liessen.

Details zum Spiel gibt es unter diesem Link!

Im nächsten Spiel kommt es zu unserer Heimpremiere, wenn es in einem Monat am Montag, den 28. Oktober zum Derby gegen den TSG Dissen kommt. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Das Wochenende: Belm, Riemsloh, Holzhausen, Papenburg, Essen, Oesede, 1. Herren & co.!

Für Spielberichte unserer 3. und 4. Herren nach den gestrigen Spielen bleibt erst einmal kein Platz!

Glückwunsch trotzalledem schonmal an den SV Nortrup, der sich durch ein 9:7 gegen den SV Schölerberg Rang 2 in der 2. Bezirksklasse vorab sicherte!

Wir konzentrieren uns auf den heutigen Super-Samstag und morgigen Super-Sonntag.

Nicht nur weil fußballerisch heute Schalke 04 auf Borussia Dortmund trifft, denn an diesem Tage steht unter anderem die Entscheidung in der 1. Bezirksklasse an.

Ein Kampf um Platz 1 in der Endabrechnung zwischen dem Gastgeber SVC Belm-Powe und dem Verfolger TSV Riemsloh. Der Gewinner wird direkt in die Bezirksliga aufsteigen, der Verlierer wird sich mit Olympia Laxten III (2. der 1. Bezirksklasse Emsland) und dem Drittletzten der Bezirksliga (entweder SV Union Lohne oder Brandlecht-Hestrup) messen. Sollte ein Unentschieden im Spiel der Kontrahenten herauskommen, könnte nur noch die 2. Herren vom OSC den Belmern den Aufstieg vermasseln (nächsten Freitag, 20:15 Uhr beim OSC).

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 TSV Riemsloh 17 14 2 1 149:78 +71 30:4
Relegation 2 SV Concordia Belm-Powe II 16 13 3 0 141:74 +67 29:3
3 Spvg. Oldendorf III 18 12 2 4 143:96 +47 26:10

Also unser Tipp:

Heute 18 Uhr in Belm: SVC Belm-Powe vs. TSV Riemsloh

Zeitgleich spielt übrigens der TSG Dissen gegen den VfL Osnabrück. Dissen schon gerettet, für den VfL „Abstiegskampf“ pur, denn Punkte müssen her um die Relegation noch erreichen zu können.

Genauso verhält es sich in der Bezirksoberliga für andere Vereine. SC Blau-Weiß Papenburg spielte eine geniale Hinrunde und findet sich bedauerlicherweise nun auf einem Abstiegsplatz wieder. Im heutigen Heimspiel gegen Gretesch müssen also zwingend Punkte her um die Relegation/Nichtabstiegsplatz im Blickfeld zu behalten.

Der BSV Holzhausen hat trotz langwieriger Verletzung von Captain Oliver Klostermann einen positiven Rückrundenverlauf erzielt und will heute um 16 Uhr den Aufstiegskandidaten SF Oesede ein oder mehr Punkte zuhause abringen.

Um 18 Uhr geht es für den ebenfalls abstiegsgefährdeten BV Essen ins auswärtige Duell beim SV Oldendorf. Essen steht aktuell auf einem Relegationsplatz und hat am Sonntag noch ein weiteres entscheidenes Spiel gegen Holzhausen auf dem Plan.

Am Sonntag kommt es dann auch zum Spiel der Spiele für unsere 1. Herren. Sie treten um 14 Uhr als Tabellenzweiter beim SF Oesede an. Der Gewinner darf sich als Belohnung über die Aufstiegsrelegation und warme Landesliga-Gedanken freuen.

BEEE-OOOOO-ÄÄHHÄLLL

Nach der Hinrunde waren die Zweifel berechtigt und wir hatten uns gedanklich schon mit einer weiteren Bezirksliga-Saison auseinandergesetzt…  Unsere Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten Meppen und Papenburg und das Unentschieden gegen Dissen katapultierten uns so ganz und gar nicht an die Tabellenspitze und so ging es hauptsächlich darum, die Rückrunde optimistisch anzugehen, weil es gerade im oberen Drittel der Tabelle zu manchen Ergebnisüberraschungen kam… also irgendwie alles drin. Bis zum 7:9 in Venne. Von da an konnte man dann vollends befreit aufspielen! 😉 Was wir auch in einer Manier taten, die den Augtor immernoch besonders beeindruckt: Wir gewinnen alle 6 folgenden Spiele mit zum Teil guter Leistung (Meppen), enorm viel Biss (Nordhorn) und dem nötigen Quäntchen erkämpften Glück (Papenburg).

Natürlich ist es nicht alltäglich, eine Meisterschaft im letzten Satz des Abschlussdoppels zu gewinnen. Aber nach dieser Saison mit vielen Rückschlägen und Ungewissheiten einfach herrlich. Der Spielverlauf gegen die gefürchteten Papenburger dann wie gemacht für einen Endspielkrimi:

2:1 Doppel, wobei Thommy und Olli nur knapp im Fünften gegen das bis dahin ungeschlagene Doppel  Memering/Kuper verlieren. Und dann schlägt das obere Papenburger Paarkreuz ein. Der Autor mit nicht wirklich bestechendem Spiel verliert gegen den „besten Spieler der Liga“ Memering in 4 Sätzen. Das hatte der ein oder andere wahrscheinlich auf dem Zettel. NICHT auf dem Zettel stand das 2:3 von Kuhli gegen Kuper. Erstmalig Rückstand. Frankie holt es denkbar knapp und mehr als nur auf der Kippe nach Hause, Thommy in vier Sätzen relativ chancenlos. Dann unser Trumpf. Olli und Stefan gelingt Großes. Olli dreht ein fast verloren geglaubtes Match mit 11:9 und 11:9 im vierten und fünften Satz gegen einen sehr starken Bauer. Maximilian Bauer… Bevor hier wieder wer irgendetwas falsch versteht! Stefan dann mit großer Performance sicher in drei Sätzen gegen „Zupp“!  5:4. Unser doch sehr angeschlagener Kuhli hört im zweiten Einzel noch weniger und kann die Chancen gegen „den besten Spieler der Liga“ nicht richtig nutzen. Kersi liegt 1:2 gegen Kuper hinten und zerlegt nach dem 12:14 im dritten Satz beinahe seinen „Kack-Schläger“ und den Schiedsrichter… hätte man ihm das mit dem nicht regelkonformen Wurfschlag von Kuper nicht zeitig durch Gegröhle und wütende Pfiffe mitteilen können?!  So bringt er mit dem nicht gekonnten Wurf den Schiedsrichter in arge Bedrängnis. Sorry! J Inzwischen verliert unser Captain im fünften Satz gegen einen der Michalke-Brothers. 5:6. Mit Wut im Bauch gewinnt Kersi dann noch im fünften nach 1:5 Rückstand. Ausgleich. Frankie nach 2:0 Führung und 6:2 auf der sicheren Siegerstraße… denkste! Satz 3 noch weg, 4 auch und das Selbstvertrauen dann sowieso… und jetzt kommt das, was generell für das ganze Match gelten soll: Vielen Dank an die ganzen Fans, die eine Stimmung gemacht haben, die Ihresgleichen sucht! Und da gerade bei Frankie solch ein Alarm Unmenschliches auslöst, reißt er das Ding nochmal in die richtige Richtung und besinnt sich auf seine Stärken… ähm… und spielt! Die Führung! Olli verliert leider klar gegen den Materialexperten Priet. Stefan gelingt zum Glück das Unglaubliche, denn er behält  eine weiße Weste (KEINE Niederlage in der kompletten Saison! 12:0!) und schlägt gekonnt Bauer. Da war er, der achte Punkt! Dieser sicherte uns bereits mit hoher Wahrscheinlichkeit den Reli-Platz! Aber klar wollten wir dann mehr. Entsprechend motiviert und mit einer genialen Kulisse im Hintergrund wollten Kuhli/Kersi für Ihre Hinspielniederlage gegen „bester Spieler der Liga“/Kuper Revanche nehmen. Das taten Sie im fünften Satz und bezwangen damit das bis dahin unbesiegte Papenburger Spitzendoppel.

9:7! Alle direkten Konkurrenten in der Rückrunde geschlagen! Meister der Bezirksliga Süd 2010/2011! Danke an alle, die das möglich gemacht und uns unterstützt haben!

Heute: 1. Herren vs. Papenburg & 3. Herren vs. Bramsche

Heute beginnt der letzte Spieltag für unsere 1. Herren in der Bezirksliga Saison. Gegner wird der SC Blau-Weiß Papenburg sein, der mit uns von den Minuspunkten her gleichauf liegt, jedoch die schlechtere Spieldifferenz aufweist und wir somit noch Platz 1 belegen.

Wir wollen das schlechte Ergebnis (wo wir mit 7:9 in Papenburg unter die Räder gerieten) vergessen machen und uns mit einem Sieg vor heimischer Kulisse revanchieren.
Um 17 Uhr geht es für uns los, eine Stunde zuvor startet bereits die 3. Herren mit ihrem Spiel gegen den TuS Bramsche.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

1. Herren: Final Showdown am Samstag gegen Papenburg

Am Samstag steigt für unsere 1. Herren in der Bezirksliga Süd das letzte Punktspiel der Saison. Durch den Sieg über SV Union Meppen haben wir die Spitze der Tabelle erklommen. Das Beibehalten dieser Position würde einen direkten Aufstiegsplatz und somit die Teilnahme an der kommenden Bezirksoberliga Saison bedeuten.

Doch wir sind gewarnt, nur durch einen Erfolg im letzten Spiel gegen den SC Blau-Weiß Papenburg ist uns dies vergönnt. Ein Unentschieden reicht möglicherweise für Platz 2, eine Niederlage macht daraus Platz 3 oder 4.

Im Hinspiel zeigte Papenburg uns unsere Grenzen auf und schickte uns mit einer bitteren 9:7 Niederlage nach Hause. Dies soll uns nicht nochmal passieren und so hoffen wir am Samstag um 17 Uhr den Spieß umdrehen zu können.

Dafür benötigen wir natürlich eure Unterstützung!

Jetzt habt Ihr was vor 😉

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 Osnabrücker SC 17 13 1 3 145:74 +71 27:7
Relegation 2 TSG Dissen II 16 11 2 3 132:78 +54 24:8
3 SC Blau-Weiß Papenburg 15 10 3 2 127:81 +46 23:7
4 SV Union Meppen II 15 11 1 3 112:86 +26 23:7
5 SV Olympia Laxten II 15 8 2 5 114:94 +20 18:12
6 TTC Eintracht Nordhorn 15 6 3 6 111:102 +9 15:15
7 TSV Venne II 16 3 5 8 103:126 -23 11:21
Relegation 8 SV Bawinkel 14 2 3 9 70:113 -43 7:21
Absteiger 9 Spvgg. Brandlecht-Hestrup 16 2 1 13 75:135 -60 5:27
Absteiger 10 SV Olympia Laxten III 15 0 1 14 34:134 -100 1:29

Laxten empfängt 1. Herren zum Spitzenspiel

Für unsere 1. Herren kommt es am morgigen Freitag zum ersten von fünf Spitzenspielen. Olympia Laxten (derzeit 5. und einen Punkt hinter dem OSC) heisst ab 19:30 Uhr unsere Truppe im Emsland willkommen. Beide Mannschaften sind mit Ihrem Punktekonto noch im Bereich des Möglichen, was das Erreichen des Relegationsplatzes bzw. Platz 2 angeht.

Den belegen nach Minuspunkten derzeit der SC Blau-Weiß Papenburg und der TSG Dissen mit jeweils -6 Zählern. Union Meppen grüßt mit -3 von der Tabellenspitze. Das Hinspiel konnten wir noch mit 9:7 für uns entscheiden, wo Jörg Kuhlmann (2), Uli Kersenfischer (2), Thomas Levien (1) und Markus Frankenberg (2) und drei Doppelsiege für einen erfolgreichen Abend sorgten.

Wir werden an diesem Spieltag mal wieder live vor Ort sein und euch mit einem kleinen Liveticker (wie es das Internet/UMTS zulässt) unterhalten. Da gleichzeitig auch das Spiel von Laxten (III.) gegen den TSG Dissen steigt, werden wir euch selbstverständlich auch über dieses Spiel informieren.

Hier noch einmal schwarz auf weiß die aktuelle Tabellensituation:

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 SC Blau-Weiß Papenburg 12 8 2 2 101:67 +34 18:6
Relegation 2 SV Union Meppen II 10 8 1 1 81:55 +26 17:3
3 Osnabrücker SC 12 8 1 3 100:57 +43 17:7
4 TSG Dissen II 11 7 2 2 91:58 +33 16:6
5 SV Olympia Laxten II 11 7 0 4 87:67 +20 14:8
6 TTC Eintracht Nordhorn 11 5 3 3 84:72 +12 13:9
7 TSV Venne II 13 3 4 6 83:100 -17 10:16
Relegation 8 Spvgg. Brandlecht-Hestrup 11 2 1 8 59:90 -31 5:17
Absteiger 9 SV Bawinkel 12 1 3 8 60:97 -37 5:19
Absteiger 10 SV Olympia Laxten III 13 0 1 12 33:116 -83 1:25

1. Herren vs. Papenburg – Live

Heute geht es für unsere 1. Herren um die mögliche Tabellenführung in der Bezirksliga Süd. Ein schwerer Brocken erwartet uns auswärts mit dem SC Blau-Weiß Papenburg. Wir werden euch absofort von diesem Spiel aktuelle Zwischenstände mit auf dem Weg geben, soweit das Internet (UMTS) es zulässt.

SC Blau-Weiß Papenburg vs. Osnabrücker SC [ 9 : 7 ]

Doppel:
Elmar Kuper/Memering vs. Thomas Levien/Stefan Härtel [ 3 : 2 ]
Michalke/Maximilian Bauer vs. Jörg Kuhlmann/Uli Kersenfischer [ 1 : 3 ]
Herbert Michalke/Priet vs. Markus Frankenberg/Uli Kasselmann [ 3 : 0 ]

Einzel:
Sebastian Memering vs. Uli Kersenfischer [ 3 : 2 ]
Elmar Kuper vs. Jörg Kuhlmann [ 1 : 3 ]
Martin Michalke vs. Markus Frankenberg [ 0 : 3 ]
Herbert Michalke vs. Thomas Levien [ 0 : 3 ]
Markus Priet vs. Stefan Härtel [ 0 : 3 ]
Maximilian Bauer vs. Uli Kasselmann [ 3 : 1 ]
Sebastian Memering vs. Jörg Kuhlmann [ 3 : 1 ]
Elmar Kuper vs. Uli Kersenfischer [ 3: 0 ]
Martin Michalke vs. Thomas Levien [ 3 : 2 ]
Herbert Michalke vs. Markus Frankenberg [ 0 : 3 ]
Markus Priet vs. Uli Kasselmann [ 3 : 0 ]
Maximilian Bauer vs. Stefan Härtel [ 0 : 3 ]

Memering/Kuper vs. Kuhlmann/Kersenfischer [ 3 : 2 ]

1. Herren mit Liveticker aus Papenburg

Durch das Unentschieden im Spiel gegen den TTC Eintracht Nordhorn verzeichnen die Meppener (SV Union Meppen) wie unsere 1. Herren drei Minuspunkte. Um 15 Uhr findet am morgigen Sonntag nun das letzte Hinrundenspiel für die Erste statt. Favoritenschreck SC Blau-Weiß Papenburg empfängt uns in heimischen Gefilden. Mit einem Auswärtsieg würde das Team um Kapitän Thomas Levien noch die Tabellenführung erklimmen. Eine Niederlage dagegen würde Platz 3 hinter Meppen und Dissen bedeuten.

Damit auch Ihr morgen auf dem aktuellsten Stand seid, werden wir ab 15 Uhr einen kleinen Liveticker in den News haben, der von Zeit zu Zeit die Ergebnisse in diesem Spiel aktualisieren wird.

Also, wer morgen noch nichts vor hat, auf www.tt-osc.de surfen und gelegentlich die Taste F5 ausprobieren (=aktualisieren) 🙂

Click-TT veröffentlicht Ligen-Zusammensetzung

Auch wenn schon ein paar Tage her, möchten wir euch für die einzelnen Klassen die jeweiligen Ligenteilnehmer für die Saison 2010/2011 hier einmal „vorstellen“.

Wir haben natürlich nur die Klassen mit Osnabrücker Beteiligung erwähnt.

2. Bezirksklasse OS-Nord:
SC Schölerberg, TuS Engter, SV Concordia Belm-Powe III, TSV Wallenhorst (Absteiger), TSG Burg Gretesch III, TuS Bramsche (Aufsteiger), Osnabrücker SC III (Aufsteiger), Spvg. Fürstenau (Absteiger), SV Nortrup, Spvg. Fürstenau II (Aufsteiger)

2. Bezirksklasse OS-Süd:
Spvg. Eicken, TSV Riemsloh II, TTC Topspin Grönegau, VfL Kloster Oesede, TTV Stirpe-Oelingen (Aufsteiger), SC Glandorf, Spvg. Oldendorf III (Absteiger), OFV Ostercappeln (Aufsteiger), VfL Bad Iburg (Aufsteiger), TSG Dissen III (Aufsteiger)

1. Bezirksklasse OSS/OSL:
Spvg. Niedermark II, SSC Dodesheide, SF Schledehausen, SV Concordia Belm-Powe II, BSV Holzhausen II (aus der Bezirksliga), SV Wissingen (Aufsteiger), TSV Riemsloh (Aufsteiger), Osnabrücker SC II (Aufsteiger), VfL Osnabrück

Bezirksliga Süd:
TTC Eintracht Nordhorn, TSV Venne II, SC Blau-Weiß Papenburg, SV Olympia Laxten II, SV Union Meppen II, Spvgg. Brandlecht-Hestrup (Aufsteiger), Osnabrücker SC, SV Olympia Laxten III, SV Bawinkel, TSG Dissen (alle Aufsteiger)

Bezirksoberliga Süd:
SV Concordia Belm-Powe, TTV Cloppenburg, BV Essen, SF Oesede II, SV Quitt Ankum (Aufsteiger), Spvg. Oldendorf II, TV Meppen (Aufsteiger), SV Olympia Laxten (Absteiger), TuS Blau-Weiß Lohne (Aufsteiger), TV Hude II

Landesliga Weser-Ems:
MTV Jever II, TuS Sande, SV Warsingfehn, BSV Holzhausen, SG Schwarz-Weiß Oldenburg (Absteiger), TSG Burg Gretesch (aus Oberliga), SV Blau-Weiß Langförden II (Absteiger), SG Schwarz-Weiß Oldenburg II (Aufsteiger), Spvg. Oldendorf, TTSC 09 Delmenhorst II (Aufsteiger)

Verbandsliga Nord:
TuSG Ritterhude, TuS Celle II, TV Hude, TSG Dissen, Neurönnebecker TV, TSV Lamstedt, TSV Eintracht Hittfeld, TTSC 09 Delmenhorst, TSV Venne, Spvg. Niedermark

Oberliga:
SF Oesede, TSV Lunestedt, VfL Oker, TK Berenbostel, MTV Wolfenbüttel, MTV Hattorf, VfL Westercelle, SV Union Salzgitter, TSV Schwalber Tündern, TTS Borssum II, MTV Tostedt, TSV Salzgitter

Rele-Rückblick #2: Bezirksliga bis Bezirksoberliga

Nachdem wir euch am gestrigen Tage über die Ausgänge der Relegationsspiele von der 2.BK & 1.BK berichtet haben, folgen die Ergebnisse von Bezirksliga bis Bezirksoberliga:

In der Bezirksliga Süd sah es lange so aus, als würde der TTC Eintracht Nordhorn in den sauren Apfel beissen & als Gastgeber für die Relegation fungieren. In der Rückrunde wurde dann Spitzenspieler Gert Heinrich an 1 reaktiviert, sodass am Ende ein drei pünktiger Vorsprung auf den SV Union Meppen herausgespielt wurde und sich dazwischen noch der TSV Venne mit Spielern wie Björn Büttner, Reinhold Erhard & Sebastian Decker einreihte.

Als zweiter Club neben dem SV Union Meppen kam der zweitplatzierte der 1. Bezirksklasse EL/NOH, namentlich SV Bawinkel, hinzu. Sie mussten einzig der Spvgg. Brandlecht-Hestrup den Vortritt lassen und hatten frühzeitig den zweiten Tabellenplatz sicher. In der Hinserie noch hinter dem TSG Dissen und SSC Dodesheide eingereiht, konnte die 1. Herren vom OSC in der 1.BK OS/OSL noch rechtzeitig das Ruder in die richtige Richtung reissen. In der Rückserie gab es zu Anfang einen knappen 9:6 Erfolg über den Tabellenletzten TSV Wallenhorst und danach vier Unentschieden in Folge (Belm, Oldendorf, Schledehausen, Niedermark). Dadurch dass auch die Konkurrenz stolperte und man danach wieder das Siegen erlernte, konnte nach langjährigem Kampf gegen den Abstieg nun einmal der Antritt zur „Entscheidungsschlacht“ um den Aufstieg in die Bezirksliga Süd gesichert werden.

Weiter gehts unter Lesen!

Weiterlesen