4. Herren: Im neuen Jahr das alte Spiel

Maria Tudor1

4. Herren: Auch die Queen ist „not amused“ über den Start in die Rückrunde (Bild: Antonis Mor, Quelle: commons.wikimedia.org)

Spiel 1: OSC IV – TuS Bramsche

Es wäre schön, wenn ich im neuen Jahr etwas positiveres zu berichten hätte, aber leider ist das Gegenteil der Fall. Wir hatten gleich zu Beginn der Rückrunde ein Endspiel gegen unsere Gegener aus Bramsche, die zuvor eine bittere Niederlage gegen Dodesheide einstecken mussten und daher unter Druck standen. Zudem fehlte die etatmäßige Nummer 3 (Wippermann), was jedoch alles nichts half.

Zum Spiel:

Die Doppel verlaufen wie fast jedes Spiel, wir gehen mit ’nem 1:2 Rückstand in die Einzel.

Oben:

Super Leistung im oberen Paarkreuz, insgesamt 2:2. Sowohl Michael als auch HP glänzen gegen Mausolf und müssen sich Koschnik geschlagen geben, der nicht umsonst zu den Top-Spielern der Klasse gehört.

Mitte:

Insgesamt zu wenig, das muss man leider festhalten. Vitali holt sein erstes Einzel im mittleren Paarkreuz gegen Wulfhorst und verliert schülerhaft gegen Pernutz, der nur eine einzige Aufschlagvariation braucht, um Vitali das ganze Match zu beschäftigen und am Ende mit 11:9 im fünften Satz zu gewinnen. Höppi erleidet gegen Pernutz das gleiche Schicksal und gegen Wulfhorst reicht die Puste dann nicht mehr aus.

Unten:

Auch hier bestätigte sich das 5-Satz Dilemma unserer Mannschaft. Michael verlor in Fünf gegen Rickhaus und auch Markus wurde in Vier geschlagen. Da half dann leider auch der Einzelsieg von Markus gegen Steininger nicht mehr viel.

Ergebnis:

Am Ende gab es eine 5:9 Niederlage und das Fazit, dass uns noch immer drei Siege fehlen, um ansatzweise eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

Spiel 2: Blau-Weiß Hollage – OSC IV

Kurz und bündig, es gab eine Klatsche! Es fehlte Michael Rutemöller, dadurch rutschten alle eine Position hoch, was bestimmt kein Vorteil war. Danach gab es drei Doppel- und sechs Einzelniederlagen in Folge. Zusammengefasst 9:0 für den Gastgeber. Der Autor hat sowas bisher noch nie erlebt. – Premiere, Glückwunsch! 😉 Wir hoffen jetzt auf unsere Mannschaften in der Kreisliga und geben die Hoffnung nicht auf, dass wenigstens da einer aufsteigt!