Schlagwort-Archive: Einzel

TT heute in Rio

Spezialservice für Christoph. 😉

Heute werden bei den Männern die Halbfinals und das Finale ausgetragen.

Die Halbfinals laufen ab 15:00 Uhr im Stream:

  • Ma Long vs. Jun Mizutani und
  • Vladimir Samsonov vs. Zhang Jike

Die Finals laufen heute Nacht ab 01:30 Uhr im Stream.

Die Streams finden sich hier:

Markus Herbermann holt Silber in Westerkappeln!

markus-herbermann-osc-westerkappeln-2er-turnier-tischtennis-2013

Markus Herbermann (2. v. l.) mit Platz 2 bei den Herren D!

Wie schon in den vergangenen Jahren waren wir auch dieses Mal beim Tischtennis Turnier von Westfalia Westerkappeln mit der OSC-TT-Abteilung vertreten.

Bisher konnten sich unter anderem Jörg Kuhlmann, Uli Kersenfischer, Tobias Krüger, Marc Scheundel, Philipp Lauenstein, Christoph Gringmuth, Mirko Kretschmer und Stefan Härtel unter den ersten Drei platzieren.

Und auch am vorletzten August Wochenende sollte die Erfolgsstory weitergehen.

Zuerst muss gesagt werden, dass sich die Westerkappelner leider dazu entschlossen haben, kein 2-er Mannschaftsturnier mehr auszurichten und stattdessen auf einen Einzelwettbewerb umzusteigen. So ging es also das erste Mal allein in die Schlacht.

Markus Herbermann nahm am Samstag an der Herren D-Konkurrenz teil und zeigte einmal mehr Nervenstärke in den entscheidenden fünften Sätzen.
In der Vorrunde setzte er sich gegen Alexander Benkhoff (VfL Ahaus) mit 3:0, gegen Florian Hagedorn vom TTV Mettingen mit 3:2 (11:9 im Fünften) und Holger Tietmeier (SV Dickenberg) mit 3:2 (11:8 im Fünften) durch.

Als Gruppenerster bestritt er gegen Marian Kabalec (Westfalia Westerkappeln) das Achtelfinale. Auch da reichte es mal wieder zu einem verdammt knappen Erfolg. Durch ein 11:9 in Satz 5 lebte der Traum vom Finale weiter.

Im Viertelfinale dann ein „Ausrutscher“. Es ging nicht über die volle Distanz, denn Daniel Cordon vom SC Arminia Ochtrup konnte mit 3:1 schon in Satz vier hinter sich gelassen werden. Durch das Erreichen des Halbfinales war jetzt schon der 3. Platz und Preisgeld sicher. Doch die Geschichte ging weiter, und auch Marcel Brück (SC Westfalia Kinderhaus) hatte mit 2:3 gegen Markus das Nachsehen. Allein Andreas Brand vom TTV Metelen vermochte den OSCler zu stoppen und setzte mit dem 3:1 ein Ausrufungszeichen.

Somit Platz 2 für Markus, ein voller Erfolg!!

westerkappeln-tischtennis-turnier-2013

Sehr empfehlenswert, Westerkappeln ist ne‘ Reise wert!

Stefan Härtel entschloss sich kurzfristig am Sonntag bei den Herren C vorbeizuschauen und durfte nach dem Schlägerkauf bei pingpongtom seine ersten Trainingserfahrungen sammeln.

Das klappte am Besten mit Andrej Ruder (SF Oesede) im Doppel, der im Einzel die Osnabrücker Fahne hochhielt und Rang drei erreichte.

Als Doppel liess man sich nicht lumpen und ging relativ ungefährdet von Runde zu Runde. Erst im Finale hatte man es dann mit den „Brocken“ Grundmann / von Oy vom TTC Rahden zu tun.

Besonders der Landesligaspieler und Linkshänder Karsten Grundmann setzte Andrej und Stefan kräftig zu. Nach verlorenem Satz 1 gewöhnten wir uns an die Spielweise und gingen mit 2:1 in Führung. In Satz 4 wurden wir dann noch einmal überrollt, fingen uns aber schnell und machten im Fünften mit 11:3 alles klar. Gold im Doppel war der Lohn!

Hier noch die Ergebnisse im Detail:

Achtelfinale: 3:0 gegen Höltkemeyer/ Pape (TG Werste / SuS Veltheim)
Viertelfinale: 3:0 gegen Schwebel / Michelis (Westf. Westerkappeln /
Westf. Kinderhaus)
Halbfinale: 3:1 gegen Tegeder / Arulsivanathan (TTV Mettingen)
Endspiel: 3:2 gegen Grundmann / von Oy (TTC Rahden) – 11:3 im Fünften

War da nicht noch was? Ach ja, die Vereinsmeisterschaften!

osc-vereinsmeisterschaften-osnabrueck-tischtennis-2012-011Im Windschatten der Kreisrangliste wären sie fast untergegangen: Die OSC-Vereinsmeisterschaften 2012! Das wäre allerdings sehr schade.

Um sie also dem alsbaldigen, dauerhaften Vergessen zu entreißen, hier nun, hoffentlich auf ewig googlebar, die wichtigsten Informationen zu der von Festwart Burkhardt Arends perfekt organisierten Veranstaltung.

Zunächst verzögerte sich der Start gleich mal um circa anderthalb Stunden, denn die vielen Meldungen zur Kreisrangliste (wir berichteten) forderten ihren Tribut in Form einer so nicht geplanten Verlängerung. – Hatten Stefan und ich bei den Planungen noch gedacht, mit der Veranstaltung bei optimalen Verlauf gegen 16:30 Uhr fertig zu sein, so waren wir am Samstag froh, dass kurz nach 18:30 Uhr ein Ende in Sicht war.

Glücklicherweise trugen das die anwesenden OSC-ler mit Fassung, zumal der Großteil von ihnen ohnehin als unentbehrliche Turnierhelfer schon seit Stunden vor Ort aktiv war. Allerdings sollte sich die aufopferungsvolle Hilfe im Vorfeld für den ein oder anderen im Laufe der Vereinsmeisterschaften nicht unbedingt als Vorteil erweisen. Während andere wiederum vom verspäteten Start profitierten, konnten sie so doch auch noch in der Doppelkonkurrenz starten. 😉

Zum Beginn der Veranstaltung zählte Organisator Burkhardt dann die Häupter seiner Lieben und kam auf insgesamt 29 Teilnehmer. Da sich darunter nur fünf Damen befanden, wurden diese kurzerhand, aber natürlich mit ihrem Einverständnis, mit ins Herrenfeld verfrachtet.

Der Einzelwettbewerb

Gespielt wurde wie üblich eine Vorrunde in Gruppen im Modus Jeder-gegen-Jeden. Die Einteilung wurde dabei von Burkhardt über den TTR-Wert festgelegt. Platz 1 und 2 in den Gruppen qualifizierten sich für das Hauptfeld (Herren A), der Rest bekam eine neue Chance in der Trostrunde (Herren B). Sowohl im Hauptfeld als auch in der Trostrunde ging es im K.O.-System bis ins Finale.

Herren A

Und gab es Überraschungen auf dem Weg ins Endspiel? Allerdings! Michael Rutemöller gelang es, Markus Frankenberg zu besiegen und auch Dirk Moldenhauer musste gegen Christoph Gringmuth gratulieren. Doch bis ins Finale schafften es dann doch nur die üblichen Verdächtigen der „k.u.k. (OSC-)Hofmonarchie„: Jörg Kuhlmann und Ulrich Kersenfischer.

Weiterlesen

Stadtmeisterschaften: Ergebnisse online

Am Samstag und Sonntag fanden die Stadtmeisterschaften von Osnabrück statt.  Damit auch Ihr einmal einen Überblick über die Ergebnisse erhaltet,  haben wir sie für euch hier einmal aufbereitet.

Ein großes Lob vorweg an Ralf Schrick und den Ausrichter SC Schölerberg, die das ganze schon seit Jahren betreuen.

Einzel:
m. Jugend: 1. Lukas Lampe (Schölerberg) 2. Matti Leive (Schöl.) 3. Jonah Schlie (Voxtrup)
w. Jugend: 1. Romina Aubke (Gretesch)
m. Schüler A: 1. Jonah Schlie (Voxtr.) 2. Lukas Lampe (Schöl.) 3. Tom Janßen (Schöl.) & Nils Melcher (Widuk.)
m. Schüler B: 1. Jonah Schlie (Voxtrup) 2. Lukas Lampe (Schöl.) 3. Jens Ole Heyen (Voxtrup)
w. Schüler B: Julia Flottmann (Sutthausen)

Herren A: 1. Sebastian Witte (Gretesch) 2. Bernd Hirschberg (Gretesch)
Herren C: 1. Ernst Werner-Heinicke (Schölerberg) 2. Dierk Buntrock (Gret.) 3. Sebastian Peters (Schöl.)
Herren D: 1. Stefan Brockmann (Piesberg) 2. Andre Wichmann (Piesberg) 3. Joachim Böhm (Sutth.) & Anton Große (OSC)
Herren E: 1. Valentin Hein (Widukindland) 2. Rene Zietz (Widukindland) 3. Wichmann (Piesb.) & Meisel (Schöl.)

Damen: 1. Sigrid Knust (Sutthausen) 2. Christine Schneider (Darum) 3. Ursula Heidemann (Darum)

Detaillerte Ergebnisse zu Doppel & Einzel findet Ihr im PDF hier: *klick*