5. Herren bei Doppelspieltag mit Licht und Schatten

Licht und Schatten Winterwald

5. Herren: Licht und Schatten (Foto von 4028mdk09 (Eigenes Werk), CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons)

Am Mittwoch und Donnerstag ging es für die 5. Herren nach Gretesch III und am nächsten Tag nach Sutthausen.

Zum Gretesch-Spiel: Gretesch in Bestaufstellung mit Christoph Piepmeyer, Wolfgang Seßmann, Andreas König, Günter Lammert, Benno Niemann und Reinhard Türke. Der OSC mit Markus Herbermann, Hartmut Stiehl, Anton Große, Stefan Fangmeier, Klaus Jansen und Andreas Stahmeyer.

Der OSC im Doppel mit durchwachsenem Start: einzig Markus und Stefan können punkten, 1:2 nach den Doppeln.

Hartmut siegt gegen Christoph, Markus muß allerdings Wolfgang gratulieren. Mitte und unteres Paarkreuz ebenfalls nur ausgeglichen. Anton und Klaus Sieger gegen Günter und Reinhard, Stefan und Andreas aber ohne Punkt gegen Andreas König und Benno.

Ausgeglichenes Spiel, viele Fünf-Satz-Spiele, aber nur 5:4 – wir kommen nicht ran.

Im zweiten Durchgang läuft es besser für uns: Markus und Hartmut siegen oben, Anton verliert in der Mitte, aber Stefan punktet, 7:6 für uns.

Jetzt können Klaus und Andreas das Spiel zum Ende bringen und das machen sie auch: 9:7 für den OSC – auch über ein Unentschieden hätten wir uns nicht beklagen dürfen. Gretesch war ein ebenbürtiger Gegner.

Am nächsten Tag mussten wir dann nach Sutthausen. Für Anton ging diesmal Martin Pilath ins Rennen. Das Spiel war keine Rede wert. Der Link ist hier: *klick*