1. Damen: Spannung bis zum Schluss in Oesede

2015-08 playboating Durance 09

1. Damen: Unglücklich in Oesede (Foto: von 0x010C (Eigenes Werk), CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons)

Spannender hätte das Spiel zwischen dem OSC und den SF Oesede am Freitag, dem 5. Februar nicht sein können. Obwohl es nach den beiden Doppeln gar nicht gut für die Osnabrückerinnen aussah, da sowohl Ranja Möller und Karen Hehnke als auch Katrin Lückmann und Louisa Brieskorn ihren Gastgeberinnen mehr oder weniger knapp unterlegen waren.

In der ersten Einzelrunde konnten die Gäste aber zum 3:3 ausgleichen, weil Katrin und Louisa beide in fünf Sätzen ihre Spiele für sich entschieden und auch Ranja ihr Spiel gewann. Nur Karen musste sich leider im fünften Satz geschlagen geben.

Nachdem die Osnabrückerinnen ihren Rückstand gut aufgeholt hatten, ging es spannend weiter. In der zweiten Einzelrunde sicherten Katrin und Ranja zwei weitere Punkte für den OSC. Die Autorin musste sich nach einer 2:0-Führung gegen die Nummer zwei der Gastgeber geschlagen geben, und auch Karen unterlag ihrer Gegnerin, sodass es zu einem Zwischenstand von 5:5 kam.

In der letzten Einzelrunde verspielten es sich die Osnabrückerinnen dann endgültig. Nur Katrin konnte einen weiteren Sieg feiern. Die drei anderen Spielerinnen unterlagen ihren Gegnerinnen recht deutlich und somit ging das Spiel etwas unglücklich mit 8:6 an die Oeseder Damen.