Archiv für den Monat: August 2011

Prophezeiungen aus Guyana

Wenn die heutige News eure Bildschirme erreicht, liegen über 8000 km Luftlinie hinter ihr. Nach einem erfrischenden Bad im Atlantik und geschickten Ausweichen von zurzeit massenhaften Krebsen am Strand, dachte ich mir, es sei an der Zeit, mal ein paar Prophezeiungen aus der Ferne von mir zu geben 😉 Nein – es geht nicht um einen erneuten Weltuntergang (der 21. Mai war hier präsent genug), sondern um etwas viel Wichtigeres :-): Die Tischtennis Saison 2011/2012.
Weiterlesen

OSC-Heimspielkalender aktualisiert

Vor ein paar Tagen haben wir euch, wie schon gewohnt, unseren Tischtennis Heimspielkalender hochgeladen. Ein paar Spielverlegungen hat es seitdem gegeben, die nun auch schon Berücksichtigung gefunden haben. Der Heimspielkalender ist besonders deshalb so gefragt, um schnell eine Übersicht über anstehende Spiele zu erhalten und somit die Herren/Damen als Ultra oder auch „normaler“ Zuschauer zu unterstützen. – Besonders elitäre Kreise konnten bereits Dauerkarten für die kommende Bezirksoberligasaison ergattern. 😉

TT-Summer Cup in Westerkappeln: Ein voller Erfolg

Nach dem erfolgreichen Abschneiden unserer 1. Herren am Samstag, wo Jörg Kuhlmann und Uli Kersenfischer sich Platz 1 in der Herren B Konkurrenz sicherten, wollten unsere Jungs aus der 2./3./4. Herren den OSC auch am Sonntag bestmöglich vertreten sehen. Auch wenn kurzfristig Dominic Kreusch und John Schönhoff ihre Teilnahme absagen mussten, so waren gestern vier OSC-Teams am Start. Heinz-Peter Beste mit Jens Wascher, Philipp Lauenstein mit Christoph Gringmuth, Marc Scheundel mit Tobias Krüger sowie Mirko Kretschmer mit Stefan Härtel nutzten die Teilnahme als Training für die neue Saison.

In der Gruppe gab es die ersten Überraschungen, wo besonders Philipp und Christoph in Ihren Einzeln zu überzeugen wussten und sich damit den Gruppensieg sicherten. Auch bei Marc/Tobias und Mirko/Stefan reichte es für Platz 1 in der Gruppe. Jens und Heinz-Peter verpassten in einer Gruppe mit den Piesbergern Brockmann/Prätzel ein Weiterkommen. So standen drei 2er Teams im Viertelfinale und das Ziel, ein Team unter den ersten Drei zu platzieren, schien in Reichweite.

Doch es kam noch viel besser. Allen drei Teams gelang auch in dieser Runde einiges im Einzel, sodass bei keiner Paarung mehr das Doppel entscheiden mussten. Mit jeweils 2:0 Siegen zogen wir ins Halbfinale ein. Besonders hervorzuheben war dabei Philipps Auftritt gegen Stefan Brockmann (Piesberger SV), wo er mit 3:0 Sätzen als Sieger von der Platte ging. Im Halbfinale dann das erste interne OSC Duell, in dem sich Marc/Tobias gegen Christoph/Philipp mit 3:1 durchsetzen konnten. In der zweiten Begegnung sicherten sich Mirko/Stefan mit einem 3:2 Sieg über Von Diecken / Witt (1. FC Gievenbeck/ TG Münster) den Finaleinzug.

Am Ende eines erfolgreichen Tages holten sich dann verdientermaßen Marc und Tobias mit einem deutlichen 3:0 Match den Turniersieg.

Wir wollen auch unsere Neuzugänge nicht unerwähnt lassen. So waren Dirk Wendehorst / Andre Meyer als Einsteiger (3. Kreisklasse) dabei und absolvierten Ihre ersten Turnierschritte in Westerkappeln. Andreas Stahmeyer und Markus Herbermann gaben in der Herren D Klasse am Freitag Gas und verpassten nur knapp die Playoffs.

Die Platzierungen bei den Herren C:
1. Tobias Krüger / Marc Scheundel (Osnabrücker SC)
2. Mirko Kretschmer / Stefan Härtel (Osnabrücker SC)
3. Philipp Lauenstein / Christoph Gringmuth (Osnabrücker SC)
3. Robin von Diecken / Witt (1. FC Gievenbeck / TG Münster)

Verlauf bei Herren B (Kuhlmann/Kersenfischer):

Vorrunde:
– 3:0 vs. Arulsivanathan / Tegeder (TTV Mettingen)
– 2:1 vs. Wohl / Girth (TTC Petershagen)
– 3:0 vs. Hendricks / Witt (1. FC Gievenbeck/ TG Münster)
Viertelfinale:
– 3:0 vs. Scheipers / Dinkhoff (SC Arminia Ochtrup)
Halbfinale:
– 3:1 vs. Hasenpusch / Evers (TuS Hücker-Aschen)
Endspiel:
– 3:1 vs. Arning / S. Overesch (TB Burgsteinfurt)

Glückwunsch Jungs!!!

Kuhli und Kersi nicht zu stoppen

Gestern startete die Herren B Konkurrenz in Westerkappeln und beinahe die komplette erste Mannschaft machte sich ans Werk. Für Oli sprang spontan MIchael Rüthemöller ein, den er sicher alle vom Training kennt. Die Gruppenspiele fielen für die Paarungen Kuhli/Kersi, Frankenberg/Moldenhauer und Levien/Ruthemöller doch recht unterschiedlich aus. Kuhli/Kersi hatten eine leichtere Gruppe und wurden Gruppensieger. Frankie und Dirk erwischten eine doch recht starke Gruppe und zogen als Dritter nicht in die Hauptrunde ein. Genauso erging es leider auch der Paarung Thomas und Michael. Sie scheiterten in der Gruppe – mit einem SATZ zu wenig. Tja, doch kein OSC-Duell in der Hauptrunde, wie eigentlich mit Spannung und großem Vorwort erwartet. Kuhli und Kersi machten dann nach 3:1 im Halbfinale mit einem 3:0 im Finale über die Paarung vom TB Burgsteinfurt den Turniersieg in der Herren-B-Klasse klar. Hoffentlich gibt aus der C-Konkurrenz auch nur Gutes… 😉

TT-Turnier: Westerkappeln – wir kommen

Dieses Wochenende steht ganz im Zeichen des Tischtennissports. Von Freitag bis Sonntag veranstaltet Westfalia Westerkappeln zum zweiten Mal den Summer Cup. Ein 2er Turnier das schon im letzten Jahr beim Publikum ankam, wo unsere 1. Herren Spieler Jörg Kuhlmann & Uli Kersenfischer den zweiten Platz in der Herren B Konkurrenz erzielten.

An diesem Wochenende werden wir mit folgender Truppe an den Start gehen:

Herren D (Freitag): Andreas Stahmeyer & Markus Herbermann
Herren B (Samstag): Markus Frankenberg / Dirk Moldenhauer, Thomas Levien / Michael Rutemöller (TuS Recke), Jörg Kuhlmann / Ulrich Kersenfischer
Herren E (Samstag): Andre Meyer & Dirk Wendehorst
Herren C (Sonnntag): Tobias Krüger / Marc Scheundel, Mirko Kretschmer / Stefan Härtel, Dominic Kreusch / John Schönhoff, Jens Wascher / Heinz-Peter Beste & Christoph Gringmuth / Philipp Lauenstein

Alles Gute auch an Uli Kasselmann der an diesem Wochenende seinen 40. Geburtstag feiert! (Mal schauen was nach diesem Samstag noch Sonntags geht ;-))

Training der 2. Damen macht große Fortschritte

Da können wir uns wohl auf einiges gefasst machen. – Wie aus gewöhnlich kaum unterrichteten Kreisen verlautete, hat der umtriebige Damenwart die neu formierte zweite Damenmannschaft zu einem geheimen Sondertrainingslager in den Sommerferien überreden können. Jetzt tauchte im Netz ein erstes Video davon auf, das gestern der Blog-Redaktion zugespielt wurde.

Doch seht selbst:

Westerkappeln aktuell

Für das Turnier am Wochenende in Westerkappeln sucht Christoph Gringmuth dringend noch einen Spielpartner, mit dem er ganz oben angreifen kann. Wer nutzt diese einmalige Chance? Die Herren C-Klasse ist bis zur 1. Bezirksklasse offen und startet am Sonntag um 12 Uhr. Wäre super, wenn sich noch einer findet und die Klasse mit ihm gewinnt.

In der Herren B Klasse gelten Moldenhauer/Frankenberg als Topp-Favoriten, Außenseiterchancen rechnet man Levien/Rutemöller zu. Vielleicht gelingt Kersenfischer/Kuhlmann zumindest ein Sieg in der Gruppe, ansonsten ist Mitmachen ja alles.

Es wird eng in Halle B

Liebe TT-OSCler, Gast- und Hobbyspieler,Bundesarchiv Bild 183-59242-0001, VEB Kinderbekleidung Brandenburg, Planerfüllung

nächste Woche starten wir in die neue Saison und das bedeutet wegen der zahlreichen Heimspieltermine für unser neues Rekordaufgebot von 14 Mannschaften (8 Herren-, 2 Damen-, 2 Jugend- und 2 Schülerteams) ein paar unvermeidliche Einschränkungen im Trainingsbetrieb.

Glücklicherweise haben sich alle Mannschaftsführer sehr bemüht, die Rahmenvorgaben der Abteilung einzuhalten, so dass es nur einige wenige Tage sind, an denen definitiv parallel zu den angesetzten Spielen kein Training möglich ist.

Wie Ihr alle wisst, ist vor allem der Montag problematisch, da wir ab 20 Uhr nur noch das hintere Drittel haben. Wer dennoch an einem der unten aufgeführten Montage trainieren möchte, kann/muss/soll das in der Zeit von 18:30 Uhr bis 20 Uhr tun. Danach geht nichts mehr!
Wir versuchen zwar weiterhin für den Montag eine bessere Lösung zu finden, aber ob da wirklich etwas geht, steht noch in den Sternen. Sobald es Neues gibt, lest Ihr es hier zuerst. 🙂

Am Mittwoch, das war eine der wichtigsten Rahmenvorgaben für die Terminplanung, gibt es nie mehr als ein Spiel. Damit ist unser Haupttrainingstag also kaum beeinträchtigt. – Wie wichtig das ist, zeigte sich bereits gestern wieder, als die Halle trotz dicker Luft und großer Hitze beinahe wegen Überfüllung hätte zeitweise gesperrt werden müssen.

Der in früheren Zeiten ohnehin eher trainingsschwache Freitag ist in der neuen Saison einer der Hauptspieltage, vor allem für die Mannschaften auf Bezirksebene, so dass sich hier einige Doppelansetzungen nicht vermeiden ließen. An solchen Tagen gibt es keinen Trainingsbetrieb. Dafür reicht der Platz einfach nicht.

Das soll diejenigen, die dann selber spielfrei haben, nicht vom Kommen abhalten, aber lasst dann bitte Eure Taschen zuhause und konzentriert Euch ganz auf’s Anfeuern. 😉

Also, flugs den Kalender gezückt und folgende Termine notiert:

Kein Training am

  • Montag, den 5. September ab 20 Uhr
  • Freitag, den 9. September
  • Montag, den 12. September ab 20 Uhr
  • Montag, den 19. September  ab 20 Uhr
  • Freitag, den 7. Oktober
  • Montag, den 10. Oktober ab 20 Uhr
  • Freitag, den 28. Oktober
  • Montag, den 31. Oktober ab 20 Uhr
  • Montag, den 07. November ab 20 Uhr
  • Montag, den 14. November ab 20 Uhr
  • Montag, den 21. November ab 20 Uhr
  • Freitag, den 01. Dezember

Vergesst bitte nicht:
Wer an diesen Tagen den unbezähmbaren Drang verspürt, trainieren zu müssen, kann das selbstverständlich weiterhin in Eversburg tun. Dort stehen immer drei Tische bereit und die Halle steht uns beinahe rund um die Uhr zur Verfügung.
Also: Verabredet Euch, besorgt Euch den Schlüssel und schon kann es dort losgehen.

Spieltermine der 6. Herren

Auch die 6. Herren hat vorgestern ihre Termine für die neue Kreisligasaison festgelegt:

  • Mi., 14.09., 20:00 Uhr: OSC V – OSC VI
  • Fr., 21.10., 20:15 Uhr: OSC VI – SV Atter
  • Mo., 07.11., 20:00 Uhr: OSC VI – TSG Burg Gretesch III
  • Fr., 18.11., 19:45 Uhr: RW Sutthausen – OSC VI
  • Mi., 23.11., 19:30 Uhr: OSC VI – SC Schölerberg II
  • Fr., 25.11., 20:00 Uhr: TSG Burg Gretesch IV – OSC VI
  • Fr., 02.12., 20:15 Uhr: OSC VI – VfL Osnabrück II

Spieltermine der 5. Herren

Nach dem gestrigen Staffeltag in Sutthausen „regnet“ es weitere Termine. Die 5. Herren spielt in der Kreisliga folgendermaßen:

  • Mi., 14.09., 20:00 Uhr: OSC VI – OSC V
  • Di., 20.09., 20:00  Uhr: SV Atter – OSC V
  • Fr., 07.10., 20:15 Uhr: OSC V – TSG Burg Gretesch IV
  • Fr., 11.11., 20:15 Uhr: OSC V – SC Schölerberg II
  • Do., 17.11., 20:00 Uhr: VfL Osnabrück II – OSC V
  • Fr., 25.11., 19:45 Uhr: RW Sutthausen – OSC V
  • Fr., 02.12., 20:15 Uhr: OSC V – TSG Burg Gretesch III

Nicht vergessen: Erweiterte Trainingszeit am Montag

Quelle: Wikimedia Commons, Foto: Evil saltine
Foto: Evil saltine, Wikimedia Commons

Laut Wilhelm H. ist diese frühe Uhrzeit zwar „nur für Rentner und Beamte geeignet“, 😉 aber ich wollte Euch trotzdem nochmal darauf hinweisen:
Wer montags in Halle B trainieren möchte, kann das bereits ab 18:30 Uhr tun!

Bis 20 Uhr steht uns die gesamte Halle zur Verfügung. Anschließend ziehen wir uns wie gehabt in das hintere Drittel zurück. Platten findet Ihr sowohl im Abstellraum als auch im schmalen Durchgang am Kopfende. Am Ende dieses Ganges befindet sich auch der zweite, von Alfred Schiemann in Stand gesetzte Materialschrank mit den Netzen.

Neu: Kreismeisterschaften plus Brettchen-Turnier

Dankenswerterweise richtet in diesem Jahr die Tischtennis-Abteilung von RW Sutthausen die Kreismeisterschaften für den Kreisverband Osnabrück-Stadt aus.

Das Ganze findet statt am 17./18. September in der Turnhalle der Grundschule Sutthausen am Egon-von-Romberg-Weg 4.

Das Standardprogramm

Samstag, den 17.09.2011

  • 11 Uhr: Schülerinnen A/B, männliche Schüler B, weibliche Jugend
  • 14 Uhr: männliche Schüler A
  • 15 Uhr: Herren D (= Kreisliga), Damen offen

Sonntag, den 18.09.2011

  • 10 Uhr: Herren E (= 1., 2. und 3. Kreisklasse)
  • 11 Uhr: männliche Jugend
  • 12 Uhr: Herren A, B und C (A = Verbandsliga und höher, B = Bezirksliga und Bezirksoberliga, C = 1. und 2. Bezirksklasse)

Anmelden könnt Ihr Euch bis zum 14. September 2011, 20 Uhr beim 1. Vorsitzenden und Sportwart unseres Kreisverbands Ralf Schrick unter ttos@osnanet.de.
Das Startgeld beträgt für Erwachsene 7 Euro, für Schüler und Jugendliche 4 Euro. Gespielt wird in 4-er-Gruppen. Die ersten Beiden jeder Gruppe steigen dann ins K.o.-System ein.

Foto: Knut Burmeister (flickr.com)

Foto: Knut Burmeister (flickr.com)

Die Bonusrunde

Um die Veranstaltung noch attraktiver zu machen, hat Thomas Herrschaft, der Abteilungsleiter des RW Sutthausen, eine prima Idee. Es soll nämlich ein Turnier im Turnier geben.

Aber nicht irgendeines, sondern ein Brettchen-Turnier! Vergesst also mal einen Augenblick lang Beläge mit eingebautem Frischklebe-Effekt, angeschrägte, in der Mikrowelle erhitzte lange Noppen, von zahnlosen tibetischen Mönchen abgekaute kurze Noppen, in NASA-Labors teflonbeschichtete Anti-Top-Beläge und ähnlichen Kokolores. Hier zählt nämlich ausnahmsweise einmal nicht das Material, sondern nur der Mann/die Frau und sein/ihr Brett. Und die Bretter besorgt Thomas für alle Teilnehmer. – Ob sie allerdings so aussehen werden, wie auf dem Beispielfoto, ist nicht gesagt. 😉

Turnierbeginn für Damen, Herren und Jugend ist hier Samstag, 19 Uhr. Nach der Auslosung soll es um 19:30 Uhr an die Platten gehen. Gespielt wird im doppelten k.o.-System. Das Startgeld beträgt 2 Euro pro Person, von dem jeweils 1 Euro als Preisgeld für die Plätze 1 bis 3 wieder ausgeschüttet werden sollen.

Das klingt doch mal richtig gut. Wer bei den Kreismeisterschaften leer ausgeht – natürlich nur, weil die anderen besseres Material haben -, hat hier direkt eine zweite Chance und kann quasi inoffizielle/r Brettchen-Kreismeister/in werden und dabei sogar mit einem Preisgeld nach Hause gehen. Oder lieber doch dort bleiben, denn für Essen und Trinken wird natürlich während der gesamten Turnierdauer gesorgt werden.

Also, am 17./18. September auf nach Sutthausen und die Anmeldung nicht vergessen!

OSC neuer Weltrekordhalter im Plattenputzen

Der Putzkolonnenführer legt selbst Hand an

Der Putzkolonnenführer legt selbst Hand an

Zugegeben, etwas gespannt war ich schon, welches Echo der Aufruf zur Putzaktion haben würde, als ich am letzten Mittwoch bewaffnet mit Eimer und Putzutensilien um 19:05 Uhr beim OSC eintraf.

Um 19 Uhr sollte es ja losgehen. Absagen per Mail hatte ich keine bekommen. War das nun ein gutes oder schlechtes Zeichen? Würde überhaupt jemand da sein?

Mit derart gemischten Gefühlen betrat ich die Halle B und, was soll ich sagen, ich war schier überwältigt und musste beinahe mit den Tränen kämpfen, denn zwischen 12 und 15 OSCler – so genau konnte ich das wegen der Tränen leider nicht sehen – machten sich gemeinschaftlich an den Platten zu schaffen.

Und nicht nur das! Sie waren sogar schon so gut wie fertig. Lediglich unseren Großen Vorsitzenden konnte ich gerade noch mit dem Lappen in der Hand ablichten (s. Beweisfoto), bevor auch er den Lappen gegen den Schläger tauschen konnte, um an einem der frischgeputzten Tische zu trainieren.

Die ganze Aktion hat dank Eurer Mithilfe nicht länger als 5-10 Minuten gedauert. Wahnsinn! Ich bin so stolz auf Euch! Mit diesem Einsatzwillen steht uns bestimmt eine weitere erfolgreiche Saison bevor.