Archiv des Autors: Stefan Fangmeier

4. Herren macht es im Bruderduell gegen die 3. Herren spannend

Fureszlap rezgese 02

Reichlich Spannung im Duell Dritte gegen Vierte (By Zátonyi Sándor (ifj.), Fizped (Own work) [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons)

Spannender als erwartet verlief am Montag das vereinsinterne Kreisligaduell zwischen der 3. und 4. Herren.

Während Axel Schiemann als Kapitän der Dritten zwar auf Edeljoker Tom Heiber verzichten muss, kann er ansonsten aber seine Stammformation (Heinz-Peter Beste, Martin Pilath, Markus Möller, Thomas Kessler, Tom Ziemann und Axel Schiemann) ins Rennen schicken.

Der Teamchef der 4. Herren Burkhardt Arends hingegen muss wie fast immer improvisieren, denn Lasse Treger und Sebastian Otten stehen an diesem Abend nicht zur Verfügung, sind aber in der Halle, um ihr Team anzufeuern und mit Schnitzel – während des Spiels – und Bier – nach dem Spiel – zu versorgen. 

In weiser Voraussicht besteht der Kader der 4. Herren  ja von vornherein aus sieben Spielern, so dass an diesem Abend mit Lukas Lemme nur ein Ersatzmann einspringen muss. Die Vierte startet daher in der Aufstellung Jürgen Höpfner, Hartmut Stiehl, Burkhardt Arends, Klaus Jansen, Stefan Fangmeier und Lukas Lemme.

Und so beginnt wider Erwarten ein langer Abend unter der Überschrift altersweise Abgeklärtheit gegen jugendliches Ungestüm. 🙂

Den Anfang macht das Erfolgsdoppel der letzten Saison Höpfner/Fangmeier gegen Möller/Kessler. Nach einem verlorenen ersten Satz, in dem Höppi nach langer Trainingspause erstmal Ballgewöhnung betreibt, läuft es im Anschluss schon wieder richtig rund und mit sicherem Spiel kann die 4. Herren den ersten Punkt für sich verbuchen.

Die 3. Herren gleicht aber umgehend aus, denn Arends/Jansen unterliegen Pilath/Beste. Das Doppel 3 holen sich Stiehl/Lemme gegen Ziemann/Schiemann. 2:1 für die 4. Herren. Ein prima Auftakt.

Im oberen Paarkreuz zeigt Höppi, dass, wenn die Wade hält, mit ihm immer zu rechnen ist. Er kann Martin bezwingen und baut die Führung aus. Hartmut steht HP gegenüber, kann aber seine 2:1-Satzführung nicht ins Ziel bringen. 3:2 für den Underdog.

In der Mitte trifft Klaus auf Markus, während Burkhardt Thomas gegenübersteht. Klaus, gerade erst aus dem Urlaub zurück, gibt alles, doch am Ende geht Markus als Sieger vom Tisch. Burkhardt und Thomas liefern sich ein heißes Duell. Es geht hin und her, doch am Ende behält Thomas die Nerven und gewinnt das Spiel im fünften Satz. Damit geht die Dritte erstmals in Führung.

Im unteren Paarkreuz kommt es dann zwischen Stefan und Axel zur Revanche für die Vereinsmeisterschaft. Doch Axel ist an diesem Abend nach einem langen Arbeitstag zu kaputt, um Stefans Sieg zu verhindern. Lukas kann heute gegen Tom nichts ausrichten. Die 3. Herren behält mit 5:4 weiter die Oberhand.

Der zweite Einzeldurchgang und Jürgen geht auch diesmal gegen Heinz-Peter über die volle Distanz. Zunächst holt er einen 0:2-Rückstand auf und hat dann im fünften Satz das bessere Ende für sich. Chapeau: Monate nicht trainiert und dann gleich beide Einzel und ein Doppel gewinnen. Besser geht’s nicht. Auch Hartmut hängt sich gegen Martin rein und wird mit einem 3:1-Sieg belohnt. Erneuter Führungswechsel.

Bei Burkhardt läuft es heute nicht. Gegen Markus ist er chancenlos. Ausgleich. Was macht Klaus gegen Thomas? Gewinnt den ersten, verliert den zweiten in der Verlängerung, doch dann ist die Luft raus. Thomas holt sich auch sein zweites Einzel. Nun liegt die Dritte wieder vorn. 

Unten wird es noch einmal richtig spannend. Stefan geht mit 2:0 gegen Tom in Führung, doch Tom gleicht aus. Im fünften hat Stefan zwei Matchbälle, kann sie aber nicht nutzen und das wird bestraft, denn Tom holt sich in der Verlängerung den achten Punkt für sein Team. Lukas hat an diesem Abend kein Glück. Gegen Routinier Axel hat er das Nachsehen und damit ist Spiel entschieden. Der Favorit hat 9:6 gewonnen, aber er musste sich dafür ganz schön strecken. 

Im Anschluss, der neue Tag hat schon begonnen, gibt es natürlich noch einiges zu analysieren, was im Studio „Sportlertreff“ in aller Ausführlichkeit erledigt werden kann.

P.S.: Vielen Dank an Lukas für seinen außerplanmäßigen Einsatz.

Spieltermine der OSC-Damenmannschaft in der Hinserie 2017/18

Damen (Bezirksklasse)

Nr. Tag Datum Uhr Heim Gast
1 Mi. 20.09.17 20:00 OSC TTC Hitzhausen
2 Fr. 20.10.17 20:00 TSG Burg Gretesch OSC
3 Mo. 06.11.17 20:15 TSG Dissen II OSC
4 Do. 16.11.17 20:15 SV Rot-Weiß Sutthausen OSC
5 Do. 23.11.17 20:15 SF Oesede II OSC
6 Fr. 01.12.17 20:00 OSC TSV Venne III

Spieltermine der OSC-Nachwuchsteams in der Hinrunde 2017/18

Jugend 1: Bezirksliga

Nr. Tag Datum Uhr Heim Gast Ergebnis
1 Mo. 04.09.17 18:00 Hellern/Voxtrup (SG) OSC I 7:7
2 Fr. 08.09.17 17:30 TSV Riemsloh OSC I 8:5
3 Sa. 16.09.17 11:00 OSC I Bad Bentheim/Gildehaus (SG)  
4 Mo. 18.09.17 18:30 OSC I VfL Osnabrück  
5 Sa. 14.10.17 14:00 SF Oesede OSC I  
6 Fr. 27.10.17 18:30 SuS Buer OSC I  
7 So. 05.11.17 15:00 Spvg. Oldendorf OSC I  
8 Mi. 15.11.17 18:00 OSC I TSV Riemsloh II  
9 Sa. 02.12.17 11:30 Bad Bentheim/Gildehaus (SG) II OSC I  
10 Mi. 06.12.17 18:00 OSC I SC Schölerberg  

Jugend 2: Kreisliga

Nr. Tag Datum Uhr Heim Gast Ergebnis
1 Mo. 11.09.17 17:45 SV Rot-Weiß Sutthausen OSC II

0:7

2 Mi. 27.09.17 18:00 OSC II SC Schölerberg II  
3 Mi. 25.10.17 18:00 OSC II TSV Widukindland  
4 Fr. 27.10.17 17:30 TSG Burg Gretesch OSC II  
5 Mi. 08.11.17 18:00 OSC II SSC Dodesheide  
6 Mi. 22.11.17 18:00 OSC II TSG Burg Gretesch II  

Schüler: Kreisliga

Nr. Tag Datum Uhr Heim Gast Ergebnis
1 Mi. 06.09.17 18:00 OSC VfL Osnabrück 2:6
2 Mo. 25.09.17 17:45 SV Hellern OSC  
3 Mi. 18.10.17 18:00 OSC SC Schölerberg  
4 Fr. 27.10.17 17:30 TSG Burg Gretesch II OSC  
5 Do. 09.11.17 18:00 VfR Voxtrup II OSC  
6 Mo. 13.11.17 18:00 OSC TSG Burg Gretesch  
7 Mo. 20.11.17 18:00 OSC VfR Voxtrup  

Heimspiele im September

So, die Saison nimmt langsam Fahrt auf. Wie eigentlich immer, gibt es zum Auftakt gleich eine Reihe vereinsinterner Duelle. Diesmal sind es gleich vier.

Damit Ihr Eure Trainingsplanung abstimmen könnt, hier schon mal die für September laut Click-TT angesetzten Heimspiele unserer Mannschaften.

Leider ließen sich auch diesmal Doppelbelegungen auf unseren Haupttrainingstagen Montag und Mittwoch nicht ganz vermeiden. Insbesondere der 18. September ist deshalb für Trainingszwecke nicht geeignet.

Nr. Tag Datum Uhr Klasse Heim Gast
1 Mi. 06.09.17 18:00 KL mS OSC VfL Osnabrück
2 Mo. 11.09.17 20:15 KK1 H OSC V OSC VII
3 Mi. 13.09.17 20:00 KK1 H OSC VII SV Hellern
4 Sa. 16.09.17 11:00 BL mJ OSC I Bad Bentheim/Gildehaus (SG)
5 Mo. 18.09.17 18:30 BL mJ OSC I VfL Osnabrück
6 Mo. 18.09.17 20:00 KL H OSC IV OSC III
7 Mo. 18.09.17 20:15 KK1 H OSC V TSG Burg Gretesch III
8 Mi. 20.09.17 20:00 BK D OSC TTC Hitzhausen
9 Fr. 22.09.17 20:00 KK1 H OSC VI SC Schölerberg III
10 Fr. 22.09.17 20:15 BOL H OSC I TV Dinklage
11 Mo. 25.09.17 20:15 KK1 H OSC V OSC VI
12 Mi. 27.09.17 18:00 KL mJ OSC II SC Schölerberg II
13 Mi. 27.09.17 20:00 KK1 H OSC VII OSC VI
14 Fr. 29.09.17 20:00 KK1 H OSC VI TSG Burg Gretesch III

Timo Boll vs. Wunderkind

Respekt: Gerade erst 14 Jahre alt und dann im Endspiel der tschechischen Meisterschaften einen gut aufgelegten Timo Boll besiegen. – Tomokazu Harimoto heißt der junge Mann aus Japan, der auch schon des Öfteren für Aufsehen in der Tischtennisszene gesorgt hat. Doch dies ist nun sein erster internationaler Meistertitel. Glückwunsch.

Seine Brüllerei sollte er sich allerdings unbedingt schnell abgewöhnen. Die macht ihn nicht gerade zum Sympathieträger. – Aber hey, gut dass es keine Videos von mir als 14-jährigen Spieler gibt. Die Gnade der frühen Geburt. 😉

Hier die Highlights aus dem Endspiel:

Die Diskussion zum Wochenende

Bundesarchiv Bild 194-0959-36, CVJM, Ostertreffen

Lebhafte Diskussion: Bundesweit 4er-Teams in allen Klassen und Werner-Scheffler-Spielsystem? (Foto: Bundesarchiv, Bild 194-0959-36 / Lachmann, Hans / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons)

Heute gab und gibt es eine lebhafte Diskussion im Forum von TT-News über eine bundesweite Einführung von Vierermannschaften und Werner-Scheffler-System.

Zumindest für die Kreisliga OS-Stadt sollte angesichts von nur noch sieben 6er-Mannschaften auf dem nächsten Kreistag am 5. September auch über eine Umstellung auf 4er-Teams nachgedacht werden.

Der Antrag ist gestellt. Ich bin gespannt, was daraus wird.

Plastikballpflicht ab 2019

Spätestens ab 1.7.2019 arbeitslos: Zelluloidbälle

Interessante Nachricht in Sachen „Plastik statt Zelluloid“, die Johannes Welslau gestern auf der Seite unseres Kreisverbandes veröffentlicht hat.

Spätestens ab 1. Juli 2019 wird’s also auch für uns ernst. Bis dahin können wir aber noch unsere Zelluloidbälle im Punktspielbetrieb einsetzen.

Das DTTB-Präsidium hatte im November 2016 einen Dringlichkeitsantrag zum verpflichtenden Einsatz von Plastikbällen an den DTTB-Bundestag eingereicht.
Hintergrund war vor allem der Hinweis der Tischtennis-Hersteller, zukünftig möglicherweise nicht mehr ausreichend Zelluloid-Bälle für einen flächendeckenden Einsatz zur Verfügung stellen zu können. Die Verbände standen einer schnellen Einführung der Plastikballpflicht mit Hinweis auf noch vorhandene Zelluloid-Ball-Vorräte der Vereine eher skeptisch gegenüber. Während die oberen Spielklassen inzwischen verpflichtend mit dem Plastikball agieren, wird für die übrigen Spielkassen im TTVN der 1. Juli 2019 der Stichtag sein, ab dem keine Zelluloidbälle mehr eingesetzt werden dürfen.