Sechste besiegt fünfte Herren deutlich

Unerwartet schnell war das interne Duell in der Kreisliga zwischen der 5. und der 6. Herren auch schon wieder beendet. Nicht einmal 2,5 Stunden hat es gedauert, bis die Sechste ihren 9:3 Erfolg mit einem frischen KöPi begießen konnte. Dabei durften die gefühlt knapp 100 mitgereisten Zuschauer nach den Doppeln noch auf eine enge Angelegenheit hoffen, denn mit einer 2 zu1 Führung ging die Fünfte um Kapitän Burkhardt Arends in die ersten Einzel. Im oberen und mittleren Paarkreuz konnte die Stahmeyer-Sechs diesen Rückstand jedoch in eine 5 zu 2 Führung ummünzen. Martin Pilath, Jan-Hendrik Mons, Anton Große und Tom Ziemann konnten jeweils drei siegreiche Sätze für sich entscheiden.

Hartmut Stiehl, Thomas Kessler und der Zelluloid-Ball

Hartmut Stiehl, Thomas Kessler und der Zelluloid-Ball (Foto: privat)

Im unteren Paarkreuz zeigte Ersatzmann der Fünften, Thomas Kessler, seine Qualitäten im Spiel gegen Hartmut Stiehl und verkürzte auf 3 zu 5. In einem packenden 5-Satz-Match musste Axel Schiemann dann aber am Ende Andreas Stahmeyer gratulieren, so dass die 6. Herren mit einer 6 zu 3 Führung in die zweiten Einzelduelle ging. Martin Pilath, Jan-Hendrik Mons und Anton Große machten den Sack dann endgültig zu und verbuchten somit die ersten Zähler auf dem Punktekonto der Stahmeyerschen Truppe.

Das KöPi wurde selbstverständlich brüderlich mit der Fünften und den Zuschauern geteilt.

Für die 5. Herren geht es am 10.10. in heimischer Halle gegen VfR Voxtrup weiter.
Unsere 6. Herren empfängt am 13.10. ebenfalls in Halle B die TSG Burg Gretesch III.