Schlagwort-Archive: Dissen

Turnierbericht: Weitere Ergebnisse vom Dissener Pfingstturnier | Teil 2/2

Auch in der Herren E Konkurrenz (bis 1450 Q-TTR Punkte) war der OSC beim Dissener Pfingstturnier für Zweiermannschaften mit einem Team vertreten. Patric Bachert und Raphael Walter kämpften als eines von 43 Teams um Gold, Silber und Bronze.

Die Klasse startete am Samstag, den 23. Mai um 10.30 Uhr. Ebenfalls an den Start gingen zwei bekannte Gesichter aus dem Stadtkreis, die zuweilen auch als Trainingsgäste beim OSC aktiv sind: Dirk Wendehorst vom SSC Dodesheide und André Wichmann, beim Turnier noch für den SV Atter gemeldet, in der kommenden Saison aber für den SC Schölerberg aufschlagend.

Im ersten Gruppenspiel trafen die beiden Stadtteams dann auch direkt aufeinander. Patric ließ Dirk beim 3:0 Sieg wenig Chancen, doch Raphael fand gegen André nicht das passende Rezept und musste nach drei schnellen Sätzen gratulieren. Das sich anschließende entscheidende Doppel ging vermutlich verloren (leider nicht in den Ergebnislisten wiederzufinden).

Vor dem zweiten Gruppenspiel standen unsere Jungs also schon etwas unter Druck, sicherten sich aber mit zwei klaren Einzelerfolgen (Doppelausgang auch hier unbekannt) gegen die Kombination Alper Nen und Marcel Walke vom TuS Hilter den ersten Sieg in der Gruppenphase.

Knapp als Gruppendritter die KO-Phase verpasst (Foto: privat)

Knapp als Gruppendritter die KO-Phase verpasst (Foto /-montage: privat)

Im entscheidenden dritten Gruppenspiel um den Einzug in die KO-Runde gab es dann allerdings wenig zu holen. Das Team vom BSC Rapid Chemnitz machte bereits in den Einzelspielen mit zwei ungefährdeten 3:0 Erfolgen den Sack zu und schickte unsere Jungs zum Duschen. Kleiner Trost: Die Sachsener belegten am Ende den zweiten Platz und mussten sich lediglich dem Team um die Turnierhopper Frank Koball (TTC Ladbergen) und Jens Averwerser (TSV Westfalia 06 Westerkappeln) geschlagen geben.

Turnierbericht: Weitere Ergebnisse vom Dissener Pfingstturnier | Teil 1/2

Neben den unterirdischen Ergebnissen vom Autor mit seinem Partner beim Pfingstturnier gaben sich noch weitere Vertreter vom OSC beim Zweiermannschaftsturnier in Dissen die Ehre.

In der Damen B Konkurrenz bis 1400 Punkte trat unsere Elisabeth ‚Lolo‘ Jostes gemeinsam mit ihrer ehemaligen Vereinskollegin vom SC Glandorf, Carolin Willenborg, an. In der Klasse starteten am Sonntag, den 24. Mai um 14 Uhr elf 2er-Teams, die auf 3 Gruppen aufgeteilt wurden.

Sowohl Lolo als auch Carolin verloren in Gruppe 3 keines ihrer Einzelspiele, sodass sie sich als Gruppenerster für das Viertelfinale qualifizierten.

Statt Silberpfeil Silbermedaille (Quelle: Pixabay, Foto: matarredona210)

Statt Silberpfeil Silbermedaille (Quelle: Pixabay, Foto: matarredona210)

Hier trafen sie auf die Kombination Ursula Heidemann und Christine Schneider vom SF Darum und es sollte eine wahre Zitterpartie werden. Entgegen der Vorrunde wird in der KO-Runde bis zum 3. Gewinnpunkt gespielt. Lolo gewann ihr erstes Einzel gegen Ursula Heidemann, doch Carolin musste sich knapp mit 2:3 Christine Schneider geschlagen geben. Das anschließende Doppel ging ebenfalls verloren, sodass Lolo und Carolin vor der zweiten Einzelrunde mit dem Rücken zur Wand standen. Carolin gewann ihr Einzel recht souverän. 2:2. Lolo musste, wie Carolin zuvor auch, gegen Christine Schneider ebenfalls über 5 Sätze gehen, hatte am Ende aber das glücklichere Händchen auf ihrer Seite. Halbfinale.

Im Halbfinale kann der Autor leider nur den 3:0 Sieg im Einzel von Lolo in den Ergebnislisten finden. Insgesamt gewannen die Mädels aber auch diese KO-Runde und standen im Finale.

Gegen die Kombination Janina Köster und Louisa Brieskorn vom CVJM Wehrendorf reichte es am Ende aber leider nicht ganz. Sowohl Carolin als auch Lolo hatten gegen Janina das Nachsehen. Louisa Brieskorn machte dann mit einem 3:2 Erfolg über Carolin den Sieg perfekt.

Trotzdem an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch an Lolo und Carolin für diesen Erfolg in Dissen.

Ein Satz mit X…

…das war wohl nichts.

Mit meinem langjährigen Turnier- und Doppelpartner von der Spvg. Gaste-Hasbergen, Christian Hamel, traten wir am Pfingstsonntag in Dissen beim Zweiermannschaftsturnier in der Herren D Klasse (bis 1600) an. Bei 18 Gruppen gab es genau eine 3er-Gruppe, die wir erwischt haben.

Start der Konkurrenz um 10.30.

Spiel 1 um 12:00 gegen Altwarmbüchen. Ich verliere in 5 Sätzen gegen Markus Rinne mit seiner langer Noppe. Christian muss ebenfalls gegen lange Noppen antreten und verliert in vier Sätzen. Das Doppel geht leider auch nach 5 knappen Sätzen verloren und wir müssen trotz guter Leistung einen denkbar schlechten Start hinnehmen.

Spiel 2 um 16:00 Uhr gegen die Kombination Münster/Ochtrup, die zuvor gegen Altwarmbüchen mit 3:0 sehr klar gewann. Wir sehen überhaupt kein Land und gehen 0:3 baden. So hatten wir uns das eigentlich nicht vorgestellt.

Das Baden gehen hatten wir uns anders vorgestellt (Quelle: pixabay, Lizenz: CC0 Public Domain, Foto: Ulrika Mai)

Das Baden gehen hatten wir uns anders vorgestellt (Quelle: pixabay, Lizenz: CC0 Public Domain, Foto: Ulrika Mai)

Again what learned? That was really not the yellow from the egg.

Auf ein Neues in 2016…

Pfingsten noch nichts vor?

Dissen ist immer eine Reise wert, nicht nur wegen der überaus symphatischen Truppe, und daher hier noch mal der Hinweis auf die anstehende 65. Auflage des Dissener Pfingstturniers für Zweier-Mannschaften.

Am Freitagabend geht es bereits mit den Mixed C (Herren bis 1700, Damen bis 1400) und Mixed offen Klassen los, jeweils um 19.00 Uhr.

Samstag folgen dann:

09.00: Schülerinnen A (Jahrgang >= 2000)
09.00: Schüler A (Jahrgang >= 2000)
09.00: Männliche Jugend B (Jahrgang >= 1997, bis 1350)
10.30: Herren E (bis 1450)
12.00: Herrem C (bis 1700)
13.00: Herren S/A (offen)
14.00: Damen S/A (offen)

Sonntag geht es weiter mit:

09.00: Schülerinnen B/C (Jahrgang >= 2002)
09.00: Schüler B/C  (Jahrgang >= 2002)
09.00: Weibliche Jugend (Jahrgang >= 1997, offen)
09.00: Männliche Jugend A (Jahrgang >= 1997, offen)
10.30: Herren D (bis 1600)
12.30: Herren B (bis 1850)
14.00: Damen B (bis 1400)

Am Samstagabend findet immer eine Party statt. Dem ein oder anderen Spieler sind die Nachwirkungen am Sonntag meistens noch deutlich anzusehen, insbesondere in der Herren D Klasse. Gezeltet werden kann ebenso, wobei es bei den gefühlt 500 Zelten schon recht eng geworden ist in den letzten Jahren.

Weitere Infos und das Anmeldeformular findet Ihr auf der Homepage der TSG. Ranglistenbezug ist der 11.02.

Vielleicht sehen wir uns ja dort.

Hier gibt es noch ein Video aus 2013 von der Herren S/A Konkurrenz:

Turnierüberblick Mai 2015

Nach der Saison ist vor den Turnieren. Wer die ligafreie Zeit nicht nur mit Training, sondern auch mit Wettkampfpraxis füllen möchte, dem stehen im Mai folgende Turniere in der Region (Umkreis ca. 100 km) zur Auswahl:

16. Offene Lippstädter Stadtmeisterschaften
Veranstalter: LTV Lippstadt
Datum: 8. bis 10. Mai
Entfernung: 90 km
Ranglistenbezug: 11.02.
Mehr Infos: Hier

28. Internationales Sparkassenturnier
Veranstalter: TTV Mettingen
Datum: 13. bis 16. Mai
Entfernung: 20 km
Ranglistenbezug: 11.02.
Mehr Infos: Hier

10. Emsland-TT-Open
Veranstalter: SV Union Meppen
Datum: 15. bis 17. Mai
Entfernung: 85 km
Ranglistenbezug: 11.02.
Mehr Infos: Hier

65. TT-Pfingstpokal-Turnier für Zweier-Mannschaften
Veranstalter: TSG Dissen
Datum: 22. bis 24. Mai
Entfernung: 30 km
Ranglistenbezug: 11.02.
Mehr Infos: Hier

42. Paderborner Tischtennis-Stadtmeisterschaften
Veranstalter: SC GW Paderborn
Datum: 29. bis 31. Mai
Entfernung: 100 km
Ranglistenbezug: 11.02.
Mehr Infos: Hier

44. Tischtennisturnier des ESV Bielefeld
Veranstalter: ESV Bielefeld
Datum: 30. bis 31. Mai
Entfernung: 60 km
Ranglistenbezug: 11.02.
Mehr Infos: Hier

Marßel Open 50 Jahre SG Marßel Bremen
Veranstalter: SG Marßel Bremen
Datum: 30. bis 31. Mai
Entfernung: 135 km
Ranglistenbezug: 11.02.
Mehr Infos: Hier

OSC-Damen beim 63. Pfingstturnier in Dissen

Die erfolgreichen Damen des OSC (v.l.n.r.: Elisabeth Jostes, Karen Hehnke, Julia Oldhafer (in Dissen nicht am Start) und Leonie Bülters)

Die in Dissen erfolgreichen Damen des OSC, v.l.n.r.: Elisabeth Jostes, Karen Hehnke, Julia Oldhafer (in Dissen nicht am Start) und Leonie Bülters

Ein Bericht von Elisabeth Jostes

Beim diesjährigen Pfingstturnier der TSG Dissen haben gleich drei Damen des OSC in der Damen B-Klasse (bis 1400 Q-TTR-Punkte) dem Verein alle Ehre gemacht.

Gespielt wurde in 2er-Teams. Leonie Bülters hatte sich deshalb mit Lea Kalinski von den SF Oesede zusammen getan. Karen Hehnke startete mit Elisabeth Jostes.

In der Gruppe wurden pro Begegnung zwei Einzel und gegebenenfalls ein Doppel gespielt. Bei zwei Gewinnpunkten war das ganze Spiel gewonnen. Der Gruppenerste und -zweite kam weiter, und danach kam das gefürchtete K.O.-System mit drei Gewinnpunkten.

Zehn 2er-Teams traten an, und es wurde gespielt und gespielt bis alle OSC-Damen im Halbfinale angekommen waren. Dabei kam es glücklicherweise zu keinem vereinsinternen Aufeinandertreffen.

Leonie und Lea spielten dann im Halbfinale gegen zwei Damen aus Oldendorf und verloren knapp mit 3:1 Punkten. Auch Karen und Elisabeth hatten schon in der Gruppe gegen diese Kombination mit 3:1 das Nachsehen. Im Halbfinale trafen sie nun auf zwei Damen aus Dissen und Bonames, und es endete ebenfalls mit einer 3:1-Niederlage. – Nach zwölf Spielen pro Person in der Zeit von 14 bis fast 23 Uhr reichte es dann auch. 😉

Insgesamt hat es super viel Spaß gemacht, und das ist wirklich ein tolles Spielsystem, was anscheinend auch viele andere finden, denn insgesamt nahmen 900 Leute(!) an dem Traditionsturnier teil.

Der dritte Platz wurde übrigens nicht ausgespielt, und so belegten alle OSC-Damen plus Lea den dritten Platz und, Ihr werdet es nicht glauben, es gab sogar Preisgeld. Jedes Team bekam 40 Euro! – Das erste Mal mit Tischtennisspielen Geld verdient. 🙂

Ergebnisliste Damen B (10 Mannschaften)

1. Platz Diana Lührmann (Spvg. Oldendorf) und Johanna Schweppe (Spvg. Oldendorf)

2. Platz Melanie Omerovic (TSV 1875 Bonames) und Thanh Le Vo Phuong (TSG Dissen)

3. Platz Leonie Bülters (Osnabrücker SC) und Lea Kalinsky (SF Oesede)

3. Platz Elisabeth Jostes (Osnabrücker SC) und Karen Hehnke (Osnabrücker SC)

OSC’ler: Versammelt euch!!!

Was gibt es am Freitag Abend dieser Woche zu tun? Nachtwächterführung durch Osnabrück? Nein!
Siedlerspieleabend mit Freunden? Nein! Auf gar keinen Fall!!
Politische Diskussionen um Integrationsmodule in Deutschland mit der Freundin? No way !!!!

Es kann und darf an diesem Freitag Abend nur einen Termin geben: Das Spitzenspiel der 1. Mannschaft in der Bezirksliga gegen die Truppe aus Dissen, Start um 20.15 bis 20.30 Uhr. Die 1. Mannschaft mit Kersi, Kuhli, Levieni, Frankie, Kassi und Hülsi will an die erfolgreiche letzte Saison anknüpfen und den Mitaufsteiger in die Knie zwingen. Das geht natürlich nur mit unbeugsamem Willen, mit dem der Funke auf das Publikum überspringen soll. Dazu brauchen wir aber ein starkes Publikum!!

Natürlich wird wie immer für kulinarische Köstlichkeiten, ansprechende Getränke und gepolsterte Sitze gesorgt sein, um Wohlfühlatmosphäre unter den Zuschauern zu schaffen. Damit sollten der ausgefallene Spieleabend oder die besinnlichen Stunden zu Zweit vor der Kiste kompensiert sein, falls der ansprechende Sport als Hauptköder tatsächlich nicht reichen sollte.
Es ist ausdrücklich erlaubt, vorher dem VFL-Spiel gegen Cottbus beizuwohnen, besonders auch um dann vor Ort in der Halle B entsprechend Bericht zu erstatten.

Also OSC’ler: Kommt vorbei!!!

P.S.: Sollte doch jemand aus der OSC-Abteilung glauben, verhindert zu sein, reiche er die schriftliche Entschuldigung bis heute, Donnerstag, 10.30 Uhr, dem Autor ein.