Timo Boll vs. Wunderkind

Respekt: Gerade erst 14 Jahre alt und dann im Endspiel der tschechischen Meisterschaften einen gut aufgelegten Timo Boll besiegen. – Tomokazu Harimoto heißt der junge Mann aus Japan, der auch schon des Öfteren für Aufsehen in der Tischtennisszene gesorgt hat. Doch dies ist nun sein erster internationaler Meistertitel. Glückwunsch.

Seine Brüllerei sollte er sich allerdings unbedingt schnell abgewöhnen. Die macht ihn nicht gerade zum Sympathieträger. – Aber hey, gut dass es keine Videos von mir als 14-jährigen Spieler gibt. Die Gnade der frühen Geburt. 😉

Hier die Highlights aus dem Endspiel:

Die Diskussion zum Wochenende

Bundesarchiv Bild 194-0959-36, CVJM, Ostertreffen

Lebhafte Diskussion: Bundesweit 4er-Teams in allen Klassen und Werner-Scheffler-Spielsystem? (Foto: Bundesarchiv, Bild 194-0959-36 / Lachmann, Hans / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons)

Heute gab und gibt es eine lebhafte Diskussion im Forum von TT-News über eine bundesweite Einführung von Vierermannschaften und Werner-Scheffler-System.

Zumindest für die Kreisliga OS-Stadt sollte angesichts von nur noch sieben 6er-Mannschaften auf dem nächsten Kreistag am 5. September auch über eine Umstellung auf 4er-Teams nachgedacht werden.

Der Antrag ist gestellt. Ich bin gespannt, was daraus wird.

Ivan Stahlke mit starken Leistungen auf der Bezirksvorrangliste

Youngster Ivan mit Sabine Kameier (Foto: privat)

Die Sommerferien sind vorbei, die Punktspielsaison für unsere fleißige Jugend beginnt Anfang September.

Für Ivan Stahlke, dem eifrigsten und fleißigsten unserer TT-Youngster, stand jedoch am 12.08. bereits das erste, nicht ganz unbedeutende Turnier, auf dem Programm. Die nationalen Ranglistenturniere, hier die Bezirksvorrangliste, sind nach den nationalen Meisterschaftsturnieren das zweitwichtigste Event in Deutschland für den TT-Nachwuchs.

Auch für Trainer Philipp Lauenstein war dieses Turnier nicht gänzlich uninteressant, da Ivan es mit vielen Spielern zu tun bekam, gegen die unsere 1. Jugend in der kommenden Saison antreten muss.

In vielen packenden Spielen erspielte sich Ivan eine Spielbilanz von 6:3 Spielen. Gespielt wurde dabei in zwei 10er-Gruppen, nur die ersten beiden der 20 Teilnehmer qualifizieren sich für die Bezirksendrangliste.

Mit dieser Bilanz schrammte er knapp an der Endrunde der besten vier vorbei, zeigte sich aber mindestens auf Augenhöhe mit seinen Gegnern. Als jüngerer Jahrgang wird Ivan nächstes Jahr noch einmal die Chance erhalten, in der Schüler A-Klasse zur Endrangliste vorzudringen. Für den Trainer wurde ersichtlich, dass die 1. Jungen-Mannschaft eine harte Saison erwartet, in der alle über sich hinauswachsen müssen, um gegen die starke Konkurrenz der Bezirksliga zu bestehen.

Plastikballpflicht ab 2019

Spätestens ab 1.7.2019 arbeitslos: Zelluloidbälle

Interessante Nachricht in Sachen „Plastik statt Zelluloid“, die Johannes Welslau gestern auf der Seite unseres Kreisverbandes veröffentlicht hat.

Spätestens ab 1. Juli 2019 wird’s also auch für uns ernst. Bis dahin können wir aber noch unsere Zelluloidbälle im Punktspielbetrieb einsetzen.

Das DTTB-Präsidium hatte im November 2016 einen Dringlichkeitsantrag zum verpflichtenden Einsatz von Plastikbällen an den DTTB-Bundestag eingereicht.
Hintergrund war vor allem der Hinweis der Tischtennis-Hersteller, zukünftig möglicherweise nicht mehr ausreichend Zelluloid-Bälle für einen flächendeckenden Einsatz zur Verfügung stellen zu können. Die Verbände standen einer schnellen Einführung der Plastikballpflicht mit Hinweis auf noch vorhandene Zelluloid-Ball-Vorräte der Vereine eher skeptisch gegenüber. Während die oberen Spielklassen inzwischen verpflichtend mit dem Plastikball agieren, wird für die übrigen Spielkassen im TTVN der 1. Juli 2019 der Stichtag sein, ab dem keine Zelluloidbälle mehr eingesetzt werden dürfen.

Neuer Erste-Hilfe-Raum beim OSC

OSC-Geschäftsführer Hendrik Witte hat eine wichtige Nachricht für alle, die beim OSC Sport treiben.

„Sport kann Verletzungen hervorrufen. Das gehört leider manchmal irgendwie dazu. Gerade wenn diese ein wenig schwerwiegender sind und ein Krankenwagen gerufen werden muss. Für die Wartezeit steht ab sofort zentral neben der Hausmeisterloge, zwischen Halle A und B, ein ERSTE-HILFE-RAUM zur Verfügung.

So sieht er aus, der Zugang zum neu eingerichteten Erste-Hilfe-Raum neben der Hausmeisterloge (Foto: OSC)

Wie Ihr auf dem Bild sehen könnt, kann dieser mit dem Notschlüssel geöffnet werden. Einfach
die kleine Scheibe einschlagen und aufschließen.

In dem Raum befindet sich:

  1. Eine Liege zum Überbrücken der Wartezeit
  2. Verbandsmaterial und Erste-Hilfe-Equipment
  3. Eine Trage (in dem kleinen länglichen Schrank rechts, ist gekennzeichnet)
  4. Unterlagen für die Erfassung des Unfalls
  5. Materialliste für das verbrauchte Material

Den nächsten Defibrilator findet Ihr im Aktivital, direkt am Eingangsbereich zur Trainingsfläche. Eine Neuanschaffung für den Erste-Hilfe-Raum ist in Bearbeitung.“

Der KSV aus Essen-Kettwig zu Gast beim OSC

 

Die Teilnehmer des Freundschaftsspiels OSC gegen Essen-Kettwig (Foto: privat)

Es dauerte zwar vier Jahre bis zum „ Ablösespiel“ für Mathias Eckardt am 24. Juni. Aber dann kamen gleich neun Spieler aus Kettwig, Mathias‘ altem Verein, um den „neuen“ Verein des Autors kennenzulernen.

Um 15:00 begann man in Halle B mit einem Freundschaftsspiel, zu dem die Kettwiger noch einen ihrer  Spieler an den OSC ausliehen und damit konnte man mit 6er-Mannschaften gegeneinander antreten.

Nach den drei Anfangsdoppeln stand es 2:1 für den OSC. Der Stand nach der ersten Einzelrunde: 6:3 für den OSC.

Nach der zweiten Einzelrunde: 9:6 für den OSC. Nach dem Schlussdoppel: 9:7 OSC. Dabei gewann Dietmar aus Kettwig zwei Einzel für uns und auch Klaus blieb ungeschlagen.

Nun hatten es alle Akteure ziemlich eilig, um zu Mathias nach Hause zu kommen. Dort gab es leckeres Rampendahl Spezial und ein von Lissy angerichtetes Büffet.

Noch bis weit nach Mitternacht wurde viel aus Kettwig, Osnabrück und über Tischtennis erzählt. Auch über eine Wiederholung wurde nachgedacht …

Lolo hochkonzentriert (Foto: privat)

Lukas in Aktion (Foto: privat)

Ranja in der Offensive (Foto: privat)

Klaus blieb ungeschlagen (Foto: privat)

Mathias gertenschlank 😉 (Foto: privat)

Staffeltag am 28. August beim OSC

Nur zur Erinnerung für alle Mannschaftsführer und Betreuer: 

Am Montag, dem 28. August findet der Staffeltag für unseren Kreisverband Osnabrück-Stadt beim OSC statt.

Folgender Ablauf ist geplant:

  • 18:30 Uhr:
    Jugendkreisliga
    (René Zietz)
  • 18:30 Uhr:
    Schülerkreisliga
    (René Zietz)
  • 18:30 Uhr:
    Schülerkreisklasse
    (René Zietz)
  • 19:15 Uhr:
    Kreisliga
    (Ralf Schrick)
  • 20:00 Uhr:
    1. Kreisklasse
    (Ralf Schrick)
  • 20:30 Uhr:
    2. Kreisklasse
    (Ralf Schrick)
  • 21:00 Uhr:
    3. Kreisklasse
    (Ralf Schrick)

Bitte denkt daran, von Euren Mannschaftsmitgliedern rechtzeitig etwaige Sperrtermine in Erfahrung zu bringen. Das erleichtert die Terminplanung ungemein. 😉