Archiv für den Monat: Januar 2011

2. BK Süd: Grönegau bezwingt Dissen – Dreß mit Gala-Vorstellung

TTC Topspin Grönegau hat sich gegen den Verfolger TSG Dissen mit 9:6 am vergangenen Montag durchgesetzt und kurzfristig an die Tabellenspitze geschoben (Der SV Oldendorf führt jedoch nach Minuspunkten weiterhin die 2.BK Süd an). Kurioses gelang dem Dissener Holger Dreß im Spiel gegen den Grönegauer Manfred Wilke.

Wilke hatte die ersten beiden Sätzen bereits zu 8 und zu 4 gewonnen und schien auf der Siegerstraße zu sein. Dreß gewann danach den dritten Satz, glich aber nach den ersten 10 Punkten des vierten Satzes einem Totalausfall. Doch dann kam seine Stunde: Er drehte einen 0:10 Rückstand, wehrte 10 Matchbälle in Folge ab und gewann den Satz mit 12:10. Letztendlich holte er sich noch das Match mit einem 11:7 im Fünften.  Glückwunsch zu dieser Leistung!

Hier die Tabelle der 2. Bezirksklasse Süd:

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 TTC Topspin Grönegau 11 9 0 2 92:58 +34 18:4
Relegation 2 Spvg. Oldendorf III 9 8 0 1 79:34 +45 16:2
3 Spvg. Eicken 10 7 1 2 79:56 +23 15:5
4 TSG Dissen III 10 6 1 3 79:58 +21 13:7
5 SC Glandorf 10 5 2 3 71:67 +4 12:8
6 TSV Riemsloh II 9 4 0 5 58:61 -3 8:10
7 VfL Kloster Oesede 9 3 1 5 64:67 -3 7:11
Relegation 8 VfL Bad Iburg 9 2 0 7 46:72 -26 4:14
Absteiger 9 TTV Stirpe-Oelingen 10 1 1 8 45:84 -39 3:17
Absteiger 10 OFV Ostercappeln 9 0 0 9 25:81 -56 0:18

Balls of Fury oder: Der Mann mit dem Todesbelag

Vor dem Spitzenspiel OSC IV gegen V noch ein Tipp für einen richtig flachen lustigen  TT-Film mit vielen witzigen Ideen: Die Geschichte ist einfach erzählt und völlig realistisch: TT-Genie Randy Daytona scheitert mit etwa zwölf Jahren bei den Olympischen Spielen und verdingt sich anschließend traumatisiert als TT-Varietekünstler. 20 Jahre später heuert ihn das FBI an, damit er bei einem geheimen Tischtennisturnier etwas über den Veranstalter, Ultra-Bösewicht Mr. Feng (Oscar-Preisträger Christopher Walken), herausfindet. Wer bei diesem Turnier verliert, muss allerdings auch aus dem Leben ausscheiden…

Für die Cineasten unter uns: Titel und Geschichte sind angelehnt an den Film „Fists of Fury“ mit Bruce Lee aus den frühen 70ern, der außerhalb der USA  „Enter the Dragon“  und in Deutschland  „Der Mann mit der Todeskralle“  hieß.

Hier ein paar >Szenen aus Balls of Fire! Turnierszenen ab ca 2.24 min.

Heute: Training fällt aus – Ausblick auf die kommende Woche

Wie bereits jeder weiss, fällt aufgrund der Vorbereitungen für das OSC-Fechtturnier (am Wochenende) das Tischtennistraining heute aus. Unser Tipp: VfL Osnabrück gegen Erzgebirge Aue live auf Sky. 😉

Schauen wir einmal auf die nächste Woche, so wirds ziemlich ereignisreich. Die 4. und 5. Herren werden sich am Montag in Halle B bekriegen. Dienstag geht es für die Vierte zum Tabellenführer Piesberger SV, wo man gerne Punkte mitnehmen würde, um den Relegationsplatz (zwei Punkte hinter Atter als vierter) nicht aus den Augen zu verlieren.

Mittwoch Abend empfängt unsere fünfte Herren den VfL Osnabrück um 19:30 Uhr. Schölerberg heisst am Donnerstag unsere 6. Herren willkommen. Am Freitag trifft die 2. Herren auswärts auf den SVC Belm-Powe, daheim gehts für die 7. Herren um den Aufstieg und die Wahrung des ersten Tabellenplatzes (Gegner: SF Darum.) Am Samstag, den 5.2 dann zwei Leckerbissen hintereinander.

Das TopMatch der Woche bestreitet ab 13 Uhr unsere 3. Herren gegen den Tabellenführer SV Nortrup. Ab 16 Uhr beginnt dann auch für die Erste die Saison mit dem Spiel gegen Olympia Laxten III.

Gelungener Auftakt für die 6.

Am gestrigen Abend ist die 6. Mannschaft in die Rückrunde gestartet. Gegner war die 1. von Darum. Nach einer schnellen 2:0 Führung nach den Doppeln gingen die ersten beiden Einzel leider verloren. Anschließend konnten jedoch Joachim Kruse, Peter Drescher und der wieder in die 6. zurück gekehrte Gregor Oehlschläger punkten. Durch einen weiteren Sieg von Joachim Kruse stand es vor den Abschlußdoppeln 6:4 für den OSC. Dort mussten sich Kruse/Drescher geschlagen geben, dafür gelang aber Oehlschläger/Schwartz der spielentscheidende Sieg.

Durch diese wichtigen Punkte sind wir nun immerhin ein Stück weit von einem Abstiegsplatz entfernt. 🙂

OSC-Heimspielkalender

Die Rückserie geht so langsam los, die Spieltermine stehen und wir können euch für die Rückserie den Heimspielkalender präsentieren. Dieser befindet sich auf der rechten Seitenleiste dieser Homepage. (Beschriftung: OSC-Heimspielkalender)

Dort habt Ihr alle Heimspiele im Überblick, wisst somit welche Mannschaft in der Halle B wann antritt und wann die Halle so „ausverkauft“ ist, dass Training nicht möglich ist.

Dies ist der Fall, wenn wir Montags ein Heimspiel und Freitags zwei Heimspiele austragen. Wir haben mit allen Mannschaftsführern darauf geachtet und hingearbeitet, dass der wichtigste und bestbesuchteste Trainingstag (Mittwoch) weiterhin ordentlich genutzt werden kann und somit maximal ein Heimspiel an einem Mittwoch stattfindet.

Da es Montags erfahrungsgemäß kaum Sinn macht neben einem Punktspiel zu trainieren (drei Platten können dann in einer 1/3 Halle B platziert, wobei mindestens 2 fürs Heimspiel benutzt werden), wird der Montag an diesen Tagen trainingsfrei sein.

Hier einmal die uns bekannten Termine, wann somit kein Training stattfinden kann.

28.01., Fr.: Fechtturniervorbereitungen
31.01., Mo.: 5. vs. 4. Herren
07.02., Mo.: 4. vs. Voxtrup
28.02., Mo.: 7. vs. Atter
04.03., Fr.: Drei Heimspiele
18.03., Fr.: 1. vs. Meppen und 4. vs Gretesch
21.03., Mo.: 5. vs. Voxtrup

Auf eine faire und interessante Rückserie!

2. Herren: Erfolg vs. Holzhausen

Gestern war es soweit und wir zelebrierten mit der 2. Herren das vierte Spiele in Kürze (im Januar). Gast Holzhausen feierte sein Rückrundendebüt und trat in kompletter Aufstellung mit Wilkemeyer, Brinkmann, Anders, Kleinheider, Elixmann und Dembler an. Wir hatten den Vorsprung einer gewissen Eingespieltheit die sich in den Doppeln widerspiegelte.

Nach einer „katastrophalen“ Doppelbilanz in der Hinserie kommen wir diesbezüglich immer besser in Schwung und konnten auch durch ein wenig Fortune alle drei Doppel für uns entscheiden. Dieser Erfolg wirkte sich auch auf die Einzel aus. Oliver gewinnt gegen Robert Brinkmann & Stefan Wilkemeyer, Stefan holt gegen Robert den dritten Punkt im oberen Paarkreuz.

In der Mitte holt Marvin den ersten Sieg gegen Fred Anders, Tobias muss Reinhard Kleinheider gratulieren. Unten drehen Mirko und Lasse auf, beide liegen zurück und sind am Ende doch auf der Gewinnerseite.

Alles in allem ein 9:2 Erfolg und eine verdiente Pause mit 14:12 Punkten bis Anfang Februar, wo wir dann beim SVC Belm-Powe gastieren. Vielen Dank nochmal für die tolle Unterstützung, die wir besonders in den letzten zwei Spielen seitens des Publikums erfahren haben.

1. Herren: Bezirkspokal gegen SF Oesede

Kurz notiert: Unsere 1. Herren bestreitet Ihr erstes Match im Bezirkspokal gegen die Bezirksoberligamannschaft vom SF Oesede. Da wir eine Klasse tiefer vertreten sind, werden wir die Oeseder in eigener Halle empfangen. Derzeit spielen Hinrich Buermeyer, Thomas Knoop, Marius und Nicolas Koch-Hartke, Heinz Kassenbrock, Lothar Schnier sowie Uwe Overbeck für den Tabellenfünften.

Der Gewinner dieses Spiels wird dem Sieger der Partie Spvgg. Brandlecht/Hestrup gegen Süderneulander SV gegenüberstehen.

Hier die komplette Auslosung des Bezirkspokals (Herren B):

TV Hude vs. Freilos
MTV Jever vs. BV Essen
OSC Osnabrück vs. SF Oesede
Spvgg. Brandlecht/Hestrup vs. Süderneulander SV
BW Lohne vs. TTSC 09 Delmenhorst
TuS Eversten vs. SV Olympia Laxten
FC Rastede vs. Elsflether TB
VfL Jheringsfehn vs. Freilos

3. Herren mit starker Aufholjagd gegen Fürstenau

Die 3. Herren hat ein wichtiges Ausrufungszeichen im gestrigen Spiel gegen die Spielvereinigung Fürstenau (2. Mannschaft) gesetzt. Nach hartem Kampf erreichte man in der Halle B zu später Stunde einen 9:5 Heimerfolg. In der ersten Halbzeit hatte man nur nach den Doppeln geführt, in denen Ulrich Kasselmann / Christian Kauke sich gegen Dominik von der Haar / Sebastian Winter und Jürgen Höpfner / Heinz-Peter Beste gegen Marco Kemper / Maximilian Grove behaupteten. Dominic Kreusch / Lasse Treger mussten sich als 2er Doppel Christian Höveler / Martin Janning ergeben.

Danach griffen die Fürstenauer effizient an und führten zur Hälfte mit 5:4. Christian und Dominic verlieren oben gegen Dominik von der Haar und Christian Höveler, Jürgen scheitert in der Verlängerung im fünften Satz an Marco Kemper, Uli ringt Martin Janning nieder, Heinz-Peter besiegt Sebastian Winter und Lasse verliert gegen Maximilian Grove mit 2:3 im Fünften. Danach gibt es fünf Siege am Stück und den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Zwei weitere Spiel gab es bereits am Wochenende. Nicht ganz überraschend kommt die Spvg. Fürstenau langsam in Form und schlägt den Aufstiegskandidaten SC Schölerberg mit 9:6. Dabei gibt der Spieler Andreas Hofmann (SC Schölerberg) sein Debüt. Im zweiten Spiel heisst der SVC Belm-Powe den TSG Burg Gretesch willkommen. Die Belmer setzen sich sehr klar mit 9:2 gegen die Mannschaft um die Neuzugänge Reinhard Michel und Christian Hinze durch. Der Abstiegskampf bleibt weiter spannend, OSC und Bramsche mit 10 Punkte, dahinter Gretesch auf dem Relegationsplatz mit 8 und Belm auf einem Abstiegsplatz mit 7 Punkten (jedoch ein Spiel weniger absolviert).

Das nächste Spiel bestreitet unsere Dritte am Samstag, den 5. März zuhause gegen den Spitzenreiter SV Nortrup. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

2. Herren mit solider Leistung gegen Riemsloh

Die 2. Herren hat in der heimischen Arena gegen den TSV Riemsloh eine „Sensation“ nur knapp verpasst. Auch wenn es am Ende 6:9 für den Gast hiess, so hatten unsere Jungs die Chance ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten zu realisieren. Da Andreas Hakemann kurzfristig gesundheitsbedingt ausfällt, verpflichten wir für das Spiel (wie im Vorbericht erwähnt) Lars Böwering (4.5 im Click-TT) und Stefan Fangmeier (5.6). Die beiden geben alles und holen am Ende fast ein ausgeglichenes Ergebnis im unteren Paarkreuz heraus.

Während Lars gegen Ansgar Stolzenburg punktet, hat Stefan die Möglichkeit gegen Jens Krämer einen wichtigen Punkt zu ergattern. Nach einer 5-Satz-Dramatik geht der letzte Satz verdammt knapp (nach Führung von Stefan) mit 8:11 an seinen Kontrahenten. Nichtsdestotrotz Hut ab vor dieser Leistung. Schließlich verdienen unsere Jungs sonst in der Kreisliga Ihr Geld ;-). In den Doppeln ist für uns eine 2:1 Führung möglich. Mirko Kretschmer / Stefan Härtel erzittern ein 3:2 Arbeitssieg gegen Krämer / Stolzenburg. Böwering / Fangmeier werden gegen Wolski / Helge Maas auf Glatteis geführt und Tobias Krüger / Oliver Hinnersmann geben das Spiel mit 9:11 im fünften Satz gegen das #1 Doppel um Norbert Maas und Thorsten Hinck ab.

Die Einzel sind schnell erzählt. Oli und Stefan punkten beide gegen Norbert Maas, müssen sich jedoch gegen Anti-Spezialist Björn Wolski geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz spielt Tobias gegen Thorsten Hinck stark auf und holt seinen ersten Einzelpunkt in der Rückrunde. Nachdem Mirko in seinem ersten Einzel gegen Helge Maas Schiffbruch mit 1:3 erleidet, kämpft er sich in das Match gegen Thorsten hinein und verdient sich damit ein ausgeglichenes Spielverhältnis an diesem Tag.

Alles in allem ein klasse Leistung von uns, auf der wir in Bezug auf das kommende Match am Montag Abend (zuhause, Halle B, 20:30) aufbauen können. Dort wollen wir gegen den BSV Holzhausen zwei Punkte im Kampf gegen den Abstieg mitnehmen.

Heute: 2. und 3. Herren empfangen Riemsloh/Fürstenau

Für die 3. Herren geht es heute ums Ganze. In der Hinserie vergab man in Fürstenau (2. Mannschaft) wichtige Punkte gegen den Abstieg. Ein Sieg muss her um die angespannte Lage im Tabellenkeller aufzulockern. Nach dem Sieg gegen die „Konkurrenz“ aus Gretesch ist man positiv gestimmt und lässt sich auch durch gesundheitliche Ausfälle nicht aus der Ruhe bringen. Um 20:15 Uhr empfängt man Fürstenau II in eigener Halle.

Das zweite Spiel des Abends bestreiten unsere 2. Herren und der Gast vom TSV Riemsloh (Tabellenzweiter). Wir gehen mal wieder als Underdogs an die Platte und haben uns zudem noch Verstärkung besorgt. Stefan Fangmeier und Lars Böwering aus der 4. Herren geben uns die benötigte Unterstützung, zudem sind Oliver Hinnersmann, Stefan Härtel, Tobias Krüger und Mirko Kretschmer mit dabei.

Wir hoffen alle, dass wir guten Mutes an die Tische treten können, denn ab 18 Uhr machen wir uns fußballtechnisch erst einmal um den VfL Osnabrück Gedanken (VfL wird übrigens Live in unserem OSC Sportlertreff übertragen).

Auf einen schönen Abend!

Bezirkspokal: 2. Herren vs. BW Bümmerstede

Jeder weiss, dass es in der 1. Bezirksklasse spannend zugeht. Relegationsplatz (Aufstieg), Mittelfeld und Releplatz (Abstieg) trennen nur wenige Punkte. So wurde es zu einer Kuriosität, dass unsere 2. Herren aus der Versenkung (drittletzter Platz) mit nachfolgenden Siegen über TSG Burg Gretesch und SF Schledehausen noch auf Platz 4 vorstiess und den VfL Osnabrück mit mickrigen 5 Spielen Differenz hinter sich liess.

Da bei uns in der Stadt seit Jahren kein Kreispokal (Der Qualifationsweg gen Bezirkspokal) mehr stattfindet, existiert die Regelung, dass automatisch der in der Hinserie bestplatzierteste Stadtverein am Bezirkspokal in der jeweiligen Klasse teilnehmen kann. In der letzten Saison hatten wir das „Kuriosum“, dass wir mit unserer 1. Herren Mannschaft nach der Hinserie in der 1. Bezirksklasse Platz 2 hinter dem TSG Dissen belegten. SuS Buer stellte mit seiner Mannschaft jedoch den Spielbetrieb danach ein. Der 3. Dodesheide hatte gegen Buer verloren, wir jedoch gewonnen. So war Dodesheide durch den Rückzug an uns vorbei auf Platz 2 vorgerückt. Die Jungs um Jürgen Moldenhauer zeigten daraufhin Fair-Play und gaben die Teilnahme am Bezirkspokal an uns ab. Vielen Dank für diese faire Geste!

Kommen wir auf den diesjährigen Bezirkspokal zu sprechen. Hergen Brengelmann hat gestern die Auslosung für die Herren C Klasse bekanntgegeben. Unsere 2. Herren trifft auf den Blau-Weiß Bümmerstede um die bekannten Größen mit Wido Stucke und Richard Jürgens. Man kennt sich, so haben wir zu Saisonbeginn zur Vorbereitung am Pokalturnier in Langförden teilgenommen. Im Achtel-, Viertel- und Halbfinale trafen unsere Jungs im 2er Turnier jeweils auf die beiden genannten Spieler.

Jedes Mal hiess der Sieger Stucke / Jürgens und das mit jeweils 3:2. 😉 So sehnen wir uns nach einer kleinen Revanche und freuen uns auf den Auswärtstrip gen Oldenburg. PS: Der Sieger der Partie trifft auf den Gewinner des Matches: SV Union Lohne vs. Blexer TB.

Unter Lesen findet Ihr die komplette Auslosung des Herren C Bezirkspokals. Als OS-Land Vertreter ist der SV Wissingen dabei.

Weiterlesen

Video-Spezial: Timo Boll vs. Koji Matsushita

Heute haben wir mal wieder ein Video-Spezial für euch. In den Hauptrollen Timo Boll (aktuell Nr.1 der Welt) und Koji Matsushita. Letztgenannter trifft im Jahr 2000 auf einen jungen Boll, der damals noch lernen muss mit den Abwehrkünsten des Gegners umzugehen. Matsushita bringt Ball um Ball wieder und schlägt am Ende den Deutschen.

Schauts euch an, lohnenswert! (Dauer: 2 Minuten und 14 Sekunden)

Zweite Herren kommt beim VFL unter die Räder!

Eine böse 1:9 Schlappe musste die zweite Herren am gestrigen Sonntag einstecken. Obwohl man die Partie voller Optimismus nach dem Sieg gegen Niedermark anging, gab es zu keinem Zeitpunkt eine ernsthafte Chance auf einen Punktgewinn.
Die Mannschaft des VFL, die sich in der Winterpause verstärkte, läuft mit Frank, Schubert, Hauf, Scharmacher, Niemann und Weng auf, der OSC bietet Hinnersmann, Härtel, Nebel, Krüger, Kretschmer und Treger.
Die Doppel sind allesamt ausgeglichen, mit ein bisschen Glück kann es wie gegen Niedermark 3:0 stehen. Aber vergebene Satz- und Matchbälle führen zu einem 1:2 Rückstand (Treger / Krüger punkten).
Die Geschichte danach ist schnell erzählt: Lediglich Hinnersmann bringt Schubert in den fünften Satz, der Rest geht mehr oder weniger deutlich an den VFL, die in dieser Form sicherlich noch Ambitionen auf den Aufstiegs-Relegationsplatz haben.
Das anschließende lustige Fußball- und Ball-hinter-dem-Korb-hervor-hol Spiel verläuft wesentlich ausgeglichener 😉
Für die Zweite Herren geht es am Freitag (21.1.) weiter gegen Riemsloh, bevor drei Tage später die Mannschaft aus Holzhausen wartet.
Bis dahin: Gut Sport!