Schlagwort-Archive: Bezirksklasse

Zwischenbilanz nach der Hinrunde

Ohanian Rauchwaren-Kommission, Inventuren und Bilanzen, Auseinandersetzungsbilanz 30. September 1947 (5)

Zwischenbilanz der OSC-Teams nach der Hinrunde (By Rifra (talk) 11:01, 26 March 2016 (UTC) (Collection G. & C. Franke) [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons)

So, nachdem die 1. und die 8. Herren am Freitagabend die letzten beiden Spiele der Hinrunde absolviert haben, ist es Zeit für eine kleine Zwischenbilanz.

    Für den eiligen Leser:

  • 🙂 Ein erster Platz, vier zweite Plätze,
  • 😐 zwei dritte Plätze, ein vierter Platz,
  • 🙁 ein achter Platz, drei neunte Plätze und ein zwölfter Platz.

Die 1. Herren hat sich nach dem Abstieg und dem personellen Aderlass in der Bezirksoberliga mit 9:9 Punkte prima geschlagen und steht derzeit auf Platz 4.

Die 2. Herren überwintert in der 1. Bezirksklasse mit 6:14 Punkten auf Platz 9 und schwebt damit weiter in akuter Abstiegsgefahr. Allerdings ist das rettende Ufer noch immer in Reichweite und mit etwas mehr Glück und Konstanz in der Rückrunde ist noch alles drin.

Unsere Damenmannschaft liegt nach dem freiwilligen Rückzug aus der Bezirksliga in der Bezirksklasse auf Platz 2 und nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter. Das läuft gut.

Die dritte Herren dominierte die (Schmalspur-)Kreisliga in der Hinserie nach Belieben. Mit weißer Weste überwintert das Team auf Platz 1 und darf zur Belohnung auch im Bezirkspokal antreten.

Die vierte Herren hat in derselben Klasse nach zwei Auftaktniederlagen noch eine kleine Siegesserie hingelegt, die sie am Ende auf Platz 2 geführt hat.

In der 1. Kreisklasse tummeln sich gleich drei OSC-Teams. Die 5. Herren befindet sich mit einem Punkt Rückstand auf den Platz an der Sonne in aussichtsreicher Position.
Die 6. Herren blieb bislang ein wenig hinter ihren Möglichkeiten zurück und führt die „Kellerteams“ der Klasse an Platz 9 an.
Die 7. Herren konnte hingegen noch kein Erfolgserlebnis verbuchen und steckt deshalb leider am Tabellenende fest.

Die 8. Herren belegt in der 3. Kreisklasse mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis Platz 3. Mit etwas mehr personeller Konstanz geht hier sicher auch noch mehr.

Im Nachwuchsbereich liegt die 1. Jugend nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga nur einen Punkt hinter den Nichtabstiegsplätzen. Mit etwas mehr Glück bei den knappen Spielen sollte in der Rückrunde der Klassenerhalt durchaus möglich sein.

Die 2. Jugend steht in der Kreisliga ganz prima da. Nur wegen des schlechteren Spielverhältnisses liegt man punktgleich hinter dem Spitzenreiter aus Gretesch auf Platz 2.

Die neuformierte Schülermannschaft musste in der Kreisliga noch reichlich Lehrgeld zahlen. Bisher gab es leider noch kein Erfolgserlebnis, aber das junge Team trainiert weiter fleißig und irgendwann klappt es dann bestimmt auch mit dem ersten Punktgewinn.

TT-Sparprogramm am Wochenende

Crying-girl

Leider kein Training am Freitag (Foto: Crimfants, Quelle: commons.wikimedia.org)

Die schlechte Nachricht gleich vorweg:

Am heutigen Freitag (2.11.) findet in Halle B kein Training statt, denn die OSC-Fechtabteilung bereitet ein großes Turnier vor und beginnt wie üblich schon am Freitagabend mit den Vorbereitungen dazu.

Dennoch gibt es am Wochenende natürlich OSC-Tischtennis. So fährt am Abend die 8. Herren nach Gretesch, um dort gegen Gretesch V ab 20 Uhr die Tabellenführung in der 2. Kreisklasse zu verteidigen.

Und auch die ungeschlagenen 4. Herren sind auf großer Fahrt. Sie werden um 20 Uhr zum 2. Bezirksklassen-Duell in Hesepe/Sögeln erwartet. – Mit seiner vollmundigen Ansage an die Konkurrenz dürfte „Muhammed Ali“ Lauenstein die Konkurrenten sicher nochmal richtig heiß gemacht haben, so dass Mario Langer & Co. sich bestimmt mächtig ins Zeug legen werden, um die weiße Weste der 4. Herren zu beflecken. 🙂

Weiter geht’s am Samstag, wenn auch die 2. Herren nach etwas längerer Pause wieder in das Geschehen in der 1. Bezirksklasse eingreift. Sie empfängt um 15 Uhr die Mannschaft vom SC Glandorf, die bisher erst ein Spiel absolviert hat. Das Spiel findet allerdings nicht in Halle B statt, sondern in Eversburg. – Neben dem Spielausgang dürfte vor allem auch der Bräunungsgrad von Urlauber Stefan Härtel von Interesse sein. 😉

Zum Abschluss steht dann am Sonntag zu nachtschlafender Zeit (10:30 Uhr!) das nächste Spiel unserer 2. Damen in der Bezirksklasse an. Sie empfangen in Halle B die 6. Damen der Spvg. Oldendorf.

Update: Das Spiel der 2. Damen ist auf Montag, den 5.11. verlegt und findet um 20:15 Uhr in Oldendorf statt!

Ihr seht, auch wer Freitag nicht selbst zum Schläger greifen kann, hat am Wochenende reichlich Gelegenheit den OSC bei den anstehenden Auswärts- und Heimspielen zu unterstützen. Allen Teams viel Erfolg.

 

Die neue Saison hat begonnen

Bundesarchiv Bild 183-19000-3339, Berlin, Grünau, Ruderregatta, Sattelplatz

Saisonbeginn allerorten! (Quelle: commons.wikimedia.org)

So langsam wird es wieder ernst. Nachdem alle Spieltermine festgezurrt sind und auch schon die ersten wieder verlegt werden mussten (OSC V vs. OSC VI erst am 1.10. und OSC V vs. OSC VII auch später. Gute Besserung, Klaus!), kann die Hinrunde für die OSC-Teams losgehen.

Den Anfang machte bereits am letzten Freitag die 2. Damenmannschaft als Gast des TSV Venne III. Leider war dort für den Überraschungsaufsteiger in der noch ungewohnten Bezirksklasse nichts zu holen. Auch wenn drei Spiele über fünf Sätze gingen, so hieß es am Ende doch 0:8.

Weiter geht es heute (Mittwoch) mit dem ersten von drei vereinsinternen Kreisliga-Duellen. OSC VI (Arends, Schiemann & Co.) empfängt den OSC VII. Beginn ist um 20 Uhr. Vorab gibt auch die männliche Schülermannschaft um 17 Uhr ihr Heimspieldebüt gegen den VfL Osnabrück.

Am Donnerstag steht unserer 2. Herren dann ihre erste Nagelprobe in der 1. Bezirksklasse bevor. Um 20 Uhr sind sie zu Gast bei der Spvg. Niedermark II. Die Jungs freuen sich dabei sicher über jede Unterstützung aus den Reihen des OSC, denn das wird dort sicher nicht einfach werden. – Ich erinnere nur an die 6:9-Schlappe vom Jahresanfang.

Am Freitag müssen erneut drei OSC-Teams an die Platten. Die Schülermannschaft spielt um 18 Uhr in Hellern. Die 2. Damen ist ab 20 Uhr in Belm aktiv, und die 8. Herren bestreitet ab 20:15 Uhr ihr erstes Heimspiel in der 2. Kreisklasse in Halle B gegen die Sportfreunde aus Darum.

Am Wochenende bestreitet der OSC diesmal keine Punktspiele, denn dann finden ja bekanntlich die Stadtmeisterschaften in Pye/Sutthausen statt. Damit sollte in diesem Jahr jeder Gelegenheit haben, sich dort zu beweisen. Wer sich bislang noch nicht angemeldet hat, sollte dies schleunigst nachholen. Eine entsprechende Mail mit weiteren Infos sollten alle Aktiven bereits letzte Woche von Stefan Härtel bekommen haben. Falls nicht, meldet Euch kurz bei Stefan.

Ein Bilderbuchwochenende für die 1. Damen

Wochenende

Foto: Katrin Morenz, Quelle: commons.wikimedia.org

Ein Bericht von Elisabeth „Lolo“ Jostes

Die 1. Damenmannschaft stand auf dem beruhigenden 4. Platz der Bezirksklasse und hatte lediglich noch ein Wochenende mit den zwei letzten Spielen am 13. und 14. April 2012 vor sich. Diese zwei hatten es allerdings in sich: Ging es doch am Freitag gegen den Tabellenführer TSG Burg Gretesch und am Samstag gegen die zweitplatzierten Damen der Spvg. Oldendorf VII.

Lolo hatte sich schon ausgerechnet, dass man schlimmstenfalls noch auf den fünften Platz „abrutschen“ könnte. Karen sprach eigentlich während der ganzen Saison ohnehin eher vom Klassenerhalt. Rita und Christine waren gewohnt gelassen.

Spiel 1 gegen Gretesch

So nahte der Freitag. Heimspiel und Spielbeginn 20:00 Uhr! Christine kommt in der Regel umgezogen 5-10 Minuten früher, macht ein paar Schläge und fragt, ob wir denn nicht mal anfangen könnten. Na ja, solange sie gewinnt, meinetwegen!
Etwas nervös machte mich dann aber, dass Karen noch nicht da war. Vor allem da sie sich doch schon beim letzten Spiel durch Vergesslichkeit auszeichnete. –  Damals hatte ich sie genau im richtigen Moment angerufen und gerade noch aus dem Zug nach Bielefeld geholt.
Als ich sie diesmal anrief, begrüßte sie mich noch fröhlich, dann fiel der Groschen allmählich und sie stellte einigermaßen entsetzt die Frage „Haben wir heute ein Spiel?“ Wie von Sinnen rauschte sie in die Turnhalle, vergaß die Turnhose, lieh sich irgendwo eine etwas zu enge und stand dann nur wenige Minuten zu spät ohne Einspielen an der Platte zum Doppelmatch. Aber egal!

Locker gingen wir mit zwei gewonnenen Doppeln in Führung und fingen schon ein wenig an zu strahlen. Das änderte sich jedoch schnell. Christine hatte gleich zweimal Pech und verlor zwei Spiele knapp im fünften Satz. Rita verlor ebenfalls einmal im Fünften. Lolo und Karen konnten im Anschluss noch je einen Punkt holen. So ging Gretesch mit 7:4 in Führung, doch das reichte ja noch nicht ganz zum Sieg.

Das schon fast verloren geglaubte Spiel wendete sich. Denn die letzten drei Spiele gingen dank Christine, Rita und Karen alle an den OSC, so dass es doch noch zu einem Unentschieden reichte. Besonders beeindruckend war das letzte Einzel von Karen gegen Inge Heick. Eine sehr starke Spielerin, gegen die Karen ein tolles Spiel hinlegte und am Ende mit 3:2 siegreich war.

Spiel 2 in Oldendorf

Auf in die letzte Runde und ab nach Oldendorf. Alle sind pünktlich. Niemand hat etwas vergessen. Dann ist ja erstmal alles gut. 😉 Wieder gingen wir mit zwei glatt in 3:0-Sätzen gewonnenen Doppeln in Führung. Das lief ja wie am Vortag! Christine warf dann mal so ein, also wenn wir gewinnen würden, sie hätte da mal gerechnet, dann …! – Träum‘ weiter! Das interessiert nicht wirklich jemanden.

Spielstand 2:2. Doch danach entwickelten sich unsere Gesichter immer mehr in Richtung Honigkuchen. Ein gewonnenes Spiel nach dem nächsten. – Meine Güte, Christine, was passiert nochmal, wenn wir gewinnen sollten? Ohne einen weiteren Punkt abzugeben, siegten wir mit 8:2 und rutschten damit auf Platz 2 der Abschlusstabelle! Sagenhaft! Glauben konnten wir es erst, nachdem es schwarz auf weiß in Click-TT zu lesen war.

Fantastisch, es geht tatsächlich zur …

… Relegation nach Oldendorf

Die Relegationsrunde zur Damenbezirksliga Süd findet am Samstag, dem 12. Mai in Oldendorf (Sporthalle Oldendorf, Am Grönegausee 1, 49324 Melle-Oldendorf) statt.

  1. Spiel: 10:00 Uhr – Spvg Oldendorf V – Osnabrücker SC
  2. Spiel: 13:00 Uhr – Verlierer Spiel 1 – Hoogsteder SV II
  3. Spiel: 16:00 Uhr – Hoogsteder SV II – Gewinner Spiel 1

Höhenflug der 1. Damen geht weiter

Jet lev jet packGestern Abend empfing unsere 1. Damen das Team von SV Wissingen V zu ihrem dritten Punktspiel in der Rückserie der Bezirksklasse.

Da die etatmäßige Nummer 1, Christine Scheufens nicht zur Verfügung stand, setzte Kapitänin Karen Hehnke auf Irmgard Starke als Ersatzfrau.

Nach einem durchwachsenen Start mit 1:1 in den Doppeln, trumpfte der OSC anschließend groß auf und ging in Windeseile mit 7:1 in Führung. Ein weiterer Punkt noch und der Drops wäre schon gelutscht gewesen. Das wollten die Wissingerinnen, die eigens mit Fanclub angereist waren, so natürlich nicht hinnehmen und setzten ihrerseits zu einer Aufholjagd an. Die Folge waren vier Einzelsiege in Serie, und bei den Zuschauern wurden erste unangenehme Erinnerungen an einige nach hoher Führung doch noch vergeigte OSC-Herrenspiele der jüngsten Vergangenheit wach.

Doch da war ja noch Elisabeth „Lolo“ Jostes, die mit ihrem dritten Einzelsieg des Abends alle Zweifel zerstreute und ihrem Team so den 8:5-Sieg bescherte. Glückwunsch an Irmi, Rita, Karen und Lolo zu einer weiteren 1a-Leistung.

Damit richten sich unsere 1. Damen auf dem dritten Tabellenplatz mit 14:6-Punkten nun beinahe häuslich ein. Hoffen wir nur, dass ihnen da „oben“ auch weiterhin nicht schwindlig wird, wenn sie die schöne Aussicht genießen, nachdem sie in den vergangenen Spielzeiten ja zumeist zwischen Parterre und Souterrain wohnen mussten. 😉