BOL: In Eversburg lässt es sich fischen..

Auch wenn’s schon ein wenig her ist, den Zuschauern mag so manche Szene in Erinnerung geblieben sein, als unsere erste Herren Anfang Dezember den TV Meppen in ungewohnten Gefilden empfangen durfte.

Bisher hatten wir stets auf der Tribüne der Eversburger Sporthalle (bei den alten englischen Kasernen) mit zwei Platten ein wenig gedaddelt, trainiert und unseren Spaß gehabt.

Nun hatten wir die Möglichkeit, auch mal im unteren Bereich der Halle für Spiel, Spaß und Spannung zu sorgen und einige schöne Bälle dem Publikum zu präsentieren. Das Ganze war erst dadurch möglich geworden, dass Heinz-Peter uns das passende Fahrzeug stellte, um zwei Platten inklusive Banden vom OSC Richtung Eversburg zu transportieren, da die Tische auf der Tribüne nicht ganz den Bezirksoberliga-Verhältnissen entsprachen (siehe Foto).

Einige Zuschauer waren gekommen (siehe Beweistück A), um den letzten Heimspiel-Spieltag in der BOL ein würdiges Ende zu verpassen. Am Ende hiess es 9:3 für den OSC und die Szenen von Uli Kersenfischer gegen Patrick Kämper (1:3) und Dirk Moldenhauer gegen Benedikt Spalthoff (3:2) blieben in Erinnerung. Patrick und Dirk sind dabei als Abwehrspezialisten besonders hervorzuheben.

Viel Spaß bei 2 1/2 Minuten Tischtennis in Eversburg :).

We cannot display this gallery

BOL: In Eversburg lässt es sich fischen..