Schlagwort-Archive: Damen

Anmeldung zum Pfingstturnier läuft

Helmholtzschule gym frankfurt hesse germany 1928

Die Vorbereitung auf Dissen läuft bereits (Foto: von unbekannt, Public domain, via Wikimedia Commons)

Jaaa, das neue Jahr geht nun schon in die achte Woche und so langsam aber sicher kann man sich ja mal der Sommer-/Turnierplanung widmen. Und welches Turnier sollte da auf gar keinen Fall fehlen? Richtig! Das Pfingstpokalturnier in Dissen.

Pfingsten ist noch weit weg, denkt ihr jetzt. Aber die TSG hat bereits am Dienstag mit der Anmeldephase begonnen. Unter folgendem Link könnt ihr euch für die verschiedensten Klassen anmelden. *Klick*

Das Turnier verspricht sicherlich auch in diesem Jahr wieder eine Menge Spaß, eine familiäre Atmosphäre und bestimmt auch Sport der Spitzenklasse. Gerade in den oberen Turnierklassen tummeln sich bekanntermaßen diverse Profi-SpielerInnen.

Und der besondere Reiz am Dissener Pfingstturnier neben der tollen Stimmung: Ihr tretet als 2er Team beim Turnier an – doppelt hält ja bekanntlich besser. Die Anzahl an OSClern war im letzten Jahr überschaubar. Also: Anmelden, drauf freuen und vom 22.-24. Mai den OSC würdig in Dissen vertreten.

Den Link zur Anmeldung findet ihr hier:
http://tischtennis-tsg-dissen.de/index.php?aufruf=pfingsten&a1=pf2015

Und natürlich darf auch die Turnierausschreibung nicht fehlen:
http://www.tischtennis-tsg-dissen.de/pdf/ttflyer-2015.pdf

Die EM-Finals in der Analyse

Der ehemalige deutsche Bundestrainer Richard Prause analysiert im Auftrag von Butterfly beide Finals im Zusammenschnitt.

Nebenbei bemerkt: Die Live-Übertragung vom Wochenende bei laola1.tv erweckte für mich den Anschein, dass die Halle so gut wie ausverkauft war. Diese Bilder hier, vermutlich von einer Butterfly-Kamera auf der gegenüberliegenden Hallenseite aufgenommen, zeigen etwas ganz anderes. 😉

Das Herren-Finale: Portugal – Deutschland

Das Damen-Finale: Österreich – Deutschland

OSC-Damen beim 63. Pfingstturnier in Dissen

Die erfolgreichen Damen des OSC (v.l.n.r.: Elisabeth Jostes, Karen Hehnke, Julia Oldhafer (in Dissen nicht am Start) und Leonie Bülters)

Die in Dissen erfolgreichen Damen des OSC, v.l.n.r.: Elisabeth Jostes, Karen Hehnke, Julia Oldhafer (in Dissen nicht am Start) und Leonie Bülters

Ein Bericht von Elisabeth Jostes

Beim diesjährigen Pfingstturnier der TSG Dissen haben gleich drei Damen des OSC in der Damen B-Klasse (bis 1400 Q-TTR-Punkte) dem Verein alle Ehre gemacht.

Gespielt wurde in 2er-Teams. Leonie Bülters hatte sich deshalb mit Lea Kalinski von den SF Oesede zusammen getan. Karen Hehnke startete mit Elisabeth Jostes.

In der Gruppe wurden pro Begegnung zwei Einzel und gegebenenfalls ein Doppel gespielt. Bei zwei Gewinnpunkten war das ganze Spiel gewonnen. Der Gruppenerste und -zweite kam weiter, und danach kam das gefürchtete K.O.-System mit drei Gewinnpunkten.

Zehn 2er-Teams traten an, und es wurde gespielt und gespielt bis alle OSC-Damen im Halbfinale angekommen waren. Dabei kam es glücklicherweise zu keinem vereinsinternen Aufeinandertreffen.

Leonie und Lea spielten dann im Halbfinale gegen zwei Damen aus Oldendorf und verloren knapp mit 3:1 Punkten. Auch Karen und Elisabeth hatten schon in der Gruppe gegen diese Kombination mit 3:1 das Nachsehen. Im Halbfinale trafen sie nun auf zwei Damen aus Dissen und Bonames, und es endete ebenfalls mit einer 3:1-Niederlage. – Nach zwölf Spielen pro Person in der Zeit von 14 bis fast 23 Uhr reichte es dann auch. 😉

Insgesamt hat es super viel Spaß gemacht, und das ist wirklich ein tolles Spielsystem, was anscheinend auch viele andere finden, denn insgesamt nahmen 900 Leute(!) an dem Traditionsturnier teil.

Der dritte Platz wurde übrigens nicht ausgespielt, und so belegten alle OSC-Damen plus Lea den dritten Platz und, Ihr werdet es nicht glauben, es gab sogar Preisgeld. Jedes Team bekam 40 Euro! – Das erste Mal mit Tischtennisspielen Geld verdient. 🙂

Ergebnisliste Damen B (10 Mannschaften)

1. Platz Diana Lührmann (Spvg. Oldendorf) und Johanna Schweppe (Spvg. Oldendorf)

2. Platz Melanie Omerovic (TSV 1875 Bonames) und Thanh Le Vo Phuong (TSG Dissen)

3. Platz Leonie Bülters (Osnabrücker SC) und Lea Kalinsky (SF Oesede)

3. Platz Elisabeth Jostes (Osnabrücker SC) und Karen Hehnke (Osnabrücker SC)

Schwindsucht in der Frauen-Bundesliga

Bundesarchiv Bild 183-L0328-0001, Talsperre Brohm, Messung des Durchflusses

Rückgang allerorten. (Quelle: commons.wikimedia.org)

Kleine Quizfrage: Was haben der MTV Tostedt, der TSV Schwabhausen und der TTC Langweid gemeinsam?

Richtig, alle drei haben derzeit eine Mannschaft in der 1. Damen-Bundesliga.

Aber nicht mehr lange. Denn alle drei Vereine haben nun kurz hintereinander mitgeteilt, dass sie in der nächsten Saison aus finanziellen Gründen nicht mehr dabei sein können und deshalb ihre Teams zurückziehen.

Damit schrumpft die Zahl der Erstliga-Klubs zunächst von neun auf sechs. Eine bedauerliche Entwicklung.

WM, Noppen, Anti, Gegentopspin, Punktspiele, Interview & Livestreams!

Foto: Holger Straede - Quelle: tus-hilter-tischtennis.de

Nachdem wir nun hinter die Künste & Geheimnisse der Anti- und Noppenbeläge gekommen sind (wir berichteten: Lange Noppen? Mir doch egal!), brachte uns Redakteur Stefan Fangmeier (by mytischtennis.de) auf den nächsten Weg Richtung Gegen-Topspin.

Beweis-Videos von erfolgreichen „Counter-Topspins“, die man derzeit en masse bei der Tischtennis-WM in Dortmund erleben kann, bitte einfach bei YouTube online stellen :D.

Was geht überhaupt am Wochenende noch so?

Am heutigen Freitag gehts für unsere Herren-Nationalmannschaft im Viertelfinale gegen Schweden, die Portugal eine K.O.-Runde zuvor mit 3:0 aus dem Weg räumten.
16 Uhr gehts los und Ihr könnt wie immer live dabei sein. Hier der Livestream: *klick*. Digitalfernsehempfänger schalten ab 16 Uhr einsfestival ein. Dort wird ebenfalls live übertragen.

Um 19 Uhr spielt dann unsere Damen-Nationalmannschaft unter den letzten Acht gegen den aktuellen Tischtennis-Weltmeister Singapur. Auch dieses Spiel gibts im Livestream (*klick*).

Um 20:15 Uhr starten dann unsere 3.  Herren gleich neben der Westfallenhalle (Halle B in Osnabrück) ihr Bezirksklassenspiel gegen den TuS Bramsche. Einen Livestream gibts hier ausnahmsweise nicht.

Am Samstag trifft unsere 2.  Herren um 17 Uhr zu Hause auf den Tabellenzweiten aus Riemsloh, die sich noch mit den Belmern um Platz 1  in der 1. Bezirksklasse streiten.

Zum Schluss gibt’s noch ein kleines Video-Interview von mytischtennis.de mit Dimitrij Ovtcharov, der am gestrigen Tag ausnahmsweise mal frei hatte!
P.S. : Den Belagsponsor hätte ich gerne :).

Gold gesichert: Hoch lebe König Kulic..

Am gestrigen Abend war es soweit und wir fanden uns zu 18 Uhr in der Schledehausener Waldsporthalle ein, um an der Herren B und Damen Konkurrenz mit 13 Startern teilzunehmen. Mit Markus Frankenberg und Uli Kersenfischer fehlten leider zwei Spieler aus der 1. Herren. Nichtsdestotrotz hatten wir in den zahlreichen Gruppen eine Menge Spaß.

Michael Hüls sorgte für gute Stimmung als er in der Gruppe den späteren Drittplatzierten Michael Stüer (Bezirksliga oben in Wissingen) mit 3:1 auf Distanz hielt. Uli Kasselmann sah gegen Fynn Pörtner (BL oben in Dissen) gut aus und sorgte mit zwei Siegen über Andreas Günther (BOL unten in Gretesch) und Andreas Asche (DJK BW Greven) für das Erreichen der Top32 (Playoffs).

Unser Jugendtrainer Pascal Beckmann unterlag zweimal knapp in der Gruppe Andreas Diekmann (BOL unten in Oldendorf) und Ralf Schmidt (Bezirksklasse NRW TTC Lemgo), konnte jedoch im internen Duell gegen Stefan Härtel punkten. Dafür konnte Stefan die anderen beiden Duelle in der Gruppe für sich entscheiden, sodass es sogar noch zum Gruppensieg langte. Julian Dierker hatte eine Hammer-Gruppe erwischt und duellierte sich mit Vereinskollege Jörg Kuhlmann und Simon Wächter (BOL Mitte in Belm). In beiden Spielen konnte er den beiden einen Satz abluchsen und zudem sein drittes Spiel für sich entscheiden (Hut ab!).

Mirko Kretschmer hatte heute nicht seinen besten Tag und unterlag in der Gruppe, Marc Scheundel spielte gegen Nicolas Koch-Hartke (BOL mitte in Oesede) einige schöne Bälle und konnte leider nach 9:6 Führung im Fünften den Sack nicht zumachen. Zuvor musste er bereits im ersten Spiel Tobias Brockhoff gratulieren, gegen den er schon am Sonntag im Punktspiel in Oldendorf wieder antreten muss. Das dritte Spiel gegen Moritz Hillebrand (Niedersachenliga Jugend unten in Dissen) musste er leider aus gesundheitlichen Gründen abschenken.

Maik Suelmann hatte seinen ersten Erfolg in den Herren B Klasse auf dem Schläger, konnte jedoch gegen Uwe Henschen (Bezirksklasse unten in Oldendorf) im fünften Satz eine 10:6 Führung nicht nutzen. Bei den Damen schlagen sich Elisabeth Jostes und Henrike Post beachtlich und nehmen eine Menge Erfahrung und Spielpraxis aus Schledehausen mit. Elisabeth kann am Ende sogar nach zwei knappen Niederlagen gegen Oberligaspielerinnen einen Sieg einfahren. Dirk Moldenhauer hatte eine Todesgruppe erwischt und musste sich Jan-Hendrik Gessat (BL oben in Dissen) und Stefan Holtmeyer (BOL mitte in Oldendorf) beugen. Michael Rutemöller erwischt Daniel Henke (BOL mitte in Oldendorf), Nam Anh Le Vo (Niedersachsenliga Jugend in Dissen) und Tino Kramm (Bezirksklasse unten in Riemsloh) in der Vorrunde und darf sich am Ende über Platz 2 hinter Daniel freuen.

In den Doppeln kommen Michael Rutemöller und Stefan Härtel sowie Jörg Kuhlmann und Dirk Moldenhauer ein wenig weiter. Gebremst werden sie beide auf knappe Art und Weise von den späteren Doppelsiegern Holtmeyer / Henke (Oldendorf). Michael hadert nach vergebenen Matchball wohl noch immer und hat inzwischen schon seinen Schläger aufgegessen ;).

Im K.O.-System geht es dann für vier Spieler namentlich Uli Kasselmann, Jörg Kuhlmann, Michael Rutemöller und Stefan Härtel weiter. Uli trifft in der Runde der letzten 32 auf Kai-Ortwin Evers (Berzirksliga NRW für TuS Hücker-Aschen) und unterliegt. Jörg macht kurzen Prozess mit dem Freilos und Stefan besiegt Moritz Hillebrand nach reichlich Ballonausflügen mit 3:2. Im Achtelfinale bezwingt Jörg mit Hinrich Buermeyer die Nr. 2 von SF Oesede aus der Bezirksoberliga, die aktuell den ersten Platz in der Liga einnehmen. Stefan hat es mit Marius Koch-Hartke (BOL unten in Oesede) zu tun, der eine Runde zuvor bereits Michael ausgeschaltet hatte. Am Ende reicht es für Stefan zu einem 3:1 Erfolg über Marius.

Im Viertelfinale kommt es dann zum vereinsinternen Duell zwischen König Kulic aka Jörg Kuhlmann und Stefan Härtel. Stefan gewinnt die ersten beiden Sätze und verliert genauso schnell die zwei Sätze danach. Im Fünften führt er dann bereits mit 8:4, lässt Kuhli jedoch gewähren und zieht mit 11:9 im Fünften den Kürzeren. Die genommene Auszeit von König Kulic im Spiel wird wahrscheinlich noch Auswirkungen haben. Man berät bereits in der Orga-Stelle über passende Sanktionen ;).

Im Halbfinale gelingt es Jörg sich gegen Michael Stüer durchzusetzen und zu guter Letzt im Finale abermal auf den Belmer Angreifer Simon Wächter zu treffen. Durch ein 3:1 holt er sich den Titel im Herren B Bereich. Die erste Gold-Medaille für den OSC: Hoch lebe König Kulic 😉

Auf der Suche nach Gold..

Legoland DE serĉante oron 1Erst Laggenbeck und nun noch Schledehausen. Jedes Jahr kurz nach Weihnachten bzw. Anfang Januar bekommt der Osnabrücker Tischtennisspieler/fan so einiges an Vorbereitung zur Rückserie geboten.

Während unsere Jugendtrainerin Danica Tauber übers Wochenende in Hundsmühlen auf dem TT-Tunier weilt, gehts für uns zum Schürfen nach Schledehausen. Ob beim Goldenen Schläger am Ende sogar eine Goldmedaille für den OSC zu Buche steht? Man weiss es nicht, die Teilnehmerzahl mit der sich unser Team heute Abend in der Herren B Konkurrenz zeigen wird, ist für den OSC jedenfalls einmalig ;).

So werden aller Wahrscheinlichkeit vier Spieler der ersten Herren mit Jörg Kuhlmann, Uli Kersenfischer, Markus Frankenberg und Dirk Moldenhauer vertreten sein. Zudem sind Mirko Kretschmer, Marc Scheundel, Maik Suelmann, Michael Rutemöller, Pascal Beckmann, Julian Dierker, Uli Kasselmann, Michael Hüls (OSC-Sympathisant ;)) und Stefan Härtel mit Außenseiterchancen mit von der Partie.

Die Klasse ist an diesem Abend bis zur Bezirksoberliga offen, sodass der ein oder andere einen kurzen Auftritt und Alandoaufenthalt einplant hat (oder auch nicht!?).

Da an diesem Freitag Abend um 18:30/19 Uhr auch die Damen und somit Henrike Post und Elisabeth Jostes an den Start gehen, kommen wir insgesamt auf 15 Starter (!!!).

Hier unsere heutigen Protagonisten! Auf ne Menge Spaß!

EM2010: Deutsche Teams mit machbaren Aufgaben!

Bei den Tischtennis Europameisterschaften in Tschechien (Ostrava) bekommt es die deutsche Herren Nationalmannschaft mit Polen, Griechenland und Gastgeber Tschechien zu tun. Die Damen finden sich in der Gruppe D mit Kroatien, Türkei und Österreich wieder.

Hier alle Gruppen auf einen Blick, unter.. Weiterlesen

WM2010: Deutschland heute im Viertelfinale *UPDATE*

Bei den diesjährigen Tischtennis Weltmeisterschaften haben das deutsche Damen- und Männerteam die Runde der letzten Acht erreicht. Die Damen besiegten Rumänien und treffen im Viertelfinale (heute 11 Uhr) nun auf Hongkong. Hier noch einmal die Übersicht:

China vs. Niederlande
Japan vs. Südkorea
Deutschland vs. Hongkong
Singapur vs. Ungarn

Die Herren hatten schon frühzeitig das Viertelfinale gebucht. Nun gehts heute (17:30 Uhr) gegen Gastgeber Russland mit Spitzenspielern wie Smirnov und Samsonov.

China vs. Weissrussland
Hongkong vs. Japan
Deutschland vs. Russland
Südkorea vs. Ungarn

WM-Liveticker Link: *klick*
Live-Stream Link: *klick*

*UPDATE*
„Die erste Sensation der Mannschafts-WM ist perfekt, ausgelöst von den deutschen Damen. Die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes besiegte im Viertelfinale den hohen Favoriten Hongkong mit 3:1 und hat damit die Bronzemedaille sicher. Platz drei wird bei der WM nicht ausgespielt. Es ist das erste Edelmetall für ein deutsches Damen-Team seit 1997.“

(Quelle: tischtennis.de)

TT-Weltmeisterschaft: Es läuft..

Gute Nachrichten für alle Tischtennis Fans. Die deutschen TT-Damen sind auch im zweiten Weltmeisterschaft Gruppenspiel ungeschlagen geblieben. Nach einem 3:0 Erfolg über die USA, folgte nun der zweite Streich gegen die Europameisterinnen aus den Niederlanden. Wu Jiaduo, Elke Schall und Kristin Silbereisen holten jeweils einen Punkt und machten damit die Sensation perfekt.

Die nächsten Matches für die Damen sehen wiefolgt aus:
Deutschland vs. Singapur, Mittwoch, 14.30 Uhr
Deutschland vs. Tschechien, Donnerstag, 8 Uhr

Die Herren hatten in ihren beiden ersten WM-Partien sogar noch weniger Mühe als die Damen. Mit zwei 3:0 Siegen über Spanien und Dänemark stehen Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov Christian Süß, Bastian Steger & Patrick Baum auf Platz 1 der Gruppe C.

WM-Liveticker Link: *klick*
Live-Stream Link: *klick*