Schlagwort-Archive: Hinrunde

Zwischenbilanz nach der Hinrunde

Ohanian Rauchwaren-Kommission, Inventuren und Bilanzen, Auseinandersetzungsbilanz 30. September 1947 (5)

Zwischenbilanz der OSC-Teams nach der Hinrunde (By Rifra (talk) 11:01, 26 March 2016 (UTC) (Collection G. & C. Franke) [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons)

So, nachdem die 1. und die 8. Herren am Freitagabend die letzten beiden Spiele der Hinrunde absolviert haben, ist es Zeit für eine kleine Zwischenbilanz.

    Für den eiligen Leser:

  • 🙂 Ein erster Platz, vier zweite Plätze,
  • 😐 zwei dritte Plätze, ein vierter Platz,
  • 🙁 ein achter Platz, drei neunte Plätze und ein zwölfter Platz.

Die 1. Herren hat sich nach dem Abstieg und dem personellen Aderlass in der Bezirksoberliga mit 9:9 Punkte prima geschlagen und steht derzeit auf Platz 4.

Die 2. Herren überwintert in der 1. Bezirksklasse mit 6:14 Punkten auf Platz 9 und schwebt damit weiter in akuter Abstiegsgefahr. Allerdings ist das rettende Ufer noch immer in Reichweite und mit etwas mehr Glück und Konstanz in der Rückrunde ist noch alles drin.

Unsere Damenmannschaft liegt nach dem freiwilligen Rückzug aus der Bezirksliga in der Bezirksklasse auf Platz 2 und nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter. Das läuft gut.

Die dritte Herren dominierte die (Schmalspur-)Kreisliga in der Hinserie nach Belieben. Mit weißer Weste überwintert das Team auf Platz 1 und darf zur Belohnung auch im Bezirkspokal antreten.

Die vierte Herren hat in derselben Klasse nach zwei Auftaktniederlagen noch eine kleine Siegesserie hingelegt, die sie am Ende auf Platz 2 geführt hat.

In der 1. Kreisklasse tummeln sich gleich drei OSC-Teams. Die 5. Herren befindet sich mit einem Punkt Rückstand auf den Platz an der Sonne in aussichtsreicher Position.
Die 6. Herren blieb bislang ein wenig hinter ihren Möglichkeiten zurück und führt die „Kellerteams“ der Klasse an Platz 9 an.
Die 7. Herren konnte hingegen noch kein Erfolgserlebnis verbuchen und steckt deshalb leider am Tabellenende fest.

Die 8. Herren belegt in der 3. Kreisklasse mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis Platz 3. Mit etwas mehr personeller Konstanz geht hier sicher auch noch mehr.

Im Nachwuchsbereich liegt die 1. Jugend nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga nur einen Punkt hinter den Nichtabstiegsplätzen. Mit etwas mehr Glück bei den knappen Spielen sollte in der Rückrunde der Klassenerhalt durchaus möglich sein.

Die 2. Jugend steht in der Kreisliga ganz prima da. Nur wegen des schlechteren Spielverhältnisses liegt man punktgleich hinter dem Spitzenreiter aus Gretesch auf Platz 2.

Die neuformierte Schülermannschaft musste in der Kreisliga noch reichlich Lehrgeld zahlen. Bisher gab es leider noch kein Erfolgserlebnis, aber das junge Team trainiert weiter fleißig und irgendwann klappt es dann bestimmt auch mit dem ersten Punktgewinn.

6. Herren: Spannender Endspurt

Die Hinrunde ist auch für die 6. Herren beendet.

Letzten Dienstag und den Freitag davor standen noch einmal zwei schwere Auswärtsspiele auf dem Programm. Aber der Reihe nach.

Noch einmal beißen

Noch einmal beißen (Foto: unbekannt, Lizenz: CC0 Public Domain, Quelle: Pixabay

Freitag, 28.11. beim SV Atter

Es war das Duell der Verfolger vom VfR Voxtrup. Der Kampf um den Relegationsplatz der Hinrunde. Atter mit 4, wir mit 2 Minuspunkten. Wir mussten mit Anton (weiterhin verletzt) und Tom zwei Stammkräfte ersetzen. Dank einer Einigung der Mannschaftskapitäne durfte sich Thomas Kessler bei diesem Spiel in unserer Mannschaft festspielen und fehlt der 7. Herren damit nur ein Spiel in der Hinrunde. Vielen Dank an die Captains dafür. Auch Patric Bachert kam zu seinem zweiten Einsatz in der 6. Herren.

Die Doppel gingen leider alle weg. Schlechter Start. Auch Martin musste in seinem ersten Einzel recht schnell die Segel streichen. 0:4 hinten. Uff. Der saß. Jan-Hendrik gewann sein erstes Einzel und in der Mitte zeigten Hartmut und Andreas klasse Leistungen und siegten jeweils in 5 Sätzen. Unten spielten wir 1:1. Thomas mit klarem Sieg, Patric leider mit klarer Niederlage. 4:5 Zwischenstand. Den Anfangsschock etwas verdaut.

Oben verlor Martin leider auch sein zweites Einzel, Jan-Hendrik sorgte mit seinem Sieg wiederum für den Anschluss. In der Mitte konnte leider nur Hartmut seine siegreiche Serie fortsetzen. Andreas musste nach vier Sätzen gratulieren. Unten fand Thomas diesmal kein Mittel gegen einen Jens Templin, der an diesem Tag in Topform war. Patric zeigte vor gefühlt 50 Zuschauern (Die weiteren Atteraner Mannschaften waren mittlerweile nach ihrer Weihnachtsfeier in der Halle) in seinem zweiten Einzel ein sehr starke Leistung, gewann die Sätze 2 und 3 nach verlorenem erstem und dann hatte der Gastgeber Fortuna doch ein wenig zu viel auf seiner Seite. Bei 9:7 Führung für Patric im 4. schlugen 3  Kartoffeln bei Patric ein und der Satz ging 9:11 verloren. Auch im Fünften musste Patric 2-3 entscheidene Netz-/Kantenbälle hinnehmen und verlor auch diesen mit 8:11.

Endstand 6:9. Aufgrund der schwachen Doppel eine knappe aber verdiente Niederlage.

Hier gibts den Bericht: (SV Atter vs. OSV VI)

Dienstag, 02.12. beim Piesberger SV

Um weiterhin punktgleich mit Atter zu sein, mussten und wollten wir unser letztes Hinrundenspiel unbedingt gewinnen. Piesberg hatte bis dato zwar nur ein Spiel gewonnen, aber noch keines mit einem anderen Ergebnis als 5:9 oder 6:9 verloren. Tom war wieder mit an Board und ebenso Thomas für Anton.

In der Doppeln machten wir es besser als am Freitag. Nur 1:2 Rückstand. Yeah! Hartmut und Thomas sorgten im Doppel 3 für den Punkt.
Jan-Hendrik musste gegen Stefan Brockmann seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Wenig bis geringe Chancen beim 0:3. Martin hingegen siegte nach fünf nervenaufreibenden Sätzen gegen Anti-Spezialist Köstermann. Hartmut wieder in Spitzenform in der Mitte, 3:0. Tom musste jedoch nach drei Sätzen bereits seinem Kontrahenten beglückwünschen. Unten fand Thomas diesmal leider kein Rezept gegen Günther Bodi. Nach vier knappen Sätzen war Schluss. Andreas bescherte seinem Gegner Franz Mählmann die 12. Niederlage im 12. Spiel. Zwischenstand 4:5 aus Sicht des OSC.

Stefan Brockmann zeigte gegen Martin auch im zweiten Einzel, dass er zu Recht den besten TTR-Wert in dieser Liga hat. Jan-Hendrik tat sich ebenfalls gegen Köstermann schwer, kämpfte sich jedoch bei 1:2 Satzrückstand und 1:5 Punktrückstand im vierten Satz ins Spiel zurück und gewann in fünf Sätzen. Hartmut, etatmäßig im unteren Paarkreuz aufgestellt, verbesserte seine Bilanz in der Mitte mit dem folgenden Sieg auf nunmehr 7:1. Auch Tom sorgte mit seinem nächsten Erfolg dafür, dass er die Hinrunde mit einer positiven Bilanz von 6:5 abschließt und noch wichtiger, wir in diesem Spiel das erste Mal in Führung gehen sollten. 7:6. Andreas hatte bei seinem Achterbahnspiel nach fünf Sätzen die Nase vorn (+6, -10, +1, -10, + 4) und Thomas zeigte zum Abschluss seiner Einsätze in der 6. noch einmal, dass wir auf das richtige Pferdchen gesetzt haben und er locker in dieser Liga mithalten kann. 3:0 Sieg und wir gewinnen insgesamt mit 9:6. Spitze.

Hier gibts dem Spielbericht (Piesberger SV vs. OSV VI).

Eine kleine Zusammenfassung unserer mehr als guten Hinrunde folgt …

Danke an dieser Stelle noch einmal an Thomas und Patric für die Unterstützung!

2. und 7. Herren mit wegweisenden Spielen am Freitag

Heute darf noch einmal im Center Court Halle B trainiert werden, bevor es am Freitag richtig ernst wird. Gegen 20:15 Uhr empfängt unsere 7. Herren im letzten Spiel der Hinrunde und im Kampf um Platz 1 den VfR Voxtrup. Auf der anderen Seite heisst die 2. Herren den SSC Dodesheide willkommen. Mit einem Sieg wollen wir weiter Fuß in Richtung Klassenerhalt fassen und das geht natürlich nur mit euer Hilfe!

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Hinrunden-Resumee: Alle Mannschaften auf einen Blick!

Die Hinserie hätte für den OSC fast nicht besser ausfallen können. Unsere erste Herren (Markus Frankenberg, Thomas Levien, Michael Hüls, Mirko Kretschmer, Philipp Lauenstein, Ulrich Kasselmann & Stefan Härtel) hatte sich die Top3 zum Ziel genommen und landete nach Ihrem letzten Spiel gegen den SF Schledehausen hinter dem Tabellenführer TSG Dissen auf Platz 2 (Relegation) der 1. Bezirksklasse. Insgesamt haben wir drei Punkte Rückstand auf Platz 1 und einen Punkt Vorsprung vor dem Drittplatzierten SSC Dodesheide. Als I-Tüpfelchen hat sich unsere Erste als bester Stadtteilnehmer in der 1. BK für den Bezirkspokal qualifiziert.

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 TSG Dissen II 10 8 1 1 86:46 +40 17:3
Relegation 2 Osnabrücker SC 11 8 0 3 86:52 +34 16:6
3 SSC Dodesheide 11 7 1 3 81:63 +18 15:7
4 Spvg. Niedermark II 11 6 1 4 81:65 +16 13:9
5 VfL Osnabrück 10 6 0 4 75:65 +10 12:8
6 SF Schledehausen 10 6 0 4 71:63 +8 12:8
7 Spvg. Fürstenau 11 5 1 5 73:75 -2 11:11
Relegation 8 Spvg. Oldendorf III 11 2 4 5 74:83 -9 8:14
Absteiger 9 SV Concordia Belm-Powe II 11 3 2 6 66:88 -22 8:14
Absteiger 10 SuS Buer 10 3 1 6 50:75 -25 7:13
Absteiger 11 TSG Burg Gretesch III 11 2 3 6 71:88 -17 7:15
Absteiger 12 TSV Wallenhorst 11 0 2 9 46:97 -51 2:20

Weiter gehts unter Lesen!
Weiterlesen