Archiv für den Monat: August 2013

Alle Jahre wieder: Langförden

Wappen Langfoerden

Das Wappen von Langförden (Quelle: commons.wikimedia.org)

Du weißt, dass die neue Saison schon ganz nah ist, wenn …
… das 2-er-Mannschaftsturnier in Langförden ansteht. 😉

Am Wochenende ist es wieder soweit. Der SV Blau-Weiß Langförden gibt sich am 31.8. und 1.9.2013 die Ehre (Sporthalle „In der Paterei“) und lädt zum Turnier.

Hier alle Details, die ich der Einfachheit aus der Einladungsmail der Langfördener kopiert habe:

TerminSa. 31.08. / So. 01.09.2013

Veranstalter: SV Blau-Weiß Langförden

Teilnehmerkreis: offen für DTTB

Turnierort: Sporthalle Langförden (In der Paterei)

Spielsystem: Corbillon-Cup (2er-Mannschaften)

Turniersystem: Vorrunde in Gruppen zu maximal vier Mannschaften. Die Gruppensieger und Zweitplazierten spielen im einfachen K.O.-System weiter. Gespielt wird mit 3 Gewinnsätzen.

Konkurrenzen (maßgebend ist der QTTR vom 11.0.5.2013):

Erwachsene 1 (QTTR bis 3000)
Erwachsene 2 (QTTR bis 1850)
Erwachsene 3 (QTTR bis 1700)
Erwachsene 4 (QTTR bis 1550)
Erwachsene 5 (QTTR bis 1400)

Turnierzeiten:

Sa. 31.08.2013
09.00 Uhr Erwachsene 5
11.00 Uhr Erwachsene 1
14.00 Uhr Erwachsene 3

So. 01.09.2013
09:00 Uhr Erwachsene 2
12:00 Uhr Erwachsene 4

Online-MeldeschlussFr. 30.08.2013 22.00 Uhr (zur Anmeldung)

Meldeschluss vor Ort: 60 Min. vor Beginn der jeweiligen Konkurrenz, sofern noch freie Plätze vorhanden sind

ACHTUNG: Alle Konkurrenzen sind auf max. 32 Paarungen begrenzt!!!. Entscheidend ist der Eingang der Meldung. Danach gemeldete Paarungen werden auf die Liste der Nachrücker gesetzt.

Die Ausschreibung findet ihr hier! Oder schaut einfach mal auf http://www.bw-langfoerden-tt.de.

!!! Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Vereinswertung, bei der sowohl die Anzahl der Teilnehmer als auch die erspielten Ergebnisse in die Wertung einfliessen. Es lohnt sich daher mit vielen Mannschaftskollegen am Turnier teilzunehmen. !!!

Top 10-Ballwechsel der Harmony Open 2013

Bei diesem hochkarätig besetzten Turnier im chinesischen Suzhou schaffte es „Dima“ bis ins Halbfinale, doch gegen Xu Xin zog er den Kürzeren. Ma Long besiegte im anderen Halbfinale den Japaner Koki Niwa und war dann auch im Finale nicht zu schlagen. Am Ende behielt er in 4:1-Sätzen die Oberhand gegen seinen Nationalmannschaftskollegen.

Die zehn schönsten Ballwechsel vom Turnier gibt’s hier:

Vier gewinnt: Das Bauwerk 2. Bezirksklasse

The scaffold

Vier gewinnt auf der Baustelle 2. Bezirksklasse. Ein hoffentlich passendes Bild. Quelle: Christophe81 aus nl, Wikimedia Commons

In Anbetracht der bald beginnenden neuen Tischtennissaison, wird es nun Zeit, dem geneigten Leser hier die einzelnen Mannschaften des OSC etwas näher zu bringen. Damit unsere Fans dieses Jahr bei jedem Spiel zum Anfeuern, Tipps geben und Händchen halten kommen können, machen wir, die Vierte Herren, heute den Anfang diesbezüglich.

 

Mit folgender Aufstellung werden wir dieses Jahr in der 2. Bezirkslasse OS Nord an den Start gehen:

Ulrich Kasselmann, Christoph Gringmuth, Marvin Nebel, Thomas Heiber, Justus Treubel, Maik Suelmann, Jens Wascher, Sebastian Otten.

Was sich zunächst nach einem Spierüberfluss anhört, reduziert sich schnell auf ein Minimum: Uli wird häufig in der Dritten gebraucht, Tom ist wie immer beruflich eingespannt, Christoph turnt neben der Baustelle Bezirksklasse noch auf ganz anderen Baustellen herum… Insgesamt werden wir unsere Gegner also nicht durch Konstanz, sondern durch überraschende, unvorhersehbare Aufstellungen verunsichern, getreu dem

Tom mit seiner liebsten Sitzgelegenheit

Auf dem Rad erfolgreich, wie wird sich Tom in der 2. Bezirksklasse schlagen?

Motto: „Neue Besen kehren gut!

Dieses Sprichwort trifft auf diese neu formierte vierte Herren besonders gut zu, schließlich spielte keiner der acht gemeldeten Spieler letztes Jahr in dieser Mannschaft. Währen Uli (2. Herren), Christoph, Marvin und Justus (3. Herren) runter rückten, rechtfertigten Tom, Maik und Jens mit guten Leistungen den Sprung aus der Kreisliga in die 2. BK. Lediglich Sebastian spielte letztes Jahr bereits in der 2. Bezirksklasse, jedoch in Cloppenburg/Vechta bei seinem ehemaligen Verein TTV Cloppenburg.

Die 2. Bezirksklasse ist dieses Jahr gut besetzt: Während Mannschaften wie die TSG Gretesch III, SV Belm-Powe II, TuS Engter, SC Schölerberg, VfL Osnabrück oder TSV Wallenhorst schon seit einigen Jahren in der  2. Bezriksklasse aufschlagen, bereichert der SV Nortrup um Starspieler Stefan Neßlage diese Liga. Hinzu kommen zwei Aufsteiger, deren Vorzeichen unterschiedlicher wohl nicht sein könnten: Während es für unsere fünfte Mannschaft um Burkhardt Arends wohl nur um den Klassenerhalt gehen kann, wäre für den TSV Venne II alles andere als der Titel wohl eine Entäuschung.

justus-und co-in-niedermark

Wie oft wird er mit seiner Mannschaft jubeln können? Justus Treubel, Kapitän und uneingeschränkte Autorität der vierten Mannschaft.

Für die vierte Herren ist das Ziel dieses Jahr eindeutig: Mit Spaß und guten Leistungen im Mittelfeld landen. Dass das schwer genug werden dürfte, sollte in Anbetracht der starken Konkurenz klar sein. Der Startschuss findet Anfang September statt, wenn wir im Bruderduell auf unsere fünfte Mannschaft treffen. Danach geht es am 28.9. nach Schölerberg, wo mit der Truppe um Elmar Georg Hauf der erste Hochkaräter auf uns wartet. Bis dahin werden wir uns dem Trainingsfleiß nicht verwehren, so dass sich ein Kommen bei unseren Spielen natürlich immer lohnen wird. 🙂

Tribut für Karakasevic

Darauf habe ich ja schon länger gewartet, und YouTuber „MrTheportal“ hat ihn nun endlich hochgeladen, den Best Of-Zusammenschnitt von „King Kara“ alias Aleksandar Karakasevic, dem serbischen Nationalspieler, der zwar sicher kein Athlet chinesischer Prägung mehr werden wird, aber in jedem Fall eines der feinsten Händchen der Bundesliga hat. Vor allem seine Rückhand ist immer wieder fantastisch. Schaut selbst.

Stadtmeisterschaften 2013

Minla strigula - Doi Inthanon

„Die Ausschreibung für die Stadtmeisterschaften 2013 ist da!“ (Foto: JJ Harrison, Quelle: commons.wikimedia.org)

Die Spatzen pfiffen es ja bereits von den Dächern: Auch in diesem Jahr richten der RW Sutthausen und der Piesberger SV wieder die Stadtmeisterschaften, auch bekannt als „Kreismeisterschaften Osnabrück-Stadt“, aus.

Nachdem der OSC dort noch vor zwei Jahren kaum mit Aktiven vertreten war, hatten wir im letzten Jahr eine ziemliche große Abordnung dort und waren auch ziemlich erfolgreich (wir berichteten). Das sollten wir unbedingt wiederholen, schließlich legen sich Ralf Schrick, Thomas Herrschaft, Ernst Hehemann und ihre Mitstreiter mächtig ins Zeug, um ein schönes Turnier auf die Beine zu stellen.

Also haltet Euch bitte das Wochenende vom 21./22. September frei und meldet Euch rechtzeitig an, damit die Veranstalter Planungssicherheit haben.

Hier die wichtigsten Infos aus der Ausschreibung:

Weiterlesen