Schlagwort-Archive: Oberliga Nord-West

Saisonvorschau Oberliga Herren

sf-oesede-wappenAndreas Scholle, TT-Insider, Pressesprecher und Mitglied der 1. Herren der SF Oesede, hat gerade (s)eine Saisonprognose für die kommende Oberligasaison abgegeben.

Nach der fantastischen Vorsaison (2. Platz) wollen die Oeseder in der neuen Saison natürlich auch wieder ein gewichtiges Wörtchen bei der Vergabe der Meisterschaft mitreden. Helfen soll dabei NRW-Neuzugang Nico Bohlmann, der mit Jannik Hehemann das obere Paarkreuz bildet.

Andreas‘ Einschätzungen finden sich auf der Oeseder Homepage hier: *klicken*

Den Besuch eines Oeseder Heimspiels kann ich übrigens, bei aller Rivalität in den anderen Spielklassen 😉 , nur empfehlen:
Tolle Atmosphäre und richtig gutes Tischtennis!

Oberliga-Relegation endet im Drama für Hude

Die Neue Osnabrücker Zeitung hat schon sehr treffend die Worte für das geschehene „Unheil“ gewählt.

„Der 1. Mai 2016 wird künftig als dunkler Fleck in der Vereinschronik des TV Hude geführt werden müssen. Nach einem wahren Tischtennis-Drama ist der Turnverein am Sonntag aus der Oberliga abgestiegen. Kaum ein Regisseur hätte dabei das Szenario spannender inszenieren können. Nur 13 Bälle haben dem Turnverein am Ende zum Klassenerhalt gefehlt.“

Hier der Link zum NOZ-Artikel: *klick*

es-hat-nicht-sollen-sein-tv-hude-tischtennis

Es hat nicht sollen sein! (Foto aus der Oberliga Saison 2015/2016)

Oesede wieder allein in der Oberliga!

sportfreunde-oesedeNach dem die TSG aus Dissen ein Erfahrungsjahr in der Oberliga sammelte und sich in der neuen Saison mit Fynn Pörtner, Lutz Heitz, Jan-Hendrik Gessat, Frank Wehrkamp-Lemke, Janis Redeker und Hermann Sieker in der Verbandsliga wiederfindet, dürfen wir als Osnabrücker allein den Oesedern in der OL die Daumen drücken.

Nach mehreren Jahren an der erweiterten Spitze des Feldes könnte es dieses Jahr zu einem harten Kampf gegen den Abstieg kommen.

Nach dem Abgang von Peter Igel, konnten wir mit Oliver Tüpker einen jungen Spieler aus der Region als Nachfolger präsentieren, dennoch sind wir uns bewusst, dass wir durch diese Veränderung kleinere Brötchen backen müssen. Wir sind darauf eingestellt, dass es in der kommenden Saison „ums nackte Überleben“ bzw. ausschließlich um den Klassenerhalt gehen kann. Das Ziel ist klar formuliert, die Ausgangssituation definiert, aber mit der Unterstützung unserer Fans, mannschaftlicher Geschlossenheit und gemeinsamen Training wollen wir mindestens den Reli-Platz erreichen, um den direkten Abstieg zu vermeiden.

Den kompletten Ausblick auf die kommende Saison findet Ihr auf sportfreunde-oesede.de!

Relegationsergebnisse, Teil 2

Wurst (Kochwurst)

Relegationswürste: Darum ging es am letzten Wochenende (Quelle: commons.wikimedia.org)

Hier wie versprochen Teil 2 der Ergebnisse vom Wochenende.

Bezirksoberliga Süd

Gastgeber Vorwärts Nordhorn startete gegen Riemsloh mit einem 9:3-Sieg. Im zweiten Spiel trennten sich Riemsloh und Molbergen Unentschieden. So sprach vor dem letzten Spiel eigentlich vieles für die Nordhorner, zu denen übrigens auch der gelegentliche OSC-Trainingsgast Florian Schuhmann gehört.

Doch es lief anders. Die Molberger überrollten die Grafschafter mit 9:4 und sind damit in der nächsten Saison in der Bezirksoberliga sicher dabei.

Landesliga Weser-Ems

Die Relegationsteilnahme hätte auch unsere 1. Herren treffen können, doch die zog ja bekanntlich im letzten Moment noch den Hals aus der Schlinge, so dass es die Oeseder Nachbarn traf.

Sie empfingen die Concorden aus Belm und den TB aus Oldenburg. Das Auftaktspiel bestritten die Oeseder gegen die diesjährigen Abo-Relegationsteilnehmer 😉 aus Belm. Die Belmer traten dabei allerdings ohne Denis Stern und Udo Rah an und verloren mit 4:9. Im zweiten Spiel machten die Belmer es besser. Sie besiegten den Oldenburger TB mit 9:4.

Auch in ihrem zweiten Spiel ließen die Oeseder nichts anbrennen und gewannen gegen die Oldenburger mit 9:3. Der zweite Sieg im zweiten Spiel. Damit ist die nächste Saison in der Landesliga gesichert. Glückwunsch an die Nachbarn.

Verbandsliga Nord

In der Verbandsliga-Relegation konnte sich der Landesliga-Vizemeister TV Hude II mit zwei Siegen gegen Geestemünde und Hittfeld durchsetzen.

Oberliga Nord-West

Im Kampf um den Platz in der Oberliga standen sich die TSG Dissen und der SSV Neuhaus aus der Nähe von Wolfsburg gegenüber. Leider waren die Dissener Jungs hier chancenlos: Endstand 0:9. Allerdings ändert auch dieses Ergebnis nichts mehr an dem geplatzten Wechsel von Fynn Pörtner zur 2. Herren des OSC. 🙂

Hochspannung in Oesede

Quelle: commons.wikimedia.org

Unter diesem Motto dürfte das Aufeinandertreffen der beiden derzeit besten Mannschaften der Region stehen, wenn die SF Oesede und die TSG Dissen am kommenden Samstag, den 5. Mai 2012 ab 10 Uhr in der Glückaufsporthalle (Südring 60, 49124 Georgsmarienhütte) im Rahmen der Relegation zur Oberliga Nord-West aufeinander treffen.

Dort ist dann alles versammelt, was in der hiesigen TT-Szene Rang und Namen hat. Für die Dissener gehen Anton Manalaki, Lutz Heitz, Frank Wehrkamp-Lemke, Janis Redeker, Dieter Lippelt und Guido Söcker ins Rennen.
Die Oeseder halten mit Carsten Dunkel, Peter Igel, Andreas Scholle, Jonathan Habekost, Gunnar Hellmann und Jannik Hehemann dagegen.

Der Verlierer des Südkreis-Derbys trifft um 14 Uhr auf den dritten Teilnehmer der Runde, den Zweitplatzierten der Verbandsliga Süd MTV Eintracht Bledeln. In der letzten Begegnung um 18 Uhr spielt dann der Gewinner von Partie 1 gegen die Bledelner.

Das dürfte spannend werden. Als neutrale Beobachter wünschen wir allen Beteiligten alles Gute, drücken aber natürlich den beiden Vertretern unserer Region schon ein bisschen mehr die Daumen. 😉

Mögen die Besseren gewinnen und sich die Zahl der Netz- und Kantenbälle in Grenzen halten. 🙂

Ligenzusammensetzung: BOL bis Oberliga

Gestern präsentierten wir euch die Ligenzusammensetzung von der 2. Bezirksklasse bis einschließlich zur Bezirksliga Süd. Heute gehts von der Bezirksoberliga Süd bis zur Oberliga weiter.

Bezirksoberliga Süd:

Tabelle

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 SF Oesede II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 2 BV Essen 0 0 0 0 0:0 0 0:0
  3 SV Concordia Belm-Powe 0 0 0 0 0:0 0 0:0
  4 TV Meppen 0 0 0 0 0:0 0 0:0
  5 TV Hude II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
  6 TSG Burg Gretesch 0 0 0 0 0:0 0 0:0
  7 SC Blau-Weiß Papenburg 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 8 BSV Holzhausen 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 9 Osnabrücker SC 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 10 TV Hude III 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 11 Spvg. Oldendorf II 0 0 0 0 0:0 0 0:0

Weiter gehts unter Lesen!

Weiterlesen

Oberliga Nord-West: Wählt den Spieler der Hinserie!

Heute ist der 24.12. und wir schrecken nicht davor zurück, euch schon jetzt mit dem Rückblick auf die gerade gespielte Halbserie zu beschäftigen. Ihr habt es quasi in der Hand, wer in den bisherigen zurückgelegten elf Spieltagen den Titel des Spieler der Hinserie 2010/2011, verdient hat. Tischtennis-OSC.de hatte bei den letzten zwei Votings jeweils die 1. Bezirksklasse Osnabrück berücksichtigt.

Dies soll ab heute anders werden. In den nächsten Tagen dürft Ihr nun den Spieler der Hinserie für die Oberliga Nord-West bestimmen.

Die Regeln sind schnell erklärt: Aus jedem Verein wird ein Spieler für die Abstimmung nominiert. Dabei wird jener Spieler berücksichtigt, der mindestens sechs Spiele in der Hinserie absolviert hat und die höchste Differenz zwischen gewonnenen und verlorenen Spielen im Team aufweist. Wenn alle Spieler im Verein eine negative Bilanz aufweisen, wird derjenige mit der geringsten Differenz zwischen verlorenen und gewonnenen Spielen nominiert.

Ihr könnt im Vote übrigens bis zu drei Stimmen vergeben!

Hier die Nominierten:

Peter Igel (SF Oesede) – Link – (17:4 im oberen Paarkreuz)
Marius Hagemann (TTS Borssum) – Link – (17:5 im oberen Paarkreuz)
Uwe Bertram (MTV Hattorf) – Link – (14:6 im mittleren Paarkreuz)
Matti von Harten (TSV Lunestedt) – Link – (18:4 im oberen Paarkreuz)
Peter Palos (TSV Schwalbe Tündern) – Link – (12:4 im mittleren Paarkreuz)
Martin Kostadinov (VfL Oker) – Link – (18:4 im oberen Paarkreuz)
Sven Arnhardt (MTV Wolfenbüttel) – Link – (16:6 im oberen Paarkreuz)
Andre Stang (VfL Westercelle) – Link – (10:2 im unteren Paarkreuz)
Mattias Reebmann (TSV Salzgitter) – Link – (14:4 im mittleren Paarkreuz)
Marco Görlitz (SV Union Salzgitter) – Link – (7:7 im unteren Paarkreuz)
Klaus Igel (MTV Tostedt) – Link – (6:8 im mittleren Paarkreuz)
Claus Gottschlich (TK Berenbostel) – Link – (4:6 im mittleren Paarkreuz)

[poll id=“5″]

Das Voting läuft noch bis zum 29. Dezember (20 Uhr)!
Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen!

Frohe Weihnachten 🙂