Archiv für den Monat: April 2014

Mannschafts-WM in Tokio

Trotz der bisher eher mageren Medienresonanz, die meisten von Euch haben es sicher schon mitbekommen, seit Sonntag läuft die Mannschafts-WM in Tokio.

Das deutsche Herren-Team muss dabei zwar verletzungs- bzw. krankheitsbedingt auf Bastian Steger und Patrick Baum verzichten, ist aber mit Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll, Patrick Franziska und Wang Hao-Besieger Steffen Mengel dennoch sehr gut aufgestellt und neben Japan und Südkorea Favorit auf die Plätze 2-4 hinter den unbesiegbaren Chinesen.

Die ersten beiden Gruppenspiele sind mittlerweile absolviert, und gegen Singapur und Dänemark gab es  für die Herren zwei ungefährdete 3:0-Siege. Heute folgen die letzten beiden Gruppenspiele gegen Kroatien und Hongkong. Auch die Damen gaben sich bislang keine Blöße: drei Spiele, drei Siege. Überraschend war bisher eigentlich nur die 2:3-Auftaktniederlage des Gastgebers gegen Griechenland.

Wer das aktuelle Geschehen verfolgen will, der sei auf die ITTF-Seite verwiesen. Hier gibt es alle Infos rund um das Riesenturnier. Wer Bewegtbilder bevorzugt wird dort ebenfalls fündig. Darüber hinaus gibt es auch bei LaOla1.tv ab 10 Uhr einen Livestream. – Einziger Wermutstropfen: Japan ist uns sieben Stunden voraus. Wer also live dabei sein will, muss früh aufstehen.

Die Finalrunden werden vom 3. bis zum 5. Mai ausgetragen. Die werden übrigens auch (zeitversetzt) von Eurosport bzw. Eurosport 2 übertragen.

Ansonsten weckt Tokio bei mir immer (Jugend-)Erinnerungen an den gleichnamigen (Indie-)Monsterhit von Gruppo Sportivo anno 1980, hier in der Unplugged-Fassung.

Termin für die Vereinsmeisterschaften 2014: Abstimmung läuft

Bundesarchiv Bild 183-30652-0007, Gera, Auzubildene aus China, Freizeit


Fleißige OSCler bei der Terminfindung? Bundesarchiv, Bild 183-30652-0007 / CC-BY-SA [CC-BY-SA-3.0-de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons

Westumgehung ja oder nein? Wen interessiert das? 7., 14. oder 21 Juni, das ist hier die entscheidende Frage!

Welcher Termin ist Euer Favorit für die Vereinsmeisterschaften? Ihr habt seit Sonntag die Wahl. Der Termin mit den meisten Ja-Stimmen erhält den Zuschlag.

Ich bin jedenfalls begeistert wie gut das flutscht! Gerade gestern erst per E-Mail auf den Weg gebracht und bis eben schon 20 abgegebene Stimmen. – So sind sie halt, die fleißigen und zuverlässigen Mitglieder der Tischtennisabteilung. Das lob‘ ich mir. Nur weiter so. 🙂

P.S.: Wer noch nicht abgestimmt hat, der findet den Link zur Stimmabgabe in seinem E-Mail-Eingangskorb. Wer irrtümlicherweise keine Mail bekommen hat, sollte sich schnellstens melden. *klick*

Relegation zur 1. BK: 4. Herren in Gretesch dabei

Denslow's three bears pg 3

Vorne läuft die 1.BK, dahinter Gretesch, Oesede III und OSC IV. Quelle: Denslow’s_three_bears.djvu: W. W. Denslow derivative work: Theornamentalist [Public domain], via Wikimedia Commons

Nachdem wir letzte Woche bereits die Relegationsteilname der dritten Herren ankündigten (siehe hier), kommt heute die vierte Mannschaft auf ihre Kosten. Auch der Truppe um Justus Treubel gelang es, einen zweiten Platz in der 2. BK OS-Nord zu belegen. Dank einer grandiosen ungeschlagenen Hinrunde, reichte eine eher mittelmäßige Rückserie (5 Siege und 4 Niederlagen) um die Vizemeisterschaft zu verteidigen.

Relegation heißt also als Belohnung. Mittlerweile steht fest: Es geht nach Gretesch. Die erste Vertretung, letztes Jahr noch in der Bezirksoberliga aktiv, reihte sich in der abgelaufenenen Saison mit 10:26 Punkte auf dem 7. Rang ein. Mit Michel, Paul, Wolf, Günther, Wedler, Brockmeyer sind mittlerweile einige alte Bekannte in der Erstvertretung aufgetaucht, die sicherlich top motiviert sein werden, einen weiteren Abstieg zu verhindern.

Der dritte Relegationsteilnehmer sind die Sportsfreunde Oesede III, mit dabei ein bekanntes Gesicht: Andrej Ruder, stets gern gesehener Trainingsgast beim OSC, hat mit einer grandiosen Bilanz von 22:1 in der Mitte einen gehörigen Anteil am Erreichen des 2. Platz. Aber auch Spieler wie Thomas Knoop oder Lothar Schnier zeigen, warum die Mannschaft in der kompletten Saison ungeschlagen blieb und sind Grund genug, diese Mannschaft als den absoluten Topfavoriten in der Relegation zu sehen.

Trotz dieser wirklich starken Konkurenz wird sich die vierte Vertretung des OSC nicht verstecken und mutig nach vorne spielen, hat man mit dem zweiten Platz das Saisonziel doch bereits übertroffen. Und nicht zuletzt der letzte Auftritt machte Mut: Beim 9:0 in Belm überzeugten wirklich alle Spieler. Vielleicht führt dieses mal erneut eine Anreise mit dem Fahrrad zum gewünschten Erfolg? Die Antwort darauf gibt es am Sonntag, den 11. Mai ab 10.30 Uhr, wenn die Vierte den Gastgeber aus Gretesch herausfordert. Zuschauer sind wie immer willkommen!

Hip Hop und Tischtennis

Nein, werte Leserschaft, hier geht es nicht um Hip Hopper und Ex-OSCler Mirko Kretschmer aka „Kretsche“, sondern um den TT-Profi Wally Green.

Auch der US-Amerikaner ist mit reichlich „street credibility“ ausgestattet, aber mit seinem Lieblingssport hat er in seiner Heimat keinen leichten Stand.

Um dem Tischtennis zu mehr Popularität zu verhelfen, hat er deshalb diesen Song („A Game nobody knows“) geschrieben, selbst zum Mikro gegriffen und flugs ein passendes Video dazu gedreht. Das Ergebnis seht Ihr hier:

Weitere Infos zu Wally Green und seine Verbindung zu Deutschland gibt es hier: *klick*.

Frohe Ostern

Chocolate Eggs

By Kris de Curtis from Maddaloni, Italy (and Now .. Chocolate Eggs to Everyone!) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Die Redaktion wünscht allen Lesern frohe Ostertage.

Und nicht vergessen:
Ab Mittwoch ist wieder Training!

Relegation zur Bezirksliga: 3. Herren in Papenburg gefordert

Papenburg karte

Bis nach Papenburg geht es für die 3. Mannschaft am 10. Mai. Bildquelle: Fantast [Public domain], via Wikimedia Commons

Die Termine für die diesjährigen Relegationsspiele sind nun bei Click-TT öffentlich einsehbar. War letztes Jahr trotz diverser Auf- und Abstiege keine einzige OSC-Mannschaft an den Relgationsspielen beteiligt, so kommen dieses Jahr zwei Mannschaften in diesen Genuss.

Die 3. Herren hat in einer überragenden Saison in der 1. Bezirksklasse OSS/OSL den zweiten Platz hinter der Spvg. Oldendorf III erreicht. Zur Belohnung geht es für die Jungs um Pascal Beckmann nun zu den Relegationsspielen für die Bezirksliga Süd. Gastgeber und absoluter Favorit wird hier der SC Blau-Weiß Papenburg sein. Die Männer aus dem Emsland spielten mit 9:9 Punkten eine ausgeglichene Rückserie in der Bezirksliga, konnten dabei unter anderem unsere Zweite bezwingen und sollten nicht zuletzt aufgrund eines wieder aktiven Spitzenspielers Sebastian Memering auch nächste Saison wieder in dieser Liga aufschlagen können. Der dritte Relegationsteilnehmer kommt ebenfalls aus dem Emsland. Der SV Union Meppen II konnte sich in einer sehr ausgeglichen 1. Bezirksklasse EL/NOH den zweiten Platz sichern. In dieser verrückten Liga lagen lediglich 6 Punkte (!) zwischen Rang 2 (Aufstiegsrelegation) und Rang 8 (Abstiegsrelegation).

Am Samstag, den 10.05. wird sich in Papenburg entscheiden, wer nächstes Jahr in der Bezirksliga Süd aufschlagen darf. Das Auftaktspiel findet dabei zwischen Papenburg und Meppen statt, danach dürfen unsere Jungs eingreifen. Viel Erfolg!