Archiv für den Monat: August 2009

TT-Teamcheck #5: TSG Dissen im Fokus

Der letzte Tag des August ist angebrochen, zwei überraschende Ergebnisse gab es in der Vergangenheit zu bestaunen. Eine Überraschung für dieses Jahr kann auch unser nächster TT-Teamcheck Kandidat werden. Es handelt sich dabei um den zweitplatzierten der vergangenen 2. Bezirksklassen Saison, den TSG Dissen. Jetzt fragt sich der ein oder andere, warum soll diese Mannschaft oben mitspielen, wenn sie doch nichtmal als 1. aufgestiegen ist und sie in diesem Jahr mehr Konkurrenz als sonst erwartet? Neuzugänge lautet die knappe Antwort. Vor Kurzem konnte man noch in einem Spezial der NOZ lesen, dass die TSG Dissen mit Ihrer Mannschaft den begehrten Aufstieg in die Verbandsliga erreicht hat und somit den generellen Aufschwung der Osnabrücker Mannschaften bestätigt. So waren es unter anderem SF Oesede und TSG Burg Gretesch, die sich mit Ihren Leistungen eine hohe Reputation erarbeitet haben. Uns kann es freuen, so sehen wir Tischtennis auf hohem Niveau und die 2. Mannschaft der TSG Dissen schnappt sich durch Verstärkungen in der 1. Mannschaft einen Routinier, der in der Mitte/unten Landesliga klar positiv spielte.. .

Weiterlesen

Eilmeldung: Fürstenau schlägt Niedermark

Wie so eben erfahren hat die Spielvereinigung Fürstenau unseren bereits in der letzten Ausgabe von TT-Teamcheck vorgestellten Mitfavoriten, Spielvereinigung Niedermark, mit 9:6 aus der Halle geschossen.

Sobald es dazu neues zu berichten gibt, erfahrt ihr es in Kürze auf www.tischtennis-osc.de!

*UPDATE*
Den Grundstein für den Erfolg gegen Niedermark ebnete die Doppelphalanx in Form von D. Pieperjohanns/Vox (3:1 vs. Sommerkamp/Schiotka), Grove/Höveler (3:2 vs. Witte/Keiser mit 12:10 im Fünften) sowie O. Pieperjohanns/Kanwischer (3:2 vs. Münnich/Baumann mit 12:10 im Fünften).. . Weiter gehts unter „Lesen“!

Weiterlesen

Die 1. Bezirksklasse ist gestartet!

Heute Abend ist das erste Spiel der neuen Bezirksklassen Saison zu Ende gegangen. Gastgeber war der noch gestern von uns vorgestellte Aufsteiger SV Oldendorf, die es in der Halle am Grönegausee mit dem TSV Wallenhorst zu tun bekamen.

Aufstellungen:

SV Oldendorf: (1) Klamer (2) Schneider (3) Imbrock (4) Elscher (5) Henschen (6) Schulte
TSV Wallenhorst: (1) Martin Czirpek (2) Hestermeyer (3) Niemeyer (4) Jürgen Czirpek (5) Wallenhorst (6) Bockstiegel

In den Doppeln hatte der Gast noch mit 2:1 die Nase vorne. Erst konnte noch das 1er-Doppel vom SVO Elscher/Henschen mit 3:0 ihr erstes Match gewinnen, doch in den beiden anschließenden Spielen setzten sich jeweils M. Czirpek/Niemeyer und J. Czirpek/Wallenhorst gegen Ihre Konkurrenten durch.. .

Weiterlesen

TT-Teamcheck #4: SV Oldendorf im Fokus

Dieses Mal widmen wir uns in unserem Special einen Aufsteiger par excellence. Zu erst muss gesagt werden, dass der SV Oldendorf seit mehreren Jahren, wenn nicht schon Dekaden, die Jugendförderung konsequent vorantreibt. Sie sind ein Musterbeispiel für Trainingsgestaltung und Expansion. Acht Herren-, sechs Damen und sieben Jugend Mannschaften ergeben eine stattliche Größe von unglaublichen 21 Teams. Abteilungsleiter Uwe Henschen und Familie Chrzanowski haben an dieser Entwicklung einen deutlichen Anteil. In unserer Berichterstattung konzentrieren wir uns jedoch primär auf die dritte Mannschaft des Clubs aus Melle. Die letzten Jahre lassen sich durchaus sehen. 2005/2006 noch mit einem 7. Platz erreichte man bis heute zweimal einen ungefährdeten 1. Platz in der 2. Bezirksklasse. Dass die 1. BZK nicht ohne ist, erfuhr man vor einem Jahr als Aufsteiger, als man direkt zurückgeschickt wurde. Das Bild einer Fahrstuhl Mannschaft like Arminia Bielefeld soll jedoch nicht entstehen, so verstärkte man sich mit Olaf Klamer, der noch davor für die 2. Mannschaft die Flagge hochhielt und im oberen Paarkreuz eine mehr als solide 17:6 Bilanz erkämpfte. Oliver Schneider (18:9) komplettiert das obere Paarkreuz und wird mit seinem ungewohnten Noppenspiel den ein oder anderen zur Verzweiflung bringen.

Weiterlesen

TT-Teamcheck #3: Spvg. Niedermark im Fokus

Am heutigen Donnerstag kommt es zur dritten Ausgabe des TT-Teamcheck. Dieses Mal stellen wir eine Mannschaft vor, die über viele starke/altbewährte Einzelspieler verfügt, der Aufstiegsgedanke jedoch wohl eher nebensächlich erscheint.

Erkannt? (Klar! Am Titel..)

Es handelt sich um die zweite Mannschaft der Spielvereinigung Niedermark, welche in ihre dritte Bezirksklassen Saison geht. Schaut man sich die Statistik der letzten vier Saisons an, müssten die Verantwortlichen mit Ihrer Mannschaft mehr als zufrieden sein. 2005/2006 erzielte man hinter einem starken VfL Osnabrück, jedoch vor Concordia Belm-Powe II den zweiten Tabellenplatz und damit den Aufstieg in die Bezirksliga. Ein Jahr später konnte man aus Kloster Oesede Hermann Sieker gewinnen, zusätzlich wurden Holger Vogelsang sowie Carsten Hehmann für die Bezirksliga akquiriert. Mit dieser starken Truppe war ein erster Tabellenplatz möglich und das abermalige Hochrücken in die Bezirksoberliga realisiert.

Weiterlesen

TT-Teamcheck #2: VFL Osnabrück im Fokus


Kurios was sich in diesem Jahr schon vor Saisonbeginn in unserer Klasse abspielt. Drei Mannschaften, die sonst nicht in die BZK gehören, haben gemeldet und verleihen der Klasse eine noch intensivere Note.

Der VfL Osnabrück um Team-Captain Hans-Peter Scharmacher gehört zu den besagten. Schaut man sich den Verlauf der Truppe an, so hätte es in der Vergangenheit nicht besser laufen können. Durch Neuzugänge wie Michael Franck, Frank Behrends und Uli Kersenfischene machte man den Aufstieg in die erste Bezirksliga perfekt, woraufhin das Treppensteigen erst in der Bezirksoberliga endete.. .

Weiterlesen

NOZ mit TT-Artikel: Vor dem Aufschlag

Bevor heute Abend der nächste TT-Teamcheck erscheint, gibt es einen kurzen Ausblick auf das Osnabrücker Tischtennis. Dabei hat sich die NOZ eine Seite Platz genommen um Erfolge aus alten Zeiten (TuS Glane Damen) zu reflektieren und Auskunft über neue „Sterne“ am TT-Himmel zu geben.

Es fängt bei den Mädels von SF Oesede an, über die Herren von BSV Holzhausen, Spvg Oldendorf und TSV Venne und Damen von der Spvg. Oldendorf, Hesepe Sögeln sowie TSG Dissen (Landesliga). In der Verbandsliga starten mit Verstärkung die Teams aus Niedermark und vom Aufsteiger TSG Dissen (Herren). Die Oberliga bestreiten im Damen Bereich der SV Wissingen und die zweite Mannschaft der Spvg. Oldendorf. Die Herren haben die TSG Burg Gretesch sowie aus dem Landkreis Osnabrück die Sportfreunde Oesede.

Herausragen tut das Regionalliga Team der Spvg. Oldendorf die gestärkt durch Meike Müller (SV Bolzum) sowie Nina Tschimpke (TuS Glane) der Zukunft positiv entgegen sehen.

Der kompletten NOZ Artikel von heute haben wir für euch online gestellt: 

NOZ: Vor dem Aufschlag vom 26. August 2009

Foto: Die Damen der Spvg. Oldendorf (Quelle: NOZ)

TT-Teamcheck startet: SuS Buer im Fokus

Am heutigen Dienstag starten wir mit unserer Vorstellungsrunde der 1. Bezirksklasse Teams. Wir werden dabei jeden Tag ein weiteres Team in den OSC-News vorstellen. Wir freuen uns auf euren Besuch und viel Spaß beim Lesen!

Durch drei freiwillige Rückzüge startet die 1. BZK mit zwölf Mannschaften.

In dieser Saison dürfen wir auch den SuS Buer in der 1. Bezirksklasse willkommen heissen. Wer dies noch vor einem Jahr behauptet hätte, wäre wahrscheinlich für nicht voll genommen und ausgelacht worden. Nun ist es in der Realität eingetreten und die Bueraner finden sich nach sehr erfolgreichen Jahren in der Landes -und Verbandsliga, drei bzw. vier Klassen darunter wieder. Als sportlicher Absteiger in der vergangenen Landesliga Saison sah man sich durch die Abgänge von den seit der Schüler in Buer spielenden Michael Saffran (SF Oesede, Oberliga), Hinrich Buermeyer (SF Oesede, Bezirksoberliga) sowie Simon Andre (Post SV Langendreer, 1. Bezirksklasse) nicht in der Lage für die kommende Bezirksoberliga Saison zu melden. Marco Weiher komplettiert als vierter Abgang das Feld, ihn verschlägt es nach Grönegau zum TTC Topspin.

Weiterlesen

TT-Turnier in Langförden

Am vergangenen Wochenende fand das 2. 2er Pokalturnier des BW Langförden statt. Auch unsere TT-Abteilung war mit von der Partie und griff an beiden Tagen ins Geschehen ein. So erreichten am Samstag Christian Spreckelmeyer (BSV Holzhausen) sowie Stefan Härtel (OSC) in der Herren B Konkurrenz das Viertelfinale, wo sie Christopher Imig und Stefan Warfelmann (TV Hude) mit 1:3 knapp unterlagen. Am Sonntag machten wir uns schon gegen 8 Uhr mit einem T5 Multivan powered by Autohaus Härtel auf nach Vechta. Ulrich Kasselmann, Markus Frankenberg, Michael Hüls, John Schönhoff (SF Schledehausen), Mirko Kretschmer sowie Stefan Härtel liessen sich den Spaß nicht entgehen und sollten dafür belohnt werden.

Weiterlesen