4. Herren: Zwei Niederlagen zum Saisonende

hells-belz

„Hells Belz“ – Vitali und Daniel Belz nah an einem Sieg über das SSC-1er Doppel Möller/Willen. (Foto: S. Härtel)

Eigentlich war mein Bericht für das Nortrup-Spiel schon geschrieben, aber der OSC-Hacker kam dazwischen und gibt mir so die Gelegenheit die Sache hier nochmal abzurunden.

Wir haben zum Saisonabschluss nochmal zwei herbe 1:9 Niederlagen einstecken müssen und sind, nach dieser wirklich schrecklichen Rückrunde mit 0 Punkten, auch verdient Tabellenletzter der 2.BK. Zusammenfassend muss man leider zugeben, dass wir für die 2. BK nicht stark genug waren und was am Ende symptomatisch für einen Tabellenletzten ist, auch das Glück an der ein oder anderen Stelle gefehlt hat. So waren wir in beiden Abschlusspartien mit zwei völlig verschiedenen Aufstellungen aufgetreten, danke an dieser Stelle an Daniel Belz und Raphael Walter für ihren Einsatz gegen den SSC Dodesheide.

Gegen Nortrup ging es zum vorletzten Saisonspiel der diesjähirgen Saison. Die Doppel starteten schlecht, sodass wir ohne Satzgewinn mit 0:3 hinten lagen. HP und VItali versuchten das Blatt noch einmal zu wenden, als sie beide nach 0:2 Satzrückstand gegen Neßlage und Lüvolding wieder zurückkamen, aber letztlich in Fünf verloren. Abgesehen davon ist nur Hajo positiv hervorzuheben, der uns den Ehrenpunkt bescherte.

Gegen den SSC Dodesheide verlor das Doppel Belz/Belz in Fünf, Vitali verlor wiederum in Fünf gegen Willen, dafür holte Daniel den einzigen Sieg (in Fünf), sodass ein Sieg in der Familie blieb. HP erkämpfte sich einen Satz gegen Möller, die restlichen Spiele gingen größtenteils chancenlos verloren.

Im nächsten Jahr ist somit keine OSC-Mannschaft in der 2.BK vertreten, was nach zwei Saisons auf dem letzten Platz vielleicht garnicht so schlecht sein muss. Wir finden uns und kommen in zwei Jahren stärker zurück.