3. Herren: Aus 2:2 wird 0:4

Letzten Sonntag und Montag hatte die 3. Herren einen Doppelspieltag. Am Sonntag hatten wir die TSG III aus Dissen zu Gast in Halle B und am Montag begaben wir uns auf den Weg nach Wallenhorst.

...oder Lackschuh? (Quelle: pixabay.com, Foto: Hans Brackmeier, Lizenz: CC0 Public Domain)

Aus Lackschuh… (Quelle: pixabay.com, Foto: Hans Brackmeier, Lizenz: CC0 Public Domain)

OSC III – TSG Dissen III

Als am Vorabend des Spiels auf dem 40. Geburtstag des Schwagers vom Autor dieser Zeilen durchsickerte, dass Dissen ohne Diekmann und Lippold in der Mitte antreten müssen, zudem die 4. Herren der Homann-Städter ebenfalls ein Spiel hatte und Ersatz aus der 1. Kreisklasse organisiert werden musste, rechneten wir uns auf einmal Chancen aus. Sollten doch so zumindest schon einmal 5 Punkte gesichert sein.

Wir traten in unserer Stammbesetzung mit Christoph, Andreas, Jan-Hendrik, Jürgen, Heinz-Peter und Carsten an. In den Doppeln holten wir leider „nur“ den erwarteten Punkt im Doppel 3 gegen die Ersatzvertretung der Dissener. Christoph konnte oben gegen Görlich (der besagte 40-jährige) in fünf Sätzen gewinnen. Die drei weiteren Partien von Andreas, Höppi und dem Autor gingen leider jeweils 0:3 weg. Unten kamen wiederum die erwarteten Punkte durch Carsten und Heinz-Peter. Zwischenstand 4:5.

In der zweiten Einzelrunde schlug die Stunde des oberen Paarkreuzes. Christoph holte sich seinen zweiten Einzelsieg des Tages und Andreas konnte gegen Görlich seinen ersten Saisonsieg im oberen Paarkreuz einfahren! 6:5 Führung. In der Mitte überraschte Höppi mit bezauberndem Spiel gegen Dreß und siegte in 4 Sätzen. Der Autor hingegen musste sich auch im zweiten Einzel geschlagen geben. 7:6 für uns. Und die zwei eingeplanten Punkte unten? Die kamen mit zwei deutlichen Siegen von Heinz-Peter und Carsten, so dass wir am Ende mit einem 9:6 Sieg das Bier öffnen konnten.

Leider wurde uns dieser Sieg am gestrigen Donnerstag aufgrund des Einsatzes von Andreas, der offiziell ab dem Samstag zuvor Stammspieler in der 2. Herren ist, aberkannt. Für die Moral tat dieser Sieg dennoch insgesamt sehr gut.

Barfuß... (Quelle: pixabay, Foto: M W aus Ulm, Lizenz: CC0 Public Domain)

…wird Barfuß. (Quelle: pixabay, Foto: M W aus Ulm, Lizenz: CC0 Public Domain)

Wallenhorst – OSC III

Einen Tag später reisten wir nach Wallenhorst. 2,5 Stunden vor dem Spiel erreichte uns dann die Nachricht, dass wir Andreas nicht mehr einsetzen dürfen. Mit Hajo konnten wir aber kurzfristig starken Ersatz finden und spielten dann mit Christoph, Jan-Hendrik, Jürgen, Heinz-Peter, Carsten und Hajo. Nach den Doppeln lagen wir 1:2 hinten. Lediglich Christoph und der Autor schafften einen 4-Satz-Sieg. Die ersten 4 Einzel brachten uns leider keinen weiteren Punkt. Christoph hatte einen Sieg gegen Niemeyer auf dem Schläger, musste nach 9:11 im fünften aber gratulieren. Unten zeigte Hajo ein Klasse Spiel und konnte es am Ende mit 13:11 im Entscheidungssatz eintüten. Carsten hatte keine Mühe gegen den völlig überforderten Wiemann. Zwischenstand 6:3. In den folgenden 3 Einzeln sollte uns leider kein Sieg mehr vergönnt sein, wobei Christoph erneut über 5 Sätze ging. Am Ende hieß es 9:3 für Wallenhorst.

In gemütlicher Runde saßen wir dann noch mit dem Gastgeber zusammen und die ein oder andere Anekdote wechselte den Besitzer.

Schlag auf Schlag geht es nun weiter: am kommenden Samstag zu Hause gegen Oldendorf und Montag in Venne.

Die aktuelle Tabelle:

Tabelle 26.11.2015

 

 

 

 

Hier gibt’s die Spielberichte:

OSC III – TSG Dissen III

TSV Wallenhorst – OSC III