Archiv für den Monat: Juli 2012

Update: Sondertrainingszeiten in den Ferien

Amanda Françozo At The Runner Sports Fragment

Mit Beginn der Sommerferien, also ab dem 23. Juli,  haben wir bis zum Ferienende am 2. September folgende (Sonder)-Trainingstermine im Angebot:

Juli

  1. Mittwoch, 25. Juli, 18 bis 21 Uhr (entfällt leider ersatzlos)
  2. Montag, 30. Juli, 18 bis 21 Uhr

August

  1. Mittwoch, 1. August, 18-21 Uhr
  2. Montag, 6. August, 20-22 Uhr
  3. Mittwoch, 8. August, 18-21 Uhr
  4. Montag, 13. August, 16-18 Uhr
  5. Mittwoch, 15. August, 17-20 Uhr
  6. Montag, 20. August, 16-18 Uhr
  7. Mittwoch, 22. August, 17-20 Uhr
  8. Mittwoch, 29. August, 16-19 Uhr

Wem auch das noch nicht genügt, der darf gerne noch in Eversburg Extraschichten fahren. Meldet Euch wegen des Schlüssels dann aber rechtzeitig bei Markus oder Axel.

London 2012 – Wer ist stärker: Ma Long oder Zhang Jike?

Der Trainer der beiden, Liu Guoliang, seines Zeichens Olympiasieger von 1994, sieht das kurz vor Beginn des Olympischen Turniers – von mir sehr frei übersetzt – so, „Im Augenblick gibt es zwischen beiden keinen großen Unterschied, Ma Long hat nur mehr Händchen.“

Nichtsdestotrotz steht Zhang Jike in der aktuellen Weltrangliste vor Ma Long, und sollten beide wie geplant das Einzelfinale erreichen, werden sie sich sicher nichts schenken. Dann wird man sehen, was den Ausschlag gibt: Zhang Jikes fantastische Physis oder Ma Longs Spielintelligenz. – Alternativ, und das wäre uns allen vermutlich viel lieber, könnte Tim Boll den beiden auch noch auf dem Weg ins Endspiel dazwischen funken. Immerhin scheint er ja nach den muskulären Problemen von Rotenburg nun wieder fit zu sein. 😉

Wie dem auch sei: In diesem Jahr steht es in den offiziellen Aufeinandertreffen zwischen Chinas Topspielern 2:1 für Ma Long. Da hat Zhang Jike also noch eine Rechnung offen.

Hier zur Einstimmung die drei Aufeinandertreffen in Videozusammenschnitten:

Zhang Jike vs Ma Long 2012 Slovenia Open MS Finals
video kindly shared by TTPoster

Zhang Jike vs Ma Long 2012 Asian Championships MS Finals
video kindly shared by janus770

Zhang Jike vs Ma Long 2012 Warm-up Match Chengdu janus770
video kindly shared by janus770

Misslungene Generalprobe = Tolle Premiere?

Olympic pictogram Table tennis

Quelle: commons.wikimedia.org

Hoffentlich gilt diese alte Gleichung auch für die Vorstellung der deutschen TT-Cracks bei den Olympischen Spielen, denn das letzte Vorbereitungsturnier in Rotenburg verlief eher suboptimal.

Bastian Steger musste verletzungsbedingt auf die geplante Teilnahme verzichten, Dimitrij Ovtcharov (gegen Gardos) und Patrick Baum (gegen Samsonov) schieden im Viertelfinale aus, und Timo Boll gewann zwar gegen den Rumänen Adrian Crisan in der Runde der letzten Acht, zog dann aber zurück, weil ihn muskuläre Probleme plagten. Damit war der Weg ins Finale frei für Vladimir Samsonov.

Das Endspiel gewann Samsonov dann auch gegen den Österreicher Robert Gardos mit 4:2 und durfte sich über einen „Reisekostenzuschuss“ von 2.000 Euro freuen.

Hoffen wir also, dass Boll und Steger wieder rechtzeitig fit werden und Ovtcharov seine Form noch steigern kann, damit es für die deutschen Teilnehmer nicht nur beim olympischen Motto „Dabeisein ist alles!“ bleibt.

Übrigens: Am Mittwoch ist die Auslosung und am Samstag beginnt das Turnier.

Jederzeit Alles Wissenswerte zum olympischen Tischtennisturnier findet man auch *hier*.

Passend zum Landesturnfest 2012 in Osnabrück

Wer die Ferien nutzen will, um im Rahmen der Saisonvorbereitung auch seine allgemeine Fitness zu steigern und vor allem die Oberkörpermuskulatur gezielt zu kräftigen, für den habe ich hier ein paar wirklich interessante Anregungen.

Das Schöne ist, dass man das quasi an jeder freien Reckstange üben kann. Also zugeschaut und mitgemacht! 😉

Weitere sportliche Anregungen gibt es an diesem Wochenende im Rahmen des Landesturnfestes vor Ort in Hülle und Fülle. Mehr darüber hier: *klick*.

Profi-PR made in USA

Auch wenn der Tischtennissport in den USA bislang nur ein Schattendasein fristet, hält das den amerikanischen Verband nicht davon ab, im Vorfeld der Olympia-Teilnahme mit ihren Teilnehmern (hier: Lily Zhang und Erica Wu) für ihren Sport ordentliche und wie ich finde auch ziemlich clevere PR zu machen.

Hier mal ein aktuelles Beispiel:

Da könnte sich auch der DTTB noch ’ne Scheibe von abschneiden.

Kreistag OS-Stadt erfolgreich absolviert

Bundesarchiv Bild 183-H26569, Frankfurt-Main, Frankfurter Konferenz

Leider kein aktuelles Bild vom gestrigen Kreistag (Quelle: commons.wikimedia.org)

Kann man in drei Stunden einen kompletten Kreistag und eine Kreisarbeitstagung abhalten? Man kann, aber leicht ist es nicht und anstrengend dazu. 😉

Gestern Abend trafen sich auf Einladung des 1. Vorsitzenden Ralf Schrick in der Gaststätte „Zum Kleinen Mann“ die Vertreter der Osnabrücker Stadtvereine in der Dodesheide zu einer Doppelsitzung mit entsprechendem Mammutprogramm.

Das war unumgänglich, denn alle zwei Jahre muss satzungsgemäß der alte Vorstand zunächst berichten, dann berichten die Kassenprüfer, anschließend muss der alte Vorstand entlastet werden, damit ein neuer Vorstand gewählt werden kann und zu guter Letzt wird nach Bedarf über vorliegende Anträge befunden.

Dank straffer Sitzungsleitung, die aber dennoch jedem Vereinsvertreter ausreichend Gelegenheit gab, seine Sicht der Dinge kundzutun, konnte die umfangreiche Tagesordnung nach Plan abgewickelt werden. Mit der geleisteten Arbeit der Verbandsverantwortlichen  waren alle Anwesenden sehr zufrieden, die Kasse stimmte und so war es auch kein Wunder, dass aus dem alten Vorstand dann auch ganz ohne Kampfabstimmungen der neue Vorstand wurde.

Einziger Wermutstropfen war, dass noch immer kein Kandidat für den Posten des Jugendwarts gefunden werden konnte. Hier besteht also weiterhin dringender Handlungsbedarf. Das wurde sowohl von Ralf Schrick als auch von seinem Vertreter Ingo Nilsson nochmal ganz klar gemacht.

Alles in allem eine zeitaufwendige, aber nichtsdestoweniger notwendige Veranstaltung, in der mir nochmal deutlich wurde, dass zu unserem Hobby doch weitaus mehr gehört als nur möglichst viele Aktive an die Tische zu bringen. Für die zahlreichen Organisationsaufgaben im Hintergrund werden einfach Enthusiasten gebraucht, die bereit sind, einen Teil ihrer Freizeit für manchmal undankbare Aufgaben zu opfern, die von Außenstehenden zumeist kaum wahrgenommen oder aber als selbstverständlich hingenommen werden, ohne die aber der Spielbetrieb gar nicht funktionieren könnte. Deshalb von hier aus nochmal vielen Dank an Ralf, Ingo und Johannes und alle anderen Ehrenamtlichen für ihr vorbildliches Engagement.

Ping Pong made in Hollywood

Der große W.C. Fields, ein begnadeter Filmkomiker aus grauer schwarz-weißer Hollywood-Vorzeit, der oft „trinkfeste, missgünstige, schlecht gelaunte Männer“ spielte und damit möglicherweise das Rollenvorbild für ein bekanntes Mitglied unserer Tischtennisabteilung gewesen sein könnte 😉 , hat in einem seiner zahlreichen Filme auch Tischtennis Ping Pong gespielt. Und das gar nicht mal so übel, für jemanden in Abendgarderobe. 🙂

Hier der Ausschnitt aus dem Film „Ehrlich währt am längsten“ (OT: You Can’t Cheat an Honest Man) von 1939, wie er bei YouTube zu finden ist:

Heimspieltermine der 1. Herren sind fix

Kalender Zukunft Muster

Quelle: commons.wikimedia.org

Während auf Bezirksebene die Staffeleinteilungen festgelegt sind, steht das auf Kreisebene noch aus. Dort fällt die Entscheidung über die Zusammensetzung der Spielklassen am kommenden Montag auf dem Kreistag bzw. der Kreisarbeitstagung.

Die Landesliga Weser/Ems ist da schon viel weiter. Hier sind sogar schon die Spieltermine festgelegt und zwar für die ganze Saison!

Damit Ihr nicht sagen könnt, Ihr hättet davon nicht rechtzeitg erfahren, hier schon mal die Heimspieltermine unserer Ersten für Euren Kalender.

Heimspieltermine: OSC, 1. Herren (Landesliga Weser-Ems)

  1. Freitag, 28.09., 20:30 Uhr: OSC I – SV Union Meppen
  2. Sonntag, 14.10., 14:00 Uhr:  OSC I – SG SW Oldenburg II
  3. Freitag, 07.12., 20:30 Uhr: OSC I – Spvg. Niedermark
  4. Samstag, 19.01., 16:00 Uhr: OSC I – TuS Sande
  5. Samstag, 26.01., 16:00 Uhr: OSC I – SV Olympia Laxten
  6. Samstag, 02.02., 16:00 Uhr: OSC I – FC Rastede
  7. Samstag, 02.03., 16:00 Uhr: OSC I – TSV Venne
  8. Sonntag, 17.03., 12:00 Uhr: OSC I – SF Oesede II
  9. Samstag, 23.03., 16:00 Uhr: OSC I – TV Hude II

Kein Sommer, keine Pause!

Tirkane Sweathouse - geograph.org.uk - 587284

Die OSC-Schwitzhütte (=Halle B) im Sommer von außen betrachtet. (Quelle: commons.wikimedia.org)

Das hat er jetzt davon, der Sommer, der keiner ist: Wir trainieren einfach durch! Denn die OSC-eigene Schwitzhütte (s. Bild), auch bekannt als Halle B, steht uns mit wenigen Einschränkungen auch in den Ferien zur Verfügung. – Das Interesse ist ja auch nach Saisonende, sehr zum Erstaunen einiger Alt-OSCler, immer noch ungebrochen.

Doch bevor es zu den einzelnen Terminen (s. u.) geht, müsst Ihr Euch eines merken: In den Ferien ist am Freitag kein Training! Moment. Noch nicht weiterlesen. Wir wiederholen zur Sicherheit nochmal alle zusammen: „In den Ferien ist am Freitag kein Training!“ Soweit alles klar? Gut. Dann kann es jetzt weitergehen.

In der nächsten Woche (16.-22. Juli) läuft noch alles wie gehabt. Montag, Mittwoch und Freitag findet das Training zu den normalen Zeiten statt.

Sondertrainingszeiten in den Ferien

Amanda Françozo At The Runner Sports Fragment

Quelle: commons.wikimedia.org

Mit Beginn der Sommerferien am 23. Juli haben wir bis zum Ferienende am 2. September folgende (Sonder)-Trainingstermine im Angebot:

Juli

  1. Mittwoch, 25. Juli, 18 bis 21 Uhr
  2. Montag, 30. Juli, 18 bis 21 Uhr

August

  1. Mittwoch, 1. August, 18-21 Uhr
  2. Montag, 6. August, 20-22 Uhr
  3. Mittwoch, 8. August, 18-21 Uhr
  4. Montag, 13. August, 16-18 Uhr
  5. Mittwoch, 15. August, 17-20 Uhr
  6. Montag, 20. August, 16-18 Uhr
  7. Mittwoch, 22. August, 17-20 Uhr
  8. Mittwoch, 29. August, 16-19 Uhr

Wem auch das noch nicht genügt, der darf gerne noch in Eversburg Extraschichten fahren. Meldet Euch wegen des Schlüssels dann aber rechtzeitig bei Markus oder Axel.

Die Setzliste für Olympia ist raus

Xiangqi start

Startaufstellung (Quelle: commons.wikimedia.org)

Da Stefan H. ja erklärtermaßen eine Vorliebe für Statistik hat, hier mal eine Meldung hoffentlich ganz nach seinem Geschmack, die olympische Setzliste für die Einzelwettbewerbe der Damen und Herren in London (Start am 28. Juli):

Herren

  1. Zhang Jike (CHN)
  2. Wang Hao (CHN)
  3. Jun Mizutani (JPN)
  4. Timo Boll (GER)
  5. Chuang Chih Yuan (TPE)
  6. Joo Saehyuk (KOR)
  7. Oh Sangeun (KOR)
  8. Dimitrij Ovtcharov (GER)
  9. Vladimir Samsonov (BLR)
  10. Gao Ning (SIN)

Danach folgen: 11. Jiang Tianyi (HKG), 12. Seiya Kishikawa (JPN), 13. Michael Maze (DEN), 14. Adrien Mattenet (FRA), 15. Adrian Crisan (ROM), 16. Alexander Shibaev (RUS), 17. Marcos Freitas (POR), 18. Chen Weixing (AUS), 19. Tang Peng, 20. Bojan Tokic, 21. Panagiotis Gionis, 22. Joao Monteiro, 23. Aleksandar Karakasevic, 24. Alexey Smirnov, 25. Werner Schlager, 26. Yang Zi, 27. Andrej Gacina, 28. Zoran Primorac, 29. Kalinikos Kreanga, 30. He Zhiwen, 31, Vang Bora, 32. Noshad Alamiyan, Kim Hyok Bong, Yaroslav Zhmudenko.

Mit den Damen geht es unter „Lesen“ weiter:

Weiterlesen

Sensation: Berichterstattung nur eine Woche zurück

Bluebird high speed image

Geschwindigkeit ist keine Hexerei? Wie man’s nimmt. (Quelle: commons.wikimedia.org)

Was soll man davon halten? Die eher stiefmütterliche Sportberichterstattung der Neuen OZ in Sachen Tischtennis ist ja für Stammleser leider nichts Neues.

Da freut man sich schon, wenn unser Lieblingssport überhaupt erwähnt wird. Auch wenn dabei dann, wie im März vor der WM geschehen, Dimitrij Ovtcharov mit Timo Boll verwechselt wird. Schwamm drüber!

Heute morgen gab es zur Abwechslung aber mal eine freudige Überraschung auf den Sportseiten unserer Heimatzeitung: Ein Bericht mit Foto über das hervorragende Abschneiden von Dieter Lippelt bei der letzten Senioren-WM in Stockholm.

Wie, das kommt Euch jetzt irgendwie schon bekannt vor? Kein Wunder, denn das hatten wir hier in unserem kleinen Blog schon vor genau einer Woche! Einfach so, ganz ohne Korrespondenten vor Ort, „knallhart“ vom heimischen Schreibtisch aus im Netz recherchiert. 😉 – Aktualität, liebe NOZ, geht glaub‘ ich anders.