Schlagwort-Archive: Alexander Dubs

Erste Herren gewinnt 9:2 im Auftaktspiel gegen Belm

2013-09-15 15.17.13

Ein echter Krimi: das Topspiel des Tages. Alexander Dubs gegen Jakob Schütz

Die ersten Herrenmannschaft hat am gestrigen Sonntag ihr Auftaktspiel gegen unsere Nachbarn vom SVC Belm Powe souverän mit 9:2 gewonnen.

Die Mannschaft um Markus Frankenberg musste auf ihre Nummer 3 Jörg Kuhlmann wegen privater Gründe verzichten, dennoch verlief das Spiel nach kleinen Startschwierigkeiten sehr positiv für den OSC.

Lediglich das Zweierdoppel (Kerssen/Moldenhauer) musste sich ihrem Gegner aus Belm, wenn auch nur knapp, geschlagen geben. Die anderen beiden Doppel wurden hingegen sehr knapp gewonnen und mussten über den 5. Satz entschieden werden.

Im oberen Paarkreuz ging es dann sehr heiß her. Unser Neuzugang Alexander Dubs konnte beide Spiele für sich entscheiden. Das absolute Topspiel an dem Tag gewann er gegen die Nummer 1 Jakob Schütz aus Belm nach einem langen und sehr intensiven Spiel mit 14:12 im Entscheidungssatz. Kersi konnte gegen Wächter einen Punkt sichern, auch dieses Spiel musste wieder über fünf Sätze gehen.

2013-09-15 15.16.05

Machte nicht nur als Schiri eine gute Figur: Matthias Mötsch

Im mittleren Paarkreuz kam es dann lediglich wie im unteren nur zu jeweils zwei Spielen. Sebastian Kerssen gewann gegen Schäffold 3:1 und Matthias Mötsch holte einen 0:2-Rückstand gegen Kuhnert auf und gewann 3:2.

Markus Frankenberg und Dirk Moldenhauer ließen unten gar nichts anbrennen und gewannen jeweils klar mit 3:0.

„Im Großen und Ganzen geht der Sieg in Ordnung, auch wenn dieser vielleicht etwas hoch ausfällt. Wenn wir die ganzen Fünfsatzspiele nicht für uns entschieden hätten, hätte es auch deutlich knapper ausgehen können. Ich bin aber trotzdem mit der Leistung der Mannschaft mehr als zufrieden. Ich hoffe, dass wir an unsere Leistung am Freitag in Dissen anknüpfen können“,

so Mannschaftskapitän Markus Frankenberg.

Wir Markus schon erwähnt hat, findet das nächste OSC-Spiel am kommenden Freitag, den 20.09.13 in Dissen statt.

Unsere Neuzugänge 2013: Alexander Dubs im Fokus

Am morgigen Sonntag geht es für unsere 1. Herren zum ersten Saisonspiel in der Landesliga. Um 13 Uhr empfangen wir in Eversburg die Concorden aus Belm, die mit ihrem neuen Spitzenspieler Jakob Schütz (vorher TSG Burg Gretesch) antreten werden. (Link: Anfahrt Eversburg)

Dass wir weiterhin ein Teil dieser Liga sein dürfen, hat man dem genialen Endspurt unseres Teams in der vergangen Saison zu verdanken.

Angefangen hatte es mit dem Wochenende in Oldenburg / Hamburg, wo sich unsere Erste dank massiver OSC-Unterstützung ein Unentschieden gegen den viertplatzierten SG SW Oldenburgs sicherte. Kurze Zeit später revanchierten wir uns mit einem Sieg vor heimischer Kulisse gegen den SF Oesede für die bittere 7:9 Auswärtsniederlage und holten zudem im Derby gegen die Spvg. Niedermark die noch nötigen zwei Punkte gegen den Abstieg.

Auch wir werden morgen eine neue Nr. 1 dem Publikum präsentieren dürfen. Um wen es sich dabei genau handelt, erfahrt Ihr nun im folgenden in einem kleinen Interview.

Alexander Dubs

Vorheriger Verein: TTC Lengerich
Spielklasse: Landesliga
Paarkreuz: oben
Click-TT Link: *klick*

Wie bist du damals zum Tischtennis gekommen?
Angefangen habe ich mit ca. zwölf Jahren tt zu spielen, ein damaliger Klassenkamerad hat mich dazu bewegt!

Welche Stationen hast du bisher im „TT-Zirkus“ durchlaufen?
– Einstieg in die Jungen Kreisliga beim TTC Lengerich
– Herren Kreisliga
– Herren Bezirksliga
– Aufstieg in die Herren Landesliga und direkter Wiederaufstieg in die Herren Verbandsliga, danach ca. sechs Jahre Verbandsliga
– Wechsel zum OSC

Was sind für Dich persönlich deine größten Erfolge in deiner „Karriere“ gewesen?
– Erreichen der Westdeutschen Zwischenrunde bei den Jungen
– Schöne Jahre in der Verbandsliga beim TTC Lengerich

Mit welchem Material bist du derzeit unterwegs?
– Holz: XIOM Ignito Carbon
– Beläge: beide Seiten Tenergy 05 max

Wenn du mal nicht TT spielst, welchen Hobbies gehst du nach?
Fitnessstudio, Squash…generell Sport, gerne mal Pokern, Freunde.

Welche Ziele hast Du dir persönlich und mit der Mannschaft für die kommende Saison gesteckt?
Schwer zu sagen, weil ich die Liga und die Mannschaften noch nicht kenne. Ich hoffe aber, dass wir oben mitspielen können und wer weiß, vielleicht ist ja ein Aufstieg möglich!!

Warum der OSC?
– Einer meiner ehemaligen Mannschaftskollegen spielt beim OSC in der ersten Herren mit dem ich mich gut verstehe.
– Ich studiere in Osnabrück
– Besonders gefällt mir das Klima in der Ersten Mannschaft, werden sicherlich viel Spaß haben!!

Welche Überschrift würdest du gerne auf tt-osc.de über dich lesen?
Dubs steigt mit dem OSC in die Verbandsliga auf :-).

tt

OSC I startet gegen SVC

Alexander Dubs

Neuzugang und neue Nummer 1 des Osnabrücker SC Alexander Dubs

Mit einem Heimspiel startet der OSC am 15.September in ihre zweite Landesligasaison. Das Team um Markus Frankenberg empfängt den SV Concordia Belm-Powe in der Sporthalle Eversburg um 13 Uhr. Das ergab die Terminabsprache für die kommende Saison mit den anderen Mannschaften der Liga am Freitag.

Bereits 2012 traf der OSC auf die Truppe aus Belm. Dieses Meisterschaftsspiel behauptete die erste Herren im Abschlussdoppel knapp mit einem 9:7 Sieg für sich.
Für unseren Neuzugang Alexander Dubs (siehe Foto) vom TTC Lengerich wird Belm der erste Gegner sein, bei dem er das Trikot des Osnabrücher Sportclubs tragen wird. Eine Vorstellung seiner Person folgt.

Eine Übersicht aller Spiele des Osnabrücker Sportclubs für die neue Landeligasaison 2013/14 wird demnächst hier zu finden sein.

 Wir hoffen auch diese Saison wieder auf die grandiose Unterstützung unserer Fans, die uns letztes Jahr geholfen haben den Klassenerhalt in letzter Sekunde sichern zu können.

 

TT-Showmatch in Bad Laer: Video-Spezial Nr.2

Da wir euch nicht vorenthalten wollen wie sich die Nr.1 von Bad Laer, Sascha Ahlemeyer, gegen die deutschen „Legenden“ geschlagen hat, haben wir seine Auftritte gegen Roßkopf und Fetzner einmal bei YouTube hochgeladen. Außerdem gibts dann noch das Doppel zwischen Dubs/Kruse und den beiden Weltmeistern zu sehen.

Alle Videos gibts unter Lesen!

Weiterlesen

TT-Showmatch: Roßkopf & Fetzner in Aktion

Wir berichteten bereits am Freitag über den Showkampf vom Donnerstag, wo Jörg Roßkopf und Steffen Fetzner in Bad Laer zu sehen waren. Lokalmatador Sascha Ahlemeyer sowie die Lengericher Alexander Dubs & Max Kruse waren ebenfalls mit von der Partie.

Natürlich haben wir mit unserer Digitalkamera mal kurz drauf gehalten und ein paar Sätze für unsere treuen Besucher gefilmt.

Showmatch mit Roßkopf/Fetzner in Bad Laer: Erste Impressionen

Wer sich die News vor dieser einmal näher anschaute und das Video vom Weltmeisterschaftsfinale Roßkopf/Fetzner vs. Kalinic/Kucharski aufmerksam verfolgte, den muss zwangsläufig die Stimmung in der Westfalenhalle gepackt haben.. .

Das was diese beiden Spieler mit Ihren Erfolgen für den Tischtennissport in Deutschland getan haben, sucht immernoch seines gleichen und ist bis heute unerreicht. Neben der WM’89 bleiben auch die Olympischen Sommerspiele 1992 in Barcelona in sehr guter Erinnerung, wo die beiden im Doppel die Silbermedaille holten. Roßkopf gewann im gleichen Jahr zudem noch die Europameisterschaft im Einzel und als weiteres Highlight 1996 in Atlanta die Bronzemedaille..

..und nun standen die beiden vor uns (150 Zuschauern) und mit einmal war die Geschichte von damals wieder zum Greifen nah..

Aber nun einmal von vorn erzählt:

Manfred Winterboer war zu Beginn der Veranstaltung mit seinem TT-Collegeteam anwesend und präsentierte dem Publikum einen Überblick über aktuelle Trainingsinhalte, welche von der Dissener Jugendmannschaft in Zusammenspiel mit College-Trainer Anton Manalaki, dargestellt wurden. Es folgten Alexander Dubs und Max Kruse vom westfälischen Verbandsligisten TTC Lengerich, die Ihr Können im Eins gegen Eins an der Platte zeigten und im späteren Verlauf noch einmal zum Doppel gegen Fetzner/Roßkopf antraten. Lokalmatador Sascha Ahlemeyer (Kreisliga oben) stellte sich den beiden Weltmeistern im Einzel und liess sein Können das ein oder andere Mal mit starkem Vorhandtopspinspiel aufblitzen.

Den Abschluss bildeten wie erwartet Steffen Fetzner und Jörg Roßkopf im Einzel, wo sie den Zuschauern noch einmal herrliche Ballwechsel zeigten und sich ein paar Scherze mit Schiri Peter Drescher erlaubten.

Hier noch ein paar Impressionen zum gestrigen Abend.