Schlagwort-Archive: Jörg Kuhlmann

Goldener Schläger: Elisabeth Jostes mit 2-facher Silbermedaille, Ranja Möller mit Bronze & Silber & Jörg Kuhlmann mit Bronze & Gold!

Unsere OSCler haben wieder zugeschlagen 😉

Elisabeth Jostes

Gruppenphase:
Elisabeth Jostes vs. Jessica Margis (TTC Petershagen) 3:1
Elisabeth Jostes vs. Lea Günther (SF Oesede) 3:0
Elisabeth Jostes vs. Mandy Kirchhoff (SV Wissingen) 3:0

Playoffs:
Elisabeth Jostes vs. Freilos (Teutonia Freilos) 3:0
Elisabeth Jostes vs. Ranja Möller (Osnabrücker SC) 3:0
Elisabeth Jostes vs. Ashley Pusch (TTV 2015 Seelze) 0:3
2. Platz bei den Damen B!
2. Platz im Damen B Doppel mit Ranja Möller!

Ergebnisse der Damen B Vorrunde: *klick*
Ergebnisse der Damen B Playoffs: *klick*

Ranja Möller

Gruppenphase:
Ranja Möller vs. Ashley Pusch (TTV 2015 Seelze) 0:3
Ranja Möller vs. Doris Diekmann (TSG Dissen) 3:1
Ranja Möller vs. Maren Störmann (SF Oesede) 3:0

Playoffs:
Ranja Möller vs. Karina Kobbe (TSV Eintracht Edemissen) 3:0
Ranja Möller vs. Elisabeth Jostes (Osnabrücker SC) 0:3
3. Platz bei den Damen B!
2. Platz im Damen B Doppel mit Elisabeth Jostes!

Jörg Kuhlmann

Gruppenphase:
Jörg Kuhlmann vs. Andre Jelken (TV Borken) 3:2
Jörg Kuhlmann vs. Sascha Ahlemeyer (TuS Hilter) 3:1
Jörg Kuhlmann vs. Lukas Koch (SVC Belm-Powe) 3:0

Playoffs:
Jörg Kuhlmann vs. Freilos (TTC Freilos 1899) 3:0
Jörg Kuhlmann vs. Yannis Börner (TTC Rödinghausen) 3:0
Jörg Kuhlmann vs. Dirk Vogelsang (ETSV Witten) 3:2
Jörg Kuhlmann vs. Ulf Pötter (SF Oesede) 3:2
Jörg Kuhlmann vs. Finn-Luca Moser (Westfalia Westerkappeln) 0:3
3. Platz bei den Herren B!
1. Platz im Herren B Doppel mit Finn-Luca Moser!

Ergebnisse der Herren B Vorrunde: *klick*
Ergebnisse der Herren B Playoffs: *klick*

Herzlichen Glückwunsch an alle drei!

OSC erneut bei den Stadtmeisterschaften erfolgreich

Siegerehrung in der offenen Herrenklasse. V.l.n.r. Pascal Beckmann, Jörg Kuhlmann und Stefan Lauxtermann (SV Atter)

Siegerehrung in der offenen Herrenklasse. V.l.n.r. Pascal Beckmann (2. Platz), Jörg Kuhlmann (1. Platz) und Stefan Lauxtermann vom SV Atter (3. Platz). Es fehlt Andreas Hakemann (3. Platz). (Foto: Norbert Werner)

Die Stadtmeisterschaften, oder wie der Experte sagt die „Kreisindividualmeisterschaften Osnabrück-Stadt“, waren für die Aktiven des OSC auch in diesem Jahr wieder eine runde Sache.

Insgesamt drei erste, zwei zweite und fünf dritte Plätze waren das Ergebnis von zwei Tagen Turnierbetrieb in Sutthausen. Dort hatten der RW Sutthausen und der Piesberger SV in bewährter Manier am Samstag und Sonntag wieder ein rundum gelungenes Turnier organisiert.

In der offenen Herrenklasse war Jörg „Kuhli“ Kuhlmann diesmal nicht zu bezwingen. Zwar ließ sein Vereinskamerad Pascal Beckmann im Finale nichts unversucht, doch es reichte für ihn ebenso wenig wie für Andreas Hakemann, den Pascal im Halbfinale besiegte. Im Doppel setzte sich Jörg an der Seite von Rene Zietz vom VfR Voxtrup gegen Brockmann/Köstermann durch. Dominik von der Haar und Stefan Härtel schafften es bis ins Halbfinale.

In der Herren II-Klasse (bis 1550 Punkte) kam Turnierspezialist Markus Herbermann erneut bis in Finale, doch dort verhinderte Lukas Lampe vom SC Schölerberg eine erfolgreiche Titelverteidigung. Im Doppel bewies Rene Zietz erneut sein glückliches Händchen bei der Partnerwahl 🙂 seine Qualitäten. Hier gewann er den Wettbewerb gemeinsam mit Stefan Fangmeier gegen die Kombination Lampe/Weng (Schölerberg/VfL).

Bei den Herren III (bis 1400 Punkte) konnte OSC-Neuzugang Julian Essig überzeugen, wenn es auch nicht für den Gesamtsieg reichte. Er kam bis ins Halbfinale. Bis dorthin kam auch das OSC-Doppel Patric Bachert und Raphael Walter.

Die vollständigen Ergebnisse der beiden Turniertage gibt es bei Click-TT *hier*.

Alles in allem kein schlechtes Abschneiden für den OSC. Auf ein Neues im nächsten Jahr.

Erste Herren gewinnt 9:2 im Auftaktspiel gegen Belm

2013-09-15 15.17.13

Ein echter Krimi: das Topspiel des Tages. Alexander Dubs gegen Jakob Schütz

Die ersten Herrenmannschaft hat am gestrigen Sonntag ihr Auftaktspiel gegen unsere Nachbarn vom SVC Belm Powe souverän mit 9:2 gewonnen.

Die Mannschaft um Markus Frankenberg musste auf ihre Nummer 3 Jörg Kuhlmann wegen privater Gründe verzichten, dennoch verlief das Spiel nach kleinen Startschwierigkeiten sehr positiv für den OSC.

Lediglich das Zweierdoppel (Kerssen/Moldenhauer) musste sich ihrem Gegner aus Belm, wenn auch nur knapp, geschlagen geben. Die anderen beiden Doppel wurden hingegen sehr knapp gewonnen und mussten über den 5. Satz entschieden werden.

Im oberen Paarkreuz ging es dann sehr heiß her. Unser Neuzugang Alexander Dubs konnte beide Spiele für sich entscheiden. Das absolute Topspiel an dem Tag gewann er gegen die Nummer 1 Jakob Schütz aus Belm nach einem langen und sehr intensiven Spiel mit 14:12 im Entscheidungssatz. Kersi konnte gegen Wächter einen Punkt sichern, auch dieses Spiel musste wieder über fünf Sätze gehen.

2013-09-15 15.16.05

Machte nicht nur als Schiri eine gute Figur: Matthias Mötsch

Im mittleren Paarkreuz kam es dann lediglich wie im unteren nur zu jeweils zwei Spielen. Sebastian Kerssen gewann gegen Schäffold 3:1 und Matthias Mötsch holte einen 0:2-Rückstand gegen Kuhnert auf und gewann 3:2.

Markus Frankenberg und Dirk Moldenhauer ließen unten gar nichts anbrennen und gewannen jeweils klar mit 3:0.

„Im Großen und Ganzen geht der Sieg in Ordnung, auch wenn dieser vielleicht etwas hoch ausfällt. Wenn wir die ganzen Fünfsatzspiele nicht für uns entschieden hätten, hätte es auch deutlich knapper ausgehen können. Ich bin aber trotzdem mit der Leistung der Mannschaft mehr als zufrieden. Ich hoffe, dass wir an unsere Leistung am Freitag in Dissen anknüpfen können“,

so Mannschaftskapitän Markus Frankenberg.

Wir Markus schon erwähnt hat, findet das nächste OSC-Spiel am kommenden Freitag, den 20.09.13 in Dissen statt.

Gegen China geht nichts, mit schon

Was Julian Dierker für Jörg Kuhlmann bei den Vereinsmeisterschaften war, das war auch Timo Boll für Ma Long bei den China Open 2013: ein prima Doppelpartner! 🙂

Im Rahmen der chinesischen TT-Entwicklungshilfe für den Rest der Welt wurden bei den China Open erstmals „gemischte Doppel“ aufgestellt. Neben Timo Boll und Ma Long spielten z.B. auch Dimitrij Ovtcharov und Yan An sowie Patrick Franziska und Xu Xin zusammen.

Hier eine Zusammenfassung des Endspiels:

Bezirksvorrangliste mit Jörg Kuhlmann & Uli Kersenfischer

Am 17. Juni steigt beim TV Hude, dem Ausrichter der deutschen Seniorenmeisterschaften, die Bezirksvorrangliste für den Bereich Weser Ems Süd.

Der Kreisverband Osnabrück-Stadt stellt zu diesem „Event“ zwei Spieler ab, wo wir uns glücklich schätzen, dass unsere Nr. 1 und 2 der 1. Herren in Form von Jörg Kuhlmann und Uli Kersenfischer die OSC-Farben (rot/weiß) in Hude vertreten werden.

Folgende Gegner werden Ihnen, da vorqualifiziert, auf dieser Rangliste definitiv begegnen:

Andreas Scholle (SF Oesede, Oberliga)
Jannik Hehemann (SF Oesede, Oberliga)
Malte Plache (TV Hude, Verbandsliga)
Moritz Tschörtner (TV Hude, Landesliga)
Marvin Schlicker (TuS Lutten)
Marius Varel (Olympia Laxten, Landesliga)
Jan Vodde (BW Langförden, Landesliga)

Wir drücken die Daumen!

Spitzenspiel: Heute 1. Herren vs. TV Hude

Heute steht für unsere 1. Herren das Spiel der Spiele in der Bezirksoberliga an. Möchte man in dieser Saison die Großen um den TV Hude und den SF Oesede weiterhin ärgern, dann sollten heute um 14 Uhr in der Halle B Taten statt Worte gegen den Zweitplatzierten TV Hude folgen.

Denkt man an die allgemeine Solidarität die man schon bei bei Spielen in der Vorrunde gegen den TV Hude (8:5 Führung + Matchbälle im Schlussdoppel), gegen SF Oesede (7:9 Niederlage nach 6:3 Führung) und am ersten Spieltag gegen den SVC Belm-Powe (7:9-Schlacht nach 7:3 Führung) bekundete, steht diese Thematik (eingebracht durch Politstar Dirk Moldenhauer) nun auch im deutschen Bundestag ganz oben auf der Tagesordnung. Moldenhauer brachte in einem einstündigen Vortrag den Paralmentariern den OSC und seine Denkweise näher.

So soll noch in diesem Jahr die Verwendung für den Solidaritätszuschlag (kurz: SOLI) eine neue Dimension erhalten. Aufbau Ost ist Vergangenheit, so werden in Zukunft die Steuerabzüge ins Vereinswesen investiert (wie das auch immer aussehen mag).

Denn wie sagte schon Markus Frankenberg im Artikel 1. Herren mit beispielhafter Solidaritsbekundung, „irgendeiner Mannschaft muss bestimmt wieder zur Seite gestanden werden“!

Also nicht vergessen, heute 14 Uhr zum gemeinsamen Solidarisieren in der Halle B treffen und Spitzentischtennis aus der Bezirksoberliga verfolgen.

Einen Vorgeschmack gefällig? Dann zieht euch das Video vom Spiel gegen den SVC Belm-Powe rein. Jörg Kuhlmann und Denis Stern zeigen klasse Ballwechsel!

Maik Suelmann mit Gold in Schledehausen

Jörg Kuhlmann machte es am Freitag in der Herren B Konkurrenz vor (wir berichteten: *klick*), Maik Suelmann nahm am Samstag die Spur auf und holte sich mit nur zwei Satzverlusten im gesamten Turnier den Herren E Titel.

In der Gruppe traf er bereits auf Horst Hildebrandt vom ESV RW Göttingen und gab den ersten ab. Den zweiten dann im Finale, und wieder hiess der Gegner Horst Hildebrandt!

Bei den Herren C gingen Pascal Beckmann, Johannes Walter, Jens Wascher und Neuzugang Michael Jans (7. Herren) an den Start. Alle erwischten einen guten Start, Pascal musste zwar in der Gruppe gegen den ehemaligen OSCler Ernst-Werner Heinicke mit 2:3 ein Spiel abgeben, gewann jedoch die darauffolgenden zwei Partien und stand damit im Achtelfinale. Jens gewann gegen Asche (Greven) und einen Jugendspieler, was schonmal für Platz 2 in der Gruppe reichte. Im dritten Spiel gab er dann sein erstes Match gegen Moritz Hillebrandt ab, der ihn mit 3:0 in die Schranken wies. Johannes war nicht zu stoppen und schloß als Gruppenerster ab (Er besiegte unter anderem Niedersachsenliga-Spieler Nam Anh Le Vo (TSG Dissen, Jugend)).

Im Achtelfinale stand Pascal dann Daniel Lücking vom Blau-Weiß Hollage gegenüber. In fünf knappen Sätzen musste er am Ende sinnbildlich mit einem Kantenball gratulieren. Lutz Wolf (TSG Burg Gretesch) wartete auf Jens und Herr Wascher kam erst einmal gut ins Spiel, gewann den ersten Satz zu 2. Danach stellte Lutz sein Spiel um und gewann am Ende doch verdient mit 3:1. Johannes traf auf Michael Assmann vom SV Oldendorf (Kreisliga oben) und konnte sich auch in diesem Duell durchsetzen. Im Viertelfinale war dann gegen Timo Klein-Soetebier Schluss, der sich wie Andreas Schubert vom SVC Belm-Powe Platz 3 sicherte. Man mag es kaum glauben, doch am Ende stand ex OSCler Ernst-Werner Heinicke (siehe Foto) und jetziger Schölerberger mit Anti und langer Noppe ganz oben auf dem Podest. Glückwunsch an Ernst! (GNAAARR!!)

Am Sonntag war unsere 2. Herren zum ersten Punktspiel nach Oldendorf unterwegs (wir berichteten: *klick*), zeitgleich gings in Schledehausen mit viel Action weiter. Julian Rickmann, Andreas Stahmeyer, Markus Herbermann, Axel Schiemann und Herren E Sieger Maik Suelmann gingen bei den Herren D an den Start. Maik schied körperlich verausgabt vom Vortag bereits in der Gruppe aus.

Julian und Andreas folgten ihm schmerzlos und nahmen die Matchpraxis für die kommenden Ligaspiele in sich auf. Umso besser lief es bei Axel und Markus die sich tadellos in den Vorrundenspielen anstellten. Umso bitterer als man dann im Achtelfinale die Segel streichen musste. Zu guter Letzt gab es wie im letzten Jahr bei den Herren D noch eine Doppelüberraschung.

Was Burkhardt Arends und Justus Treubel im letzten Jahr konnten, machten Axel Schiemann und sein Doppelpartner Martin Poller vom VfL Osnabrück nach. Die Silbermedaille hinter Daniel Schlefing und Sebastian Wauro vom TTC Rödinghausen war der verdiente Lohn.

In der Vereinswertung holte sich der OSC unter anderem vor TSG Burg Gretesch und SF Oesede einen hervorragenden 6. Platz. Abo-Sieger SV Oldendorf wurde in diesem Jahr vom SV Wissingen abgelöst. Auf Platz 2 folgte der TSV Riemsloh und Position 3 nahm der TTV Mettingen ein.

Jan-Luca Beckmann wurde erfolgreichster Jugendlicher des Turniers. Andrej Ruder holte sich bei den Erwachsenen die begehrte Trophäe.

Alle Ergebnisse vom Goldenenen Schläger (Einzel und Doppel) und die Team-Wertung gibt es im weiteren Verlauf zu sehen!

Weiterlesen

Gold gesichert: Hoch lebe König Kulic..

Am gestrigen Abend war es soweit und wir fanden uns zu 18 Uhr in der Schledehausener Waldsporthalle ein, um an der Herren B und Damen Konkurrenz mit 13 Startern teilzunehmen. Mit Markus Frankenberg und Uli Kersenfischer fehlten leider zwei Spieler aus der 1. Herren. Nichtsdestotrotz hatten wir in den zahlreichen Gruppen eine Menge Spaß.

Michael Hüls sorgte für gute Stimmung als er in der Gruppe den späteren Drittplatzierten Michael Stüer (Bezirksliga oben in Wissingen) mit 3:1 auf Distanz hielt. Uli Kasselmann sah gegen Fynn Pörtner (BL oben in Dissen) gut aus und sorgte mit zwei Siegen über Andreas Günther (BOL unten in Gretesch) und Andreas Asche (DJK BW Greven) für das Erreichen der Top32 (Playoffs).

Unser Jugendtrainer Pascal Beckmann unterlag zweimal knapp in der Gruppe Andreas Diekmann (BOL unten in Oldendorf) und Ralf Schmidt (Bezirksklasse NRW TTC Lemgo), konnte jedoch im internen Duell gegen Stefan Härtel punkten. Dafür konnte Stefan die anderen beiden Duelle in der Gruppe für sich entscheiden, sodass es sogar noch zum Gruppensieg langte. Julian Dierker hatte eine Hammer-Gruppe erwischt und duellierte sich mit Vereinskollege Jörg Kuhlmann und Simon Wächter (BOL Mitte in Belm). In beiden Spielen konnte er den beiden einen Satz abluchsen und zudem sein drittes Spiel für sich entscheiden (Hut ab!).

Mirko Kretschmer hatte heute nicht seinen besten Tag und unterlag in der Gruppe, Marc Scheundel spielte gegen Nicolas Koch-Hartke (BOL mitte in Oesede) einige schöne Bälle und konnte leider nach 9:6 Führung im Fünften den Sack nicht zumachen. Zuvor musste er bereits im ersten Spiel Tobias Brockhoff gratulieren, gegen den er schon am Sonntag im Punktspiel in Oldendorf wieder antreten muss. Das dritte Spiel gegen Moritz Hillebrand (Niedersachenliga Jugend unten in Dissen) musste er leider aus gesundheitlichen Gründen abschenken.

Maik Suelmann hatte seinen ersten Erfolg in den Herren B Klasse auf dem Schläger, konnte jedoch gegen Uwe Henschen (Bezirksklasse unten in Oldendorf) im fünften Satz eine 10:6 Führung nicht nutzen. Bei den Damen schlagen sich Elisabeth Jostes und Henrike Post beachtlich und nehmen eine Menge Erfahrung und Spielpraxis aus Schledehausen mit. Elisabeth kann am Ende sogar nach zwei knappen Niederlagen gegen Oberligaspielerinnen einen Sieg einfahren. Dirk Moldenhauer hatte eine Todesgruppe erwischt und musste sich Jan-Hendrik Gessat (BL oben in Dissen) und Stefan Holtmeyer (BOL mitte in Oldendorf) beugen. Michael Rutemöller erwischt Daniel Henke (BOL mitte in Oldendorf), Nam Anh Le Vo (Niedersachsenliga Jugend in Dissen) und Tino Kramm (Bezirksklasse unten in Riemsloh) in der Vorrunde und darf sich am Ende über Platz 2 hinter Daniel freuen.

In den Doppeln kommen Michael Rutemöller und Stefan Härtel sowie Jörg Kuhlmann und Dirk Moldenhauer ein wenig weiter. Gebremst werden sie beide auf knappe Art und Weise von den späteren Doppelsiegern Holtmeyer / Henke (Oldendorf). Michael hadert nach vergebenen Matchball wohl noch immer und hat inzwischen schon seinen Schläger aufgegessen ;).

Im K.O.-System geht es dann für vier Spieler namentlich Uli Kasselmann, Jörg Kuhlmann, Michael Rutemöller und Stefan Härtel weiter. Uli trifft in der Runde der letzten 32 auf Kai-Ortwin Evers (Berzirksliga NRW für TuS Hücker-Aschen) und unterliegt. Jörg macht kurzen Prozess mit dem Freilos und Stefan besiegt Moritz Hillebrand nach reichlich Ballonausflügen mit 3:2. Im Achtelfinale bezwingt Jörg mit Hinrich Buermeyer die Nr. 2 von SF Oesede aus der Bezirksoberliga, die aktuell den ersten Platz in der Liga einnehmen. Stefan hat es mit Marius Koch-Hartke (BOL unten in Oesede) zu tun, der eine Runde zuvor bereits Michael ausgeschaltet hatte. Am Ende reicht es für Stefan zu einem 3:1 Erfolg über Marius.

Im Viertelfinale kommt es dann zum vereinsinternen Duell zwischen König Kulic aka Jörg Kuhlmann und Stefan Härtel. Stefan gewinnt die ersten beiden Sätze und verliert genauso schnell die zwei Sätze danach. Im Fünften führt er dann bereits mit 8:4, lässt Kuhli jedoch gewähren und zieht mit 11:9 im Fünften den Kürzeren. Die genommene Auszeit von König Kulic im Spiel wird wahrscheinlich noch Auswirkungen haben. Man berät bereits in der Orga-Stelle über passende Sanktionen ;).

Im Halbfinale gelingt es Jörg sich gegen Michael Stüer durchzusetzen und zu guter Letzt im Finale abermal auf den Belmer Angreifer Simon Wächter zu treffen. Durch ein 3:1 holt er sich den Titel im Herren B Bereich. Die erste Gold-Medaille für den OSC: Hoch lebe König Kulic 😉

Jörg Kuhlmann & Marvin Schlicker erklimmen Podest in Laggenbeck

In drei Tagen geht’s beim Goldenen Schläger von Schledehausen rund.

Jörg Kuhlmann legte schon vorher los und nahm mit Marvin Schlicker vom TuS Lutten am Herren B Weihnachtsturnier von SV Chreruskia Laggenbeck teil. Im Finale konnten sich die beiden gegen Fabian Stein (Herten-Disteln) und Oleg Blonstein (TSV Marl-Hüls) durchsetzen.

Bei den Herren A  gewannen Bernd Ahrens und Hennig Zepter von Arminia Ochtrup vor Marco Hovemann und Reinhold Anton (SC Wever 2000 / VfB Kirchhellen). Bei den Damen gabs ein Vereinsfinale: Sara Her-Lee gewann vor Teamkollegin Karla Eichinger von Borussia Münster.

Sara berichtet ausführlich vom Laggenbecker Turnier auf Ihrer Blogseite.

Die Ergebnisse vom Turnier gibt’s unter Lesen!

Weiterlesen

Rückblende: Stadtmeisterschaften vor 25 Jahren

Das Jahresende, traditionell die Zeit für Rückblicke. Doch was 2011 so alles an spannenden Dingen in Sachen Tischtennis passiert ist, steht ja schon hier im Blog, Ihr müsst nur danach suchen – und was da nicht steht, war auch nicht spannend. 😉

Delorean5Deshalb reisen wir mit Hilfe unserer Zeitmaschine (s. Foto) viel weiter zurück, in das Jahr 1986. Damals dominierte der OTB mal wieder die Stadtmeisterschaften, die er auch ausrichtete. 8 von 21 Stadtmeistertiteln gewann der OTB und 13 von 20 Stadtvereinen nahmen teil. – Eine Quote, von der heutige Ausrichter im Stadtkreis wohl nur noch träumen können.

In der Schüler A-Konkurrenz holte sich Jens Wascher den Titel vor Jörg Kuhlmann (aka“ Materialwart Kulic“), und auch im Doppel waren die beiden damaligen OTBler gemeinsam siegreich.

Den Jugendtitel holte sich Andreas Günther vor seinem Vereinskollegen Bernd Hirschberg. Beide spielten damals für den SV Schinkel 04. Das Doppelendspiel war hingegen wieder eine reine OTB-„Vereinsmeisterschaft“, in der Sebastian Dreier und Björn Riedesel Jan Jansen und Alexander Bußmann das Nachsehen gaben.

Bei den Junioren ein ähnliches Bild: Stefan Holtmeyer vor Björn Riedesel, Jan Jansen und Jens Wascher. Und im Doppel? Klar, wieder der OTB: Holtmeyer/Kirchhoff vor J. Jansen/Riedesel.

Im Erwachsenenbereich gab es allerdings eine echte Überraschung: In der Herren A/B-Konkurrenz verwies Jürgen „Mo“ Moldenhauer (SSC Dodesheide) Fritz Titgemeyer (OTB), Christian Tensing (OTB) und Volker Machts (SSC Dodesheide) auf die Plätze.

Aus OSC-Sicht hervorzuheben ist der Sieg von Sigrid Knust (damals OSC, jetzt RW Sutthausen) bei den Juniorinnen, ihr dritter Platz im Dameneinzel und der zweite Platz mit Katja Meier (OTB) im Doppel.
In der Herren D-Klasse wurde Alfred Schiemann Vierter im Einzel und gewann das Doppel gemeinsam mit Stefan Stumpe vom VfR Voxtrup.
Wilhelm Hellmann erreichte bei den Senioren Platz 4. Überflügelt wurde er nur vom Stadtmeister Klaus Jansen, Klaus Aschemann und Herbert Ballerstein (beide SSC Dodesheide). Im Doppelendspiel musste sich Wilhelm gemeinsam mit Klaus dem Dodesheider Duo Aschemann/Ballerstein geschlagen geben.

Und wenn Ihr Euch jetzt fragt, woher ich das alles weiß, dann kann ich nur auf Klaus Jansens Sportarchiv verweisen, aus dem er mir auch diese Ergebnisliste freundlicherweise überlassen hat. Vielen Dank, Klaus.

Laggenbeck: Franky & Kuhli holen Herren C Titel

Beim gestrigen Weihnachtsturnier des SVC Laggenbeck hat Markus Frankenberg wieder zugeschlagen. Im letzten Jahr holte er sich noch als bester Erwachsener den Goldener Schläger von Schledehausen. Am Sonntag gab es zwar kein Wanderpokal zu gewinnen, dafür jedoch den Titel in der 2er Mannschafts Herren C Konkurrenz. Sein Weggefährte war kein anderer als unsere Nr.1 der ersten Mannschaft, Jörg Kuhlmann.

Wir gratulieren :)!

TT-Turnier in Westerkappeln: Uli & Jörg holen Silber bei Herren B!

Noch mehr gute Neuigkeiten gibt es vom 1. Summer Cup aus Westerkappeln zu berichten. Nachdem bereits am Freitag unser Mitglied der 1. Herren Jörg Kuhlmann mit Partnerin Leonie Bülters bei der Konkurrenz Mixed B die Bronze Medaille holte und bei der Herren C Konkurrenz Härtel / Kreusch unter den ersten Acht landeten, erzielte die Kombi Uli Kersenfischer / Jörg Kuhlmann nach dem Erfolg in Langförden (wir berichteten: *klick*) abermal eine Platzierung auf dem Podium.

Erst im Finale musste man sich der Konkurrenz geschlagen geben und bestätigte mit Platz 2 den positiven Aufwärtstrend.

Glückwunsch Jungs, weiter so 🙂