1. Herren: Phänomenaler Fight gegen Molbergen

Aphidoidea fight

Toller Fight der 1. Herren gegen Molbergen (von Richard Bartz, Munich aka Makro Freak (Eigenes Werk), CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons)

Schon die Vorbereitungen für letzten Freitag Abend versprachen einiges: Ein doppeltes Toppspiel mit der 2. und 1. Herren in eigener Halle, eine gute Besucherzahl und reichlich stimmgewaltige Spieler unter den Anwesenden sowie ein Hauen und Stechen um jeden Punkt angesichts der brisanten Tabellenkonstellation.

Das durfte man sich nicht nehmen lassen und es entpuppte sich auf beiden Seiten ein stimmungsgeladenes Spiel erster Güte:

Die 1. Herren bekam es nach dem letztwöchigen Sieg gegen den TSV Venne (9:4) nun mit dem nächsten punktgleichen Kandidaten zu tun, dem SV Molbergen, seinerseits Aufsteiger aus der BOL Weser-Ems. Die OSC-Doppel entwickeln langsam ihre Stärke, Freddie/Kevin und Markus/Marian knüpfen an den 3:0 Doppelstart gegen Venne an, nur Thommy und Matze müssen den Angriffskanonieren aus Molbergen gratulieren, 2:1.

marian-von-oy-tischtennis-osc-molbergen

Marian hatte die Chance beide Einzel für sich zu entscheiden. Im zweiten Match gegen Josef Bruns sollte es nicht ganz langen. (Foto: privat)

Oben muss Freddie zum ersten Mal in dieser Saison dem Ex-Regionalliga-Spieler Matthias Elsen (1:3) gratulieren, während sich Kevin stark gegen den aufstrebenden Florian Henke durchbeißen kann (3:0). In der Mitte knackt der Autor Oli Peus (11:9 im 5. nach 6:9), Thommy findet gegen die Langnoppe Meinders nicht die richtigen Mittel. Unten fightet sich Marian gegen den Abwehrer durch, Cramme noch auf der Suche nach seiner Toppform, 5:4 als Zwischenstand.

Danach geht’s richtig zur Sache: Oben kommen beide, dabei besonders Kevin bärenstark gegen Elsen und sicher bester Saisonleistung. Thommy nutzt die Gunst der Stunde und entnervt den mit bitterer Niederlage gestarteten Peus zunehmends, während der Autor es Thommy nachmacht und ebenso wenig Mittel gegen Langnoppe Meinders findet. Als dann noch Marian und Matze das Ding nicht wuppen können, schwant den Beteiligten schon Übles, denn bei 8:7 geht es doch noch (nach 8:4) ins Abschlussdoppel.

schlussdoppel-vs-molbergen-tischtennis-osc

Highlight des Abends: Abschlussdoppel zwischen Kevin Kurbjuweit/Frederik Stadler und Matthias Elsen/Florian Henke. (Foto: privat)

Das Abschlussdoppel ist dann das Sahnehäubchen des Abends und durchaus auf Oberliganiveau. Ein Ballwechsel nach dem anderen übertrifft sich an Intensität, die Halle kocht und es gibt standing ovations. Am Ende reicht es tatsächlich und die 1. Herren schraubt ihr Punktekonto auf 5:5 Punkte mit zwei Siegen in Folge, schon etwas überraschend. Dank an alle Zuschauer, die mitgefiebert haben, besonders auch Freddies Schulcrew.

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Am nächsten Freitag wartet der verlustpunktfreie Spitzenreiter Spvg. Oldendorf in der OSC-Halle auf, ein Spiel ohne Druck für den OSC, auch mal ganz nett. 🙂