Schlagwort-Archive: Ranja Rafaela Möller

Der KSV aus Essen-Kettwig zu Gast beim OSC

 

Die Teilnehmer des Freundschaftsspiels OSC gegen Essen-Kettwig (Foto: privat)

Es dauerte zwar vier Jahre bis zum „ Ablösespiel“ für Mathias Eckardt am 24. Juni. Aber dann kamen gleich neun Spieler aus Kettwig, Mathias‘ altem Verein, um den „neuen“ Verein des Autors kennenzulernen.

Um 15:00 begann man in Halle B mit einem Freundschaftsspiel, zu dem die Kettwiger noch einen ihrer  Spieler an den OSC ausliehen und damit konnte man mit 6er-Mannschaften gegeneinander antreten.

Nach den drei Anfangsdoppeln stand es 2:1 für den OSC. Der Stand nach der ersten Einzelrunde: 6:3 für den OSC.

Nach der zweiten Einzelrunde: 9:6 für den OSC. Nach dem Schlussdoppel: 9:7 OSC. Dabei gewann Dietmar aus Kettwig zwei Einzel für uns und auch Klaus blieb ungeschlagen.

Nun hatten es alle Akteure ziemlich eilig, um zu Mathias nach Hause zu kommen. Dort gab es leckeres Rampendahl Spezial und ein von Lissy angerichtetes Büffet.

Noch bis weit nach Mitternacht wurde viel aus Kettwig, Osnabrück und über Tischtennis erzählt. Auch über eine Wiederholung wurde nachgedacht …

Lolo hochkonzentriert (Foto: privat)

Lukas in Aktion (Foto: privat)

Ranja in der Offensive (Foto: privat)

Klaus blieb ungeschlagen (Foto: privat)

Mathias gertenschlank 😉 (Foto: privat)

Goldener Schläger: Elisabeth Jostes mit 2-facher Silbermedaille, Ranja Möller mit Bronze & Silber & Jörg Kuhlmann mit Bronze & Gold!

Unsere OSCler haben wieder zugeschlagen 😉

Elisabeth Jostes

Gruppenphase:
Elisabeth Jostes vs. Jessica Margis (TTC Petershagen) 3:1
Elisabeth Jostes vs. Lea Günther (SF Oesede) 3:0
Elisabeth Jostes vs. Mandy Kirchhoff (SV Wissingen) 3:0

Playoffs:
Elisabeth Jostes vs. Freilos (Teutonia Freilos) 3:0
Elisabeth Jostes vs. Ranja Möller (Osnabrücker SC) 3:0
Elisabeth Jostes vs. Ashley Pusch (TTV 2015 Seelze) 0:3
2. Platz bei den Damen B!
2. Platz im Damen B Doppel mit Ranja Möller!

Ergebnisse der Damen B Vorrunde: *klick*
Ergebnisse der Damen B Playoffs: *klick*

Ranja Möller

Gruppenphase:
Ranja Möller vs. Ashley Pusch (TTV 2015 Seelze) 0:3
Ranja Möller vs. Doris Diekmann (TSG Dissen) 3:1
Ranja Möller vs. Maren Störmann (SF Oesede) 3:0

Playoffs:
Ranja Möller vs. Karina Kobbe (TSV Eintracht Edemissen) 3:0
Ranja Möller vs. Elisabeth Jostes (Osnabrücker SC) 0:3
3. Platz bei den Damen B!
2. Platz im Damen B Doppel mit Elisabeth Jostes!

Jörg Kuhlmann

Gruppenphase:
Jörg Kuhlmann vs. Andre Jelken (TV Borken) 3:2
Jörg Kuhlmann vs. Sascha Ahlemeyer (TuS Hilter) 3:1
Jörg Kuhlmann vs. Lukas Koch (SVC Belm-Powe) 3:0

Playoffs:
Jörg Kuhlmann vs. Freilos (TTC Freilos 1899) 3:0
Jörg Kuhlmann vs. Yannis Börner (TTC Rödinghausen) 3:0
Jörg Kuhlmann vs. Dirk Vogelsang (ETSV Witten) 3:2
Jörg Kuhlmann vs. Ulf Pötter (SF Oesede) 3:2
Jörg Kuhlmann vs. Finn-Luca Moser (Westfalia Westerkappeln) 0:3
3. Platz bei den Herren B!
1. Platz im Herren B Doppel mit Finn-Luca Moser!

Ergebnisse der Herren B Vorrunde: *klick*
Ergebnisse der Herren B Playoffs: *klick*

Herzlichen Glückwunsch an alle drei!

Turnierbericht: OSC beim Sparkassenturnier in Mettingen

Erneut war es Ranja Rafaela Möller, die beim 28. Sparkassenturnier vom TTV Mettingen vom 13. bis 16. Mai die OSC Fahnen hoch hielt.

Im Kampf einer gegen alle. Unsere Turnierfighter. (Quelle: pixabay, Lizenz CC0 Public Domain, Foto: Ronile)

Im Kampf einer gegen alle. Unsere Turnierfighter. (Quelle: pixabay, Lizenz CC0 Public Domain, Foto: Ronile)

Das Turnier findet jährlich am Christi Himmelfahrt Wochenende statt. In diesem Jahr konnte der Veranstalter über 1.150 Meldungen verzeichnen, davon 29 Spielerinnen in der Damen B Konkurrenz bis 1400 Q-TTR Punkte.

Start der Klasse war am Samstag 11 Uhr. Das Feld war bunt gemischt und reichte von unter 900 Punkten bis natürlich knapp unter 1400.

Es gab insgesamt 8 Gruppen, davon fünft Vierer- und drei Dreiergruppen. Ranja musste sich in Gruppe 8, einer Dreiergruppe, mit Sabrina Grotjohann (1212) vom TuS Helpup bei Bielefeld und Karolin Oetken (1333) vom HSC Blau-Weiß Tündern bei Hameln messen. Keine leichte Aufgaben.

Spiel 1 gegen Sabrina Grotjohann. In ersten Satz überrollt Ranja ihre Gegnerin mit 11:2. Satz 2 und 3 gehen beide leider in der Verlängerung, Satz 4 etwas deutlicher verloren. Spiel 2 muss also gewonnen werden.

Gegen Karolin Oetken liegt Ranja nach 7:11 und 4:11 schnell mit 0:2 hinten, kann den dritten Satz für sich entscheiden, muss aber leider nach Satz 4 gratulieren und das Turnier nach der Gruppenphase beenden.

Die spätere Siegerin, Sandra Rott, kam vom veranstaltenden Verein TTV Mettingen.

Turnierbericht: OSC bei der 51. Meisterschaft der Porta Westfalica

Neben den regelmäßigen Ligaupdates der einzelnen Newsschreiber aller…sorry, hab mich versprochen…fast aller OSC-Mannschaften, wollen wir ab sofort auch verstärkt das Turniergeschehen in der Region mit OSC-Beteiligung verfolgen und darüber berichten.

Unsere Turnierfighter. Auf sich allein gestellt. (Quelle: pixabay, Lizenz CC0 Public Domain, Foto: Ronile)

Unsere Turnierfighter. Auf sich allein gestellt. (Quelle: pixabay, Lizenz CC0 Public Domain, Foto: Ronile)

Das erste Turnier liegt bereits 3 Monate zurück. Die 51. Meisterschaft der Porta Westfalica am Osterwochenende vom 4. bis 5. April, veranstaltet vom SuS Veltheim.

Damen B (bis 1400)

Ranja Rafaela Möller machte am Samstag in der Damen B Konkurrenz bis 1400 Punkte den Anfang. 19 Teilnehmerinnen in 5 Gruppen kämpften um den Einzug in die KO-Runden.

Ranja konnte ihr 1. Spiel in Gruppe 2 in drei knappen Sätzen gegen ihre Kontrahentin Jessica Margis vom TTC Petershagen/Friedewalde mit 3:0 für sich entscheiden, trotz 200 Q-TTR Punkten weniger auf dem Papier. Auch das zweite Gruppenspiel entschied Ranja letztlich deutlich mit 3:1 für sich. Auch hier sah sie sich einer Gegnerin mit 150 Punkten mehr auf dem Konto gegenüber. Respekt. Beim dritten Spiel musste unsere aktuelle Kreisliga-Vizemeisterin dann leider nach 1:3 Sätzen gratulieren.

Wenn aus 5 Gruppen ein Viertelfinale entstehen soll, gibt es stets viele Freilose, allerdings müssen vier Spielerinnen eine Zwischenrunde/ein Achtellfinale bestreiten. Warum es Ranja hier als Gruppensiegerin „getroffen“ hat, kann an dieser Stelle leider nicht beurteilt werden.

Hier sah sie sich der an Nummer 3 gesetzten Jana Moeller vom FC St. Pauli gegenüber, die ihre Gruppe souverän gewann. Leider verlor Ranja in drei Sätzen. Auch hier erschließt sich dem Autor leider nicht, warum auch ihre Gegnerin in der Zwischenrunde antreten musste.

Ein kleiner Trost. Die spätere Turniersiegerin, Jessica Margis, wurde von Ranja im ersten Gruppenspiel mit 3:0 besiegt.

Herren C (bis 1700)

In der Herren C Konkurrenz bis 1700 Punkte gingen am Sonntag 53 Spieler an den Start. Darunter auch Marian von Oy. Bei 14 Gruppen erwischte Marian mit Gruppe 12 eine 4er-Gruppe. Spiel 1 ging gegen einen um 400 Q-TTR Punkte niedriger platzierten Gegner. Ein klares 3:0 am Ende für Marian. Auch Spiel 2 gewann Marian 3:0, wobei der Punktwert seines Gegners in der Statistik nicht ersichtlich ist. Lediglich sein letztes Gruppenspiel musste unser Mannschaftsallrounder als Verlierer beenden, zog aber dennoch als Gruppenzweiter in die KO-Runde ein.

Im darauf folgenden 32er Feld schickte Marian einen Gruppensieger mit 3:1 nach Hause, der in seiner Gruppe keinen Satz verloren hatte. Er hatte es aber nicht weit…der SuS Veltheim ist sein Heimatverein.

Im Achtelfinale wieder ein klarer Gruppensieger als Gegner. Diesmal musste Marian über 5 Sätze gehen, konnte am Ende aber gewinnen und stand im Viertelfinale.

Hier war allerdings gegen den an Nummer 1 gesetzten und späteren Turniersieger Andre Nies vom CVJM Wehrendorf nach 3 Sätzen Schluss. Schade, Marian.