Bezirksliga: Zu fünft gegen ungeschlagene Papenburger erfolgreich

Man of the Match: Justus ‚Treubelinho‘ Treubel (Foto: privat)

Papenburg hatte bisher Siege gegen Nordhorn, Meppen, Emslage und Oldendorf eingefahren und stand ungeschlagen in der Bezirksliga Süd da.

Gegen uns war am Sonntag der fünfte Erfolg fest eingeplant.

Doch wir sollten den Emsländern einen Strich durch die Rechnung machen.

Da Paul bereits am Freitag gegen Emslage aufgeben musste (wir berichteten) und bis Sonntag nicht mehr den Arm vernünftig heben konnte, gab er seine Spiele im Doppel und Einzel kampflos ab.

So starteten wir mit einem 0:3-Rückstand in die Partie. Erfreulicherweise war Elmar Kuper nach langer Auszeit wieder für die erste Papenburger Herren aktiv (Bleib gesund!).

In den Doppeln begannen wir mit Tobias und Stefan als Doppel 1, Paul & Uli „ohne Schlag“ auf der 2 und Oli/Justus auf der 3. Beide Doppel waren hart umkämpft und gingen letztlich an uns. Nur noch 2:3 Rückstand!

Elmar Kuper (rechts) is back in business! (Foto: noz.de)

Oli spielte stark gegen Memering und hätte einen Überraschungserfolg verdient gehabt (-10, 11, -9, -6). 2:4!!  

Tobias versuchte die Abwehr/Angriffkombo Reinhard Kuhlmann zu lesen, dies gelang jedoch nur zwei Sätze lang, sodass er in fünf gratulieren musste. Stefan holte zwei Satzrückstände gegen Priet auf und holte sich somit ein schnelles 3:0. 3:5!!

Uli kam erst nicht mit Marcel Nees Angriffspiel klar, stellte dann sein Spiel um und feierte ebenso wie Justus gegen Herbert Michalke einen 11:8 Matchgewinn im vierten Satz!! Wir waren nun dran!! 5:5!!!

Oli biss in seinem zweiten Einzel gegen Kuper wo er nur konnte und holte die erstmalige Führung. 6:5!!! 

Tobi und Stefan beratschlagten sich jeweils zur passenden Spielweise gegen den Gegner und sollten sich richtig eingestellt haben. Beide waren mit einem schnellen 3:0-Sieg davon gezogen und hatten einen bis dato nicht für möglich gehaltenen Punkt gesichert. 8:5!!

Sollte nun das i-Tüpfelchen folgen?

Wir wussten, dass ein Punkt im unteren Paarkreuz kommen musste. Im Schlussdoppel war Papenburg klar favorisiert (Memering/Priet).

Uli fightete gegen Michalke, verpasste es jedoch Satzbälle im ersten und zweiten zu nutzen (1:3). Justus war es damit vergönnt, mit einem Sieg über Nee zum Star des Abends zu werden. Er hielt dem Druck stand und machte uns zur happy Zweiten.

Ein unglaublicher 9:6-Gewinn mit einer super Teamleistung!

Danach ging es noch in Osnabrück zum Schnellimbiss, wo mit Gyros-Pita angestoßen wurde ;-).

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
1 Osnabrücker SC II 8 6 0 2 63:44 +19 12:4
2 SC Blau-Weiß Papenburg 6 5 0 1 51:29 +22 10:2
3 TSV Riemsloh 5 4 0 1 43:18 +25 8:2
4 VfL Emslage 6 4 0 2 47:40 +7 8:4
5 SV Bad Bentheim 7 4 0 3 46:47 -1 8:6
6 SV Vorwärts Nordhorn 8 4 0 4 58:49 +9 8:8
7 Spvg. Oldendorf II 8 3 0 5 53:63 -10 6:10
8 SF Oesede III 6 2 0 4 31:43 -12 4:8
9 SV Union Meppen II 7 2 0 5 38:57 -19 4:10
10 SC Baccum 7 0 0 7 23:63 -40 0:14

Nun wollen wir noch das letzte Spiel gegen Nordhorn vernünftig über die Bühne bringen und für eine weitere Überraschung sorgen. Paul wünschen wir gute Besserung und hoffen auf eine baldige Genesung!