Radtour der 8. nach Hellern

Mecklenburger Radtour (11945111704)

8. Herren: Auswärtsfahrt nach Hellern (Foto: EHRENBERG Kommunikation, CC-BY-SA-2.0, via commons.wikimedia.org)

Ein Beitrag von Mathias Eckardt

Da Jonas, unser einziger Autofahrer, arbeiten musste, machten wir uns per Rad auf nach Hellern. Bei der Ankunft waren wir somit schon etwas aufgewärmt.

Joachim und Mathias konnten ihr Doppel sehr überzeugend (11:5, 11:0, 9:11 und 11:7) gegen Hardt/Niendieker gewinnen. Für Julian und Ersatzmann Felix aus der 10. war die Paarung Harder/ Stark,wie der Name schon sagte, zu stark.

Dieser positive Zwischenstand war nach den Spielen im oberen Paarkreuz leider vorbei. Julius verlor sehr unglücklich gegen Harder (7:11, 4:11, 12:10, 10:12) und Joachim konnte trotz heftiger Gegenwehr das 0.:3 gegen Stark nicht vermeiden.

Jetzt lag es am unteren Paarkreuz zu einer Ergebnisverbesserung zu kommen. Felix konnte sich nur schwer auf das Spiel von Niendiecker einstellen und verlor mit 6:11,10:12, 6:11. Mathias hatte im 1. Satz Anlaufschwierigkeiten gegen Hardt. Entschied aber in der folgenden Sätzen das Spiel klar für sich (9:11, 11:5, 11:5, 11:6).

Joachim kam mit dem Spiel von Harder nicht klar und verlor 0:3. Julian lieferte gegen Stark ein tolles Spiel ab, verlor aber leider etwas unglücklich.

Zwischenstand 2:6 …

Nun lag es am unteren Paarkreuz noch in die Doppel zu kommen. Mathias verlor gegen Niendieker zunächst 8:11, 8:11 um dann mit 12:10, 12:10 in einem Spiel der langen Ballwechsel auszugleichen .Leider gelang es ihm im 5. Satz nicht mehr den Gegner über lange Ballwechsel zu bringen und er verlor 4:11. Hier wäre über die Sätze 1 und 2 mehr möglich gewesen. – Felix hatte zu diesem Zeitpunkt sein Spiel schon längst mit 3:1 gewonnen. Dies kam leider nicht mehr in die Wertung.

So fiel das 2:7 etwas zu hoch aus …