2. Herren verschenkt Punkt in Bentheim

Geschenk zum GBT

Der verschenkte Punkt? (Foto von Sebastian Kamper (Eigenes Werk (taken by myself)) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons)

Vergangenen Freitag reiste unsere 2. Mannschaft zumSaisonauftakt nach Bentheim, um zwei wichtige Punkte für den angestrebten Klassenerhalt zu ergattern.

Für den verhinderten Paul Willenbring rutschte Dirk Moldenhauer ins Team. Letzte Saison waren unsere Doppel ausschlaggebend für die beiden Siege über die Jungs aus der Grafschaft. Jeweils 3:0 gingen wir aus den Doppeln. Dieses Mal sollte es allerdings anders kommen.

Marian und Dirk siegten als Doppel 1 souverän, während Thommy und Uli gegen das starke Doppel Giebel/Wichert knapp in fünf Sätzen unterlagen. Das sonst recht erfolgreiche Doppel 3 Christoph und Justus erwischten einen rabenschwarzen Tag und kamen deftig unter die Räder.

Nun galt es, ein 1:2 in einen Sieg umzumünzen. Und es ging gut los. Marian überzeugte mit einer Glanzleistung gegen Giebel und auch Thommy legte gut los. Leider sollte eine 2:0 Satzführung nicht für einen Punkt reichen. Anschließend spielte die Mitte stark auf. Dirk und Christoph wussten zu überzeugen, 4:3.

Noppenakrobat Kasselmann brauchte einen Satz gegen Guido Lammering, um ins Spiel zu finden, brachte seine Vorhandbälle dann aber gekonnt ins Ziel. Justus fand wiederum nie richtig ins Spiel, versemmelte einige Satzbälle und gratulierte knapp in drei.

Mit einen hauchdünnen Führung ging es also in die zweite Einzelrunde. Dort machte Thommy mit einem ungefährdeten Sieg über Giebel den Anfang. Marian versuchte gegen Wichert nachzulegen, schaffte es allerdings in Satz drei nicht, eine 9:4 Führung nach Hause zu bringen.

Es kam, wie es kommen musste. Wer seine Chancen nicht nutzt, wird eiskalt bestraft, 6:5. Im Anschluss fand Christoph gegen Jens Lammering erst viel zu spät in sein konzentriert sicheres Angriffsspiel und verspielte eine 9:6 Führung in Satz Nr. 4. Da war definitiv mehr drin.

Dirk war an diesem Abend nicht zu schlagen. Er fegte über Marcel Plass hinweg und holte erneut unsere Führung. Uli und Justus konnten nun das Spiel entscheiden. Doch Detlef Barchanowitz spielte clever gegen unseren Uli und machte den 7:7 Ausgleich perfekt. Zeitgleich kämpften Justus sowie Marian/Dirk um einen, bzw. zwei Punkte. Während das Doppel 1 schnell ins Hintertreffen gelang, erspielte sich Justus eine 2:1 Satzführung. Marian und Dirk kämpften sich noch einmal zurück, musste letztendlich aber doch gratulieren.

Justus machte es spannend, ging über die lange Distanz, behielt allerdings am Ende die Oberhand. Ein mehr oder weniger unglückliches Unentschieden stand nun auf dem Spielberichtsbogen. Viele der knappen Spiele gingen an den äußerst sympathischen Gegner aus Bad Bentheim.

In der 3. Halbzeit wurde bei netter Atmosphäre das eine oder andere Kaltgetränk zu sich genommen und über Tischtennis, Gott und die Welt philosophiert. Wir drücken der Truppe aus Bentheim die Daumen für eine erfolgreiche Saison.