2. Herren: Ev3rsburg-W33k3nd endet positiv

matthias-cramme

Fight: Matze Cramme (rechts) vs. Florian Kuhl.

In dieser Bezirksliga-Saison geht es in den Höhen und Tiefen der Klasse noch eng zu. Im oberen Bereich kämpfen Blau-Weiß Papenburg, TSV Riemsloh und der VfL Emslage um den direkten Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Im unteren Bereich ist der SC Baccum bereits fest abgestiegen. Dahinter fighten die Sportfreunde Oesede sowie der SV Union Meppen um die Teilnahme an der Relegation.

Wir haben unser Soll durch Siege gegen Bentheim, Nordhorn und Meppen längst erfüllt und haben dadurch die Möglichkeit den vierten Tabellenplatz bis zum Schluss inne zu halten.

stefan-fangmeier

Konnte mit der Zweiten zufrieden sein: PR-Chef Stefan Fangmeier.

Gegen Meppen war die Partie am vergangenen Sonntag schnell erledigt. Vom Vortag hatten wir in Eversburg die Tische inklusive Equipment bereits stehen. Das Wohlfühl-Sofa stand für unsere Besucher (Stefan Fangmeier, Kathrin Sandkämper und Markus Frankenberg) bereit.

Der Bundesliga Gerflor-Boden lud auf der Tribüne wie immer zum Einspielen ein. Matze Cramme war extra aus Münster angereist und wurde vom Hasberger Bahnhof aufgelesen. Florian Remark gab nach seinem Debüt am Vortag noch eine zweite Vorstellung seiner Künste. Justus Treubel machte mit seinem Erscheinen das Star-Doppel „Treubelinho aka Polenvorhand & Oli Aprilowitzsch aka Mister n3rv“ perfekt. Tobias Krüger & Stefan Härtel komplettierten als 2er-Doppel die Starting 6.

Zum Spielverlauf: 3:0-Doppel und damit das vierte Match hintereinander, wo unsere Mannschaft alle Doppel für sich entschied (Meppen, Nordhorn, Bentheim & Oldendorf).

Im Einzel kommt Oli Aprile immer mehr aus dem Quark. Die letzten drei Spiele gab es jeweils eine 1:1-Bilanz bei ihm zu sehen, wo am Ende auch eine 5:1/6:0 Bilanz hätte stehen können.
Gegen Meppen bestätigte er diesen Trend, hätte aber gerne gegen den „allwissenden“ Kock 😉 den Sack in Satz 1 und 4 zumachen können.

florian-remark

Florian lernt schnell – aktueller TTR-Wert: 1743 Punkte.

Da die Loi-Loi-Brothers (Mang & Kanh) und Johann Hasters fehlten (Nummer 1-3), wurde es zu einer einseitigen Nummer. Positiv war das Comeback von Jürgen Töbermann, der nach einer längeren Pause wieder in gewohnter Schnitt-Anti-Top Art in den Ring stieg.

Härtelinho zog Kupzik den Zahn (3:1), Tobinho fand gegen Töbermann die richtigen Antworten, Crammelinho biss sich gegen Kuhl durch, Florinho hatte nur in Satz 1 gegen Polke das Nachsehen und Treubelinho war kämpferisch nicht zu toppen (9,9,10 vs. Barloh).

So war es Mister Aprile vergönnt, den neunten Punkt gegen Kupzik zu erzielen.

Hier geht es zu den Spieldetails: *klick*

Großen Dank nochmal an unsere Supporter vor Ort!

Diese dürfen gerne am Samstag, den 2.4. in der Halle B vor Ort sein, wenn wir den Tabellenzweiten Riemsloh ein wenig ärgern wollen.