Die Tradition lebt weiter

HIer grillt der Chef selbst. Andreas hatte für alle etwas dabei.

HIer grillt der Chef selbst. Andreas hatte für alle etwas Leckeres im Angebot. (Foto: privat)

Am letzten Freitag war es wieder soweit. Das traditionelle Saisonabschlussgrillen der 3. Herren stand an, und jeder, der in vergangenen Saison in der 3. Herren gespielt hatte, war eingeladen. – So ließen sich die bei dem Einsatz in der Dritten verlorenen TTR-Punkte der eingesetzten Reservespieler gleich viel leichter verschmerzen.

Wie schon so oft hatte Andreas Hakemann zu sich nach Sutthausen gebeten und erwies sich mal wieder als perfekter Gastgeber, der auf alle Sonderwünsche seiner Gäste (Stichworte: „Alkoholfreies Weizenbier mit Grapefruit“ und „vegetarisches Grillgut“) vorbereitet war.

Axel, Marian, Jan-Hendrik und Florian im Expertengespräch (Foto: privat)

Axel, Marian, Jan-Hendrik und Florian im Expertengespräch. (Foto: privat)

Und so war, bis auf das Wetter, alles vom Allerfeinsten und Gesprächsthemen rund um die turbulente Saison der Dritten in der 1. Bezirksklasse gab es wie jedes Mal überreichlich. Zumal durch die bereits bekannten und/oder noch erwarteten Zu- und Abgänge jede Menge Platz für Spekulationen aller Art war. – Und nein, Timo Boll hat leider noch immer nicht zurückgerufen. 😉

Wer sich aber an diesen Spekulationen nicht beteiligen mochte, der hatte genug damit zu tun, sich um das Grillgut, die zahlreichen Salate und die Getränke zu „kümmern“.

Der Dank geht an Gönke und Andreas für einen schönen Abend.