Regionalliga-Relegation: SF Oesede meets Jonah Schlie

relegation-oesede-osc-osnabrueck-tischtennis

Der Oberligst Sportfreunde Oesede um die Spitzenspieler Andreas Scholle & Jannik Hehemann hat am morgigen Sonntag eine besonders schwere Aufgabe zu lösen.

Es erinnert ein wenig an die zwei „Überraschungssaisons“ der TSG Dissen, die jeweils auf Platz 2 in der Verbandsliga endeten und einmal eine Aufstiegsrelegation gegen die eben genannten Oeseder und zwei Saisons später gegen den SSV Neuhaus bescherte. Beide Matches gingen gegen die haushohen Favoriten aus der oberen Klasse jeweils mit 0:9 verloren.

Dabei steht die Einschätzung nicht in Verbindung mit den beiden 0:9-Klatschen, sondern eher mit dem Status: „dicker Underdog“.

oesede-hude-tischtennis-osnabrueck

Auf geht’s Oesede! 😉 (Foto: S. Härtel)

Ich bin jedoch davon überzeugt, dass Captain Carsten Dunkel die Jungs passend eingestellt hat und deshalb die Reise zum Gastgeber Lunestedt nicht zur Kaffeefahrt mutieren sollte.

Vielleicht hat man sich insofern auch auf einen der verrücktesten Relegationstermine der Geschichte geeinigt. Der 1. Mai wird wohl noch nicht häufig für so eine Veranstaltung genutzt worden sein 😉 .

Die Frage ist nun, wieviel Fans können die drei Relegationsteilnehmer an diesem Datum für sich gewinnen. Oder kommt der Bollerwagen mit zum Spiel?

Wie immer hat Oesede einen klasse Vorabbericht geschrieben, wo auf die Gegner en Detail eingegangen wird. Hier gehts zum Artikel: *klick*

Ein besonderer Fokus wird dabei auf den Voxtruper Jonah Schlie gelegt, der bekanntlich für den TSV Lunestedt antritt und vor Kurzem bei den deutschen Jugendmeisterschaften erst vom Zweitplatzierten Hohmeier gestoppt werden konnte.

Wir drücken ganz fest die Daumen und hoffen auf einen positiven Ausgang für die Sportfreunde.

Regionalliga in Osnabrück, das hat es schon lange nicht mehr gegeben!