Schlagwort-Archive: Champions League

Düsseldorf ohne Triple Erfolg

Im zweiten und entscheidenden Rückspiel des Champions League Finals verloren die Landeshauptstädter gegen das russische Team um Ovtcharov und Samsonov, Fakel Orenburg, mit 0:3. Dabei standen die Vorzeichen nach dem 3:1 Hinspiel-Erfolg eigentlich ganz gut.

Patrick Franziska musste sich im 1. Spiel mit 1:3 Wladimir Samsonow geschlagen geben.
Auch Timo Boll hatte im 2. Spiel gegen Dimitrij Ovtcharov wenig Chancen und ging 0:3 unter.
Im 3. Spiel mussten Alexej Smirnow (Orenburg) und Panagiotis Gionis über 5 Sätze gehen. Am Ende behielt der Russe die Oberhand.

Düsseldorf verpasst damit nach 2010 und 2011 ihr drittes Triple. Hingegen kann Ovtcharov nach 2012 und 2013 mittlerweile seinen dritten Titel in der Königsklasse feiern.

Nach dem Doppel-Cheeseburger war Schluss (Quelle: pixabay, Lizenz: CC0 Public Domain, Foto: skeeze)

Nach dem Doppel-Cheeseburger war Schluss (Quelle: pixabay, Lizenz: CC0 Public Domain, Foto: skeeze)

 

 

Wenn es mal nicht so läuft…

Wer kennt es nicht? Es steht ein wichtiges Spiel an und es läuft einfach nicht, egal was man versucht… So oder so ähnlich muss es wohl Alexander Shibaev im Champions League Viertelfinale zwischen dem Französischen Hennebont und dem russischen Meister UMMC ergangen sein, in dem er mit 7:11 7:11 0:11 seinem Gegenüber Dmitrij Prokopcov unterlegen war.

Eher ungewöhnlich (zumindest auf Profiebene) ist aber der danach folgende Ausraster, der natürlich promt auf YouTube zu finden ist.

p.s. Wer genau hinschaut sieht, dass ein Teil des Tisches(?) kaputt geht. Also dies bitte nicht an entsprechend wutanfällige Spieler unseres Vereins weitergeben 😉

Berlin gewinnt die Champions League

CAF - Champions League

So sieht er nicht aus, der Champions League Pokal der TT-Damen (Quelle: commons.wikimedia.org)

Auf diese Schlagzeile werden die Herthaner wohl noch lange warten müssen. Es sei denn, das ließe sich auch einklagen. 🙂

Okay, Spaß beiseite, die Überschrift ist wirklich keine Flunkerei, denn die Damen des „ttc berlin eastside“ – die heißen und schreiben sich wirklich so – haben den Wettbewerb gerade für sich entschieden.

Im Rückspiel gegen den SVS Niederösterreich reichte sogar eine 2:3-Niederlage, um den Pokal für ein Jahr mit in die Hauptstadt nehmen zu können.

Das Hinspiel hatten die Berlinerinnen um Nationalspielerin Irene Ivancan ebenso knapp mit 3:2 gewonnen. So musste in der Endabrechnung das Satzverhältnis entscheiden, und da hatten sie mit 19:18 die Nase vorn.

Glückwunsch!

Wenn schon nicht Einzelweltmeister, dann auf jeden Fall …

… Deutscher Mannschaftsmeister! Das dachte sich wahrscheinlich Timo Boll als er am Samstag im Finalhinspiel gegen Ochsenhausen in Stuttgart mit zwei Einzelsiegen der Konkurrenz noch einmal zeigte, wer das Maß der Dinge in der Bundesliga ist.

In nur 50 Minuten besiegten Boll, Baum und Süß die Ochsenhausener, die mit Apolonia, Freitas und Kishikawa angetreten waren, mit 3:1 und haben damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel übernächsten Sonntag, am 5. Juni um 13 Uhr in Düsseldorf.

Nach dem Gewinn des nationalen Pokals und dem 3:0-Hinspielsieg im Champions Leage-Finale gegen Orenburg riecht es schon sehr nach dem zweiten Double-Triple (= Mannschaftsmeister, Pokalsieger und Champions League-Gewinner)  in Folge. – Bisschen langweilig, aber schon beeindruckend. 😉

2. Herren heute in Gretesch

Für unsere 2. Herren geht es heute auswärts ins Duell mit dem TSG Burg Gretesch. Nach dem Erreichen der 18 Punkte Marke können wir entspannt in die kommenden drei Spiele gehen, wo außer Gretesch noch Schledehausen und Aufsteiger Wissingen auf dem Programm stehen.

Für Mirko Kretschmer, Tobias Krüger und Oliver Hinnersmann wird es mehr als ein gutes „Training“ für den am Sonntag stattfindenden Bezirkspokal sein, wo wir gegen Blau-Weiß Bümmerstede antreten werden.

Nichtsdestotrotz werden wir natürlich alles geben und versuchen einen Punkt aus Gretesch zu entführen. Für alle anderen: Viel Spaß beim Spiel Inter Mailand vs. FC Bayern München 😉

20:15 Uhr gehts für uns los (Champions League übrigens 20:45 Uhr ;-))!

Torben Wosik in Action

Lang ist es nicht her, da stand Torben Wosik in der OSC Halle am Tisch und zeigte sein Können den begeisterten Zuschauern. Vier Jahre hat er in der ersten französischen Liga für Furore gesorgt. Er spielte dabei für die Partnerstadt Osnabrücks, Angers.

Bei Recherchen habe ich zwei sehenswerte Videos von Torben entdeckt.

Wer mal wieder Lust auf Ballwechsel hat, sollte sich nicht zweimal bitten lassen.. schließlich ist noch ein weiteres Highlight dabei: Champions League – Werner Schlager vs. Torben Wosik!

Tischtennis-Triple: Timo tanzt

Diese Alliteration im Titel, virtuos zum Tautogramm gesteigert, ist es doch allein schon wert gebloggt zu werden, oder? – Da lacht das Herz eines jeden Deutschlehrers. 😉

Darauf gekommen bin ich anlässlich dieser Meldung aus dem Online-Portal von „Der Westen“ mit dem inspirierenden Titel „Timo Boll tanzt die Triple-Samba auf der Platte„.

Mit Borussia Düsseldorf deutscher Pokalsieger, Champions League-Sieger und nun auch noch deutscher Mannschaftsmeister. Dazu nebenbei auch noch Vizemannschaftsweltmeister! Das nenne ich mal eine akzeptable Saisonleistung, oder, wie der Westfale im Zustand höchster Erregung vermutlich sagen würde: „Kann man nix von sagen!“  – Da darf dann auch gerne mal vor Freude auf der Platte getanzt werden. So sind sie halt, die Süddeutschen. 😉

In jedem Fall: Glückwunsch nach Düsseldorf.

Live im Clubraum: Champions League vom Feinsten

Heute kann sich jedes OSC-Mitglied eine Kombination aus Spiel, Spaß und Spannung abholen. Zuerst kann man um 19 Uhr zum Training in die Halle B gehen, ein paar schöne Ballwechsel produzieren, sich unter der Dusche abkühlen, die nötige Frische verschaffen und zu guter Letzt um 20:45 Uhr im OSC-Sportlertreff sich die Champions Leauge Halbfinalepartie Bayern München gegen Olympique Lyon zu Gemüte führen. 😉

Man sieht sich heute Abend 😉

Champions League: Videos online #2

Die Tischtennis Champions League Video Reihe geht in die zweite Runde. Dieses Mal finden sich Christian Süß, Oh Sang Eun, Kalinkos Kreanga, Adrian Crisan, Chen Weixing, Seiya Kishikawa, Finn Tugwell und Mihai Bobocica in den Hauptrollen wieder.

Wir wünschen viel Spaß beim Zuschauen!

Oh Sang Eun vs. Christian Süß

Seiya Kishikawa vs. Finn Tugwell

Weiter gehts unter Lesen!

Weiterlesen

Fußball-Schmankerl in der Champions League

Für alle interessierten Anhänger, die sich auch gerne in unserem Osnabrücker Clubraum nach einem anstrengenden Tischtennis Abend Europokalspiele zu Gemüte führen, hier einmal der Champions League Treffer des Tages durch den Lütticher Torwart Sinan Bolat, der durch seinen Kopfballtreffer in der fünften Minute der Nachspielzeit seine Mannschaft in die EuropaLeague führt.