Schlagwort-Archive: Goldener Schläger von Schledehausen

Saisonvorbereitung

Albert Reiss LOC ggbain-25651

(By Bain News Service; Restored by Adam Cuerden [Public domain], via Wikimedia Commons)

Und, habt Ihr alle den Jahreswechsel gut überstanden? Na, dann ist ja gut.

Jetzt gilt es, die gute Form aus dem Vorjahr nicht zu verlieren oder aber die schlechte Form zu verbessern, bevor die Rückserie beginnt. Und was wäre da geeigneter, als Training unter Wettkampfbedingungen?

An diesem Wochenende gibt es gleich zweimal die Gelegenheit dazu. Da ist zum einen der Goldene Schläger in Schledehausen und zum anderen das Turnier in Hundsmühlen. Um mehr darüber zu erfahren, klickt einfach auf die Links.

42. Goldener Schläger von Schledehausen vom 6. bis zum 8. Januar 2017

Gewinne, Gewinne, Gewinne!

Was wäre des neue Jahr ohne den Goldenen Schläger von Schledehausen gleich zu Beginn? Richtig, kaum vorstellbar. 🙂

Hansi Schmidt und Team vom SV 28 Wissingen laden deshalb auch 2017 wieder in die Waldsporthalle nach Schledehausen ein.

Und es gibt wie jedes Jahr gute Gründe hinzufahren:

  • nette Atmosphäre
  • eingespieltes Organisationsteam
  • viele Bekannte aus Stadt und Land
  • zügiger Turnierablauf
  • leckeres Essen und Trinken

Tischtennisherz, was willst Du mehr? – Natürlich sind dort auch wieder TTR-Punkte zu holen, um sein Konto aufzubessern.

Informationen zum Goldenen Schläger von Schledehausen 2017:

Einteilung der Turnierklassen Q-TTR-Wert vom 11.12.16 Start
Damen S/A bis 3000 Freitag, 6.1., 19:00
Damen B/C bis 1350 Freitag, 6.1., 19:00
Herren A bis 2100 Samstag, 7.1., 15:00
Herren B bis 1850 Freitag, 6.1., 18:30
Herren C bis 1700 Samstag, 7.1., 13:00
Herren D bis 1600 Sonntag, 8.1., 11:00
Herren E bis 1450 Samstag, 7.1., 10:00
Herren F bis 1300 Sonntag, 8.1., 13:00
Jungen A QTTR > 1250, Jahrgang 1999 und jünger Sonntag, 8.1., 10:00
Mädchen Jahrgang 1999 und jünger Sonntag, 8.1., 10:30
Jungen B QTTR <= 1250, Jahrgang 1999 und jünger Freitag, 6.1., 17:00
Schüler A Jahrgang 2002 und jünger Samstag, 7.1., 09:00
Schülerinnen Jahrgang 2002 und jünger Samstag, 7.1., 09:30
Schüler B Jahrgang 2004 und jünger Sonntag, 8.1., 09:00

Meldeschluss ist Donnerstag, der 5. Januar 2017 um 22:00 Uhr!

Anmelden könnt Ihr Euch hier: Online-Anmeldeformular.

Ausführlichere Infos gibt es natürlich auf der Wissinger Homepage:
<http://www.sv28wissingen.de/tischtennis/aktuelles/goldener-schlaeger/ausschreibung/>

Die vollständige Ausschreibung findet Ihr hier: *klick*

Leo Award – Osnabrücks Sportler des Jahres: Jetzt abstimmen!

Stimmt für eure Favoriten ab!

Bis zum 10.01.2015 könnt Ihr noch beim Leo Award abstimmen.

Hier geht es zur kompletten Liste der Nominierten: *klick*

Hier geht es zur Abstimmung: *klick*

Unsere Vorschläge für euch:

Team des Jahres weiblich: Tischtennis-Damen der Spvg. Oldendorf
Trainer des Jahres: OSC-Fechtrainier Andreas Ewertowski
Event des Jahres: Goldener Schläger von Schledehausen
Facebook Seite des Jahres: OSC GiroLive Panthers (Basketball)

Goldener Schläger: Carsten Naumann & Christoph Gringmuth holen Bronze!

leo-award-wissingen

Raphael Walter: Für 2 Sekunden TV-Fame auf dem Goldenen Schläger ;). Im Vordergrund: Sabine Kameier im Interview bezüglich der Leo-Award Nominierung.

Herren E

Wahnsinnige 101 Teilnehmer in der Herren E Klasse!

Raphael Walter trainiert fleissig für die Rückserie, überlässt jedoch Daniel Pörtner (TTC Pelkum), Florian Hagedorn (TTV Mettingen) und Jens Eberling (SV Wimmer) freundlicherweise den Vortritt in der Gruppe.

Ergebnisse Herren E Gruppenphase: *klick*
Ergebnisse Herren E Playoffs: *klick*

Herren C

Carsten Naumann scheitert nur knapp in seiner Gruppe an Oliver Schneider (Oldendorf) und Uwe Körnig (Bünde).

Christoph Gringmuth schafft es bis ins Achtelfinale der Herren C Konkurrenz , wo ihn der spätere Drittplatzierte Heiner Lüvolding mit 3:2 niederringt.

Markus Herbermann lässt Clickball Spezialist Tobias Dammeier (TuRa Bremen) und Fotoexperte Holger Straede (TuS Hilter) hinter sich und holt sich Platz 2 in der Gruppe N. In den Playoffs hat er gegen Nachwuchstalent Matteo Kuschel (SV Belm-Powe) das Nachsehen.

Die Konkurrenz wird von Igor Neufeld (Warendorfer SU) gewonnen, der sich im Finale gegen Christoph Lührmann vom SV Oldendorf durchsetzt.

Christoph und Carsten holen sich im Doppel die Bronze-Medaille und scheitern erst an den späteren Siegern Lüttmann/Dirksmeier.

Ergebnisse Herren C Gruppenphase: *klick*
Ergebnisse Herren C Playoffs: *klick*

Herren D

Axel Schiemann bekommt es in der Gruppenphase mit Bezirksliga-Spieler Detlef Barchanowitz (Mitte, SV Bad Bentheim), Holger Straede (TuS Hilter) und Rolf Mielke (TuS Gohfeld) zu tun. Es sollte jedoch nicht für das Weiterkommen reichen.

Bei Carsten Naumann verhält es sich ähnlich. Das entscheidende Spiel gegen Stefan Rosenthal verliert er zu 11 im fünften und muss somit frühzeitig den Heimweg antreten.

Ergebnisse Herren D Gruppenphase: *klick*
Ergebnisse Herren D Playoffs: *klick*

Goldener Schläger: Elisabeth Jostes mit 2-facher Silbermedaille, Ranja Möller mit Bronze & Silber & Jörg Kuhlmann mit Bronze & Gold!

Unsere OSCler haben wieder zugeschlagen 😉

Elisabeth Jostes

Gruppenphase:
Elisabeth Jostes vs. Jessica Margis (TTC Petershagen) 3:1
Elisabeth Jostes vs. Lea Günther (SF Oesede) 3:0
Elisabeth Jostes vs. Mandy Kirchhoff (SV Wissingen) 3:0

Playoffs:
Elisabeth Jostes vs. Freilos (Teutonia Freilos) 3:0
Elisabeth Jostes vs. Ranja Möller (Osnabrücker SC) 3:0
Elisabeth Jostes vs. Ashley Pusch (TTV 2015 Seelze) 0:3
2. Platz bei den Damen B!
2. Platz im Damen B Doppel mit Ranja Möller!

Ergebnisse der Damen B Vorrunde: *klick*
Ergebnisse der Damen B Playoffs: *klick*

Ranja Möller

Gruppenphase:
Ranja Möller vs. Ashley Pusch (TTV 2015 Seelze) 0:3
Ranja Möller vs. Doris Diekmann (TSG Dissen) 3:1
Ranja Möller vs. Maren Störmann (SF Oesede) 3:0

Playoffs:
Ranja Möller vs. Karina Kobbe (TSV Eintracht Edemissen) 3:0
Ranja Möller vs. Elisabeth Jostes (Osnabrücker SC) 0:3
3. Platz bei den Damen B!
2. Platz im Damen B Doppel mit Elisabeth Jostes!

Jörg Kuhlmann

Gruppenphase:
Jörg Kuhlmann vs. Andre Jelken (TV Borken) 3:2
Jörg Kuhlmann vs. Sascha Ahlemeyer (TuS Hilter) 3:1
Jörg Kuhlmann vs. Lukas Koch (SVC Belm-Powe) 3:0

Playoffs:
Jörg Kuhlmann vs. Freilos (TTC Freilos 1899) 3:0
Jörg Kuhlmann vs. Yannis Börner (TTC Rödinghausen) 3:0
Jörg Kuhlmann vs. Dirk Vogelsang (ETSV Witten) 3:2
Jörg Kuhlmann vs. Ulf Pötter (SF Oesede) 3:2
Jörg Kuhlmann vs. Finn-Luca Moser (Westfalia Westerkappeln) 0:3
3. Platz bei den Herren B!
1. Platz im Herren B Doppel mit Finn-Luca Moser!

Ergebnisse der Herren B Vorrunde: *klick*
Ergebnisse der Herren B Playoffs: *klick*

Herzlichen Glückwunsch an alle drei!

Sportler des Jahres: SV Oldendorf & Goldener Schläger nominiert

leo-awardDie 1. Herren vom OSC waren schon dabei (2012).

Nun sind die Damen vom SV Oldendorf & das Team vom Goldenen Schläger von Schledehausen (SV Wissingen) in den Kategorien Team des Jahres weiblich und Event des Jahres nominiert.

Hier geht’s zur Vorstellung der Damen: *klick*

Hier geht’s zur Abstimmung: *klick* <- unterstützt unsere TT-Kollegen 😉

41. Goldener Schläger, 1.1. bis 3.1.2016

Gewinne, Gewinne, Gewinne 😉

Was wäre des neue Jahr ohne den Goldenen Schläger gleich zu Beginn? Richtig, kaum vorstellbar. 😉

Hansi Schmidt und Team vom SV 28 Wissingen 28 laden deshalb auch 2016 wieder in die Waldsporthalle nach Schledehausen ein.

Und es gibt wie jedes Jahr gute Gründe hinzufahren: Nette Atmosphäre, eingespieltes Organisationsteam, viele Bekannte aus Stadt und Land, zügiger Turnierablauf, leckeres Essen und Trinken. Tischtennisherz, was willst Du mehr? – Natürlich sind dort auch wieder TTR-Punkte zu holen, um sein Konto aufzubessern.

Informationen zum Goldenen Schläger von Schledehausen 2016:

Einteilung der Turnierklassen Q-TTR-Wert vom 11.12.2015
Damen A bis 3000
Damen B/C bis 1350
Herren A bis 2100
Herren B bis 1850
Herren C bis 1700
Herren D bis 1600
Herren E bis 1450
Herren F bis 1300
Jungen A / Mädchen Jahrgang 1998 und jünger
Jungen B Jugendliche mit Q-TTR-Wert von max. 1250, Jahrgang 1998 und jünger
Schüler/innen A Jahrgang 2001 und jünger
Schüler B Jahrgang 2003 und jünger

Meldeschluss ist Donnerstag, der 31. Dezember 2015 um 22:00 Uhr!

Ausführlichere Infos gibt es natürlich auf der Wissinger Homepage:
<http://www.sv28wissingen.de/tischtennis/aktuelles/goldener-schlaeger/ausschreibung/>

Die vollständige Ausschreibung findet Ihr als PDF-Dokument hier: *klick*

Goldener Schläger: Stefan Härtel holt Bronze!

Stefan

Stefan auf dem Treppchen (Herren C)!

Zweiter Tag in Schledehausen und es sollte mal wieder gut zur Sache gehen. Der OSC war bei den Schülern A, den Herren E und den Herren C vertreten.

Den Anfang macht Niklas Dohmann bei den Schülern. Er hatte mit Ben-Ole Jansen (Schölerberg) und Sebastian Vogt (Detmold) sowie Daniel Rogut (Ankum) eine starke Gruppe erwischt und konnte mit einer 1:2-Bilanz und einem dritten Platz noch gut zufrieden sein.

Bei den Herren E versuchten sich Axel Schiemann und Thomas Kessler. Axel schied ungewöhnlich glatt mit drei Niederlagen aus dem Turnier aus. Ausgerechnet gegen den Gruppensieger Mark Steingröver vom TTV Mettingen verbuchte er ein knappes 2:3 (Steingröver schied erst im Viertelfinale mit 2:3 aus). Thomas brillierte in der Gruppe 12 mit Siegen über Andre Wichmann (SV Atter), Harald Lindner (TTV Mettingen) und Sebastian Spiering (Hankeberge Wellendorf). In den Playoffs gab es dann erst ein Freilos, danach folgte als Gegner der Gruppenzweite Daniel Holtmann (TTC Enger). Leider lief dort nicht mehr viel zusammen, sodass für Thomas Schluss unter den letzten 32 von 76 Teilnehmern war.

Bei den Herren C waren sogar 82 Teilnehmer am Start. Zu Christoph Gringmuth und Pascal Beckmann, die ja bereits am Freitag bei den Herren B groß aufgespielt hatten, gesellte sich noch Stefan Härtel hinzu.

Christoph erreichte den Gruppensieg indem er Benedikt Eggers (Hildesheim), Christian Benkhoff (Ahaus) und Yannick Woermann (Enger) auf Distanz hielt. Pascal rockte die Gruppe mit Reiner Brinkrolf (TuS Hilter), Henrik Engel (SV Wissingen) und Abdo Celik (ESV Celle) und kletterte ebenfalls auf Rang 1.

Stefan lieferte sich im Kampf um Platz 1 einen guten Schlagabtausch mit Timo Klein-Soetebier (Platz 3), Christoph Pernutz (Platz 2) und Hubert Hawighorst (Platz 4) vom SVC Belm-Powe, der letztlich positiv ausgehen sollte.

pokale-goldener-schlaeger-schledehausen-2015

Gewinne, Gewinne, Gewinne!

In den Playoffs erhielten alle drei OSCler ein Freilos in Runde 1. Unter den letzten 32 traf Christoph auf einen immer stärker werdenden Christopher Jürgens (Bümmerstede, Bezirksoberliga unten). Leider konnte Christoph seinen Matchball bei 2:1 und 10:9 nicht verwandeln und das Spiel ging mit 3:2 an Jürgens.

Pascal blühte gegen den Abwehrer Ansgar Stolzenburg noch einmal auf, agierte sicher und tütete ein 3:0 gegen den Riemsloher ein. Stefan hatte dagegen hart zu kämpfen. In der kleineren Nebenhalle ging es gegen Tim Richter aus Ahaus. Jeder Satz war hart umkämpft und Nuancen sollten beim Spiel Abwehr gegen Angriff (3:0 für Stefan) entscheiden (9, 13,13).

Für Christoph war dieses Mal Christopher Jügens die Endstation!

Pascal traf im Achteflinale auf Niklas Ackermann (Bümmerstede, Bezirksoberliga) und musste den vielen Spielen an zwei Tagen Tribut zollen. Sang- und klanglos verabschiedete er sich von der TT-Bühne an diesem Tage.

Stefan setzte weiter auf Bewegung und sah sich Wassili Spenst (TTV Mettingen) gegenüber, der vorher den Favoriten Igor Neufeld (Warendorf) aus dem Turnier gekegelt hatte. Erst spät setzte Spenst auf seine Aufschlagkünste, die auch schon gegen Neufeld zum Erfolg geführt hatten. So war es am Ende ein deutlicher 3:0-Sieg mit einigen sehenswerten Bällen fürs Publikum.

Im Viertelfinale ging es gegen Marcel Cordes vom Blau-Weiß Bümmerstede. Die letzten Spiele hatten deutlich an der Kondition gezehrt und so sah sich Cordes einem völlig kaputten Stefan Härtel gegenüber, der sich alle sechs Bälle auf die Handtuch-Auszeit freute, um wieder zu Kräften zu kommen.

Der Knackpunkt des Spiels war bei 2:1-Führung für Stefan der vierte Satz, in dem Cordes bereits mit 9:4 führte und plötzlich Matchball gegen sich hatte. Zwar konnte er noch einmal ausgleichen, doch schlussendlich war Stefan mit einem 12:10 erfolgreich.

Für Pascal endete die Weltreise beim späteren Zweitplatzierten Niklas Ackermann!

Im Halbfinale traf Stefan dann auf den „absoluten“ Turnierfavoriten Frederik Erpenstein vom TTR Rheine, der derzeit in der Landesliga in Westfalen in mittleren Paarkreuz aufschlägt.

Erpenstein hatte zuvor Thomas Jürgens und unseren ehemaligen Spieler Michael Hüls in den Play-Offs nach Hause geschickt.

Bewaffnet mit der Zucker-Cola ging es für Stefan daran die nächste harte Nuss zu knacken. Eine 10:9-Führung in Satz 1 war zu wenig, mit 13:15 ging der Satz an Erpenstein. Satz 2 ging deutlich weg und Satz 3 wurde in bester Ballonabwehrmanier nach 3:7 Rückstand in ein 11:8 gedreht. Satz 4 gab es dann noch ein paar sehenswerte Bälle fürs Publikum, doch eine Siegeschance war nicht mehr gegeben.

Erpenstein gewann im Finale gegen Niklas Ackermann (Bümmerstede) dann ebenfalls mit 3:1-Sätzen und holte sich verdientermaßen den Herren C Titel.

Herzlichen Glückwunsch!

Goldener Schläger: Ein erfolgreicher erster Tag!

schledehausen-tischtennis-herren-b-2015-044

Christoph Gringmuth im Match gegen Simon Andre (Langendreer)!

Am Freitag haben Thomas Levien in der Herren B Konkurrenz und Elisabeth Jostes, Karen Hehnke sowie Ranja Rafaela Möller bei den Damen B mit dem Erreichen des Viertelfinales nur knapp die Podiumsplätze verpasst.

Thomas musste schon in der Gruppe alles geben, um nach Siegen gegen Luke Schönhoff (Sohnemann vom John), Andre Gelse (Gütersloh) und Daniel Andre die K.O.-Phase als Zweitplatzierter zu erreichen. Dass er ausgerechnet gegen den Kreisliga-Akteur Andre aus Bielefeld die einzige Niederlage ziehen würde, hätte im voraus keiner für möglich gehalten (-9,-8, 8, 6, -10).

schledehausen-tischtennis-herren-b-2015-126

Kathrin und Henrike: Auch das Gruppenaus kann ein Lächeln nicht verhindern.

Auch die Kollegen Pascal Beckmann aus der 2. und Christoph Gringmuth aus der 3. Herren waren an diesem Freitag mit dabei.

Und auch sie präsentierten sich vorm Rückenrundenstart in guter Verfassung. Pascal gewann gegen Jürgen Bergjohann (Laggenbeck, Bezirksliga mitte) und Marcel Kameier (Wissingen, 2. BK oben) und musste nur dem 1.800er Oliver Peus aus der Bezirksoberliga (Molbergen) den Vortritt lassen.

Christoph erwischte in seiner Gruppe einen Hammertag. Sein erster Gegner war kein anderer als Simon Andre aus Langendreer (Landesliga, oben) der mit 3:0 (8, 9, 3) von der Platte geputzt wurde. Maik Hahn (Riemsloh, Bezirksoberliga mitte) erwischte das gleiche Schicksal (5, 6, 10) und auch sein kleinster und jüngster Konkurrent Batuhan Öztürk (10 Jahre) konnte mit Ballonabwehr nicht an Christoph vorbeikommen.

Damit standen alle drei OSCler in den Play-Offs, da sollte es noch einmal richtig zur Sache gehen.

schledehausen-tischtennis-herren-b-2015-162

Pascal gegen Oliver Peus in der Gruppenphase!

Ein paar überraschende Ergebnisse in der Gruppenphase gab es dann auch noch zu sehen:

Finn-Luca Moser (Landesliga, Westerkappeln) verliert gegen die Säge Ansgar Stolzenburg (Riemsloh, 1. Bezirksklasse unten) mit 1:3 (9, 7, -4, 12).

Reinhard Lefken (Glandorf, 2. Bezirksklasse oben) pusht sich zu einem 3:2 über Oliver Klostermann (Holzhausen, Bezirksoberliga mitte). Thorsten Hinck (Riemsloh, Bezirksliga unten) kämpft Olaf Klamer nieder (8, 9, 10).

Murat Sunnetci (ohne Wert, Riemsloh, vor zig Jahren das letzte Mal an die Kugel gehauen) zeigt Oliver Schneider (Oldendorf, Bezirksoberliga) was ne Harke ist (-10, 8, -10, 8, 6).

Angekommen in den K.O.-Spielen freuen sich Christoph und Thomas über ein Freilos in Runde 1. Einzig Pascal darf ran und schickt den ehemaligen OSCler Ernst-Werner Heinicke (Holzhausen, 1. BK) mit 3:0 ins Wochenende. Thomas bekommt es mit Verstappen (nein, nicht der Rennfahrer aus der Formel 1: aus Ratingen, Bezirksklasse mitte) zu tun und setzt sich am Ende knapp mit 3:2-Sätzen durch.

Dann ein Kuriosum: Christoph trifft auf Ralf Hasenpusch (Hücker-Aschen, Bezirksklasse, oben) und präsentiert sich mit einem 3:1 ein weiteres Mal in Geberlaune. Doch das ist nicht das entscheidende. Durch Zufall stößt der Autor bei click-tt auf die Aufstellungen von Hücker-Aschen in der Vor- und Rückrunde und wundert sich, dass im WTTV Sperrvermerke anscheinend anders als beim TTVN behandelt werden (siehe Screenshot).

ralf-hasenpusch-tischtennis-click-tt

sperrvermerk-wttv-regelwerk

Beim TTVN muss ein Spieler mit Sperrvermerk in der Hinserie für die ganze Saison in seiner Mannschaft bleiben. Das scheint beim WTTV lockerer geregelt zu sein, denn dort können Spieler mit Sperrvermerk (aus der Hinserie) in der Rückserie wieder in einem höheren Team aufgestellt werden. Meiner Ansicht nach ist diese Vorgehensweise beim WTTV nicht gerade wettbewerbs-neutral. So können bessere Akteure grundsätzlich zu Anfang der Saison in unteren Teams eingesetzt werden (und diese signifikant verstärken) und zur Rückserie dann zusätzlich noch in ihrer vom Q-TTR Wert angestammten Mannschaft um den Aufstieg kämpfen. Mal schauen, vielleicht kommt der WTTV da irgendwann zum Umdenken.

schledehausen-tischtennis-herren-b-2015-152

Thomas mit bewährtem Aufschlagmittel!

Zurück zum Turnier: Pascal trifft im Achtelfinale auf Robert Bäumer (0:3), der später im Finale der Herren B-Konkurrenz Robin Köhne mit 2:3 unterlegen sein wird.

Pascal wird spätestens am nächsten Tag bei den Herren C merken, dass ein Doppelstart manchmal nicht ohne ist. Christoph bekommt es unter den letzten 16 mit dem Landesliga-Spieler Simon Wächter (oben) aus Belm zu tun. Und auch in diesem Spiel kann unserer Noppenmann einen Satz mit nach Hause nehmen. Ein guter Schlusspunkt unter diesen erfolgreichen Freitag.

Jetzt ist nur noch einer im Rennen: Thommy Levien spielt gegen Florian Asmann (Oldendorf, Landesliga unten) und setzt sich auch dort beachtlich souverän mit 3:0 durch. Im Viertelfinale ist es dann abermal Simon Wächter, der die OSC-Phalanx durchbricht und Thomas in diesem Spiel die Grenzen aufzeigt.

Herren B Endstand:
1. Robin Köhne (TuS Bardüttingdorf-Wallenbrück)
2. Robert Bäumer (SV Cheruskia Laggenbeck)
3. Oliver Peus (SV Molbergen)
3. Simon Wächer (SVC Belm-Powe)

 Kommen wir zu unseren Damen:

Mit fünf „Mädels“ treten wir bei den Damen B an. Kathrin Sandkämper, Elisabeth Jostes, Karen Hehnke, Ranja Rafaela Möller sowie Henrike Post kämpfen was das Zeug hält.

Henrike verpasst nur verdammt knapp nach einer ärgerlichen Niederlage (9,9, -7, -6, -10) gegen Sabrina Seliger (Wissingen, Bezirksliga) die K.O.-Spiele. Kathrin probiert alles, doch Michelle Kirchhoff und Bianca Rösler sind letztlich zu stark. Ranja erlangt fast den Gruppensieg, muss sich jedoch knapp Maike Niewöhner (Wissingen) geschlagen geben (-10, -9, 9, 8, -5).

Karen und Elisabeth werden beide Gruppenzweite und finden sich wie Ranja im Viertelfinale wieder. Ein Sieg von der Medaille entfernt, doch es sollte nicht reichen. Trotzalledem ein sehr erfolgreiches Auftreten unserer Damen Fraktion. So kann es weitergehen :).

Goldener Schläger – Erster Tag – Impressionen

rechts

Thomas Levien kämpft sich in die Play-Offs!

Tolle Anmeldestatistik für den OSC beim Goldenen Schläger:

Karen Hehnke, Elisabeth Jostes, Ranja Rafaela Möller, Kathrin Sandkämper, Henrike Post, Patric Bachert, Markus Herbermann, Thomas Kessler, Martin Pilath, Andreas Stahmeyer, Timon Brand, Niklas Dohmann, Pascal Beckmann, Thomas Levien, Christoph Gringmuth, Stefan Härtel, Raphael Walter und Axel Schiemann gehen an diesem Wochenende für den OSC an den Start.

Ein paar Schnappschüsse vom Freitag gibt es hier zu sehen:

TT-Turnier am Wochenende: 40. Ausgabe vom Goldenen Schläger

Am kommenden Wochenende jährt sich der Goldene Schläger von Schledehausen zum vierzigsten Mal. Auch der OSC wird wieder mit von der Partie sein. Hier einmal ein paar „gewaltige“ OSC-Überschriften mit passenden News-Links aus den vergangenen Jahren:

Maik Suelmann mit Gold in Schledehausen

Gold gesichert: Hoch lebe König Kulic ..

Leonie Bülters mit Silber in Schledehausen!

Michael Jans mit Silbermedaille – Pascal Beckmann mit Gold im Doppel!

Dazu noch die Siegerliste aus dem vergangenen Jahr: *klick*

Bei den Jugendlichen holte sich Hendrik Engel vom Gastgeber SV Wissingen den Wanderpokal für den besten Jugendlichen. Im Herrenbereich holte sich mit Mathias Brockmeyer vom TTV Mettingen den Pott.

goldener-schlaeger-von-schledehausen-sv-wissingen-