Archiv für den Monat: August 2014

Die 2. Kreisklasse im Fokus

Unsere Aufsteiger aus der 10. Herren dürfen sich in dieser Saison als 9. Herren präsentieren. Die Mischung aus dem letzten Jahr bleibt uns dabei vollständig erhalten.

Matthias Upmeier als Spitzenspieler, Elisabeth ‚Lolo‘ Jostes (Foto), Raphael Walter und Karen Hehnke bilden das Dreamteam.

Die Neunte wird hart zu kämpfen haben, denn die Konkurrenz hat ebenfalls aufgerüstet. Man kann von einem Achtungserfolg sprechen, sollte der Nichtabstieg 2015 gelingen.

PS: Hellern III hat als elftes Team in der Liga zurückgezogen!

Unter „Lesen“ findet Ihr die kompletten Aufstellungen!

Weiterlesen

Die 3. Kreisklasse im Fokus

Wahnsinnige sieben, ja genau, 7 Teams stehen dieses Jahr  in der 3. Kreisklasse auf dem Tableau. Unser Teamcaptain Niklas Bethke (grünes Shirt) wird mit seiner neu zusammengestellten Mannschaft (10. Herren) arge Probleme bekommen die freien Zeiten im Kalender vollzukriegen.

Felix Meyer, Wolfganz Lenzen, Alexander Mahlke, Andre Meyer und Niklas Bethke bilden das Grundgerüst für die kommende Saison.

Dabei geht man als absoluter Underdog an den Start und wird eventuell das ein oder andere Lehrgeld zahlen müssen.

Im Vergleich der Q-TTR Punkte sind die Teams aus Voxtrup (Jan Funke, Robert Peters, Peter Drescher (ehemals OSC), Ralf Albers) sowie die letztjährigen 2. KK Spieler aus Darum mit Norbert Stanke, Lothar Frye, Christine Schneider und Martin Perkuhn, favorisiert.

Voxtrup V
Voxtrup VI
Darum I
Darum II
Hellern IV
Atter V
OSC X

In der letzten Saison konnte sich unsere damalige 10. Herren mit Elisabeth Jostes, Karen Hehnke und Co. den Aufstieg in die 2. Kreiklasse sichern. Dieses Team wird nun als 9. Herren den Nichtabstieg anpeilen.

Unter „Lesen“ findet Ihr die komplette Aufstellungsübersicht der 3. Kreisklasse!

Weiterlesen

Oesede wieder allein in der Oberliga!

sportfreunde-oesedeNach dem die TSG aus Dissen ein Erfahrungsjahr in der Oberliga sammelte und sich in der neuen Saison mit Fynn Pörtner, Lutz Heitz, Jan-Hendrik Gessat, Frank Wehrkamp-Lemke, Janis Redeker und Hermann Sieker in der Verbandsliga wiederfindet, dürfen wir als Osnabrücker allein den Oesedern in der OL die Daumen drücken.

Nach mehreren Jahren an der erweiterten Spitze des Feldes könnte es dieses Jahr zu einem harten Kampf gegen den Abstieg kommen.

Nach dem Abgang von Peter Igel, konnten wir mit Oliver Tüpker einen jungen Spieler aus der Region als Nachfolger präsentieren, dennoch sind wir uns bewusst, dass wir durch diese Veränderung kleinere Brötchen backen müssen. Wir sind darauf eingestellt, dass es in der kommenden Saison „ums nackte Überleben“ bzw. ausschließlich um den Klassenerhalt gehen kann. Das Ziel ist klar formuliert, die Ausgangssituation definiert, aber mit der Unterstützung unserer Fans, mannschaftlicher Geschlossenheit und gemeinsamen Training wollen wir mindestens den Reli-Platz erreichen, um den direkten Abstieg zu vermeiden.

Den kompletten Ausblick auf die kommende Saison findet Ihr auf sportfreunde-oesede.de!

Höhentraining

Was in anderen Sportarten schon seit langem gang und gäbe ist, um topfit zu sein, hat nun auch die chinesische Nationalmannschaft für sich entdeckt: das Höhentraining.

Hier erste (heimlich gefilmte?) Aufnahmen:

Wann sehen wir endlich Boll und Ovtcharov beim Falkenberg-Drill auf der Zugspitze? 🙂

Gebrauchte TT-Trikots zu verschenken

Zu schade zum Wegschmeissen. Wer Interesse an einem der Trikots hat, möge mir bitte eine E-Mail an s.haertel at tischtennis-osc.de schreiben.

– rot weißes STIGA Trikot (L)
– blaues Donic Trikot (M)
– graues Donic Trikot (M)
– blaues Butterfly Trikot (XL)
– LKT Trainingsshirt (M)

STIGA Trikot rot weiß

STIGA Trikot rot weiß

Donic Trikot blau

Donic Trikot blau

Donic Trikot grau

Donic Trikot grau

Butterfly Trikot blau

Butterfly Trikot blau

LKT Trainingsshirt

LKT Trainingsshirt

TT SummerCup in Westerkappeln – Eine gute Wahl!

andreas-schubert-andreas-lehmkuhl-westerkappelnAchjaaaaa. Die Turniere in Westerkappeln und Langförden stehen wie jedes Jahr bei mir fest eingetragen im Turnierkalender.

Langförden Anfang September hat sich aufgrund von Urlaubsplänen erledigt, wobei ich sagen muss, dass es eins der best organisiertesten Turniere deutschlandweit und zudem noch ein 2er-Mannschaftsturnier ist. Wer also noch nichts am 6./7.9. vorhat, sollte sich einen Partner schnappen und fix anmelden.

Westerkappeln ist leider für Niedersachsen und Osnabrücker ein unbeliebtes Pflaster. Immer mehr Leute bemerken, dass sie als TTVN Spieler im Gegensatz zu den Westfalen einen viel zu hohen TTR-Wert aufweisen. So passierte es schon einigen, dass sie nach Turnieren in Lengerich, Hilter, Westerkappeln, Schledehausen, Laggenbeck und Co. (alle im Einzugsgebiet der Westfalen) viel weniger Punkte (besonders nach Spielen gegen Gegner aus dem WTTV) aufwiesen und den Rückstand an TTR-Punkten in der Saison nicht mehr wettmachen konnten, sodass sie entweder nicht mehr in ihrem angestammten Paarkreuz oder sogar nicht mehr in ihrer Mannschaft spielen konnten.

So war grundsätzlich der Tenor, wenn man bei Spielern nachfragte ob sie mitkommen wollten:
„- zu wenig trainiert
– verlier ich nur Punkte“

Weiter gehts unter Lesen!

Weiterlesen

TT-OSC beim VfL!

panorama-muenster-osnabrueckAm gestrigen Tage war es mal wieder soweit und das Derby gegen Preußen Münster stand für den heimischen VfL Osnabrück vor der Tür. Da wollte ich nicht fehlen und verabredete mich mit dem Lord of Scratch, unserem ehemaligen Mitglied und Ehrenbürger der Stadt Osnabrück, Mirko Kretschmer, zum Tanz an der Bremer Brücke.

Um 12:40 Uhr an der Wesereschstraße das Auto geparkt, sollte ich gegen 13 Uhr nach Umgehung aller Polizisten und Straßensperren an der Stehplatz Westkurve eintreffen.

Zwei Karten hatte ich im Vorfeld erworben, sodass beim Einlass nur noch die Sicherheitskontrolle an der Reihe war. Bei mir fand man nichts. So schien es auch beim Münsteraner Anhang gelaufen zu sein, die auf den Rängen Bengalos in unterschiedlichsten Farbgebungen zückten und die Stinkbomben in Gang brachten und somit später für eine Nebelwand auf der West sorgten.

mirko-und-stefan-beim-vflIm Stadion traf man die nächsten TTler. Mit Axel Schiemann wurde auf ein positives Ergebnis angestoßen, mit der Hoffnung mehr Glück als beim letzten Aufenthalt gegen Cottbus den VfLer zu bringen.

Michael Steffens (Gretesch) sah man aus der Ferne und Hans-Peter Scharmacher (VfL) wurde später von Mirko interviewt.

Bis Mirko aka Mister Verspätung im Stadion einlief war jedoch wieder eine Stunde vergangen, sodass er pünktlich zum Anpfiff den umkämpften Platz neben mir, zum Bedauern der daneben stehenden Gäste, einnehmen konnte.

Gänsehautstimmung gab es bei Gesang der VfL Hymne, als das ganze Stadion stand und Eintracht zelebrierte. Dazu sollte es später nicht immer kommen, denn die Sprechchöre „Wir sind die Osnabrücker wir sind immer da“ bestätigte sich meist nur bei einem Spielstand der von positiver Natur gekennzeichnet war.

oliver-schuppien-vfl-osnabrueckZum Spielverlauf: Der VfL drückte zu Beginn, bekam einen berechtigten Handelfmeter nicht, ging durch den ex Osnabrücker Zenga mit 0:1 in Rückstand und bestrafte sich mit einer Roten Karten (Grassi) doppelt. Addy Menga verwandelte zweimal nicht, sodass es bedrückend in die Pause ging. VfL konnte den Druck nicht aufrecht erhalten und verpasste nach einer roten Karte auf der anderen Seite den Ausgleich.

Oliver Schuppien, ehemaliger TT-Landesligaspieler vom BSV Holzhausen, machte als Athletiktrainer die Ersatzspieler nochmal richtig „heiss“, konnte den Schalter damit jedoch auch nicht mehr umstoßen.

Heuer Fernandez hielt noch einen selbstverursachten Foulelfmeter und bestätigte damit zum x-ten Mal in diesem Spiel seine Nominierung. Am Ende ein 0:1 das nicht hätte sein müssen.

Trotzalledem wird dieses Spiel bestimmt nicht das letzte für mich gewesen sein. Besonders in dieser schlechten Phase sollte man mehr denn je den VfL unterstützen.

Aufstellungen der neuen Saison auf unserer Seite

Arbeit bis tief in die Nacht)

Die Redaktion saß bis in die tiefen Stunden der Nacht daran, die neuen Aufstellungen für euch aufzubereiten.
Quelle: Dietmar Rabich, rabich.de – Own work.
Licensed under CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons.

Dem aufmerksamen Leser unseres Blogs mag es schon aufgefallen sein, hiermit sei es noch einmal angekündigt: Die Mannschaftsaufstellungen unserer Mannschaften für die Tischtennis Saison 2014/15 sind ab heute aktualisiert auf unserer Seite zu finden. Einfach in der oberen Leiste auf Teams klicken und dann das gewünschte Team auswählen.

p.s. Saisonziele und Mannschaftsbilder dürfen von den jeweiligen Mannschaftskapitänen oder -berichteschreibern gerne nachgetragen werden

 

TT-SummerCup in Westerkappeln: Die Ergebnisse

Da auch einige OSCler sich auf den Weg ins weit entfernte Westerkappeln machten, wird es morgen noch eine kurze Berichterstattung zum Turnierverlauf geben.

War auf jeden Fall eine runde Sache!

Besonders das Nachwuchstalent Finn-Luca Moser vom Gastgeber stach positiv hervor. Bei den Jugendlichen „nur“ Platz 3 und bei den Herren B Turniersieger. Weiter so!

Die Turnierergebnisse findet Ihr unter „Lesen“!

felix-lingenau-siegerehrung-westerkappeln

Foto: Felix Lingenau (Herren A, TV Hude) bei der Siegerehrung

Weiterlesen

4. Bad Iburger TT-Stadtmeisterschaften im September

Bad Iburg? Ja genau, hinterm Berg tut sich so einiges :).

Schon zum vierten Mal finden nun die Stadtmeisterschaften „unserer“ (als Neu-Bad-Iburger darf man das schon äußern) „Groß“-Stadt statt und das Orgateam des TuS Glane lädt jeden Interessierten herzlich zum Doppel- und Einzelturnier am 5./6.9.2014 ein.

Wo? Turnhalle am Hagenberg, Bad Iburg
Wann? Doppelturnier am Freitag (5.9.) um 18 Uhr
Einzelturnier am Samstag (6.9.) um 14 Uhr

Anmeldungen bitte bis Mittwoch, den 3.9. an „guenter.stoerbrock at osnanet.de“.

Startgeld: 5 € pro Spieltag

Siegerehrung und gemütlicher Abschluss ab 18:30 Uhr im Gasthaus Fromme.

Besiege eine Legende – 1on1 vs. Jean-Michel Saive

Das TT-Portal myTischtennis.de ruft zur „ultimativen“ Challenge auf. Fordere den ehemaligen Weltranglistenersten Jean-Michel Saive zum Duell heraus und das nicht unbedingt in seiner Paradedisziplin ..

„Ob Zielschießen mit Tischtennisball, Rundlauf mit sich selbst oder eine Abfrage der Weltmeister seit 1961 – es kommt auf die Vielseitigkeit an. Die bunten Matches steigern sich in ihrer Wertigkeit, damit das Ruder auch zu einem späteren Zeitpunkt noch herumgerissen werden kann (a la Schlag den Raab).“

Die komplette News gibt’s auf:

http://www.mytischtennis.de/public/mytischtennis-news/5042/beat-the-best—ein-mytischtennis-de-user-gegen-saive