Schlagwort-Archive: Eversburg

Verspäteter Trainingsauftakt zu Jahresbeginn

Munich subway station Dülferstraße

Erste Januarwoche: Nix los in Halle B. (By Martin Falbisoner (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons)

In der ersten Januarwoche, also von Montag, dem 2.1. bis Freitag, den 6.1. kann in Halle B noch nicht trainiert werden, denn es gilt beim OSC noch der Ferienplan mit diversen Sonderbelegungen. – Ab Montag, den 9. Januar gelten dann wieder die üblichen Trainingszeiten in Halle B.

Wem also nach diversen üppigen Festmahlen nach körperlicher Aktivität ist, der muss sein Tischtennisambitionen um eine Woche nach hinten verschieben, oder aber auf Eversburg ausweichen. Dort kann nahezu jederzeit auf der Empore an zwei Tischen gespielt werden.

Hallenschlüssel gibt es derzeit bei Markus Frankenberg oder mir.

Nicht vergessen!

Am Samstag, den 7. Januar gibt es dann schon in Halle B das erste Punktspiel der Rückrunde. Die 1. Herren empfängt um 14 Uhr die SG Schwarz-Weiß Oldenburg III.

Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Jungs von Kapitän Stefan Härtel sicher sehr freuen.

Reichlich Auswärtsaufgaben und ein Heimspiel an diesem Wochenende

Wie bereits gemeldet steht uns die Halle B wegen des Fechtturniers und der Vorbereitungen dazu an diesem Wochenende nicht zur Verfügung.

Tischtennis wird natürlich trotzdem gespielt, allerdings bis auf eine Ausnahme nur in fremden Hallen.

Den Auftakt macht die 6. Herren heute Abend um 20 Uhr, wenn sie in der Ballsporthalle Hellern der Zweitvertretung des SV gegenübertreten.

Zur selben Zeit startet die 2. Herren in der Grafschaft gegen Vorwärts Nordhorn in einem Bezirksligaduell. Und als wenn das nicht genug wäre, spielt die 2. Herren am Samstag gleich nochmal in Riemsloh, wo die 2. Herren des TSV sie schon um 13 Uhr (!) erwartet. Mittagessen muss also ausfallen.

Am Samstag um 15 Uhr muss sich die 3. Herren in der 2. Bezirksklasse mit der 3. Mannschaft von Belm messen.  Das dürfte im Kampf um den Klassenerhalt schon ein wichtiges Spiel für das durch Ausfälle gebeutelte Team von Kapitän Jan-Hendrik Mons sein.

Am Sonntag folgt dann zum guten Wochenendschluss das einzige Heimspiel des OSC. Die 2. Damen begrüßt um 15 Uhr in Eversburg die 6. Mannschaft aus Wissingen.

Wir wünschen allen Teams viel Erfolg.

Freitag, 4. November: Kein Training in Halle B

Weischner - Die Positur 1765

Großes Fechtturnier beim OSC (von Unbekannt [Public domain], via Wikimedia Commons)

Wichtig!

Die Fechtabteilung veranstaltet am kommenden Wochenende (5./6. November) ein großes Turnier im OSC-Sportzentrum.

Da der Aufbau dafür schon am Freitag ab 18 Uhr beginnt, steht uns die Halle B an diesem Abend ausnahmsweise nicht zur Verfügung.

Bitte nutzt den Montag und Mittwoch für Euer Training, und wer dann noch dringenden Zusatzbedarf hat, der kann sich auch in Eversburg austoben. Schlüssel gibt es an den bekannten „Abholstationen“.

Doppelnummer in Eversburg

Otto Wolff Stereoskopie, Lüneburger Heide, Ein alter Heidjer (Springhorn aus Wilsede) 1912, Bildseite Kopie

Gleich zwei Spiele in Eversburg (By Otto Wolff [Public domain], via Wikimedia Commons)

Während die 1. Damen heute schon um 14 Uhr in Wissingen antreten muss, tragen die OSC-Herren gleich zwei Heimspiele in der Eversburger OSC-Filiale an der Landwehrstraße aus.

Die 1. Herren empfängt die erste Mannschaft des TSV Venne und hofft nach dem Unentschieden in Oesede auf weitere Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der Landesliga.

Man darf gespannt sein, wie das Team von Thomas Levien die mehrwöchige Pause verkraftet hat und in welcher Verfassung sich die Venner sich ohne Mastermind Klaus Hellmann präsentieren. – Los geht’s um 15 Uhr.

Eine Stunde später startet auch die 4. Herren von Kapitän Burkhardt Arends einen weiteren Versuch, erstmals in der 2. Bezirksklasse zu punkten.

Das dürfte allerdings nicht einfach werden, denn der Gegner ist niemand geringeres als die TSG Burg Gretesch. Die Gretescher sind zwar auch schwer in die Saison gekommen ist (2:4 Punkte), können aber auf reichlich Routine bauen und haben in ihren Reihen einige Spieler, die auch schon in höheren Ligen ihr Können unter Beweis gestellt haben.

Beide Teams freuen sich über jede Unterstützung.

Kein Training am Freitag in Halle B!

Das geht doch nicht!? :(

Das geht doch nicht!? 🙁

Aufgrund der Aufbauarbeiten für das OSC-Fechtturnier findet an diesem Freitag kein Training in der Halle B statt!

Stattdessen kann in Eversburg auf der Galerie an zwei Platten trainiert werden.

Außerdem empfängt um 20:15 Uhr unsere 4. Herren im Kampf gegen den Abstieg den SSC Dodesheide und unsere 1. Damen als Spitzenreiter den SV Hesepe/Sögeln.

1. Herren: Gar nicht sooo schlecht …

Aussicht pump

1. Herren: Keine so schlechten Aussichten (Foto: Oliver Selaff (gemeinfrei), via Wikimedia Commons)

… wie der ein oder andere schon befürchtet hatte! 😉

Am Sonntag ging es in der Eversburg gegen den TSV Venne, der einen Tag zuvor den vor der Saison bereits von mehreren Seiten deklarierten Mitaufstiegsfavoriten TuS Lutten (der neue Club von Kersso & Dubsi) 9:5 schlagen konnte.

Und ohne die einzelnen Spiele en detail zu beschreiben hier die wesentlichen Punkte:

  • Fönfrisör à la Jean-Jacques Gelée und beeindruckte (okay, vielleicht auch verstörte) Gesichter der Gegner nach unserer neuen Begrüßung. Fanden wir gut, behalten wir bei.
  • Doppelkonstellationen überraschend in Ordnung: Understatement im Doppel 1 (Markus und Doppel 1…), Ausweichaktionen in Doppel 2 (Kersi und Thommy umlaufen sich gegenseitig in großartiger Manier) , Grazie und Anmut im 3er Doppel (Links-Rechts angeführt von Kuhli)
  • oben nichts zählbares, Kuhli und Kersi aber jeweils mit Matchbällen
  • wir haben wohl die unangenehmste Mitte der Landesliga Weser-Ems! Und sind stolz darauf! Frankie und Thommy holen ein 2:2
  • unten auch Matze Cramme mit Matchball. Das wird. Marian meine Lieblingsüberraschung des Tages: Heiß, ehrgeizig – und gut! Nach 2:0 Satzführung dankt er dem Publikum für den Support und zieht das Ding bis in die Verlängerung des Fünftem! So jung und schon so ausgebufft! Chapeau!

Fazit

Das Beißen optimieren und 2-3 sichere Bälle mehr treffen – dann haben wir realistische Chancen um den Ligaverbleib zu kämpfen!

1. Herren: Landesliga-Auftakt gg. TSV Venne

Auftakt WLM-Fototour 2014 in Erfurt 51

1. Herren: Kurz von dem Start in die dritte Landesliga-Saison (Foto: Dr. Bernd Gross, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons)

An diesem Sonntag ist es endlich so weit: Für die 1. Herren des OSC geht es in die dritte Landesligasaison hintereinander.

Um 11 Uhr werden in Eversburg die ersten Bälle einer Saison gespielt, die Einiges verspricht: Denn zahlreiche Fragen sind bisher unbeantwortet geblieben, die nach einer Auflösung förmlich schreien und die Massen anziehen:

  1. In welcher Aufstellung spielt der OSC am Sonntag? Ist Matze Cramme, the left-handed ghost, erstmals für den OSC am Tisch? Gibt sich sogar Afro-Beat-Hiphop-Gangster Marian die Ehre? Einen von beiden verspreche ich euch für Sonntag.
  2. Wie wird die Verpflegung sein? Traditionell zwar nicht die Schwäche der 1. Herren, aber mit sehr schwankendem Buffet für Zuschauer. Fest steht schon jetzt, es gibt auch Kuchen und Kaffee …
  3. Zaungäste beim Training witterten bereits einen neuen Schlachtruf der 1. Herren. Wie wird der aussehen und sich anhören??? Soll nach Aussagen der Zaungäste sehr unkonventionell sein …
  4. Wer spielt mit wem Doppel? Oder verzichtet man gar aus Mangel an Möglichkeiten?

Fragen über Fragen … und nur Ihr könnt Euch die Antworten am Sonntag holen. Wüsste ich die Antworten nicht schon selber, müsste und würde ich mir die Antworten ganz sicher holen.

Also: Macht Euch heute und morgen ein schönes sonniges Wochenende und kommt dann am Sonntag pünktlich nach Eversburg, denn sonst ist Frage 3 nicht zu klären.

Bis denne

Ein Wochenend-Dreier (1/2)

Justus freut sich über seine Preise für Platz 4 und ist sich sicher: Seine Preise sind besser, als die für Platz 2

Justus freut sich über seine Preise für Platz 4 und ist sich sicher: Seine Preise sind besser, als die für Platz 2

Ein Freitag Abend Ende August, in großer Vorfreude warten zwei „junge“ Osnabrücker in der Barbarastraße auf ihren ehemaligen Kameraden und mittlerweile Verbündeten aus Berlin. Pünktlich wie eh und je erscheint dieser schließlich, zuvor konnte die Mitfahrgelegenheit aus Berlin wohl noch überzeugt werden, dass ein Umweg zum Westerberg unbedingt lohnenswert ist – großartig.
Der Grill läuft, die ersten Getränke werden geöffnet (alkoholfrei – wie auch der Rest des Wochenendes – ich glaube, wir werden doch alt) und auf dem gefühlt fünf Meter langen neuesten Flat Screen können wir in HD verfolgen, wie Dortmund fast noch eine 3-0 Führung abgibt. Am Ende ist aber nicht nur der BVB Sieger, auch Jan-Eike und Justus gewinnen heute etwas. Nachdem die beiden im OSC-WM-Tippspiel brillierten, bei der Preisverleihung allerdings durch Abwesenheit glänzten, wurde dies nun nachgeholt – und der 3. Platzierte kann sich vor Freude kaum zurückhalten. Auch wenn auf Dankesreden verzichtet wird – der Autor meint da sogar eine Träne der Rührung entdeckt zu haben (siehe Bild).
Wie auch immer, nun ist also der förmlich Teil vorbei, es geht weiter mit ein paar gepflegten Skat-Runden, in denen schnell klar wird, dass Tischtennis-Fähigkeiten offensichtlich nicht mit Kartenglück gekoppelt sind: Justus vor Marvin vor Eike? Das ist wohl nur im Glücksspiel möglich.. Abschließend werden noch überraschende Neuigkeiten ausgetauscht und sich über abgespielte Beläge beschwert, was dazu führt, dass „Justus ihm sein“ Ersatzschläger zerpflückt wird und die Rückhand in einer Nachtschicht mit einem „besonderen Kleber aus Berlin“ ( 😉 ) präpariert wird. Wenn es hilft…
Weiter unter lesen

Weiterlesen

Heute: Doppelspieltag in Eversburg

Julie Andrews Rex Harrison Robert Coote My Fair Lady

Wer wird heute Grund zum Jubeln haben? Hollage oder OSC VI? Nortrup oder OSC IV? Auflösung folgt. Quelle: Richard Maney/Photo by Friedman-Abeles via Wikimedia Commons

Heute Nachmittag kommt es zum letzten mal in dieser Saison zu Sonntagspartien in Eversburg. Dabei empfängt die 6. Mannschaft (nach Abschluss des Punktspielbetriebs noch im Pokal dabei) um 15 Uhr zunächst die Erstvertretung von Blau-Weiß Hollage. Man darf gespannt sein, ob es unseren Männern gelingt, eine weitere Runde zu überstehen, nachdem zuvor der SV Grün-Weiß Mühlen II bezwungen wurde.

Ab 16 Uhr steigt dann das Relegationsduell in der 2. Bezirksklasse Nord zwischen dem OSC IV und dem SV Nortrup. Ein Punkt würde unserer Truppe genügen, um Platz 2 zu sichern, bei einer Niederlage müsste ein Sieg in Belm am Freitag gelingen. Daran wird heute aber noch nicht gedacht, sondern mit allen Mitteln versucht, die Mannen um die Spitzenspieler Stefan Neßlage und Heiner Lüvolding in Schach zu halten. Zuschauer sind sehr Willkommen und werden garantiert belohnt 😉

Gelungener Start ins TT-Wochenende

An diesem Wochenende gibt es wieder reichlich Spiele für die OSC-Mannschaften. Den Auftakt bestritten gestern Abend die 3. und die 9. Herren.

Die 9. Herren ließ gegen Atter III nichts anbrennen und siegte mit 7:3. Die 3. Herren bekam es mit den Fürstenauern zu tun. Das Hinspielergebnis (9:2 für den OSC) konnte diesmal kein Maßstab sein, denn nach der unerwarteten 3:9-Klatsche von letzten Samstag gegen Topspin Grönegau schien die Mannschaft von Kapitän Pascal Beckmann schon etwas verunsichert. Zumal Pascal erneut nach Ersatz suchen musste. So wurde es wie erwartet ein enges Ding, das die 3. Herren aber mit 9:6 für sich entscheiden konnte. Entscheidend waren drei gewonnene Doppel und ein unerwartet starkes unteres Paarkreuz, das vier Punkte zum Sieg beisteuern konnte. Einzelheiten gibt es hier: *klick*.

Heute und morgen geht es in Eversburg weiter. Schon um 12 Uhr empfängt die 1. Herren die Zweitvertretung aus Oldenburg zum Landesliga-Duell. Die 4. Herren dagegen macht sich auf den Weg nach Venne, um sich dort mit dem Aufstiegsfavoriten zu messen.

Zum Abschluss des Wochenendes gibt es am Sonntag zwei weitere Begegnungen in Eversburg. Ab 14 Uhr empfängt die 3. Herren in einem Spiel der 1. Bezirksklasse die 3. Herren aus Oldendorf und um 15 Uhr startet ein 3er-Team der 6. Herren im Bezirkspokal gegen den SV Grün-Weiß Mühlen II.

Allen Teams viel Erfolg!

Großeinsatz am Wochenende

Bundesarchiv Bild 183-45242-0004, Sömmerda, Säubern eines Grabens durch FDJ

Auch der OSC ist an diesem Wochenende gefordert. (Foto: Bundesarchiv, Quelle: commons.wikimedia.org)

Am Wochenende ist der OSC in Sachen Tischtennis gleich viermal gefordert. Am Samstag geht es für die Erste, Zweite und Fünfte jeweils in fremde Hallen. am Sonntag wird dann das einzige Heimspiel des Wochenendes in Eversburg ausgetragen.

Los geht’s heute mit der 5. Herren, die ab 15 Uhr gegen die Belmer Dritte in der 2. Bezirksklasse antreten müssen und auf Punkte im Abstiegskampf hoffen.

Um 16 Uhr ist die 1. Herren in Venne gefordert. In diesem Landesliga-Duell ist der heimische TSV um die Ex-Zweitligaspieler Klaus Hellmann und Fritz Titgemeyer zwar favorisiert, aber wenn unsere Erste zu einer homogenen Mannschaftsleistung findet, ist vielleicht doch etwas drin.

Um 16:30 Uhr tritt die 2. Herren im Nordkreis gegen die Quittler aus Ankum an die Tische. Die Ankumer führen die Bezirksliga-Tabelle augenblicklich mit 12:2 Punkten an, aber auch unsere Zweite liegt mit drei Siegen aus drei Spielen ja sehr gut im Rennen.

Drei Spiele bis Mitte November sind allerdings noch nicht sehr viel, und so geht es für die Zweite am Sonntag auch gleich weiter. Um 16 Uhr geht es dann in Eversburg Halle B(!) gegen die Nachbarn aus Riemsloh, die in der Hinrunde bislang erst einmal gratulieren mussten.

Ein interessantes Wochenendprogramm. Drückt allen Beteiligten die Daumen, und wer mag, kann das auch gerne direkt vor Ort tun. Belm und Venne liegen ja praktisch vor der Haustür. Wem das zu weit ist, der schafft es vielleicht am Sonntag nach dem Kaffee nach Eversburg in die Halle B, um Thomas Levien & Co. anzufeuern.

6. Herren: Premierensieg in Eversburg

Kingfisher eating a tadpole

6. Herren: Wider Erwarten keine Probleme mit den Schölerbergern (Foto: Pierre Dalous, Quelle: commons.wikimedia.org)

Punktspielpremiere der 6. Herren in Eversburg: Gutes Licht, prima Hallenboden, angenehmes Raumklima, heiße Duschen mit Licht(!), kein störender Trainingslärm und auch keine ständig von außen hereinfliegenden Bälle. Alles in allem absolut ungewohnte Bedingungen für ein OSC-Heimspiel der 6. Herren in der Kreisliga.

Auch die beiden Adidas-Tische sind gar nicht mal so übel wie im Vorfeld gerüchteweise kolportiert wurde, da werden Ausreden rar. Immerhin kann man ein wenig über die Netze nölen, aber das ist es dann auch schon. Aber glücklicherweise sollte der Gegner an diesem Abend mit den Top-Bedingungen mehr Probleme haben als wir.

Kurz vor Spielbeginn noch eine Hiobsbotschaft für Kapitän Burkhardt Arends. Maik Suelmann, unsere Nummer 1, meldet sich grippekrank ab. Nun muss noch kurzfristig Ersatz gefunden werden. Keine leichte Aufgabe am Freitagnachmittag, doch nach einigen vergeblichen Anläufen gelingt es Burkhardt, sich die Dienste von Thomas Kessler zu sichern.

Die Schölerberger hingegen laufen mit einer starken Truppe (2 x Kull, 2 x Lampe, Euen und Leive) auf, und da die Erinnerung an den verdammt knappen Auswärtssieg aus der Hinrunde allen noch ganz gut in Erinnerung ist, rechnen wir mit einem schweren Spiel.

Diese Ahnung wird auch durch zwei Auftaktniederlagen in den Doppeln auf’s Schönste bestätigt. Doch dann kippt das Spiel. So gute Bedingungen in einem Spiel gegen den OSC und eine 2:0-Führung im Rücken bringen die Schölerberger anscheinend völlig aus dem Konzept.

So gurken Anton Große und der Autor ihr Doppel erstmal in fünf Sätzen nach Hause. Und das läutet dann tatsächlich die Wende ein. Im oberen Paarkreuz trumpfen Burkhardt und Axel Schiemann groß auf: vier Punkte für den OSC. In der Mitte holen Markus Herbermann und der Autor zwei weitere Punkte, und auch das untere Paarkreuz mit Anton und Thomas lässt sich nicht lumpen und holt die noch fehlenden zwei Punkte für einen sensationell leichten 9:2-Sieg. Wer hätte das gedacht?

Das Spiel in Zahlen

Fangmeier/Große 1, Schiemann 2, Arends 2, Fangmeier 1, Herbermann 1, Große 1, Kessler 1.