Schlagwort-Archive: BSV Holzhausen

3. Herren: Finale Furioso am morgigen Sonntag?

Steven Spielberg hätte es nicht spannender machen können.

Nach unserem Sieg in Dissen am vergangenen Donnerstag kann es morgen zum Super-Sonntag kommen. Kann? Ja, kann, denn vorausgesetzt Holzhausen gewinnt heute Abend nicht beim Meister Riemsloh, der uns letzten Samstag in die Schranken gewiesen hat.

Doch der Reihe nach. Mit unserem 9:4 Sieg in Dissen sind wir auf einen Punkt an Holzhausen dran. Und da Holzhausen sein Spiel gegen Oldendorf auf morgen verlegt hat, kann Oldendorf morgen das Zünglein an der Waage sein. Um 10.00 Uhr spielen wir in Oldendorf. Um 14.00 Uhr darf Holzhausen ran. Oldendorf hat noch Chancen, die Aufstiegs-Relegation zu erreichen. Für die zählen also auch nur Siege.

Das Spielverhältnis spricht für uns. Bei Punktgleichheit muss Holzhausen in der Relegation nachsitzen und wir hätten das scheinbar Unmögliche doch noch geschafft. Den direkten Nichtabstieg.

Sonntagmorgen um 10.00 Uhr noch nichts vor? Dann auf nach Oldendorf.

Alles auf Vollspannung! (Quelle: Pixabay.com; Foto: skeeze)

Alles auf Vollspannung! (Quelle: Pixabay.com; Foto: skeeze)

3. Mannschaft mit bitterer Niederlage zum Rückrundenauftakt

Bundesarchiv Bild 183-1982-1013-501, Boxkampf Hucks gegen Gahrmeister

3. Herren: Bittere Niederlage gegen Holzhausen II (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1982-1013-501 / CC-BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Die Rückserie sollte für die Männer von Kapitän Mons besser laufen als die eher unglücklich verlaufene Hinrunde. Um ganz eventuell nochmal anzugreifen, hatte sich das Team mit Marian von Oy, Uli Kasselmann und Justus Treubel verstärkt.

Zum Auftakt sollte der BSV Holzhausen seine beiden Punkte in den OSC-Gefilden lassen. Die letzten Jahre taten sich unsere Jungs zwar immer sehr schwer gegen die Nachbarn aus Holzhausen, aber mit der Aufstellung Gringmuth, von Oy, Kasselmann, Treubel, Hakemann und Naumann ging die Truppe guten Mutes in das Spiel.

Holzhausen hielt mit dem bis dato ungeschlagenen Wilkemeyer, dem Jungtalent Klostermann, Mierau, Flaspöler, Brinkmann und dem Ersatzmann Plogmann dagegen. Auf dem Papier sei das eigentliche eine klare Angelegenheit, stellte Holzhausens Nummer 1 bei der Begrüßung fest. Doch erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt. Weiterlesen

3. Herren: Ein schwarzer Tag auch ohne Stromausfall

Auch wenn es regnet und es dunkel ist, gibt es immer einen Weg- 2014-05-01 12-42

3. Herren: Schwarzer Tag. (Bild: Tanasi09 (Eigenes Werk), CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons)

Vergangenen Montag reisten wir noch einmal zum BSV II nach Holzhausen, um das aufgrund des Stromausfalls neu angesetzte Spiel zu wiederholen (Wir berichteten *Klick*).

Die Wahl des Nachholtermins hatten wir natürlich so gelegt, dass wir mit unserer Stammbesetzung auflaufen konnten. Beruflich bedingt musste unsere Nr. 1, Christoph, leider 1 Woche vor dem Spiel absagen. Wir fanden mit Tom Heiber aber einen starken Ersatz, der zudem auch für Punkte sorgen sollte. Danke für beides, Tom (;

Das neue Doppel 1 sollten Hakemann/Mons bilden, Doppel 2 Höpfner/Beste und Doppel 3 Naumann/Heiber. Mit viel Kampf und Siegeswillen konnten Carsten und Tom in 5 Sätzen siegen. Beide anderen Doppel gingen leider weg.

Die nächsten vier Einzel gingen ebenso verloren. Der Autor gegen Wilkemeyer komplett von der Rolle und ohne jeglich Chance (Immerhin wusste ich noch wie ich den Schläger halten muss). Andreas nach 0:2 Satzrückstand mit starker Aufholjagd gegen Fred Anders, um im 5. dann leider doch gratulieren zu müssen. Heinz-Peter hat gegen Mierau wenig Chancen. Im Duell „Alt Erfahren gegen Jung“ holt auch Höppi einen 0:2 Satzrückstand gegen den 13-jährigen Klostermann auf, doch leider reichte es auch hier nicht im entscheidenden fünften Satz. Mit Carsten und Tom sind wir unten stark besetzt, entsprechend klar bis „sogutwieklar“ fallen die Ergebnisse für uns aus. Zwischenstand 3:6.

Andreas und der Autor machen oben jeweils ein gutes Spiel gegen das Material von Wilkemeyer und Anders. Doch auch hier heißt es jeweils 1:3 am Ende. Höppi gegen Mierau dann nicht ohne jede Chance, aber diese dann auch nicht genutzt. Endstand 3:9

Das Fazit:

  1. Niemand hat diesmal den Sicherungskasten gefunden
  2. Die eingesparte Energie vom Dunkelspiel wurde diesmal in die Heizung gesteckt.
  3. Wir stecken wie erwartet voll im Abstiegskampf
  4. Sobald wir oben ohne Nr. 1 oder Nr. 2 spielen, ist es verdammt schwer konkurrenzfähig zu sein
  5. Training ist gut
  6. Regelmäßiges Training ist besser
  7. Unsere Ersatzspieler sind quer durch die Bank stark
  8. Bevor wir unser viertes Spiel in der Klasse gemacht haben, ist Kloster Oesede bereits mit der Hinrunde fertig.
  9. Wir haben als Dank für das Wiederholen des Spiels eine riesen Merci-Packung bekommen. Yeah!
  10. Am Ende wollte kaum jemand Merci essen.
  11. Das Bier hat mit den sympathischen Holzhausern trotzdem gut geschmeckt.
  12. Wir kämpfen weiter. Sonntag gegen Dissen in Halle B (15 Uhr) und Montag in Wallenhorst.
  13. Gegen Dissen kommt auch die Merci-Packung wieder auf den Tisch.

Den Spielbericht gibt es hier: BSV Holzhausen II – OSC III

Die aktuelle Tabelle gibt es hier:

Die aktuelle Tabelle

Die aktuelle Tabelle

 

Die dunkle Seite des Tischtennissports…

Die Galaktische Republik Holzhausen wird von Unruhen erschüttert. Die Besteuerung der Fahrtrouten zu weit entfernten Auswärtsspielen ist der Auslöser.

In der Hoffnung, die Angelegenheit durch einen sportlichen Erfolg gegen den OSC III zu beseitigen, hat der unersättliche Energieriese der Stadt jedoch jeglichen Strom-Transport zu dem kleinen Planeten „Große Sporthalle“ eingestellt.

Während der Kongreß der Republik Holzhausen endlose Debatten über diese beunruhigende Kette von Ereignissen führt, versuchte der Oberste Kanzler „Kümmel“ insgeheim mit den beiden Mannschaftskapitänen, Wächter des Friedens und der Gerechtigkeit, den Konflikt beizulegen…

Die dunkle Seite der Macht ereilte uns (Quelle: pixabay, Foto: Vinicius Gonçalves de Oliveira, Lizenz: CC0 Public Domain)

Die dunkle Seite der Macht ereilte uns (Quelle: pixabay, Foto: Vinicius Gonçalves de Oliveira, Lizenz: CC0 Public Domain)

Doch der Reihe nach.

Montag, 21. September. Erstes Spiel der 1. Bezirksklasse OSS/OSL zwischen dem BSV Holzhausen II und dem OSC III. Bei uns sind lediglich Christoph Gringmuth und Andreas Hakemann aus der vorherigen Saison noch im Team. Nachgerückt sind Jürgen „Höppi“ Höpfner, Heinz-Peter „HP“ Beste, Neuzugang Carsten „Carsten“ Naumann und der Autor selbst. Da Carsten am Sonntag zuvor eine Erkältung ereilt hatte, sprang dankenswerterweise Hajo Holst für ihn ein. Hajo, danke an dieser Stelle noch einmal!

Wir starten in den Doppeln mit 1:2, wobei alle Spiele in 5 Sätzen entschieden werden. Oben kann Christoph ebenfalls in fünf gegen Fred Anders punkten, Andreas muss sich leider in vier Sätzen Stefan Wilkemeyer geschlagen.geben. Höppi sieht in zwei Sätzen gegen Vitalij Mierau gar nicht so schlecht aus, doch am Ende steht ein 0:3 auf dem Papier. Der Autor muss gegen Jungtalent Ricardo Klostermann ran, kann aber letztlich souverän mit 3:0 gewinnen. Unten hatte Heinz-Peter wenig Mühen mit Robert Brinkmann. Hajo schlug sich gegen Lars Flaspöler wacker, musste am Ende nach 1:3 Sätzen aber doch gratulieren.

Zwischenstand 4:5. Gar nicht so schlecht fürs erste Match.

Zweiter Durchgang. Das Spiel zwischen Christoph und Stefan Wilkemeyer entwickelt sich von Punkt zu Punkt zu einem richtigen Spitzenspiel, in dem Christoph immer mehr die Oberhand gewinnt. 2:1 Satzführung. Am benachbarten Tisch hat Andreas gegen Fred Anders – den Mann ohne Mimik – im ersten Satz nicht das richtige Mittel gefunden. In Satz 2 und 3 hingegen spielt er groß auf und platziert einen Topspin nach dem anderen unerreichbar auf des Gegners Seite. Auch hier 2:1 Satzführung.

Wer hätte das gedacht. So sah es nach dem Stromausfall in der Halle aus (Foto: privat)

Wer hätte das gedacht. So sah es nach dem Stromausfall in der Halle aus (Foto: privat)

Und plötzlich…gingen alle Lichter aus. Im wahrsten Sinne des Wortes. Stromausfall. Handys raus. Und warten, ob das Licht wieder angeschaltet werden kann. Doch die Zeitschaltuhr und der bereits schlafende Hausmeister machen der Partie einen Strich durch die Rechnung. Das Spiel muss abgebrochen werden. Bei Click-TT sind daher laut Wettspielordnung alle folgenden, noch nicht abgeschlossenen Spiele zu Gunsten der Gastmannschaft, also für uns gewertet worden. Auf dem Papier steht daher ein 9:5 Sieg für uns.

Ob das Ergebnis in der Form Bestand haben wird oder nicht, erfahrt ihr zu einem anderen Zeitpunkt, wenn auch wir mehr wissen.

Unabhängig davon findet Ihr den Spielbericht hier: BSV Holzhausen II – OSC III

3. Herren: Der Kampf gegen den Abstieg hat begonnen!

ffdsfsd

Eine einmalige Konstellation: Justus, Christoph, Heinz-Peter, Vitali, Dirk & Stefan

Unsere dritte Herren hat sich gegen den BSV Holzhausen mit aller Macht gewehrt, am Ende stand jedoch eine 5:9 Auswärtsniederlage auf dem Spielberichtsbogen.

Es war eine Kombination aus ehemaliger 1. (Dirk Moldenhauer), 2. (Stefan Härtel), 3. (Justus Treubel & Christoph Gringmuth) und 4. Herren (Vitali Belz & Heinz-Peter Beste) die sich im ersten Match der Rückrunde gegen die Niederlage stemmte.

Hier geht’s zum Spielbericht: *klick*

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 SF Oesede III 10 10 0 0 90:44 +46 20:0
Relegation 2 SV Concordia Belm-Powe II 9 5 2 2 68:59 +9 12:6
3 TSV Riemsloh II 8 4 2 2 65:53 +12 10:6
4 TSV Venne II 9 4 2 3 64:64 0 10:8
5 BSV Holzhausen II 9 3 3 3 63:66 -3 9:9
6 Osnabrücker SC III 9 2 3 4 65:67 -2 7:11
7 Spvg. Fürstenau 8 1 2 5 48:64 -16 4:12
Relegation 8 Spvg. Niedermark II 9 1 2 6 54:73 -19 4:14
Absteiger 9 TSG Burg Gretesch 9 1 2 6 50:77 -27 4:14
Absteiger 10 Spvg. Eicken zurückgezogen am 28.06.2014

Trotzalledem gehen wir top motiviert in das Match gegen den direkten Konkurrenten aus Gretesch, die uns am kommenden Sonntag in Halle B (zeitgleich das Topmatch der 1. Herren vs. SF Oesede) alles abverlangen werden.

Landesmeisterschaften Jugend und Schüler B am Wochenende in Dissen

Table Tennis Riocentro Pan 2007

Ganz so wird es bei den Meisterschaften in Dissen wohl nicht aussehen (Foto: Wilson Dias, CC-BY 3.0 br via commons.wikimedia.org)

Wer sich einen Eindruck davon verschaffen will, wie es um den niedersächsischen TT-Nachwuchs bestellt ist, der muss dafür am kommenden Wochenende nicht weit fahren. Die TSG Dissen richtet nämlich am 24. und 25. Januar in der „Neuen Sporthalle des Schulzentrums Dissen“ (Bergstraße 8, 49201 Dissen) die Landesindividualmeisterschaften aus.

Starter aus unserer Region sind auch ein paar dabei.

Gleich vier bei der weiblichen Jugend:  Gina Henschen und Niina Shiiba von der Spvg. Oldendorf und Leonie Krone sowie Lena Niekamp vom SV 28 Wissingen.

In der männlichen Jugend Nico Henschen von der Spvg. Oldendorf und Oliver Tüpker von den SF Oesede.

Bei den Schülerinnen B ist es Linn Hofmeister aus Oldendorf und bei den Schülern B sind dabei der Oldendorfer Bastian Althoff, Ricardo Klostermann vom BSV Holzhausen sowie Julian Recker von BW Hollage.

Doppel wird natürlich auch gespielt. Am Samstag geht es ab 11 Uhr los. Am Sonntag soll bis 14 Uhr alles entschieden sein.

Die gesamte Ausschreibung findet man selbstverständlich bei Click-TT: *klick*

3. Herren: Das letzte Quäntchen fehlte

Staged toboggan accident involving three women in bathing suits, Mount Rainier National Park

3. Herren: Heimdebüt schiefgelaufen (Foto: unbekannt, public domain, Quelle: flickr.com)

Der Gast aus Holzhausen reiste in voller Stärke an, der OSC hingegen musste mit von der Haar und Kauke zwei wichtige Stammkräfte ersetzen. Rutemöller und von Oy erklärten sich bereit, das Team um Kapitän Treubel zu unterstützen.

Durch den Ausfall von Kauke musste das starke Doppel 1 Hakemann/Kauke auseinander gerissen werden. Das ebenfalls starke Doppel 3 Nebel/Treubel wurde zum neuen Doppel 1 ernannt.

Der Start in das Spiel gelang alles andere als optimal. Gringmuth/Rutemöller fanden gegen Heinicke/Mierau immer besser ins Spiel, mussten aber leider knapp in vier gratulieren. Neben/Treubel hatten mit Wilkemeyer/Anders zwei bärenstarke Gegenspieler, hatten aber dennoch mehr als gute Chancen das Spiel für sich zu entscheiden. Allerdings ging auch dieses Spiel an den Gast aus Holzhausen. Unser starkes Doppel 3, Hakemann/von Oy sollte es jetzt richten. Unsere Jungs erspielten sich eine 2:0 Satzführung und drei Matchbälle im Vierten, die allerdings alle ungenutzt blieben. Am Ende stand ein knappes, bitteres 2:3 auf dem Spielbericht, was unseren Gästen eine 3:0 Führung brachte.

Vielleicht versprachen die Einzel mehr als die Doppel. Christoph machte den Anfang und spielte gegen Anders hoch konzentriert, nur noch 1 zu 3. Andreas spielte gegen den starken Wilkemeyer gut mit, verpasste in Satz 4 jedoch den Sack zu zumachen und ging knapp als Verlierer vom Tisch. Nun musste Marvin zeigen, wie er gegen Noppe und Anti spielen kann. Gegen „Ernst“ Heinicke war am heutigen Tag aber kein Kraut gewachsen und so mussten sowohl Marvin als auch Justus gratulieren. Beide spielten aber gegen Mierau, der wohlgemerkt einen nicht ganz so guten Tag erwischte, groß auf und gewannen beide ihr Einzel souverän. Weiterlesen

Dreh dich schnell, mein kleines Wechselkarussell

Sebastian Witte findet beim BSV Holzhausen eine neue Bleibe! (Fotoquelle: bsv-holzhausen-1924.de)

Bis zur Wechselfrist (31.5.) ist noch lange hin, und es erreichen uns schon die ersten Wechsel aus der Region.

Die beiden Topspieler von TSG Burg Gretesch finden ein neues Zuhause.

Während der ehemalige Oberliga-Spieler Jakob Schütz zu seinem Heimatverein SVC Belm-Powe zurückkehrt, geht es für Sebastian Witte zum Bezirksoberligisten BSV Holzhausen.

Wir wünschen den beiden Jungs bei ihren neuen Clubs alles Gute!

Jakob Schütz: Es geht gen Heimat! (Fotoquelle: svc-belm-powe.de)

Das Wochenende: Belm, Riemsloh, Holzhausen, Papenburg, Essen, Oesede, 1. Herren & co.!

Für Spielberichte unserer 3. und 4. Herren nach den gestrigen Spielen bleibt erst einmal kein Platz!

Glückwunsch trotzalledem schonmal an den SV Nortrup, der sich durch ein 9:7 gegen den SV Schölerberg Rang 2 in der 2. Bezirksklasse vorab sicherte!

Wir konzentrieren uns auf den heutigen Super-Samstag und morgigen Super-Sonntag.

Nicht nur weil fußballerisch heute Schalke 04 auf Borussia Dortmund trifft, denn an diesem Tage steht unter anderem die Entscheidung in der 1. Bezirksklasse an.

Ein Kampf um Platz 1 in der Endabrechnung zwischen dem Gastgeber SVC Belm-Powe und dem Verfolger TSV Riemsloh. Der Gewinner wird direkt in die Bezirksliga aufsteigen, der Verlierer wird sich mit Olympia Laxten III (2. der 1. Bezirksklasse Emsland) und dem Drittletzten der Bezirksliga (entweder SV Union Lohne oder Brandlecht-Hestrup) messen. Sollte ein Unentschieden im Spiel der Kontrahenten herauskommen, könnte nur noch die 2. Herren vom OSC den Belmern den Aufstieg vermasseln (nächsten Freitag, 20:15 Uhr beim OSC).

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 TSV Riemsloh 17 14 2 1 149:78 +71 30:4
Relegation 2 SV Concordia Belm-Powe II 16 13 3 0 141:74 +67 29:3
3 Spvg. Oldendorf III 18 12 2 4 143:96 +47 26:10

Also unser Tipp:

Heute 18 Uhr in Belm: SVC Belm-Powe vs. TSV Riemsloh

Zeitgleich spielt übrigens der TSG Dissen gegen den VfL Osnabrück. Dissen schon gerettet, für den VfL „Abstiegskampf“ pur, denn Punkte müssen her um die Relegation noch erreichen zu können.

Genauso verhält es sich in der Bezirksoberliga für andere Vereine. SC Blau-Weiß Papenburg spielte eine geniale Hinrunde und findet sich bedauerlicherweise nun auf einem Abstiegsplatz wieder. Im heutigen Heimspiel gegen Gretesch müssen also zwingend Punkte her um die Relegation/Nichtabstiegsplatz im Blickfeld zu behalten.

Der BSV Holzhausen hat trotz langwieriger Verletzung von Captain Oliver Klostermann einen positiven Rückrundenverlauf erzielt und will heute um 16 Uhr den Aufstiegskandidaten SF Oesede ein oder mehr Punkte zuhause abringen.

Um 18 Uhr geht es für den ebenfalls abstiegsgefährdeten BV Essen ins auswärtige Duell beim SV Oldendorf. Essen steht aktuell auf einem Relegationsplatz und hat am Sonntag noch ein weiteres entscheidenes Spiel gegen Holzhausen auf dem Plan.

Am Sonntag kommt es dann auch zum Spiel der Spiele für unsere 1. Herren. Sie treten um 14 Uhr als Tabellenzweiter beim SF Oesede an. Der Gewinner darf sich als Belohnung über die Aufstiegsrelegation und warme Landesliga-Gedanken freuen.

Ein erfolgreiches Wochenende

Bundesarchiv Bild 183-72940-0003, Weißleder, Weißbrodt, HagenSchon voller Vorfreude auf die ausführlichen Berichte von den erfolgreichen OSC-Spielen des Wochenendes – die leider wohl noch auf sich warten lassen -, hier schon mal ein Appetitmacher:

  1. TuS Bramsche – OSC IV 4:9
  2. SV Nortrup – OSC IV 8:8
  3. OSC I – BSV Holzhausen 9:2
  4. VfL Osnabrück – OSC II 3:9

1. Herren erklimmt auch Holzhauser Berge

Um 18.40 am frühen Mittwoch Abend versammeln sich 4, später 5 mutige Fahrradfahrer, um die mit extremen Anstiegen und gefährlichen Abfahrten gespickte Strecke nach Holzhausen anzugehen. Warum und wer auf diese Idee kam, ist bis heute ungeklärt. Es hält sich aber das Gerücht, dass die Truppe um ein Haar dem Trieb nachgegeben hätte, ins 200 Meter entfährte Unicum zum Kickerspielen zu gehen, anstatt die Tour zum brisanten Derby in den Südkreis anzugehen. Alle überleben die Fahrt.  Oli, der  als einziger nicht sportlich unterwegs ist, kommt bezeichnender Weise erst um 19.59 Uhr. Ihn erwartet eine 5-stellige Geldstrafe.

Trotz uneinheitlicher Trikots (beschämend Teamkollegen!!!) erfolgt gleich das erste Break im Doppel, Frankie/Moldenhauer knacken Doppel 1, nur Doppel 3 verdaddelt nach 1:0 Satzführung und 7:5 den Traumstart. Kersi, von oben bis unten eingetaped, eingecremt und eingeflittket, verdrängt die Schmerzen und gleicht Kuhlis Niederlage gegen Flaspöler aus, 3:2.

Frankie kämpft sich nach 1:2 zurück und auch Dirk kann ein 3:7 im Entscheidungssatz noch umbiegen, Oli und Thommi gratulieren. Das Spiel steht jetzt auf der Kippe und Unheil droht: Licht aus für 20 Minuten, OSC-Fans vergrault, nur Stefan und Alfred trotzen den Bedingungen und prügeln den wiedererstarkten Kuhli, den hadernden Frankie, den wieder ralligen Olli und souveränen Dirk zu Siegen, die tatsächlich noch das Abschlussdoppel verhindern, 9:6, Sieg eingetütet.

Ein Glück, wer weiß, was dort passiert wäre. Diesmal nicht ganz so souverän wie in Papenburg, aber durchgebissen. Danke an alle Mitfiebernden und Mitgereisten, das war extrem wichtig. Auf ein Neues an diesem Sonntag in Hude beim Meisterschaftsanwärter Nr. 1, vielleicht wieder mit dem Fahrrad? Man wird sehen.

Heute: Derby Time

Nicht vergessen!
Heute abend ab 20:00 Uhr spielt unsere 1. Herren in Holzhausen beim BSV an der Sutthauser Straße in 49124 GM-Hütte-Holzhausen.
Rival fansAngesichts der Brisanz dieses Duells ist Ultra-Support dort unbedingt erforderlich. 😉 Ganz normale Fans sind natürlich auch willkommen, wenn Kuhli und Kersi auf ihren alten Klub treffen.

Wir sind sehr gespannt, wie sich der Aufsteiger aus der Bezirksliga (OSC) gegen den Absteiger aus der Landesliga (BSV) schlägt.

1. Herren am Mittwoch in Holzhausen

Zum ersten Derby kommt es am Mittwoch, wenn die Mannschaft des BSV Holzhausen unsere 1. Herren in der heimischen TT-Arena empfängt. Des Landesligabsteiger will seine Niederlage aus dem ersten Spiel gegen Belm vergessen machen und bittet um 20 Uhr zum Tanz. Wir hoffen auf eure Unterstützung!!

PS: Am gestrigen Doppelspieltag erzielten unsere 3. und 4. Herren wichtige Punkte in der 2. Bezirksklasse. Die Dritte erkämpfte sich ein 9:4 gegen den Aufsteiger Piesberger SV, die Vierte schaffte das gleiche Ergebnis gegen den TuS Bramsche und grüßt nun mit vier Punkten von der „Tabellenspitze“ ;).