Schlagwort-Archive: John Schönhoff

Wer heute auch TTR-Punkte verlieren will …

ttr-falle

Wen erwischt es in Westerkappeln?

… der schließe sich Michael Hüls (Spvg. Niedermark), John Schönhoff (SV Wissingen) und Stefan Härtel (Osnabrücker SC) auf der Fahrt ins nahgelegende Westerkappeln (www.tt-summercup.de) an, um beispielhaft bei den Herren C bis 1700 TTR Punkte an den Start zu gehen. 🙂

Früher konnte man noch untrainiert auf Turnieren ein wenig rumdaddeln, den neuen Schläger ausprobieren, ein wenig mehr Ballonabwehr üben oder einfach mal nen schlechten Tag haben.

Die Tage sind längst vorbei, genauso wie diese als nur Niedersachsen aus (bis) der 1. Bezirksklasse mit Kreisliga Spielern aus Westfalen im Herren C Bereich spielen mussten.

Heute haben eher 1650-TTR Punkte aus Niedersachsen gegen 1550/1600 Punkte aus Westfalen ein dickes Problem. 🙂

Wie ist es letztlich ausgegangen ist und wer wieviele Punkte an die benachbarten Westfalen abgeben durfte erfahrt in den nächsten Tagen exklusiv bei tt-osc.de.

Grüße zu Saisonbeginn von John

Frederik Ehmke

John Schönhoff-Double in dessen Lieblingspose bei Metal-Konzerten und nach Siegen an der Platte 😉 (Quelle: commons.wikimedia.org)

John Schönhoff, der in der letzten Spielzeit für uns in der 3. Herren spielte, uns aber leider nach Saisonende wieder in Richtung Heimat (SV Wissingen) verlassen hat, hat mich gebeten, Euch die folgenden Zeilen zu übermitteln:

Hallo liebe ehemalige Vereinskolleginnen und -kollegen,
 und ein besonders Hallo an alle, die mich gut kennen, insbesondere natürlich HP, Dominic, Tom, Höppi alter Krabbenfischer, Ulli und Jens.

Ich wünsche euch eine tolle, erfolgreiche, verletzungsfreie Saison mit viel Spaß!

Bestimmt sehen wir uns demnächst beim Training.

Liebe Grüße aus dem schönen Schledehausen
John

Unsere Neuzugänge 2011: Teil #3

Auf Markus folgt heute unser dritter Neuzugang, John Schönhoff vom SF Schledehausen.

John Schönhoff

Vorheriger Verein: SF Schledehausen
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Paarkreuz: Mitte
Click-TT Link: *klick*

 

Kurz vorgestellt:

Wie bist du zum TT gekommen?
Mein Vater bekam eine Tischtennisplatte geschenkt, als ich ca. 9 Jahre alt war, noch so richtig mit einfachen Schlägern, die mit Noppengummi beklebt waren. Daraufhin hörte ich eine Stimme die sagte „Wenn du es baust, wird er kommen“, äh nochmal, sie sagte natürlich „Triff den Ball und du wirst spielen“. Na ja, ich traf den Ball erst mal nicht, aber gespielt habe ich trotzdem, irgendwann.
Als ich soweit war, dass ich die Kugel einigermaßen traf, meldete ich mich im Verein an. So nahm das Unglück seinen Lauf.

Deine bisherigen TT-Stationen:
Angefangen habe ich bei meinem Heimatverein, der Spvg. Niedermark mit ca. 12 Jahren, wo mein erster Trainer Klaus Hellmann war. Dort spielte ich (oder versuchte es wenigstens) ca. drei Jahre. Danach war mich der Tischtennissport erstmal für ca. 7 Jahre los. Im guten Alter von 22 Jahren traf ich einen ehemaligen Mannschaftkollegen auf der Hagener Kirmes, der mich fragte, ob ich nicht Bock hätte in Hagen zu trainieren. Dort existierte zu diesem Zeitpunkt kein richtiger Trainingsbetrieb mehr, aber wir hatten die Hallenzeiten und spielten so „just for fun“. Danach fusionierte Hagen mit Georgsmarienhütte.

Zu diesem Zeitpunkt wollte ich mich nicht fest an einen Tischtennisverein binden und legte den Schläger wieder für ein paar Jahre zur Seite. Ich merkte aber dann doch noch, dass der Tischtennissport mir viel bedeutete und fing mit ca. 26 Jahren beim TV GMHütte richtig an zu trainieren. Nachdem GMHütte mit Oesede fusionierte spielte ich dort für ca. 2 Jahre. Wieder legte ich den Schläger für eineinhalb Jahre zur Seite, bis ich in Schledehausen, wo ich zu dem Zeitpunt schon seit 8 Jahren lebte, nochmals begann. Hier spielte ich 5 tolle Jahre. Leider hat sich unsere Mannschaft dieses Jahr aufgelöst, so dass ich mich dafür entschied zum OSC zu wechseln.

Deine „Erfolge“ im Tischtennis:
Also ich habe Vorhandtopspin gelernt, Rückhand und Vorhandschupf, irgendwann Rückhandtopspin, einigermaßen solide Angaben usw. Ok, Spaß bei Seite. 😉
Für mich ist mein grösster Erfolg, dass ich mit 32 Jahren von der 1. Kreisklasse in die 1.Bezirksklasse durchgestartet bin und mich dort bislang ganz gut verkauft habe.

Deine Hobbies:
Kuhli und Kersi ärgern, Frankie beim Frikadellenessen zusehen (ich sage nur Bounty zum Bier nachts um 23.00 Uhr, kulinarischer Kulturbanause), Beläge ruinieren etc.
Ich liebe gutes Essen zu meinem Leidwesen ;-).
Außerdem höre ich gerne Musik, versuche Schlagzeug und Gitarre zu spielen.
Ich sammel Comics (ist Kindsein nicht schön).
Ich lese sehr gerne.
Ich schau gerne Filme.
Ich spiele gerne Basketball (wenn ich Zeit habe).

Dein favorisierter TT-Schlag:
Vorhandtopspin in allen Variationen.

Dein Material:
Holzkopf vorhanden , Beläge: Vorhand Gauda (den schön klebrigen), Rückhand Salami (wegen des Störeffekts). 🙂
Jetzt mal Ernst: Holz: Butterfly Grubba Carbon All+, Beläge: Vorhand und Rückhand XIOM Vega Europe 2,0.

Dein verrücktestes Erlebnis im Tischtennis:
Kreisligaspiel gegen Lintorf. Ich reiss mir zwei Sätze den Arm aus und verliere beide, danach drei Sätze nur geschoben und Spiel gewonnen. Nie hat mir ein Spiel weniger Spass gemacht.

Warum OSC:
Ich kenne bei euch viele Leute von früher und freue mich darauf mehr nette Leute kennen zu lernen (was übrigens schon passiert ist, danke für die nette Aufnahme).

Happy Welcome!! Auch dir alles Gute bei uns 😉