Achtungserfolg in Oldenburg

Nach einer von den Ergebnissen her fast als desolat zu bezeichnenden Saison zeigt die erste Herren in den letzten Spielen nun doch noch einmal Kampfgeist und ergattert in einem heißen Match gegen SW Oldenburg II einen weiteren Ehrenpunkt.

Nachdem das erste Mal in dieser Saison gleich alle drei Doppel an den OSC gehen, folgt zunächst eine kleine Schwächephase. Florian unterliegt der gegnerischen Nummer 1, Daniel Bock, mit 1:3 und Markus muss sich Jan Huster geschlagen geben.

Auch in der Mitte gratulieren Matze (2:3) und Stefan (2:3)  ihren Gegnern nach zwei knappen Spielen. Das untere Paarkreuz mit Sascha und dem nachgerückten Marian glänzte hingegen und dreht das zwischenzeitliche 3:4 in eine 5:4 Führung.

Die kann dann allerdings zunächst wieder von den Oldenburgern ausgeglichen werden, bevor Florian mit einem Sieg gegen Huster den OSC erneut in Führung bringt.

Das muntere Hin und Her setzt sich dann mit zwei erneuten Niederlagen in der Mitte  weiter fort. Doch auf Marian und Sascha ist Verlass. Die beiden drehen den Rückstand erneut, sodass bei einem Punktestand von 8:7 vor dem Schlussdoppel sogar ein Sieg möglich scheint.

Das „i-Tüpfelchen“ können Stefan und Sascha diesem erfolgreichen Tag dann leider nicht mehr setzen, aber ein 8:8 bei der 2. Mannschaft aus Oldenburg ist nach diesem Spielverlauf eigentlich auch das gerechteste Ergebnis.